Kein Download möglich

03.12.2019 | Geänderte Eingabe für das DRM im Tolino
Die CARE- Authentifizierung am Tolino wurde angepasst. Einen ausführlichen Beitrag dazu finden Sie auch auf unsere Hilfeseite oder öffnen Sie es direkt HIER.

Das bisherige Verfahren wurde geändert, um den offenen Standard LCP zukünftig auch in "externen Apps" wie z.B. Aldiko, Bluefire, etc. ermöglichen zu können.
Das gewohnte Anmeldeverfahren zu Eurer Onleihe-Bibliothek ist davon völlig unberührt.

05.12.2019 | Die Onleihe zieht um
Weitere und aktuelle Informationen gibt es HIER.

  • Jetzt ist Mittwochabend und noch immer sind die letzten Ausgaben des SPIEGEL und des FOCUS nicht lesbar.

    Die "Wartungsarbeiten" gestern haben in diesem Fall wohl nichts gebracht und einen aktuellen Status seitens divibib gibt es auch nicht.
    Die acsm-Dateien enthalten nur einen Fehlertext beginnend mit "error xmlns="http://ns.adobe.com/adept" data="E_URLLINK_NO_SUCH_RESOURCE ........". (s. Anhang)

    Der Fehler wurde über meine Bibliothek weitergemeldet, aber bis jetzt nicht behoben.

    Also ist mal wieder die Ausleihfrist abgelaufen und man darf sich erneut ganz hinten in die Warteschlange einreihen........ :(X(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kakaokau () aus folgendem Grund: Anhang gelöscht Kakaokau, Mod

  • Darüber solltest Du froh sein, weil dadurch die urllink.acsm, die Du so fürsorglich angehängt hast, nicht nutzbar ist. Und über die weise Voraussicht der DiViBib, die dafür sorgt, daß diese Datei nur zeitlich begrenzt nutzbar ist, könntest Du Dich auch freuen.

  • Darüber solltest Du froh sein, weil dadurch die urllink.acsm, die Du so fürsorglich angehängt hast, nicht nutzbar ist. Und über die weise Voraussicht der DiViBib, die dafür sorgt, daß diese Datei nur zeitlich begrenzt nutzbar ist, könntest Du Dich auch freuen.

    Wieso sollte er froh darüber sein, daß er aufgrund eines Fehlers der DiviBib nur eine unbrauchbare ACSM-Datei mit lediglich einer Fehlermeldung statt einer verwertbaren Dateireferenz auf das gewünschte Medium erhält, die ADE oder die App korrekt verarbeiten kann?


    Und wieso sollte es weise von der DiviBib sein, dann diese Datei mit einem zeitlichen Ablaufdatum versehen zu haben, wenn sie einen voraussichtlichen Fehler enthält? Das Ablaufdatum ist doch nicht aufgrund des Fehler vorhanden, sondern lediglich die reguläre Leihfrist.


    Freuen würde er sich vielmehr, wenn er das vorbestellte Medium endlich lesen könnte.


    Wenn Du nichts zur Lösung des Problems des Benutzers beizutragen hast, solltest Du Dich vielleicht mit solchen polemischen Äußerungen bedeckt halten.


    Und wieso wurde die eh nutzlose Datei von Kakaokau gelöscht?


    Übrigens erhalte ich genau dieselbe Datei, wenn ich die zuerst ausgefallenen und dann restaurierten Samstagsausgaben der Tageszeitungen Welt, Frankfurter, taz sowie Spiegel und focus herunter lade, auch noch jetzt in diesem Moment.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von WiWo () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Wieso sollte er froh darüber sein, daß er aufgrund eines Fehlers der DiviBib nur eine unbrauchbare ACSM-Datei mit lediglich einer Fehlermeldung statt einer verwertbaren Dateireferenz auf das gewünschte Medium erhält, die ADE oder die App korrekt verarbeiten kann?

    Dann lese doch bitte die Nutzungsbedingungen deiner Bücherei und der Onleihe. Man darf die ausgeliehene Medien nicht einfach an aller Welt weiterreichen. Und genau das hat Annanymous auch gemeint und deswegen wurde der Link entfernt.

