Beiträge von Elanor

    Die „optimierten“ Hörbücher sind immer noch nicht optimal an iOS angepasst. Einige laufen störungsfrei, andere lassen sich zwar downloaden, erscheinen aber nicht unter „Auf dem Gerät“ und lassen sich nicht wirklich abspielen, z.B. Mark Elsberg „Der Fall des Präsidenten“. Andere verschlucken das letzte Wort des abgespielten Tracks trotz korrekter Player-Einstellung. Es ist manches besser geworden für die Hörbücher mit vielen kurzen Tracks für iOS, aber bei weitem nicht alles gut, so dass ich noch immer auf mein altes Android-Handy angewiesen bin.

    Die „Optimierung“ der Hörbücher sollte doch noch ein großes Stück optimaler werden.

    Möglicherweise wäre es aber auch auf lange Sicht zielführender, sich mit einem komplett neuen Format für die Hörbuchausleihe zu befassen, siehe z.B. Overdrive.

    Tritt das Problem sowohl bei eBooks, als auch bei eAudios auf?


    Kannst du vielleicht testen, ob es auch mit einem Android Gerät nicht funktioniert?


    Mich interessiert das Thema gerade brennend, weil ich eigentlich auch zu einer Fritzbox 6591 von Vodafone wechseln wollte.

    Ich lade fast nur Hörbücher von der onleihe mit meiner fritzbox und vodafone cable herunter. - Es funktioniert mit IPhone SE neu und älteren Hörbüchern mit wenigen großen Tracks sehr gut.

    - Es funktioniert mit IPhone gar nicht mit neuen Hörbüchern, die sehr viele kurze Tracks enthalten, meist nach 2017 veröffentlicht. Die App schließt sich nach 1 min download - Versuch IMMER.

    - Es funktioniert mit meinem alten Android 7 Motorola Handy bei allen Arten von Hörbüchern, bei den neueren (mit sehr vielen kurzen Tracks) etwas mühsamer, d.h. manchmal braucht es mehrere Anläufe und / oder Neustarts des Handys, im Extremfall auch Neuinstallation der App.


    Fazit für mich:

    Die Probleme mit den neueren Hörbüchern sind NICHT der fritzbox und/oder vodafone cable geschuldet, sondern wohl eher der onleihe App für iOS- Geräte.

    Lesemaus99 Die älteren Hörbücher sollten sich herunterladen lassen, wenn genügend Speicher vorhanden ist und der App Zugriff auf den Speicher gewährt wurde (Kontrolle in den Einstellungen). Wenn dies gewährleistet ist, solltest Du die App deinstallieren, das Handy herunterfahren, neu starten und die App wieder neu installieren. Danach funktioniert die App wieder für einige Zeit bei den Hörbüchern, die vor 2017 eingestellt wurden und wenige große Tracks haben.

    Wenn die App nach einigen downloads wieder hängen bleibt, einfach das vorgenannte Prozedere wiederholen. Es ist natürlich ziemlich lästig, aber derzeit die einzige Möglichkeit, mit iOS wenigstens die älteren Hörbücher zu hören.

    Schönen ersten Advent.

    Eine Diskussion über Downloadgeschwindikgkeiten für Hörbücher kommt nur bei onleihe - Nutzern auf. Bei anderen Hörbuchanbietern, z.B. OverDrive oder Audible, liegen die Downloadgeschwindigkeiten zu jeder Tages- oder Nachtzeit in einem vernünftigen Rahmen (max. 1 - 2 min.) in Abhängigkeit von der Länge des Hörbuches, ganz gleich ob iOS 14 oder Android 7 oder Windows 10 Desktop.

    Man fragt sich, ob divibib je einen zeitgemäßen Service anbieten wird; und wenn ja - wann?

    Eine vollumfängliche Lösung wird es erst 2021 geben...



    ...ich schäzte es wird Ende 2021 werden..... Das bedeutet - sehr viel "Spass" in den nächsten 13.5 Monaten

    Da immer Ende November die Beiträge in meinen Bibliotheken fällig sind, werde ich diese als kleine Spende auffassen, da ja keine Gegenleistung zu erwarten ist, und mich bis zum nächsten November dort vergnügen, wo man die vielen Tracks der Hörbücher (die bereits 2017 in Mode kamen, und nicht erst2019 wie divibib behauptet), bereits seit längerem erfolgreich in auch von iOS downloadbare Hörbücher verwandelt hat. Bleibt alle gesund bis dahin8)

    Weiter oben steht die komplette Nachricht.

