Beiträge von Ingo

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.


Aufruf der Onleihe-Seiten und der Onleihe-Hilfe mit Router Speedport W724V Typ B nicht möglich
Eine ausführlichere Meldung befindet sich HIER.

    Ich habe da letztes Jahr niemand gefunden, der mir helfen konnte - weder die Thalia hotline (klar, ist für die ja auch nicht interessant)

    Schwach. Zumindest in unserem lokalen Hugendubel-Verband (keine Ahnung, wie genau die Filialen hier in der Region miteinander verknüpft sind) kennt man sich auch mit der Onleihe sehr gut aus bzw. hat dafür Ansprechpartner für die Kunden. Wie das nun mit der Overdrive-Kompetenz aussieht, kann ich nicht sagen, aber hier in der Region gibt es auch keine Bibliothek, die das Angebot anbietet, von daher eher irrelevant.

    Aber grundsätzlich sind Onleihe, Overdrive etc. ja auch gute Verkaufsargumente für die Tolinos, also sollten sich Thalia und Co durchaus dafür interessieren.

    Vielleicht hat sich die App irgendwie "verschluckt". Ich würde mal probieren, den Cache der Onleihe-App über die Einstellungen des Gerätes zu löschen bzw. die App zu deinstallieren und neu draufzuspielen.

    Interessant wäre auch, welcher Merkzettel dir angezeigt wird, wenn du deine Onleihe über den Browser besuchst.

    Die Zahl der Ausleihen pro Tag ist begrenzt?

    Ja, je nach Abo (und Anzahl der Abos) der eigenen Onleihe, gibt es eine bestimmte Anzahl an Ausleihen, die bei einer Ausgabe pro Tag getätigt werden kann. Gleichzeitig oder hintereinander spielt hierbei keine Rolle. Ist diese Anzahl erreicht, ist das Ausleihen erst wieder am nächsten Tag möglich (dann wieder für dieselbe Anzahl User).

    Ergänzung dazu noch:

    Wenn ich noch einem Onleihe-geeigneten Reader suche, würde ich als erstes bei der Onleihe (sprich: der Heimatbibliothek als Ansprechpartner) nachfragen. Die dürfen zwar meist auch keine konkreten Empfehlungen aussprechen (von wegen lieber Pocketbook als Tolino oder umgekehrt), aber können auf die von Bibliothekarin genannte Liste verweisen und (im Idealfall; das kann nicht jede Bibliothek personell leisten) von aktuellen Problemen/Fehlermeldungen/Erfahrungen berichten.

    So machen es auch viele unserer User.

    Wer in einer Buchhandlung nach einem Onleihe-geeigneten Reader fragt kriegt meistens einen Tolino aufgeschwatzt.

    Das hat wenig mit "aufgeschwatzt" zu tun, da die meisten Buchhandlungen an der Tolino-Allianz dranhängen. Wenn ich in einen Laden von Vodafone gehe, werden die mir auch ihre eigenen Tarife empfehlen und nicht auf die Telekom verweisen ;)

    Ich weiß nicht, ab welcher Software-Version das Feature "Browserdaten löschen" bei den restlichen, älteren Tolinos vorhanden ist.

    Mein (absichtlich nicht geupdateter) Tolino Vision 2 läuft noch unter Version 11.2.3. Hier gibt es keine Möglichkeit zum Löschen der Browserdaten; es bleibt nur der Komplett-Reset auf Werkseinstellungen.

    Die Funktion wurde also mutmaßlich mit dem 12er Update eingeführt und ist somit für alle Tolinos außer dem Shine 1 vorhanden.

    Bitte beachte auch hierfür den Hinweis in der gelben Infobox oben.

    Die falsche Verfügbarkeitsanzeige kommt dadurch zustande, dass im Moment noch die Vormerker zugeteilt werden. Der von dir genannte Fehler tritt auf, wenn das Buch vorgemerkt, aber nach dem Umzug noch nicht dem Vormerker zugeteilt wurde. Auch das wird sich in den nächsten Tagen normalisieren.


    Die Frage wurde übrigens schon oft hier im Forum in den letzten Tagen gestellt. Eine Suchfunktion findest du ganz oben rechts.