    Und natürlich ist es ärgerlich, wenn man ein ausgeliehenes Medium nicht lesen kann. Aber auch hier macht der Ton die Musik.

  • Aha, da melden sich die Sekundanten...

    Dann lese doch bitte die Nutzungsbedingungen deiner Bücherei und der Onleihe. Man darf die ausgeliehene Medien nicht einfach an aller Welt weiterreichen. Und genau das hat Annanymous auch gemeint und deswegen wurde der Link entfernt.

    Und natürlich ist es ärgerlich, wenn man ein ausgeliehenes Medium nicht lesen kann. Aber auch hier macht der Ton die Musik.

    Falsch! In besagter Datei findet sich weder ein Medium noch ein abrufbarer Link auf ein Medium! Es befindet sich lediglich ein Fehlermeldungscode in der Datei und der dürfte wohl öffentlich sein. Ganz abgesehen davon wäre eine Referenz verschlüsselt und nur innerhalb des ADE oder der App in Verbindung mit der Adobe ID auflösbar. Da wird überhaupt kein Medium weitergegeben, auch nicht im Erfolgsfall. Und erhalten habe ich ja gar kein Medium, sondern nur eine Fehlermeldung über deren Nichterhalt.


    Wenn Du einmal hinein geschaut hättest, wüßtest Du das - die Datei ist nämlich lesbar und enthält im Erfolgsfall lediglich ca. 1500 Bytes an XML-Code und im Fehlerfall genau 178 Bytes Fehlermeldung. Also bitte nicht aus Unkenntnis mit Falschinformationen argumentieren, wie (auch durch Dich) schon reichlich einigen kritischen Benutzern vorgeworfen wurde, sich nicht auszukennen und darum keinerlei Kritik üben zu dürfen!


    Ich habe im Übrigen seit letzter Woche reichlich genau diese ACSM-Dateien "ausgeliehen" und herunter geladen, die dann doch nur besagte Fehlermeldung enthielten und immer noch enthalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von WiWo () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Darüber solltest Du froh sein, weil dadurch die urllink.acsm, die Du so fürsorglich angehängt hast, nicht nutzbar ist. Und über die weise Voraussicht der DiViBib, die dafür sorgt, daß diese Datei nur zeitlich begrenzt nutzbar ist, könntest Du Dich auch freuen.

    Was soll ich jetzt mit dieser Antwort anfangen?


    Die angehängte Datei mit den Fehlerinfos sollte hoffentlich für den divibib-support nutzbar sein. Jetzt natürlich nicht mehr, da Kakaokau sie gelöscht hat.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass niemand anders etwas mit diesen Dateien anfangen kann. Irgendwelche Lizenzinformationen für einen Download stehen jedenfalls nicht drin.

    Was soll Deine Bemerkung über die zeitlich begrenzte Nutzbarkeit? Schließlich habe ich während der Ausleihfrist mehrfach einen Download versucht und immer nur die fehlerhaften acsm-Dateien erhalten. Ich hatte ja gehofft, dass die Divibib es innerhalb 4 Tagen geschafft haben könnte, die Fehler vom letzten Wochenende zu beheben.

  • Hallo WiWo, herzlichen Dank für die super Unterstützung!

    Spricht mir aus der Seele und hat mir viel Schreibarbeit erspart.

  • Dann lese doch bitte die Nutzungsbedingungen deiner Bücherei und der Onleihe. Man darf die ausgeliehene Medien nicht einfach an aller Welt weiterreichen. Und genau das hat Annanymous auch gemeint und deswegen wurde der Link entfernt.

    Und natürlich ist es ärgerlich, wenn man ein ausgeliehenes Medium nicht lesen kann. Aber auch hier macht der Ton die Musik.

    Ich möchte hier WiWos Aussage nur noch einmal bestätigen: Ich habe hier kein ausgeliehenes Medium weitergegeben, sondern nur fehlerhafte Dateien mit denen außer dem Divibib-Support wohl niemand etwas anfangen kann.

