Beiträge von charliebrown

26.01.2021 | Wartung des :userforum -Teil 2 - am 28.01.2021 von 10:00 bis 12:00 Uhr
Aufgrund der Wartung wird das :userforum in der o.g. Zeit nicht erreichbar sein.
Es werden weitere Updates eingespielt. Ein Wartungshinweis erscheint nicht; je nach Browser wird "Seite nicht erreichar / nicht gefunden" o.ä. angezeigt.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Jeder Bibliotheksnutzer, oder onleihe-Nutzer kann seiner Bibliothek Wünsche melden. Wenn das die Nutzer tun, ist es an den Bibliotheken zu beurteilen, ob es Wünsche eines Einzelnen sind, oder ob das Interesse größer ist und entsprechend handeln. Dass filmfriend nicht eben mal so eingeführt wird ist auch klar, das muss im Haushalt beantragt und eingestellt werden, oder anderes was man bisher für das Geld gekauft hat muss reduziert werden.
    seit Netflix und co. und auch seit Corona bemerken wir bei uns, dass die DVD-Ausleihen abnehmen.

    Meine Bibliothek bietet ebenfalls Filmfriend an und ich nutze das Angebot gern - läuft super auf meinen Geräten

    Klasse. Ihr seid allerdings fit in der „Geräte-Anwendung“ :thumbup:

    Es gibt nur leider, wie wir hier immer wieder lesen, auch genug Leute die schnell aufgeben.
    Ich hätte filmfriend gerne gehabt und auch noch anderes, wie freegal, Brockhaus, munzinger, Overdrive....

    Mal sehen, wie wir da voran kommen. Der kommende Haushalt gibt erstmal nix Neues her. ;(;)

    Sollen wir im Corona-Café weiterschreiben? Der Advent ist ja vorbei...

    Der Advent ist doch schon seit Weihnachten vorbei...:/


    hmm, das Corona-Café würde passen, da wir damit (||||) wohl noch eine Weile zu tun haben.


    Wurde bisher nicht immer ein ganz neues Café eröffnet?
    Ich hätte lieber ein „neues Bibliotheks-Café“...;)

    Könntest du ENDLICH aufhöreen immer den gleichen UNSINN zu schreiben,


    JA die Leser sind Kunden der Bibliothek, die wiederum einen Vertrag mit der Onleihe haben..... wenn es stimmen würde...

    Bitte mal einen Gang runterschalten.


    Wenn die von dir empfohlene ‚Vorgehensweise‘ Erfolge bringt, kannst du das gerne hier berichten.
    Leuten die hier seit Jahren Hilfestellung für andere leisten, „Unsinn“ vorzuwerfen, ist verfehlt.

    Die divibib hat heute eine Meldung an die Büchereien versandt, dass unterschiedliche eMagazine und ePaper noch nicht zur Verfügung stehen, weil sie von den Verlagen teilweise nicht, bzw. fehlerhaft übermittelt wurden.

    Am Problem wird gearbeitet.

    Ich habe die Meldung nur überflogen und es betraf wirklich nicht wenige Titel, aber ich erinnere mich nicht daran ob die von dir erwähnten dabei waren.


    Hier in diesem Thread gab es bereits am Wochenende das Thema fehlende Zeitungen.

    Hier stehen eine Menge Mutmaßungen.


    Aber es stimmt die Bibliotheksmitarbeiter können außer der Prüfung des Zugangs zur Onleihe nichts anderes testen.


    Wer weiß denn, zu welchem Preis die Verlage die Tageszeitungen anbieten?

    Eventuell liefern die Verlage immer wieder fehlerhafte Tageszeitungen?

    Hier wird so getan, als sei die "Schuld" grundsätzlich bei der divibib zu suchen, weiß das jemand überhaupt gesichert?


    Danke Veral, dass du schreibst, dass du selten ernsthafte Probleme hast, so geht es mir auch, seit ca. 8 Jahren.


    :)

    Ich denke, das einzige, was man tun kann, ist (1) sich bei seiner Bib beschweren, (2) lokalpolitisch anzufragen, ob es eine guter Einsatz von Steuergeldern ist, dieses System zu unterstützen, und (3) ernsthaft erwägen, ob man sich nicht ein eigenes Zeitungsabo gönnen sollte.

    2) lokalpolitisch anzufragen, ob es eine guter Einsatz von Steuergeldern ist, dieses System zu unterstützen,


    Ich bin sehr darauf gespannt, was bei diesem Punkt rauskommt, sollte den jemand ernsthaft angehen.


    Ein Dienst (Onleihe für Bibliotheken) der das ganze Jahr über etwa 50 Zeitungsabos (evtl. 8-10 davon jeden Werktag) und ca. 50 000 Titel aus dem Bereich ebook, eaudio und elearning anbietet und dann grob geschätzt an 10 - 14 Tagen im Jahr Tageszeitungen erst verspätet zur Verfügung stellt, arbeitet für einen Lokalpolitiker sicher genauso effizient, wie es die Lokalpolitik tut, oder sogar besser...;)

    Danke für die Antwort . Aber wo finde ich das Kontaktformular? Ich hab das letztens schon gesucht und nicht gefunden. Vielleicht reicht eine direkte email?

    ob das reicht, kann ich nicht beurteilen.

    Den Kontakt findet man meistens ganz unten im Browser-Auftritt der onleihe-Bibliothek.


    Bei der onleihe München fehlt die heutige SZ wahrscheinlich auch andere Tageszeitungen (habe nicht weiter gesucht) bei Leo-Süd ist sie eingestellt, aber für heute schon verbraucht.

    https://srv17.regensburg.de/opax/de/login.html.S

    Wohl von hier

    Ob das ursächlich war??


    In meiner Bibliothek muss man für die Leserkonto-Nutzung von !Vorort-Ausleihen/Vormerkungen etc. das Standardpasswort ebenfalls ändern, darauf wird man auch hingewiesen, das gilt ab dann auch für die Onleihe.
    Wenn man ohnehin nur die Onleihe nutzen möchte, war das nicht so und man konnte das Standardpasswort belassen.


    Wenn es nun funktioniert, ist es doch super.

    Ich nutze auch ein iPad.
    Heute scheint wirklich ein Problemtag zu sein.
    In der Regel habe ich selten Schwierigkeiten.

    Ich habe es auch über den Browser versucht, auch da kein Weiterkommen.

    Über meine Bibliothek gibt es normalerweise auch eine Weiterleitung, die aber gerade auch nicht funktioniert.
    Es zickt Safari.

    Diese „Problemtage“ gab es häufig dann, wenn viele Menschen zuhause sind.


    Da so ein iPad noch eine Menge anderer Möglichkeiten bietet;) herrscht für mich nicht die Katastrophe ^^


    Trostpflaster für alle geplagten 8) ....