Beiträge von spitzefeder

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Vielleicht wurde die Reservierungsdauer für Vormerker gekürzt? In Berlin steht in den Benachrichtigungsmails zwar immer noch "72 Stunden"; aber online steht "Reservierungsdauer: 2 Tage".

    Ich hole meine zugeteilten Vormerker immer sofort ab, habe also noch nicht ausprobiert, ob die Titel 72 Stunden (wie es in der Mail steht und auch früher der Fall war) oder nur noch 48 Stunden reserviert werden. Was mich daran erinnert, dass ich das längst mal bei meiner Bib nachfragen wollte.

    Man korrigiere mich - aber "Lerchenberg" finde ich nicht in der aktuellen ÖR-Mediathek; ebenso nicht die erste Staffel von "Die Toten vom Bodensee"...

    Nichts von dem, was ich auf Filmfriend bisher gesehen habe, findet sich in den aktuellen Mediatheken (was nicht bedeutet, dass es nicht auch mal der Fall sein kann - ich schaue nicht das Komplettangebot von Filmfriend).

    Gerade habe ich die 8 Dokus "Magie der Museen" gesehen. Die liefen mal auf ZDF/ORF/ARTE - aber nicht aktuell.


    Ich nutze Filmfriend gern - das Angebot ist meiner Meinung nach gut gefächert; für jede*n etwas dabei. Ich sehe/höre mir auch auf medici.tv (ebenfalls ein Angebot meiner Bib.) gern alte Konzerte an. Sind ebenfalls keine Bücher - finde ich als zusätzliches Angebot aber trotzdem gut.

    Wenn man dafür ein paar Bücher weniger kauft, ist mir das recht. Die Geschmäcker/Bedürfnisse sind eben unterschiedlich.

    Hallo ihr Lieben,


    kann es sein, dass mit einem der letzten Updates der Button zum Synchronisieren der Bücher nicht mehr verfügbar ist? Ich habe unter "Meine Bücher" fünf Buttons: Family, Suche, Ansicht, Sammlung hinzufügen und die drei Punkte. Der Button mit dem bisher die Bibliothek synchronisiert werden konnte (das waren zwei Pfeile) fehlt.

    Wenn das Symbol "Sammlung hinzufügen" da ist, ist der Reiter "Sammlungen" aktiviert.

    Wenn du die Reiter "Titel" oder "Autor" aktivierst, hast du statt dessen das Aktualisieren-Symbol.

    Dann habe ich mich mit der Onleihe beschäftigt, ein eMagazin gestern für den Firefox heruntergeladen, und heute ... der aktuelle FF (84.0.2) wird angemeckert!

    Hattest du beim ersten Download das dauerhafte Speichern im Browsercache gestattet? Firefox fragt beim Download danach. Dann wird der Titel im Browsercache gespeichert und du kannst danach für den Rest der Leihzeit lesen (on- und offline). Wenn du nicht dauerhaft speicherst, musst du den Titel erneut downloaden. Du kannst den Titel jederzeit händisch im Onleihe:Reader löschen.


    Was bedeutet "wird angemeckert"? Welche Fehlermeldung gibt es?


    Ergänzung: Wenn du den Titel einmal heruntergeladen und das dauerhafte Speichern gestattet hast, kannst du den Onleihe:Reader direkt über den Link --> https://reader.onleihe.de aufrufen oder über den Button "Onleihe:Reader" im Browser. Dazu musst du nicht im Onleihe-Konto angemeldet sein; beim Aufruf des Browserreaders werden die Titel aus dem Cache geladen.

    Es gibt nur ein Adobe-DRM (kein aktuelles oder veraltetes). Du meinst wahrscheinlich die aktuelle Version von ADE (Adobe Digital Editions). Die hat teilweise Probleme bei der Übertragung von Titeln im epub3-Format. Du kannst auch eine ältere ADE-Version nutzen (z.B. 2.0x) - diese hat keine Probleme mit dem o.g. epub-Format.

    Falls du bei der neuesten ADE-Version bleiben möchtest, kannst du zusätzlich einen älteren Titel (z.B. um 2010 oder älter) oder einen Plustitel (kostet keine Lizenz; im Suchfeld der ONleihe z.B. nach 'divibib' suchen) downloaden und per ADE übertragen; dann werden die Leihinformationen für den Titel, der vorher auf dem eReader nicht geöffnet werden konnte, nachgezogen und der Titel kann geöffnet werden.

