iOS 14 Probleme

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • btheyssen ,

    Wir haben solche Meldungen bereits erhalten, konnten das Problem jedoch bisher nicht bei uns nachstellen.
    Bitte mit möglichst genauen Angaben zur Verwendeten Hard- und Software sowie mit 1-2 Beispieltitel an die Bibliothek wenden.

    Ggf. zunächst das Gerät nach dem Update auch nochmal neu starten und App neu installieren.

  • Hallo,


    die gleichen Probleme habe ich auch und sie bereits an "meine" Bücherei gemeldet. Hier habe ich die Info bekommen, dass ein UpDate der App auf 5.7 ansteht, aber keinen Zeitpunkt, wann es soweit ist.


    Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann ist, dass der iPod, auf dem die Softwareversion 12.4.8 läut, auch nicht mehr funktioniert. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und vielleicht eine Idee?

  • btheyssen ,

    Wir haben solche Meldungen bereits erhalten, konnten das Problem jedoch bisher nicht bei uns nachstellen.
    Bitte mit möglichst genauen Angaben zur Verwendeten Hard- und Software sowie mit 1-2 Beispieltitel an die Bibliothek wenden.

    Ggf. zunächst das Gerät nach dem Update auch nochmal neu starten und App neu installieren.

    Administrator Diese Aussage ist schon etwas befremdlich, wenn man sich die User-Meldungen nach dem Erscheinen des letzten Onleihe App Updates für iOS 14.x anschaut. Ich habe mich zum Beispiel unter Angabe eines Beispiel-Titels (Henning Mankell „Der Verein der Linkshänder“) mit IPhone SE neu und iOS 14.0.1 an meine Bibliothek gewandt. „Wir können Ihnen derzeit nicht weiterhelfen“ lautete die Antwort.

    Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Mit der derzeitigen App lassen sich Hörbücher mit vielen Tracks nicht downloaden, auch das Streamen wird immer frustrierender, je weiter man im Hörbuch voran kommt. Wir haben also das gleiche Problem wie 2017, denn kurze Hörbücher mit nur ein bis zwei längeren Tracks funktionieren. Das gleiche gilt für IOS 13.x auf iPhone SE alt und iOS 12.x auf iPad mini alt.

    Mit welchen iPhones und welchem iOs - Systemen lassen sich denn nun Hörbücher mit vielen kurzen Tracks mit der neuen onleihe-App downloaden. Das wüssten sicher etliche User nur zu gerne.

    PS: Nächstes Beispiel Patros Markaris „Faule Kredite“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Elanor () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • btheyssen ,

    Wir haben solche Meldungen bereits erhalten, konnten das Problem jedoch bisher nicht bei uns nachstellen.
    Bitte mit möglichst genauen Angaben zur Verwendeten Hard- und Software sowie mit 1-2 Beispieltitel an die Bibliothek wenden.

    Ggf. zunächst das Gerät nach dem Update auch nochmal neu starten und App neu installieren.

    ich nutze ein iPhone 8, mit dem neuen IOS.... und es geht nicht! Bei keinem einzelnen Audiobook geht der Download....

  • Administrator Ich habe das nächste Beispiel für einen nicht gelungenen Download eines Hörbuches mit der neuen iPhone App unter 14.0.1 mit iPhone SE neu: Wolfgang Burger „Tödliche Geliebte“ mit 42 Tracks zwischen 7 und 20 Minuten lang.

    Nach dem ersten Fehlschlag habe ich die App gelöscht und neu installiert, wie ich das seit 2017 schon unzählige Male tat, ja sogar hier im Forum wiederholt empfahl, weil es bis zu diesem letzten Update auch in vielen Fällen zu einem erfolgreichen Download führte. Diese Zeiten sind nun wieder einmal vorbei, und niemand erklärt warum.

  • iPhone XR

    Onleihe deinstalliert iOs 14 installiert neue Onleihe installiert


    Elizabeth George, Bedenke was du tust ohne Probleme heruntergeladen, wird sogar als geladen angezeigt. Ich wollte nochmal prüfen wie viele Einzeltracks das Buch hat (ich glaube es waren recht viele, 20 Stunden)... leider ließ sich das Hörbuch nicht nochmal laden (Onleihe app schloss sich beim Versuch) obwohl es vorher gelungen war. Es scheint also nicht nur etwas mit dem Hörbuch, bzw. der Länge oder der Anzahl def Einzeltracks zu tun zu haben, sondern auch mit?


