Beiträge von Zeruyana

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Dass es nicht besser werden wird, hab ich erstmal verstanden. Downloads versuche ich nur noch bei wenigen Tracks.

    Dass es aber noch schlimmer wird, zerrt an meinen Nerven: jetzt stürzt die App aber auch beim Streaming dauernd ab!

    Um das Buch bis zum Ende anzuhören musst Du bei angenommener Ausleihzeit von 14 Tagen knapp 4 Stunden täglich hören. Viel Spaß!

    Im März hat meine Bib die Ausleihdauer auf 10 Tage reduziert, ich schaffe „normale“ Audios oft nicht, so dass ich direkt bei Ausleihe vormerke. 54 Stunden ist tatsächlich unglaublich.

    spitzefeder Wollte ich auch nicht behaupten.


    Ich wollte deine Ausführungen nur ergänzen und insgesamt deutlich machen, dass Größe | Länge | Tracks für iOS Unterschiede machen. Die 450 kommen vom Admin und sind

    1. scheinbar völlig willkürlich und

    2. mal wieder Beruhigungstaktik, denn soo viele 450+ Audios gibt es ja tatsächlich nicht. Das ändert sich, da ja (Halleluja!) immer häufiger ungekürzte Lesungen produziert werden. Der Print müsste dann aber auch einige hundert & mehr Seiten haben.


    Der Unterschied zu einigen Androiden ist offenbar, dass dort die Ladezeiten zwar unterschiedlich sind, dass es unter iOS aber eben überhaupt nicht funktioniert (bei vielen Tracks) & dummerweise auch das Streaming sehr fehlerhaft ist.
    Ergo existiert keine Möglichkeit eAudios mit vielen Tracks fehlerfrei hören zu können. Das ist schon 'ne Hausnummer nach dann bald vier Jahren. Das ist digital eine Generation.

    Ich habe ein Hörbuch mit 1396 Min (23h), 1 GB, 10 Tracks von 2016 auch in ein paar Minuten geladen.


    Derselbe Verlag, selbe Reihe, Hörbuch mit 1944 Min (32h) aus 2019 hat bei 565 Tracks aber schon 4 GB.


    Das Verhältnis Gesamtlänge/Größe sagt also erstmal wenig aus.


    Die 450 Tracks der Divibib sind Quatsch. "Der goldene Kompass" z.B. hat 166 Tracks, ist 14 h lang und hat 681 MB. Bei der Länge würde man mehr vermuten.


    Laut Handyspeicher ist die App mit 126,5 MB angeben, Dokumente & Daten anfassen 2,21 GB. Die drei geladenen Hörbücher werden mit 2,09 GB angeben. Ausgeliehen habe ich 5 weitere Hörbücher. Das scheint einigermaßen hinzukommen.

    Dir könnte die Divibib helfen - tut sie aber nicht.
    Deinstallieren & ausschalten etc. kannst du dir ehrlich sparen, das hilft nix.

    Den Stundentakt-Abbruch haben wir alle. Auch den Ich-hab-mein-Handy-bewegt-Abbruch und den Download-Abbruch. Eigentlich sind das ja z.T. auch Abstürze, nicht nur Abbrüche. Woran das liegt, weiß vvlt die Divibib, deine Bib sicher nicht.
    Komfortables Hören klappt nur mit geladenen Audios. Und dass das Laden nicht klappt, ist auch bekannt.
    Hoffen auf 5.7 kann man nun auch vergessen und Schreien hilft leider ebenfalls nicht, auch wenn ich gut verstehe.

    Gerade zwei Beiträge über deinem wurde nochmal ausführlich auf das Problem der großen (vielstückigen) Hörbücher hingewiesen. Ein Problem, an dessen Behebung zwar seit längerem gearbeitet wird, für das es aber derzeit leider noch keine Lösung gibt :(


    Dass man da mal an einem Punkt kommt, wo man einfach nur schreien möchte, ist -wenn auch unhöflich- so doch verständlich.

    Es geht nicht um groß - nur um viel. Ich habe grade ein 23-stündiges Hörbuch geladen. Aber eben „nur“ 10 Tracks.

