Beiträge von Elanor

14.02.2019| Beta-Phase der Onleihe-App nähert sich dem Ende!
Eine kurze Information zur Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

08.02.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

14.02.2019| Vereinzelte eBooks ausgeblendet.
Aufgrund von Medienfehlern wurden vereinzelte eBooks ausgeblendet. Bei Aufruf aus dem OPAC oder einer Vormerkungs-eMail kann es dadurch u.a. zu einem "unerwarteten Fehler" kommen.
Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden.

    Dieses Phänomen betrifft immer mehr Neuerwerbungen. Bis 2017 gab es diese Probleme eher selten. Ich habe die Erfahrung , dass mindestens eins von drei ausgeliehenen Hörbüchern, die ab 2018 erworben wurden, sich bestenfalls mit Android streamen lässt, über iOS brauchen wir gar nicht zu reden.

    Gerade kaufte meine Heimatbibliothek 6 neue Hörbücher einer Serie, wovon ich eines ausleihen konnte. Es trat genau das ein, was Kunderella beschrieb. Nun meldete ich das mal wieder der Bib. Aber was hilft das? Das Geld wurde für die Hörbuch- Serie ausgegeben und niemand hat etwas davon, und das in Hunderten von Bibliotheken:cursing:

    Gibt es denn gar keine Möglichkeit, die Erwerbungen vor dem Kauf zu testen?

    Hallo,

    Ich kann aktuell keine Hörbücher laden (um sie offline zu hören), die onleihe stürzt ab.

    Ich nutze: ipad, ios 12.1.1


    :/

    Dann klicke auf „Anhören“ und schau dir an, wie lang die einzelnen Tracks sind. Besteht das Hörbuch aus sehr vielen kurzen Tracks um 2 bis 20 min., kannst du das Hörbuch mit iOS Geräten nur streamen (auch nicht zuverlässig). Leider weiß man das bei Ausleihen vorher nicht. Ein Hinweis ist die Größe der Hörbuchdatei zur Länge des Hörbuches, aber auch nicht immer.

    Manche von uns haben sich daher ein günstiges Android-Handy ohne Simkarte zugelegt, um die immer häufiger vorkommenden stark segmentierten Hörbücher offline hören zu können. Aber auch damit klappt nicht jeder Download.😒

    Die Probleme mit iOS beim Download von stark segmentierten Hörbüchern haben mich vor fast einem Jahr dazu gebracht, ein günstiges Android-Handy zu kaufen. Das ging auch eine Weile gut, bis segmentierte Hörbücher ab 10 Std Länge sich auch nicht mehr laden ließen, die Probleme beschreibt technikus weiter oben anschaulich.

    Heute erlebte ich selbst allerdings Erstaunliches. Ich hatte wenig Hoffnung, heute Vormittag meine neue Ausleihe „Die Hauptstadt“ downloaden zu können, denn die Android - App frohr ein oder schaltete sich einfach ab (wie so oft bei derartigen Hörbüchern). Beim letzten Versuch wurde das Display wieder schwarz und ich legte das Handy einfach beiseite.

    Heute am späten Nachmittag nahm ich es wieder zur Hand und siehe da: der Download war bei etwa 50%🤔. Ich blieb dran und nach wenigen Minuten hatte ich das Hörbuch auf dem Gerät 😳. Wie ist denn das zu verstehen?

    Mich würde wirklich interessieren, was Divibib zu den von technikus ausführlich beschriebenen Problemen und Einschätzungen zu sagen hat.

    Es ist sicher auch nur ein Bruchteil aller User, die sich hier im Forum über ihre Geduldsproben und Misserfolge beim Download zu Wort melden.

    Mit einer neuen App lassen sich die Download - Probleme sicher nicht mehr beheben, die noch vor Jahresfrist dem iOS - Betriebssystem zugeschoben wurden. Jetzt ist auch Android in fast gleichem Ausmaß betroffen. Die Heimatbobliotheken sind sicher auch nicht glücklich über die ständigen Anfragen.

