Buch ausleihen

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Ich habe schon zweimal das Buch "Zum Tod verführt" von J.D.Robb ausgeliehen. Leider lässt es sich weder auf den Tolino Reader noch auf das Handy laden. Was ist zu tun?:(

  • Kannst du den Titel über den Web-Reader denn öffnen? Was erhältst du für eine Fehlermeldung? In meiner Onleihe ist der Titel ausgeliehen, daher kann ich es nicht selbst testen ob ein Medienfehler vorliegt.

    Nein, in meiner Bücherei wurde gesagt, die Buchlizenz wäre eventuell abgelaufen, und ich sollte es mal ins Forum schreiben, das es überprüft wird.=O

  • 1luilui : hier im Forum schreiben Nutzer genau wie du, wir können nichts überprüfen, dafür ist deine Bibliothek zuständig!

    Noch einmal die Frage: welche Fehlermeldung erhälst du genau?

    In meiner Bibliothek ist der Titel erst seit dem 28.04.20 im Bestand, aber zurzeit ausgeliehen und erst wieder im September ausleihbar.

    Auch in deiner Onleihe ist der Titel nur vormerkbar, wenn man ihn aufruft:

  • 1luilui : hier im Forum schreiben Nutzer genau wie du, wir können nichts überprüfen, dafür ist deine Bibliothek zuständig!

    Noch einmal die Frage: welche Fehlermeldung erhälst du genau?

    In meiner Bibliothek ist der Titel erst seit dem 28.04.20 im Bestand, aber zurzeit ausgeliehen und erst wieder im September ausleihbar.

    Auch in deiner Onleihe ist der Titel nur vormerkbar, wenn man ihn aufruft:

    Ich habe es jetzt vorzeitig zurückgegeben und noch einmal vorgemerkt. Beim Reader kommt die Meldung ," es ist ein Fehler aufgetreten, versuchen sie ihren Reader neu zu starten. Das hab ich gemacht. Es funktioniert nicht. Vielleicht beim nächsten mal.

  • Nein, in meiner Bücherei wurde gesagt, die Buchlizenz wäre eventuell abgelaufen, und ich sollte es mal ins Forum schreiben, das es überprüft wird.=O

    Sofern ein eBook entliehen wurde, kann die Lizenz nicht abgelaufen sein - dann wäre es nicht entleihbar gewesen.
    Das eBook ist seit 2020 "im Bestand", daher kann es daran auch nicht liegen.


    Von der Bibliothek hierher geschickt worden zu sen, ist i.d.T. eher unsinnig, denn das Erstellen eines Tickets wäre Aufgabe der Bibliothek gewesen.

    Vielleicht ein Missverständnis oder eine Information wurde innerhalb der Bibliothek nicht kommuniziert.


    Wenn sich das eBook auf einem Gerät nicht öffnen lässt, dann sollte man dort ansetzen - daher ist eine Anfrage (= Ticket) seitens der Bibliothek nötig!


    Den Titel habe ich eben geliehen und angeschaut - scheint mir das ePub3 Thema - habe ich intern in die Liste aufgenommen.
    Das ist definitiv nichts, wozu eine Bibliothek Dich hierherschicken sollte!


    Freundliche Grüße

    Administrator

  • Vielen Dank für die Antwort, dann wende ich mich noch mal an meine Bibliothek:)

  • Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn die Onleihe Verbünde die Mitarbeiter der beteiligten Bibliotheken regelmäßig schulen oder zumindest ab und zu 'aus gegebenem Anlass' Rundschreiben rausschicken.

    Von den entsprechenden Bibliotheken müsste dies auch angenommen werden.

    Aber es ist einfach nicht möglich, dass jede und jeder in der Bibliothek zu jeder Zeit alle Informationen parat hat, auch wenn das für den oder die Fragenden im jeweiligen Moment wünschenswert wäre.

  • Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn die Onleihe Verbünde die Mitarbeiter der beteiligten Bibliotheken regelmäßig schulen

    Es gibt entsprechende Angebote, die Bibliotheksmitarbeiter nutzen können. Wie Administrator schon gesagt hat müssen diese aber auch angenommen werden. Und es gibt eben tatsächlich Bibliotheken, die das so nicht wollen und sich auch sonst wenig/gar nicht im Verbund einbringen. Ich kann nur von RLP sprechen, dass jede Bibliothek, die die Onleihe anbietet auch zum Einstieg die Möglichkeit hatte eine Grundlagenschulung zu besuchen und auch regelmäßig Informationen verschickt werden. Allerdings hat man trotzdem nicht immer auf alles sofort eine Antwort zur Hand oder jemand hat sich was falsch gemerkt. Sind halt auch nur Menschen die da arbeiten.

  • Und es gibt eben tatsächlich Bibliotheken, die das so nicht wollen und sich auch sonst wenig/gar nicht im Verbund einbringen.

    Das kann auch an den fehlenden Ressourcen liegen. Wenn die Mitarbeiter gerade so rumkommen den Vorort-Betrieb zu schultern, bleibt manchmal nichts anderes, als die Leute an andere Stellen zu verweisen.
    Wobei bei Verbund-Bibliotheken eigentlich immer ein Kontakt-Formular vorhanden ist, in dem man seine Frage konkret stellen kann.

    Das allerdings sollten die Mitarbeiter eigentlich auch wissen ;)

  • Das kann auch an den fehlenden Ressourcen liegen. Wenn die Mitarbeiter gerade so rumkommen den Vorort-Betrieb zu schultern, bleibt manchmal nichts anderes, als die Leute an andere Stellen zu verweisen.

    Natürlich, dafür habe ich schon auch Verständnis. Allerdings sollte man sich dann überlegen, ob man den Service überhaupt anbieten will. Weil ein gewissen Grundwissen sollte einfach trotzdem vorhanden sein. Und wenn man Teil eines Verbunds ist, dann gehört ein gewisses Maß an Beteiligung einfach dazu. Auch wenn wir z.B. jetzt einen zentralen Support haben der die Fragen vom Kontaktformular bearbeitet, so muss man wissen wie man mit Anfragen vor Ort umgeht und sich zumindest etwas informieren.

  • Wenn das Grundwissen bei neun von zehn Personen da ist und man zufällig an Person Nummer zehn gerät, ist das manchmal halt einfach Pech... Das soll keine Entschuldigung sein, ist aber manchmal die einfache Erklärung. Passiert ja nicht nur bei der Onleihe, sondern in allen Lebenslagen.

  • Wenn das Grundwissen bei neun von zehn Personen da ist und man zufällig an Person Nummer zehn gerät, ist das manchmal halt einfach Pech...

    Natürlich, das kann auch vorkommen. Wobei ich persönlich die Meinung vertrete, dass man in diesem Fall dann eben intern Hilfe holt bzw. wenn gerade niemand da ist entweder den Fall intern weitergibt oder die Kontaktdaten dessen weitergibt, der am Besten Bescheid weiß.


    Meine Beobachtung ist, dass es doch einige Bibliotheken gibt, die sich schwer tun den Support zu kontaktieren, wenn sie ein Problem haben. Aber ich kann nicht beurteilen, ob es daran liegt, dass sie sich nicht trauen oder sich keinen Zugang erstellt haben. Da fehlen dann eben auch die Einblicke in andere Verbünde, in wie weit sowas auch kommuniziert wird.

    Dafür gibts ja auch den Support für die Bibliotheken, dass nicht jeder immer alles bis ins Detail kennen muss... und die beißen auch nicht wenn man anruft :D