    Diese Info findest du hier im Forum und auch in der Onleihe:Hilfe, die ich bereits verlinkt habe.

    Dass dein altes Pocketbook nicht mehr nutzbar ist, gaube ich nicht. Probier doch mal die genannten Möglichkeiten (Download zusätzlicher Titel oder Umstieg auf ältere ADE-version aus..

    Das hat bei mir zumindest im Dezember nicht mehr funktioniert, ich hatte Bücher ausgeliehen und der Download-Button wurde nicht mehr angezeigt. Die Antwort der Bib war, dass es die Bücher nicht mehr mit Adobe DRM gibt, nur noch mit Care DRM; ich habe es in der letzten Zeit dann aber nicht mehr ausprobiert.

    Da muss es sich um ein Missverständnis handeln. Es ist zwar geplant, ganz auf das Care-DRM umzusteigen; aber noch ist es nicht soweit. Die Titel werden weiterhin mit Adobe-DRM angeboten. Wenn auf der Konto-Übersichtsseite deiner ausgeliehenen Titel kein Download-Button zu sehen ist, geh auf die Detailseite des Titels. Dort ist der Button dann vorhanden. Kurzfristige Störungen kann es geben; aber grundsätzlich ist der Button da.

    eine Übertragung per Kabel/USB gibt es beim neuen DRM ja leider nicht mehr - war für mich viel einfacher, schneller usw., hatte mein ebook nie im Netz. Ausserdem unterstützt Pocketbook das neue Care-DRM nicht.

    Eine Übertragung via Kabel/USB ist weiterhin wie gewohnt möglich, da die Onleihe neben dem neuen Care-DRM parallel auch noch das Adobe DRM anbietet. (Im Browser am PC über den Download-Button herunterladen.)


    In der --> Onleihe:Hilfe findest du viele Beiträge - u.a. zur --> eReader-Nutzung

    Hallo,


    ...die App geöffnet und zwei Bücher ausgeliehen. Nun wird mir aber nur ein roter Button "laden" angezeigt und wenn ich darauf gehe ... passiert nichts. Auch über das 3-Punkte-Menue laden - nichts. :cursing: Was mache ich falsch?

    Kann es sein, dass du der App keine Berechtigung erteilt hast, auf den Speicher zuzugreifen? Und möglicherweise ein Häkchen gemacht bei "nicht mehr fragen"?

    Falls es so ist, einfach in den App-Einstellungen deines Gerätes die entsprechende Einstellung der Onleihe-App ändern (Berechtigung Zugriff auf Speicher gestatten).

    Du machst vermutlich nichts falsch, zurzeit scheint es ein Problem bei der Onleihe zu geben. Ich kann mich auf keinem meiner Geräte in der Onleihe-App anmelden und erhalte, wenn ich versuche, am PC auf mein Onleihe-Konto zuzugreifen, die Meldung:

    userforum.onleihe.de/index.php?attachment/5287/

    Ich kann völlig normal via App und PC auf mein Onleihe-Konto zugreifen und auch Titel downloaden...

    deine verlinkte Datei (Screenshot?) kann ich nicht aufrufen - da bekomme ich nur den Hinweis "Seite nicht gefunden"

    Wobei ich die Variante mit der vorzeitigen Rückgabe nicht so gern mag, bzw. man sollte sie nicht bereits nach ein paar Leihtagen nutzen, oder gar mehrfach während der Leihfrist - da jedesmal eine Lizenz verbraten würde. Dir spitzefeder ist das garantiert bewusst, aber vermutlich nicht jedem anderen.

    Deswegen hatte ich ja auch geschrieben "wenn absehbar ist, dass man einen Titel während der Ausleihzeit nicht zuende lesen kann".

    (Nicht jede*r kann mitternachts vor dem Bildschirm hocken...), also 1 oder 2 Tage vor Ende der Ausleihfrist (je nach Umfang des ungelesenen Teils)... aber den generellen Hinweis auf möglichst sparsamen Lizenzverbrauch hatte ich vergessen, danke.

    Frühzeitig Vormerken kann natürlich auch scheitern, wenn es mehrere Exemplare gibt und die Zuteilung deshalb bereits nach ein paar Leihtagen erfolgt. Schon ein bisschen tricky ...