    Ich möchte hier nur darauf hinweisen, dass die Aussage „....ab 450 Einzeltracks....“ einfach falsch ist, weil nämlich aktuell schon 88 Tracks genügen, um die App außer Gefecht zu setzen. Beispiel „Je länger die Nacht“ Demet Fey

    GloeBa Ich kann Dir drei Tipps geben:

    1. Suche Dir Hörbücher, die vor 2018 erschienen bzw. in die onleihe übernommen worden sind. Diese Hörbücher haben meist 2 - 5 große Teile, die sich laden lassen (siehe oben bei Zeruyana ).

    2. Besorge Dir ein Android Handy ab Android 7, vielleicht ausgemustert von Verwandten od. Freunden, sozusagen als mp3 player ohne SIM-Karte. Habe ich schon Anfang 2018 getan, als die gleichen iOS Probleme schon mal akut waren. Damit kann man kleinteilige Hörbücher laden, die nicht größer als 1 GB sind, obwohl auch das ewig dauert.

    3. Such Dir eine Bibliothek, die online - Anmeldungen zulässt und deutsche Hörbücher über overDrive anbietet. Das ist mühsam, lenkt aber vom Stress der erfolglosen downloads bei divibib ab.:D

    Ich bin mir sicher, dass ich es im Verlauf dieses Threads schon geschrieben habe aber falls nicht nochmals: die Version 5.7 ist für Q4/2020 angekündigt.

    Ich habe von meiner Bibliothek gerade eine Antwort von divibib übermittelt bekommen.

    Das Problem mit Hörbüchern, die viele Einzeltracks besitzen ist uns bekannt. Betroffen sind hauptsächlich eAudios mit großen Dateien und ab ca. 450 Einzeltracks.

    Der interne Downloadmanager der App hat mit solchen Dateien Schwierigkeiten. Da die Anzahl solcher eAudios seitens der Verlage seit 2019 stark zugenommen hat, tritt dieses Problem häufiger in Erscheinung.

    Eine Lösung ist hier erst realistisch mit komprimierten Tracks, d.h. wenn wir die uns als hunderte Einzeltracks gelieferten Hörbücher jeweils zu einer Datei zusammenfassen können.

    Hierfür muss eigens softwareseitig etwas entwickelt werden. Derzeit können wir noch nicht absehen, wann genau es hierfür eine Lösung geben wird.

    Sobald es einen konkreten Termin hinsichtlich dem Update in diesem Fall gibt, kommunizieren wir das selbstverständlich umgehend.

    Wir entschuldigen uns für die Umstände und möchten Sie so lange um Ihre Geduld bitten.


    Alles klar? Diese softwareseitige Entwicklung haben andere Hörbuchanbieter nur schon längst erledigt, weil das Problem bereits ab 2017 sehr verschärft auftrat.

    OT: Hättest du im Forum gefragt, ob jemand eine weitere Konstellation kennt, hätte ich deine lange, ergebnislose Überlegungszeit auf ein Minimum reduzieren können: Konstellation ist bei Overdrive dieselbe.

    Bei der Onleihe gibt es mittlerweile einen Endkundensupport - siehe Beitrag #53 in diesem Thread von Bibliothekarin.

    Diese Diskussionen sind ja recht unterhaltsam und hilfreich beim Frustabbau, aber hat irgendjemand eine Information darüber, dass divibib inzwischen die Fehlfunktionen in Sachen Hörbücher bei der iOS App anerkennt („nachvollziehen kann“) und vielleicht sogar daran arbeitet?

    spitzefeder Danke für den OT- Tip im IOS 14 thread wegen des Kontaktformulars (Vergrößerung des Feldes für die Fehlermeldung). Dies scheint jedoch nur für die Desktop-Oberfläche zu gelten, auf meinem Tablet funktioniert es nicht ?(.

    Ich habe nun meiner Heimatbibliothek in dem Feld auf der Homepage, das für unsere Anliegen gedacht ist und in dem insgesamt max. 10 Worte während des Schreibens sichtbar sind (dank des überaus gelungenen Layouts der homepage), die Probleme beim download und Streaming meiner letzten vier vorbestellten Hörbücher gemeldet.

    Elanor

    Die iOS-Probleme bleiben mit Sicherheit nicht links liegen. Die divibib ist ebenso an einer funktionierenden App interessiert wie die Nutzer*innen.