    Den aktuellen Stand findest du immer in der roten Infobox oben. Wenn da nichts neues steht, gibt es auch noch nichts neues.

    weil ich mich doch wieder hinten anstellen muß.

    Momentan gibt es dafür keinen Anhaltspunkt, siehe Link im roten Kasten (Hervorhebung in rot durch mich):


    Zitat

    2. Vormerkungen

    Der Versand der Vormerkungen wird ab dem 11.01.2020 ausgesetzt.

    Bis dahin eingegangene Vormerker-Benachrichtigungen müssen spätestens am 13.01.2020 - anders als sonst üblich! - sofort eingelöst werden.

    Es gehen keine Vormerkungen verloren.

    "Aber 70 wartende Leute [...] im gesamten OVH mit über 100 angeschlossenen Bibliotheken ist quasi nichts." – Das ist schon eine Abwertung.

    Das war rein als quantitative Aussage zu verstehen. Ich hätte auch "das sind 0,1%" schreiben können. Wenn es bei dir anders angekommen ist, tut mir das Leid.

    Du kannst mir glauben, dass mir jeder einzelne Onleihenutzer (m/w/d) wichtig ist und ich mich in unserer Onleihe auch um jedes Anliegen kümmere, selbst wenn es weniger als 0,1% der Leute äußern (z.B. nur einer). Wie gesagt: Mir geht es in meiner Aussage nicht darum, dass das Problem nicht behoben werden soll (soll es!); sondern nur darum, dass nicht 99,9% mit einem ewig langen Hinweis belästigt werden sollten, der für sie irrelevant ist. Deshalb plädiere ich für eine Rückkehr zum alten System, die Hinweise direkt bei der betroffenen Zeitschrift einzublenden.

    Man könnte auch sagen der letzte Dreck eine so verschwindet kleine Minderheit, dass man wenig Rücksicht auf sie nehmen muss. Kollateralschäden halt. Danke.

    Wenn du den Rest meines Beitrages gelesen hast, weißt du, dass ich genau das nicht geschrieben habe. :rolleyes:

    Der letzte Spiegel hat mehr als eine Woche nach Erscheinen noch immer 70 Vormerker im OVH

    Das verspätete Einstellen der Zeitschrift ist ärgerlich. Ich habe keine Einblicke in die Hintegrundprozesse und verstehe deshalb auch nicht, warum das momentan ständig passiert.

    Aber 70 wartende Leute (lass es noch ein paar mehr sein, die den Spiegel inzwischen ausleihen konnten oder sich anderweitig besorgt haben) im gesamten OVH mit über 100 angeschlossenen Bibliotheken ist quasi nichts. Das heißt nicht, dass man sich nicht bemühen sollte, auch diese Menschen zufrieden zu stellen und für sie guten Service anzubieten. Einen prominent platzierten Hinweis für alle Nutzer* halte ich deshalb dennoch für nicht zielführend.


    *bei der Hessischen Fachstelle habe ich gefunden, dass es 2018 im OHV 57.685 Nutzer gab.

    Die heutige Info zum SPIEGEL, die ThomasK hier eingestellt hat, kann ich allerdings nicht finden. Gab's die nur für bestimmte Bibliotheken oder ist das Problem schon behoben?? - den SPIEGEL sehe ich allerdings auch noch nirgends ...


    Nachtrag: ... oder war's wohl wirklich nur eine Wunschphantasie ...

    Letzteres.

    Hinweise wie es sie in der Vergangenheit bei den entsprechenden ePapern gab, fand ich sinnvoll. Einen allgemeinen Hinweis hier prominent im Forum und auf den Onleihen fände ich persönlich nicht nur übertrieben, sondern nervig. Wie viele Leute sind tatsächlich davon betroffen, wenn eine einzelne Zeitschrift mal später eingestellt wird? Für alle anderen ist der Hinweis irrelevant.


    Und gerade genaue Zeitangaben bei der Behebung von Fehler sind leider schwierig. Woher soll die Divibib wissen, wie lange der Verlag braucht, die richtige Datei zu liefern?

    Meine Onleihe-App unter Android funktioniert.


    Geht es um das Samsung Tab S4? Welche Android-Version läuft darauf? Kommt nach der Neuinstallation auch eine Fehlermeldung oder einfach nur der Startbildschirm?