    Was also sagt Divibib dazu?

    Technikus vermutet:

    „..........Auf jeden Fall kann die App wohl tracklastige Hörbücher streamen und herunterladen, aber sie wird offenbar von den Servern veräppelt..“


    Das wäre allerdings eine recht plausible Erklärung und, wenn sie zuträfe, ziemlich bizarr, weil eigentlich Divibib selbst darauf hätte kommen müssen, dass ihre Server bei steigenden Kundenzahlen überlastet werden. Dann hilft die auch beste neue App nicht weiter. Fehlt Geld und/oder kundiges Personal, diese einzurichten? Was sagt man denn bei Divibib zu der Vermutung von Technikus?

    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe "Das Weingut - In stürmischen Zeiten" sogar derzeit noch auf dem Handy, darüber hinaus habe ich Kain und Abel,

    Möge die Stunde kommen, Winter eines Lebens, Provenzalische Schuld und Todesreigen auch bereits offline gehört.


    Netter Versuch.......

    Auch ich habe die von Dir genannten Hörbücher vor einiger Zeit offline gehört und mich gewundert, dass sie auf dieser Liste stehe.

    Übrigens erhielt ich eine Antwort meiner Bibliothek zu den Download-Problemen:

    „ich werde Ihre Anregung natürlich weitergeben, möchte aber dennoch auf die folgende Mitteilung unseres Dienstleisters hinweisen:


    Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

    wir erhalten inzwischen Rückmeldungen, dass der Download von eAudios mit sehr vielen Einzeltracks auch bei Android-Geräten zunehmend Schwierigkeiten bereitet.

    Wir werden die entsprechenden Anpassungen mit der beta-Version ausrollen und informieren noch hierzu.

    In diesem Sinne werden wir uns in Geduld üben und hoffen und beten.;)

    Habe gerade in die Hörbuch-Info geschaut. Bei mir ist die Länge des Hörbuches mit 1d3h41min und einer Größe von 4GB angegeben. Lässt auf viele Einzelteile schließen. Könnte daran liegen.?

    Eine solche Liste wäre hilfreich, wenn sie veröffentlicht würde, BEVOR die Ausleiher Zeit verschwenden mit nutzlosen Downloadversuchen. :thumbdown:

    Ich hoffe, dass die Liste zumindest hier im Forum angepasst wird, wenn neue Fehler auftauchen.

    1. Zitat:

    Das Hörbuch ist sehr kleinteilig. Vor jedem Download versuche ich, das Hörbuch mit der App zu streamen. Dabei sieht man, wie stark ein Hörbuch segmentiert ist. Wenn die Segmente kürzer als eine halbe Stunde sind, lade ich mit auf mein Android Gerät, da sich kleinteilige Hörbücher nicht auf ein iOS-Gerät laden lassen.

    Wobei man sich schon fragt, was sich der Verlag dabei gedacht hat , Sleeping Beauties mit einer Länge von über 700 Seiten in Segmenten von 3 bis 5 min. anzubieten?

    Diese Praxis kommt offensichtlich seit ca. 2 Jahren immer mehr in Mode, denn bei älteren Hörbüchern findet man diese extreme Segmentierung nach meiner Erfahrung nicht.

    Was das wohl zu bedeuten hat:/?

    2. Zitat:

    Diese oben angesprochene Liste gehört ganz einfach auf die Homepage der Online-Bibliotheken, zumindest als Link, wie alle anderen Fehler-Hinweise auch.

    Hat schon einmal jemand das Hörbuch „Sleeping beauties“ von S. King/O. King erfolgreich heruntergeladen? Ich habe es bereit zum zweiten Mal ausgeliehen, weil es vor ein paar Monaten auch nicht geladen werden konnte.

    Gibt es einen Trick? Ich kann es streamen, aber wer will schon mehr als ein GB streamen?

    Ich verwende ein Android 7 Handy. Es sind 6 GB Speicherplatz vorhanden.