    Matthew Costello Secret Santa dito


    Lee Child der Ermittler Download nicht möglich, Onleihe stürzt immer ab, danach komplette Anmeldung (Bibliothek suchen usw.) erforderlich


    Georges Simenon der Bürgermeister von Furnes ... gleiches Problem


    Wäre wirklich toll, wenn sich das Problem lösen ließe.


    Viele Grüße aus Heidelberg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Judith12345 () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • IPhone XR

    iOS 14.0.1

    Onleihe 5.6.0


    „Möge die Stunde kommen“ (Jeffrey Archer)

    „Der dunkle Wald“ (Cixin Liu)


    bei beiden Hörbüchern startet der Download nicht. Alles gängige versucht. 😞

  • Kann mich hier nur anschließen 😏

    Nix geht, runter laden, (Eco, auf den Schultern von Riesen) nicht über Pocketbook oder Bluefire auch nicht, Adobekonto Einstellungen in Verwaltung ist verschwunden, löschen und neu installieren nützt nix, es ist ein Graus🙈

    Muß mich auch bei jedem Öffnen neu anmelden, trotz gesetzem Haken, was ist da los 😏

  • iPhone SE (2020) | iOS 14.0.1 | iPhone 8, iOS 13 | iPadAir | iPhone 4s | iPhone 6s | iPhone 7 | iPad 6th generation | ...


    Cassandra Clare "Lord of Shadows" | Jo Nesbo " Das fünfte Zeichen" | Jo Nesboe "Macbeath" | ... [sic]


    Ich könnte jetzt noch hundert Titel hinzufügen, an die Bib weiterleiten oder eine Liste auf meinen Schreibtisch legen - alles mit dem selben Effekt.

    Außerdem könnte ich die App löschen, neu installieren, Cache leeren, die Geräte anschalten, ausschalten, alles in umgekehrter Reihenfolge wiederholen und - Tata - mit demselben Ergebnis: die Audios haben viele, sehr viele oder sehr sehr viele Tracks und lassen sich sich nicht laden.


    btheyssen ,

    Wir haben solche Meldungen bereits erhalten, konnten das Problem jedoch bisher nicht bei uns nachstellen.
    Bitte mit möglichst genauen Angaben zur Verwendeten Hard- und Software sowie mit 1-2 Beispieltitel an die Bibliothek wenden.

    Ggf. zunächst das Gerät nach dem Update auch nochmal neu starten und App neu installieren.

    Administrator Mir ist vollkommen schleierhaft, wie ihr in drei Jahren dieses Problem nicht nachstellen konntet und auch jetzt nicht könnt, wenn ich es in 20 Minuten kann. Sorry, aber da habe ich das leise Gefühl so gar nicht ernst genommen zu werden.

    Und mir ist auch schleierhaft, wie ihr dazu kommt, immer wieder zu empfehlen zu deinstallieren etc. Der Effekt ist Null! In Zahlen: 0!

  • Destor ist baff über die vielen ungelösten Probleme bei IOS Geräten.

    Das ist kaum zu glauben, ich würde daran schier verzweifeln. Die Onleihe ist doch ein riesiges Europa-weites preiswertes Bildungs-Literatur-System. Da müssten die IOS-Hersteller doch auch ein Interesse haben, dass die Onleihe besser funktioniert. Die Onleihe ist dabei ziemlich 'alleine' überfordert meint er.

  • Destor ist baff über die vielen ungelösten Probleme bei IOS Geräten.

    Das ist kaum zu glauben, ich würde daran schier verzweifeln. Die Onleihe ist doch ein riesiges Europa-weites preiswertes Bildungs-Literatur-System. Da müssten die IOS-Hersteller doch auch ein Interesse haben, dass die Onleihe besser funktioniert. Die Onleihe ist dabei ziemlich 'alleine' überfordert meint er.