    Wenn du damit den Beitrag #282 von Zeruyana meinst, kann ich dazu nichts sagen ohne genaue Angaben zu in diesem Fall verwendeten Hard- und Software sowie zu den Titeln, die versucht wurden, zu streamen. Bitter der Bibliothek melden, damit die divibib das bei sich aufnehmen und nachprüfen kann.

    Diese Hörbuch-Lizenzen sind nun durch die nicht nutzbaren Ausleihen für andere User blockiert, da ich sie nicht vor Ablauf der Leihfrist zurückgeben kann. Zudem ist jeweils eine Ausleihe für die Lizenz „verbrannt“, wie sascha18 das so treffend formulierte.

    Bitte macht Euch, die Ihr mit iOS 14.x geschlagen seid und Hörbücher über die onleihe hören möchtet, die Mühe und wendet Euch an Eure Bibliotheken, so mühsam das auch auf dem neuen Kontaktfenster der Homepage auch sein mag. Es wird sich sonst nichts ändern:cursing:

    Bei mir stürzt die App seit gestern regelmäßig auch beim Streamen ab... Puhhh, es geht tatsächlich noch schlimmer. Die nächste Phase ist dann wohl Totalausfall.

    Tja, der Totalausfall tritt dann ein, wenn ich im Hörbuch etwa eine Stunde gehört habe, dann wird die Nachladezeit offenbar so lang, dass die App dicht macht.

    Administrator , konnte man bei Divibib die Fehlfunktionen nachvollziehen, oder bleiben wegen der vielen anderen Probleme bei den ebooks, die im Forum gepostet (und sicher auch den Bibliotheken gemeldet werden), die IOS 14.x Probleme links liegen?

    Destor : bitte bleibe beim Thema diesesThreads, er trägt die Überschrift "IOS 14 Probleme", damit haben die letzten Beiträge nichts zu tun und es wird unübersichtlich.

    Bitte bei Gesprächsbedarf zu anderen Themen, wie Fragen zu Dialekten, die nichts mit der Nutzung der Onleihe zu tun haben, gern ein Thema im Bereich "Bibliotheks-Cafe" eröffnen. Vielen Dank.

    In gewisser Weise hat die Diskussion doch mit dem Thema zu tun, denn die Beiträge legen ja nahe, dass man seine Vorbestellungen nicht mehr ausleihen sollte, weil man bei Nichtnutzung Lizenzen „verbrennt“.

    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, dass man das Hörbuch ja vielleicht doch hören kann, weil man man nämlich vor der Ausleihe nicht weiß, wie es strukturiert ist.

    Wenn man nun diesen Gedanken zu Ende spinnt, schadet Divibib den Bibliotheken tatsächlich finanziell, weil durch die anhaltenden Fehlleistungen dieser Firma Gelder der Bibliotheken verschleudert werden. Wie schaut´s denn da mit Regressforderungen aus für die Hörbücher, die unter iOS nicht funktionieren?8) Oder mit Fristen, die man divibib setzt, wann die Fehler behoben sein müssen, bevor ein Regress fällig wird?

    Administrator Wann werden wir also eine funktionierende App für iOS 14.x haben?

    Vor ein - zwei Jahren war die divibib GmbH tatsächlich noch über die Homepage (Kontaktformular) zu erreichen. Ich habs tatsächlich mal probiert und wurde an die Bibliothek abgewimmelt. Das geht heute gar nicht mehr. Die Homepage onleihe.net verweist gleich auf die Heimatbibliothek. Das Impressum enthält aber eine Adresse, eine Telefon- und Faxnummer. Viel Spaß ;) Die GmbH ist eines von 6 Unternehmen der ekz- Gruppe Bibliotheksservice.

    Es gibt auch Lizenzen die nicht auslaufen. Und bis die befristeten ausgelaufen sind vergheen dann ja auch noch bis zu 48 Monate oder so...

    Und da die Mehrheit der Bibliotheken keine Extra-Gebühr für die Onleihe verlangt ist das mit "mehr bezahlen" nicht so einfach, weil es dann eventuell eben auch all die Nutzer treffen würde die die Onleihe gar nicht nutzen . Das führt aber an dieser Stelle zu weit. Hier soll es um iOS14 gehen. Für weitere Fragen/austausch über Erwerbungspolitik und Gebühren gerne ein eigenes Thema eröffnen.