    Nach mehreren Fehlschlägen (App reagiert nicht mehr oder wird abgeschaltet oder das Display wird schwarz), habe ich das Handy neu gestartet und die App neu installiert.

    Ohne Download-Erfolg. Was kann ich noch tun außer meine Bib zu behelligen? :rolleyes:

    Danke Euch allen, ich habe die Daten der App, wie geraten, gelöscht (bei Android) und alles ist gut:)

    Es sammelt offensichtlich im Laufe der Zeit ziemlich viel „Datenrestmüll“ an, der beim Entfernen der Hörbücher bzw.. beim Deinstallieren der App nicht ordentlich entfernt wird.

    Vielleicht kriege ich das beim iPhone auch hin, ansonsten bleibt wohl nur der Werkszustand, um Speichplatz freizuschaufeln.

    Nochmals danke an Bibloithekarin, Ingo und Technikus für die schnelle und hilfreiche Antwort:thumbup::)

    Ich bin etwas ratlos, was den beanspruchten Speicherplatz der Onleihe App angeht.:/

    Nach dem ich auf meinem Android Handy (Motorola E4) während eines Hörbuch-Downloads die Meldung erhielt: „Nicht genügend Speicherplatz....“ , kontrollierte ich diesen in den Einstellungen. Es wurde ein „Verbrauch“ von 3,4 GB (!) angezeigt. Daraufhin deinstallierte ich die App und installierte sie aus dem Google-Appshop neu, mit dem gleichen Ergebnis: mehr als drei Gigabyte! Auch auf meinem IPhone SE wird dieser Speicherplatz für die App angegeben.

    Seltsamerweise zeigt aber mein IPad eine App-Größe von nur 74 MB an, wie dies auch im App-Store angegeben wird.

    Auf dem Android-Handy habe ich die Datenordnern und die Audiodatei-Ordner kontrolliert und keine derartigen Datenvolumina gefunden.

    Nun frage ich, wozu braucht eine APP 3,4 Gigabyte Speicherplatz (wohlgemerkt ohne irgendeinen Datendownload)?

    Gibt es dafür ein Grund oder mache ich irgendetwas vollkommen falsch? :rolleyes::/

    Ich habe vor 2 Tagen und gestern je ein Hörbuch geladen, beide waren in der korrekten Rubrik verankert.

    Heute morgen stürzt die App beim Öffnen ab, anschließend lässt sie sich öffnen und beide Titel sind nicht mehr „Auf dem Gerät“. Ein anderes ist seit 13 Tagen da, wo es sein soll. Seltsam! Hat jemand eine Idee? @ Divibib?

    Ich habe deine Beiträge hier verfolgt und kann gleiches berichten. Manche Hörbücher werden vom iPhone geladen, aber nicht als „Auf dem Gerät“ angezeigt. Ich kann sie offline hören und danach sogar löschen🤔. Zweimal bereits waren plötzlich alle geladenen Hörbücher aus der App-Anzeige „Auf dem Gerät“ ohne ersichtlichen Grund verschwunden. Auch sie waren alle aus der Anzeige „Ausgeliehen“ offline hörbar. Ich finde das auch sehr eigenartig und habe dazu überhaupt keine Idee.

    Auf meinem Android, dass ich für stark segmentierte Hörbücher nutze, kam so etwas noch nicht vor. Ich bin sehr gespannt, womit uns die überarbeitete App überraschen wird.

    Tipp: den Titel per Browser ausleihen und herunterladen, wenn die App wieder läuft. Dann verfallen zumindest die Vormerkungen nicht.

    Danke für den guten Tipp. :thumbup:

    Ich war offensichtlich fälschlicherweise davon ausgegangen, dass Titel, die über den Browser ausgeliehen wurden, nicht mehr über die App heruntergeladen werden können.