    Die deutschen Bibliotheken haben onleihe Verträge mit der Firma divibib, und diese hat meines Wissens ein paar hundert Mitarbeiter. Im englischsprachige Raum nutzen öffentliche Bibliotheken die Onleihe-Dienste von OverDrive. Diese Firma kam aus den USA und gehört nun zu dem japanischen Konzern Rakuten, wenn ich richtig informiert bin.

    Manche deutsche Bibliotheken schlossen bereits mit OverDrive Verträge, und bieten dort mehr und mehr deutschsprachige Medien an. Der Schwerpunkt liegt aber noch auf den englischsprachigen Medien.

    Und dieser Onleihe Anbieter hat nun keinerlei Probleme mit iOS, zumindest keine, die der User bemerkt. Das weiß ich, weil ich seit ca. 1,5 Jahren über meine Heimatbibliothek dort Hörbücher ausleihe und auf meine iOS Geräte herunter lade, ganz gleich ob lang oder kurz. Will sagen, dass die ständigen Probleme mit Hörbüchern, die wir hier erleben, wohl eher wenig mit iOS zu tun haben.

  • Ich will das iOS-Problem nicht klein reden, aber es kann gut sein, dass Overdrive eine andere Art des DRM für Hörbücher verwendet/verwenden kann als die Onleihe. Deswegen kann es sein, dass es dort problemlos geht und bei der Onleihe nicht.

  • Soweit ich weiß nutzt Overdrive das Adobe DRM

    Adobe und CARE sind jeweils nur für ebooks anwendbar, für Hörbücher wird ein anderes Rechtemanagement verwendet. Ich habe allerdings keine Angaben dazu von wem dieses kommt. An anderer Stelle wurde erwähnt, dass Overdrive (vermutlich aufgrund anderer REchtslage) kein (?) DRM für Hörbücher verwendet.

  • Adobe und CARE sind jeweils nur für ebooks anwendbar, für Hörbücher wird ein anderes Rechtemanagement verwendet. Ich habe allerdings keine Angaben dazu von wem dieses kommt. An anderer Stelle wurde erwähnt, dass Overdrive (vermutlich aufgrund anderer REchtslage) kein (?) DRM für Hörbücher verwendet.

    Mittlerweile habe ich weiter recherchiert und es ist tatsächlich so, dass die Overdrive-Hörbücher kein DRM haben. Man kann sie auf jeden MP3-Player kopieren. Die eAudios werden zwar in einem Overdrive-Format ausgeliefert, aber das ist nur Augenwischerei - wenn man diese Datei auf dem PC (unter Linux natürlich nicht, habe dafür eine Windows-Partition bemüht) geöffnet hat, liegen die MP3s offen (= nicht DRM-geschützt) auf dem Rechner.

  • Okay, danke, das wusste ich nicht.


    Gefunden hab ich: "It [OverDrive] has the advanced digital rights management system, making it safe for publishers, libraries, schools and retails to upload their audiobook collections." Dieses DRM scheint ODM (OverDrive Media) zu sein. Eine Erklärung von ODM klingt dann so: "The Digital Rights Management (DRM) included with the audiobook file scrambles [= verschlüsseln] the audio to help protect copyright, so you will need OverDrive's software to unscramble it."


    Auf der Onleihe-Hilfeseite findet man: "Für das Streaming und das Herunterladen von eAudios und eMusic wird ein DRM-System verwendet, welches auf Standardkomponenten von Google setzt: das so genannte „Google Widevine DRM“. Auf diese Komponente greift der Player in der Onleihe-App zu und stellt die technischen Rahmenbedingungen für die Nutzung von kopiergeschützten Medien sicher.

    Da das DRM-System gewisse Grundvoraussetzungen hat, kann es vorkommen, dass je nach Geräte-Hersteller und dessen Software, die eAudio-Nutzung nicht oder nur eingeschränkt funktioniert. Das Google Widevine DRM muss auf dem Gerät aktiviert und installiert sein. Dies ist normalerweise bei allen Android-Versionen der Fall."


    Ob das jetzt hilfreich ist, weiß ich auch nicht so genau, im schlimmsten Fall bin ich OT...;)