    Vermutlich kann sich DeineBib nicht zackig zurück melden, weil sie (die Bib) noch keine zackige Rückmeldung vom 'Dienstleister' hat.

    Normalerweise schreiben die ja auch sowas wie „Problem bekannt“, „Ticket erstellt“, „geben wir weiter“ etc. Was sollen sie auch sonst tun?

    Aber vielleicht geht’s ja auch 'ne Etage höher. Ich jedenfalls würde sowas mal meinem Chef vorlegen.
    Ich könnte mir außerdem vorstellen, dass der „Dienstleister“ mit seinen Kunden ebenso arrogant & ausweichend umspringt wie mit Usern.

    Zeruyana

    Wie sieht's aus ? Schon Rückmeldung erhalten, oder findet beim "Dienstleister" soeben Überstundenabbau statt ?

    nöp, alles ruhig. Überraschung?!
    Vielleicht ist das auch ein gutes Zeichen, denn normalerweise meldet die Bib sich zackig zurück.
    Vielleicht aber auch nicht. :P

    Manno, Zeruyana !

    Du sollst doch den Admin nicht selbst ansprechen ! Du sollst das gefälligst Deiner Bib melden. Deine Bib gibt die Infos dann (hoffentlich richtig und vollständig, weil, ist ja kein ganz einfacher Text ) an die Divibib weiter, Diese kümmert sich dann postwendend um das Problem,

    Du kannst dann zeitnah mit einm Bescheid rechnen. Nagel mich aber jetzt bitte nicht fest, wann das der Fall sein wird.

    ;) Ich habe gerade per Mail eine Zusammenfassung dieses Threads, die Reaktion des Admins (ich spreche ihn lieber nicht mehr an), die Lizenz-Problematik samt einer Entschuldigung, dass ich die Bib damit belästigen muss, rausgehauen.


    Ich glaube, ich bin langsam wirklich sauer und meine Faust schwillt vom Draufbeißen schon an ob einer solchen Ignoranz, die du oben ja gut beschrieben hast, Sascha. Als ob hier alle Idioten sind, die zu blöd sind die offensichtlichsten Zusammenhänge zu sehen.

    Elanor  

    Die iOS-Probleme bleiben mit Sicherheit nicht links liegen. Die divibib ist ebenso an einer funktionierenden App interessiert wie die Nutzer*innen.

    Wenn du damit den Beitrag #282 von Zeruyana meinst, kann ich dazu nichts sagen ohne genaue Angaben zu in diesem Fall verwendeten Hard- und Software sowie zu den Titeln, die versucht wurden, zu streamen. Bitter der Bibliothek melden, damit die divibib das bei sich aufnehmen und nachprüfen kann.

    Okay Administrator , gerne nochmal etwas genauer von mir. (aus #233):


    Geräte:

    iPhone SE (2020), iOS 14.0.1 | iPhone 8, iOS 13.5 | iPhone 4s iOS 9.3.6 | iPhone 6s, iOS 12.4.7 | iPhone 7, iOS 13.5 | iPad (6th) iPadOS 14.01 | iPadAir (2nd) iOS 13.5.


    Audios, die ich auf allen o.g. Geräten getestet habe mit demselben Ergebnis - kein Download möglich, Streamen mit Abbrüchen:

    Cassandra Clare "Lord of Shadows" | Jo Nesbo " Das fünfte Zeichen" | Jo Nesbo "Macbeth"

    (ich gebe zu, es hat länger als 10 Minuten gedauert)


    Weitere Infos von anderen User:innen aus diesem Thread:

    Modelle:

    iPhone XR, iOS 14.01 s.Beitrag # 227 & 228 | iPhone 8, 14.01 # 224 | iPhone SE, iOS 13.x #223 | iPad Mini iOS 12.x #223 | iPod 12.4.8 #222 | iPhone 6, 12.4.8 #202 | iPad, 14.x #203 | iPad Pro 14.0.1 #192 | -> es sind eigentlich alle iPhone- und iPad-Modelle oder Versionen davon vertreten, ein Beispiel für den iPod ist ebenfalls dabei. iOS bzw. iPadOS-Versionen: 9x, 10.x, 12.x , 13.x, 14.01.