    Ich habe es probiert und da die App jetzt offensichtlich wieder funktioniert, hat es so herum auch geklappt.:)

    Und es ist natürlich immer sehr einfach mit ein paar Fachausdrücke um sich zu werfen, mehr Bürokratie zu fordern und vermeintlich alles besser zu wissen, so lange man nicht mit den realen Probleme konfrontiert wird. Und es gibt ja so viele Stellen, wo nicht alles optimal läuft und man behaupten kann alles besser zu wissen ;)

    S. Dieselskandal.

    Und das soll helfen :?:

    Ich finde diese Antwort schon arg polemisch für einen Moderator. Wie stellt man sich denn in Moderatoren-Kreisen ein Userforum vor, angesichts der Tatsache, dass in letzter Zeit nicht eine Woche ohne größere oder kleinere Pannen im System vergeht?

    Ist es da im Geringsten verwunderlich, dass die User nach Ursachen fragen und Vergleiche mit ihrem Umfeld und ihren Erfahrungen anstellen? Zumal Divibib ja nun mal für kommunale (oder wie auch immer die korrekte Bezeichnung lautet) Auftraggeber tätig ist. Damit steht Divibib in der Aufmerksamkeit der „Kommune“ und deren Urteil.

    Übrigens war ich sehr, sehr ungehalten darüber dass ich an meiner Arbeitsstelle ein QM-System einführen sollte, wegen der Bürokratie! Aber siehe da, dieses System erwies sich auf lange Sicht als durchaus hilfreich! Soviel zu meinem Umfeld und meinen Erfahrungen.

    Na ja, e-Audio normal nutzbar. Kommt drauf an was bei euch normal ist.

    Muss mich immer wieder von grund auf neu anmelden, Download funktioniert überhauptnicht.

    :cursing:

     

    Ich habe gerade eine eAudio-Vormerkung und drei andere Hörbücher ausgeliehen und auf mein iPhone SE geladen.

    Daher mein Dank an die Divibib!

    Wie ich aus vielen Diskussionen im Userforum gelernt habe, ist das System der Onleihe entschieden komplizierter als ein online-Shop o.ä.

    Also ist hier Geduld die Mutter der Porzellankiste. Und nochmals mein Rat aus mehrjähriger Erfahrung mit der onleihe: Spare in der Zeit, so hast du in der Not. Will sagen, immer so bevorraten, dass man mindestens drei bis vier Tage versorgt ist.;)

    Bei allem nötigen Respekt, aber das ist doch ein ziemlicher Saftladen hier. Gibt es eine Übersicht an Zeiten in denen die Systeme fehlerfrei funktioniert haben? Falls das noch keiner gemacht hat, wie wäre es solch eine Statistik mit auf den Startbildschirm zu legen?

    Es ist immer weise, sich mit Lese- bzw. Hörstoff für mehrere Tage einzudecken. Solche Durststrecken können schon mal dauern. Und dann hat man ja auch manchmal keine Zeit, wenn das System gerade wieder funktioniert.

    Aber eigentlich lief es zumindest bei den Hörbüchern seit Weihnachten ganz gut, wenn man von dem ungelösten Problem von iOS mit den stark segmentierten Hörbüchern absieht.

    Geduld wird meistens belohnt.

    ......

    Neuer Ansatz:
    Während des Downloads das iPhone ans Ladekabel legen. Das hat problemlos geklappt.
    eAudio: Robert Harris München , ausgeliehen bei Onleihe München. Wenn ich mich verzählt habe, hat das eAudio knapp 90 Audioteile, und an anderer Stelle im Forum hat man schon drauf hingewiesen, dass bei starker Segmentierung iOS anscheinend Probleme bekommt.
    Anschließend habe ich das gleiche bei einem uralten iPad 2 ausprobiert: dort hat der Trick leider nicht funktioniert

    Danke für den Tip. Habe ihn sofort ausprobiert, nach dem ich die App neu auf dem iPhone SE installiert hatte. Leider, leider..... ;( werde ich wohl R. Harris „München“ auf dem Android weiterhören. Der Ladevorgang startete zwar, aber Augenblicke später war alles Dunkel und sogar das WLAN verabschiedete sich, genau wie ohne ohne Ladekabel in den letzten Monaten.