    Das frühzeitige Vormerken war eher ein Tipp für "Wenn du das einzige Exemplar eines Titels ausgeliehen hast".

    Gibt es mehrere Ex. und man hat vorgemerkt, der Titel wird aber zu früh zugeteilt, kann man den zugeteilten Vormerker löschen, ohne auszuleihen. Erst das Ausleihen verbraucht eine Lizenz, nicht die Zuteilung, oder habe ich das falsch in Erinnerung?

    Sofern dein Sohn per eReader liest, könnte es ausreichen, das eBook geöffnet zu lassen und den eReader nur in Standby gehen zu lassen. Zumindest bei älteren Firmwareversionen, konnte man auf diese Art das eBook fertig lesen.

    Guter Tipp - das geht immer noch. Zumindest bei deaktivierter Internetverbindung. Ob es mit aktivem Wlan geht, weiß ich nicht.

    Ich weiss jetzt nicht ( und will es auch nicht unnütz probieren ), wie es ist, wenn ich das einzige Exemplar habe. M.M. geht das auch nicht. Ich meine, ich hätte das mal probiert.

    Wenn du das einzige Exemplar eines Titels ausgeliehen hast, kannst du es während der Ausleihzeit vormerken; schon am ersten Tag der Ausleihzeit, wenn du möchtest. Wenn du den Titel dann doch innerhalb der Ausleihzeit zuende lesen kannst, Vormerker einfach löschen. Vormerker verbrauchen keine Lizenzen. Wenn du den Titel nicht zuende lesen konntest, wird dir der Vormerker dann automatisch zugeteilt.


    Rein theoretisch kannst du das einzige Ex. auch während der Ausleihzeit vorzeitig zurückgeben und dann sofort wieder ausleihen. Das funktioniert dann aber nur, wenn der Titel zwischenzeitlich nicht von anderen eLser*innen vorgemerkt wurde. Deshalb empfiehlt es sich in solchen Fällen, erst auf der Detailseite eines Titels nachzusehen, ob es Vormerker gibt. Falls ja, nützt es nichts, den Titel vorzeitig zurückzugeben, denn danach werden ja erst mal die Vormerker berücksichtigt.

    Gleich nach Ausleihe eines Titels denselben Titel selbst sofort vorzumerken ist auf jeden Fall die erfolgversprechendere Vorgehensweise.

    Vormerken kann man einen Titel nur, wenn kein Exemplar verfügbar ist. Im oben geschilderten Fall scheint die Situation so gewesen zu sein, dass in der betreffenden Onleihe mindestens zwei Exemplare des Titels vorhanden sind. Ein (vom Sohn) ausgeliehenes Exemplar und ein verfügbares. Also kann, da verfügbar, der Titel nicht während der Ausleihzeit vorgemerkt werden.


    Tipp wenn absehbar ist, dass man einen Titel während der Ausleihzeit nicht zuende lesen kann:

    Eine Verlängerung ist nicht möglich (wenn es noch ein freies Ex. gibt); aber man kann das ausgeliehene Buch vorzeitig zurückgeben. Danach gibt es sofort zwei verfügbare Exemplare in der Onleihe und man kann das soeben zurückgegebene Buch sofort wieder ausleihen (mit einer neuen Ausleihfrist).

    Das Risiko, dass genau in diesen wenigen Augenblicken (die zwischen vorzeitiger Zurückgabe und neu Ausleihen liegen) zwei andere Leser*innen das Buch ausleihen, ist relativ gering. Selbst wenn in den paar Augenblicken eines der zwei verfügbaren Ex. ausgeliehen wird, bleibt noch ein verfügbares.

    Ich bin bereits mehrfach bei sehr umfangreichen Büchern so vorgegangen und es hat immer geklappt.

    Die Zeit hat garantiert auch gefehlt.

    Die ZEIT war am Donnerstag (31. 12.) in der Onleihe - zusammen mit Tageszeitungen, die am Donnerstag erscheinen. Das Problem der verzögert in den Onleihen eintreffenden Zeitschriften begann am Samstag (02.01.) - oder hatte Hessen schon am 31.12. ein Problem?

    sascha18 :

    OT: Nein, du hast das Wort Family nicht in Parenthese, sondern schlicht in Anführungszeichen gesetzt.

    Eine Parenthese ist - das hier nur als Beispiel - etwas völlig anderes. Weitere Anmerkungen erübrigen sich.