    Titel (aus diesem Thread):

    Patras Markaris "Faule Kredite" | Henning Mankell "Der Verin der Linkshänder" | Schätzing "Tyrannei des Schmetterlings" | George R.R. Martin "Planetenwanderer" | Wolfgang Burger "Tödliche Geliebte" | Georges Simenon "Der Bürgermeister von Furnes" | Lee Child " Der Ermittler" | ... alle eAudios haben viele Tracks (siehe auch Threads seit 2017, da finden sich noch viele, viele Beispiele).


    Ich hör jetzt auf, denn ich denke es ist deutlich geworden...

    Bei mir stürzt die App seit gestern regelmäßig auch beim Streamen ab... Puhhh, es geht tatsächlich noch schlimmer. Die nächste Phase ist dann wohl Totalausfall.

    sascha18 Wenn man das alles eingestehen würde, müsste die Homepage neu geschrieben werden. Laut ekz ist alles, was die Onleihe macht ein Hochgenuss.

    Im AppStore steht zu Version 5.6.0: „Umstand behoben bei denen eAudios unter iOS 14 zu Abstürzen der App führten“. Mal abgesehen davon, dass das grammatikalisch Murks ist, stimmt es auch schlichtweg nicht bzw. ist irreführend, weil das Laden durchaus zu Abstürzen führt.

    Vor ein - zwei Jahren war die divibib GmbH tatsächlich noch über die Homepage (Kontaktformular) zu erreichen. Ich habs tatsächlich mal probiert und wurde an die Bibliothek abgewimmelt. Das geht heute gar nicht mehr. Die Homepage onleihe.net verweist gleich auf die Heimatbibliothek. Das Impressum enthält aber eine Adresse, eine Telefon- und Faxnummer. Viel Spaß ;) Die GmbH ist eines von 6 Unternehmen der ekz- Gruppe Bibliotheksservice.

    divibib.support@ekz.de


    Ich schreibe ab und an mal, bringt aber nichts. Die Antworten sind so: „Wir arbeiten?dran...“ | „Problem ist bekannt...“ | „Bitte an Heimatbibliothek...“ | etc. | pp.

    OT, sorry, ich weiß, ich bin aber neugierig: Ich kann Overdrive nicht nutzen, lese aber, dass auch vermehrt deutschsprachige Bücher angeboten werden. Das würde bedeuten, dass dt Verlage OverDrive eher meiden und die angebotenen Bücher eh offen verfügbar sind? Und was bedeutet das für Bibs, die beide Systeme anbieten? Wer entscheidet über die Bücher, die in das eine oder andere System aufgenommen werden?

    Okay, danke, das wusste ich nicht.


    Gefunden hab ich: "It [OverDrive] has the advanced digital rights management system, making it safe for publishers, libraries, schools and retails to upload their audiobook collections." Dieses DRM scheint ODM (OverDrive Media) zu sein. Eine Erklärung von ODM klingt dann so: "The Digital Rights Management (DRM) included with the audiobook file scrambles [= verschlüsseln] the audio to help protect copyright, so you will need OverDrive's software to unscramble it."


    Auf der Onleihe-Hilfeseite findet man: "Für das Streaming und das Herunterladen von eAudios und eMusic wird ein DRM-System verwendet, welches auf Standardkomponenten von Google setzt: das so genannte „Google Widevine DRM“. Auf diese Komponente greift der Player in der Onleihe-App zu und stellt die technischen Rahmenbedingungen für die Nutzung von kopiergeschützten Medien sicher.

    Da das DRM-System gewisse Grundvoraussetzungen hat, kann es vorkommen, dass je nach Geräte-Hersteller und dessen Software, die eAudio-Nutzung nicht oder nur eingeschränkt funktioniert. Das Google Widevine DRM muss auf dem Gerät aktiviert und installiert sein. Dies ist normalerweise bei allen Android-Versionen der Fall."


    Ob das jetzt hilfreich ist, weiß ich auch nicht so genau, im schlimmsten Fall bin ich OT...;)