  • Die angehängte Datei mit den Fehlerinfos sollte hoffentlich für den divibib-support nutzbar sein.

    Nein, denn das ist nicht divibib-supports Aufgabe hier im Forum.

    Der korrekte Weg bei einem Problem/Fehler ist der über eure Heimatbibliothek oder den Support eurer Onleihe (Kontaktformular auf der Onleiheseite). Die können dann ein Ticket an die Divibib erstellen. Das ist ja auch schon erfolgt, wie ich deinen Beitrag entnehme. Also hilft jetzt nur abwarten.

  • Die Frage ist nur wann der Support denn wieder mal arbeitet. Es kann doch nicht sein, dass Fehler tagelang nicht behoben werden.


    Wenn Fehler auftreten kann man doch wohl wenigstens bis zur Behebung auf ein backup-System zurückschalten.


    Es ist mir ohnehin unverständlich warum derartige Fehler im Produktivsystem auftreten können. Normalerweise kann man doch eine Systemabnahme im Testsystem erwarten bevor die Umschaltung auf das geänderte System erfolgt.


    Auch Systemänderungen können normalerweise nicht zu Beeinträchtigungen der Nutzer führen sofern das aktive System sauber von der Testumgebung getrennt wird.

  • Liebe Leute, es stimmt, es nervt, dass die Ausfälle eher mehr denn weniger werden, dass die Fehlermeldungen nicht abnehmen und die ganze Situation ist ziemlich frustrierend. Dass da Ärger hochkommt, ist nur verständlich - auch wenns weder was ändert, noch was hilft.


    Trotzdem bitte ich darum, dass ein gewisses Maß an Anstand hier im Forum gewährt bleibt. Die Divibib arbeitet sicher nicht besser, wenn es von hier noch Beleidigungen hagelt. Alleine heute habe ich bereits zwei Postings gelesen, die für mich sehr grenzwertig waren. Bei allem Verständnis für den schlechten Eindruck, den die Divibib aufgrund der Ausfälle derzeit vermittelt - das nächste Posting, das in Richtung "haudrauf" geht, wird gelöscht.

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Kognitive Dissonanz


    Einerseits habe ich genau wie Matthias R., den Eindruck, dass sich die Divibib den Systemtest spart, bevor sie irgendwelche Neuerungen ausrollt, andererseits kann ich nicht wirklich glauben, dass sich die Divibib so lässig verhält.

  • Die verbleibende Leihzeit der vorbestellten Medien beträgt nur noch wenige Stunden und die Ausleihe ist bis jetzt noch immer nicht möglich.

    Ein Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 in Verbindung mit einem ISMS nach ISO 27001 hat hier ganz klare Anforderungen, die von dieser Firma eindeutig nicht erfüllt werden.

    Wie erreicht man denn den zuständigen Qualitätsmanager? Wo kann man die entsprechenden Zertifikate einsehen?

    Sowohl die Entwicklungsschritte gemäß ISO 9001 Kapitel 8.3 als auch die Anforderungen im Control A.14.2 der ISO 27001 würden bei sinnvoller Umsetzung doch derartige Pannen wirksam verhindern. Oder liegen die Probleme hier schon bei ISO 9001 Kap. 7.2?

    Es ist wohl nicht unangemessen zu fordern, dass das System unverzüglich auf das Ersatzsystem zurückgeschaltet wird, wenn hier schon auf eine unzureichend geprüfte Software aktualisiert wurde. Der Fehler hätte spätestens in den Systemabnahmetests nach Control 14.2.9 auffallen müssen und damit wäre ein Freigabe nicht möglich.

  • Wenn jemand wissen woll was Qualitätsmanagement bedeutet empfehle ich diese Quelle


    Und einen Absatz daraus möchte ich hier zitieren:


    Jedes Produkt (inklusive jeder Dienstleistung) unterliegt anderen spezifischen Anforderungen und ist demnach nur unter individuellen Qualitätssicherungsmaßnahmen zu erzeugen. Qualitätsmanagementsysteme hingegen sind nicht produktorientiert und daher abhängig von der Branche und den spezifischen Produkten und/oder Dienstleistungen sowie Verträgen mit Kunden individuell aufgebaut.