    Es geht eigentlich die ganze Zeit um iOS 14, denn es steht immer noch die Aussage von Administrator im Raum, dass divibib die Fehlfunktion vom Update 5.6.1 bei Hörbüchern mit zahlreichen kurzen Tracks angeblich nicht nachvollziehen kann. Beispiele sind oben ja wohl genügend genannt.

    Bezeichnend war auch die lakonische Ein-Satz-Antwort meiner Bibliothek auf meine diesbezügliche Anfrage, dass man mir nicht helfen könne. So unfreundlich frustriert hat man dort noch nie reagiert. Ich hatte mich sogar dafür entschuldigt, die Bibliothek belästigen zu müssen, aber das sei nun mal der korrekte Weg - wie ja hier im Forum immer wieder betont wird. Wer hilft uns denn nun tatsächlich?

    OT, sorry, ich weiß, ich bin aber neugierig: Ich kann Overdrive nicht nutzen, lese aber, dass auch vermehrt deutschsprachige Bücher angeboten werden. Das würde bedeuten, dass dt Verlage OverDrive eher meiden und die angebotenen Bücher eh offen verfügbar sind? Und was bedeutet das für Bibs, die beide Systeme anbieten? Wer entscheidet über die Bücher, die in das eine oder andere System aufgenommen werden?

    Wenn ich unsere Bibliothekarin richtig verstanden habe, dann gehörte sie zu den Initiator*Innen im Bibliotheksverbund, OverDrive anzubieten, weil sie die ständigen Probleme der user (vielleicht auch der Bibliothekare?) mit divib leid war. Es dauerte wohl eine geraume Zeit, bis man sich im Verbund einigte. Wahrscheinlich müssen auch die Träger der Bibliotheken zustimmen, aber letztendlich hat es geklappt.

    Danke für die Infos.

    Aber das OverDrive System funktioniert für den user, und ein schwunghafter Handel mit den geliehenen Hörbüchern scheint wohl eher nicht entstanden zu sein, sonst hätte man das Hörbuch-Leihsystem sicher längst eingestellt. Und wie verhält es sich mit den Hörbücher-CDs, die man in der Bibliothek ausleiht? Ich habe darauf seit Jahren noch keinerlei Kopierschutz o.ä. festgestellt, sie waren höchstens mal defekt.

    Destor ist baff über die vielen ungelösten Probleme bei IOS Geräten.

    Das ist kaum zu glauben, ich würde daran schier verzweifeln. Die Onleihe ist doch ein riesiges Europa-weites preiswertes Bildungs-Literatur-System. Da müssten die IOS-Hersteller doch auch ein Interesse haben, dass die Onleihe besser funktioniert. Die Onleihe ist dabei ziemlich 'alleine' überfordert meint er.

    Die deutschen Bibliotheken haben onleihe Verträge mit der Firma divibib, und diese hat meines Wissens ein paar hundert Mitarbeiter. Im englischsprachige Raum nutzen öffentliche Bibliotheken die Onleihe-Dienste von OverDrive. Diese Firma kam aus den USA und gehört nun zu dem japanischen Konzern Rakuten, wenn ich richtig informiert bin.

    Manche deutsche Bibliotheken schlossen bereits mit OverDrive Verträge, und bieten dort mehr und mehr deutschsprachige Medien an. Der Schwerpunkt liegt aber noch auf den englischsprachigen Medien.

    Und dieser Onleihe Anbieter hat nun keinerlei Probleme mit iOS, zumindest keine, die der User bemerkt. Das weiß ich, weil ich seit ca. 1,5 Jahren über meine Heimatbibliothek dort Hörbücher ausleihe und auf meine iOS Geräte herunter lade, ganz gleich ob lang oder kurz. Will sagen, dass die ständigen Probleme mit Hörbüchern, die wir hier erleben, wohl eher wenig mit iOS zu tun haben.

    Nach dem jüngsten Update der App kann man zwar wieder Hörbücher streamen, aber nicht auf iOS-Geräte laden zum offline hören. Ein weiterer Bug?

    Du bist nicht allein mit dem Problem, es gibt schon eine lange Liste mit genau dieser Frage. Ich hoffe, ich habe das mit der Verlinkung zu diesem Thema richtig hinbekommen. Eine Antwort findest Du dort nicht, nur die Bestätigung, dass Du nichts falsch gemacht hast. iOS 14 Probleme