    Hallo zusammen, ich bin erst seit kurzem bei Onleihe.

    Hörbücher sind mit dem Iphone SE anscheinend nur sehr schwer auf das Gerät herunterzuladen, (hab gelesen bis 1 GB) das kann ich nur bestätigen. Ausserdem bricht manchmal die Übertragung ab und lädt nach obwohl ich eine sehr gute und stabile Internetverbindung habe. Zwischendurch schliesst sich die App automatisch. Also zufrieden bin ich damit nicht. X/Ich höre die Hörbücher gerne bei längeren Autofahrten, das geht leider nicht. Deswegen auf ein anderes Smartphone umzusteigen möchte ich nicht.

    Meine iOS Version ist 11.2.5. Gibt es Aussicht auf Verbesserung? :/Danke

    Es gab eine lange Diskussion zu dem Thema um den Jahreswechsel. Leider geht es den IPhone Usern wie Dir. iOS kommt nicht mit stark zerstückelten Hörbüchern klar (manchmal über 100 Tracks zwischen 2 und 5 min. Länge) die mittlerweile einen hohen Anteil der neuen Hörbücher Des letzten Jahres ausmachen.

    Ich besitze auch ein iPhone SE der gleichen iOS Version und ein iPad und schlug mich ebenfalls lange mit den o.g. Problemen herum. Wenn ich Divibib richtig verstanden habe, gibt dafür leider nicht so bald Abhilfe, denn die Dinge sind kompliziert.

    Da ich ein Hörbuch- Junkie bin, habe ich mir schweren Herzens ein günstiges Android-Handy ohne SIM-Karte gekauft und nutze es per WLAN zum Download der neuen Hörbücher. Es gibt bisher keinerlei Probleme mit den HB, die ich überhaupt nicht auf mein iPhone laden konnte.

    So sieht die traurige Wahrheit aus.X/

    Weitere Option: frage nach (Power;))usern, die mit ihren Android7-Geräten keine oder kaum Probleme haben.

    Würde mich auch interessieren, da auch bei mir dieses Jahr ein Smartphonekauf ansteht. :D

    Etwaige Probleme unter Android 7 wird die Divibib wohl noch in den Griff kriegen und zumindest das Streamen scheint doch zu funktionieren. Auf Abwarten, was sich bei der Divibib noch tut, hast du scheinbar keine Lust mehr. ;)

    Ich habe gestern mein Android 7.1 Handy eingerichtet, das ich mir als „mp4-Player“ speziell für die Onleihe gekauft habe (ohne SIM-Karte, nur für WLAN). Ich habe genau das kleinteilige Hörbuch im ersten Vesuch heruntergeladen (115 Tracks), an dem ich im November mit meinem IPhone SE gescheitert bin (P. Highsmith „Der talentierte Mr. Ripley“). Nun bin ich auf R. Harris „München“ gespannt. Es hat noch etliche Tracks mehr, doch ich bin optimistisch.

    Ich bin schon enttäuscht, dass ich zusätzliche Elektronik anschaffen musste, aber was tut man nich alles für seine Sucht.;)

    ......

    Etwaige Probleme unter Android 7 wird die Divibib wohl noch in den Griff kriegen und zumindest das Streamen scheint doch zu funktionieren. Auf Abwarten, was sich bei der Divibib noch tut, hast du scheinbar keine Lust mehr. ;)

    Danke für Deine ausführliche Antwort. Ich hatte auch bei Divibib nachgefragt. Dort riet man mir auch zu mindestens Android 6. Es wurde keine Aussage darüber gemacht, ob die iOS Hörbuchprobleme in näherer Zukunft gelöst werden, daher meine Android-Überlegungen.

    Es gibt einfach zu viele Neuerwerbungen, die ich wirklich gerne hören möchte.;)