    Üblicherweise machen Firmen ihre Normen zur Qualitätssicherung Aussenstehenden nur bekannt, wenn es um Produkten geht die u.U. ein Sicherheitsrisiko darstellen können z.B. Medikamente, Flugsicherungssysteme usw oder wenn es sich um wichtige Kunden handelt. Oder arbeitest du vielleicht bei der Divibib Mathias R ?

  • meisje :

    Zitat ISO 9001:2015 5.2.2 Die Qualitätspolitik muss ... c) für die relevanten interessierten Parteien verfügbar sein ...

    Als interessierte Parteien sind hier ganz klar die Anwender des Produktes bzw. der Dienstleistung zu betrachten (Produktorientierung).

    Zumindest sollte ich als Anwender doch erkennen können ob die Organisation nach international anerkannten Standards arbeitet und damit vermutlich geeignet ist Kundenanforderungen zu erfüllen. Daher fordern große Kunden wie beispielsweise die Automobilindustrie oder die öffentliche Hand entsprechende Zertifizierungen von ihren Dienstleistern.

    Es ist allgemein üblich die zur Anwendung kommenden Normen auch zu publizieren. Bei den meisten Firmen findet man die Zertifikate schon auf der Homepage, häufig auch die Politiken (z.B. Microsoft, SAP, Haufe, ...).

    In erster Linie dient ein Managementsystem hier aber dazu, die Kundenanforderungen hinsichtlich des Produktes zu ermitteln und zu erfüllen. Um diese zuverlässig erfüllen zu können werden die relevanten Prozesse identifiziert und Prozessowner übernehmen die Zuständigkeit für die Prozesse ihres Verantwortungsbereiches. Es gibt klare Anforderungen hinsichtlich der Kommunikation mit den Kunden sowie zur Steigerung der Kundenzufriedenheit.

    Nicht zuletzt gibt es geeignete Anforderungen zur Entwicklung und Freigabe von Produkten sowie zu Systemabnahmetests. Bei Einhaltung dieser Anforderungen ist es kaum nachvollziehbar wie es zu derartigen Fehlern kommen kann. Deshalb sehe ich hier eindeutig den zuständigen Qualitätsmanager gefordert das System hinsichtlich dieser Anforderungen zu prüfen und mit geeigneten Maßnahmen (internen Audits, Qualtitätszirkeln ...) Verbesserungen herbeizuführen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mathias R ()

  • Schön, dass hier immer so viele Experten unterwegs sind, die erklären, was alles falsch gemacht wird. Schade nur, dass diese Experten nie da sind, wenn sie jemandem bei einem Problem helfen könnten. Die Preise für SAP-Anwendungen unterscheiden sich übrigens ein ganz klein wenig von dem für die Onleihe. Und ein paar Mitarbeiter mehr gibt's bei denen auch (und besser bezahlt als bei der divibib, vermute ich).

  • Schön, dass hier immer so viele Experten unterwegs sind, die erklären, was alles falsch gemacht wird.

    Und so viel Unterschiedliches. Der Arbeitsmarkt muß gerade sehr schlecht aussehen.

  • Bei einer solchen Häufung von Problemen über längere Zeiträume kann man sich schon wundern. Über die Geduld der Auftraggeber. Und Gedanken machen über die Hintergründe. Da so wenig öffentlich ist, kann man umso besser spekulieren. Vielleicht gibt es gar keine QS, weil das bisher nicht für notwendig gehalten wurde.

    Für Ausfallsicherheit, garantierte Verfügbarkeit muss bezahlt werden, das wollen die Auftraggeber (= Bibliotheken/Gemeindeverwaltungen als Träger) vielleicht gar nicht. Letzten Endes bleibt die Frage, ob hier tatsächlich verantwortlich mit Steuergeldern umgegangen wird.