Beiträge von charliebrown

31.08.2020 | Huawei Appstore "AppGallery"
Neue Huawei-Geräte bieten keinen Google Play Store mehr. Alle Infos dazu HIER

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Ich muss mich ja sowieso fast bei jedem App start neu Anmelden obwohl angemeldet bleiben aktiviert ist. Ich sag ja es funktioniert ja von grund auf nichts.

    Es stimmt natürlich nicht, dass nichts funktionieren würde.:rolleyes:

    Ich lese seit 7 Jahren bei zwei Onleihe-Bibliotheken ausschließlich mit unterschiedlichen Apple-Geräten. Meine derzeit genutzten iPhone und iPad habe ich noch nicht auf iOS 14 gesetzt, da warte ich jetzt mal ab.

    Es ist allerdings sehr schade, dass die Onleihe-App nicht aus den ständigen Fehlern rauskommt.

    Wenn du schreibst, dass ihr euch in der hessischen Bibliothek schon registriert hast, meinst du damit, dass du dort eine Lesekarte/ einen Leseausweis bekommen hast und wenn sie dort erhoben wird, die Jahresgebühr beglichen hast?

    Wenn dem so ist, dann besteht doch meines Erachtens der Wohnort keine Rolle mehr, da das für die Onleihe benötigte Konto schon vorhanden ist und du dich online von nahezu überall auf die Onleihe-Seite einloggen kannst.

    Kann sein, muss aber nicht.

    Es gibt von seiten der Bibliothek auch die Möglichkeit die Onleihe "nicht" freizuschalten.

    Eine Jahresgebühr ist nicht zwingend für physiche Ausleihe plus Onleihe, wenn auch die meisten es so halten.

    Allerdings wäre es natürlich nicht sehr kundenfreundlich, wenn man darüber nicht vorher informiert wurde.

    Hallo,

    seit einigen Tagen bekomme ich immer nur "Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" zu lesen. Man kann auf keine Funktion zugreifen. Auf der Webseite funktioniert es, also sind die Server wohl erreichbar. So langsam glaube ich nicht mehr daran, daß es jemals dazu kommt, daß diese App mal problemlos funktioniert. Also bei mir ist es definitiv mit weitem Abstand die schlechteste App. Gibt es eigentlich die Möglichkeit, aus der Webseite die Bücher auf einen externen Reader (Bluefire wäre mir am liebsten) zu laden? Dann hätte für mich das Elend mit der App endlich ein Ende. Die Bewertung im App-Store liegt derzeit bei 2 Sternen, wobei viele user wohl nur die Grundidee positiv bewerten. Es soll ja angeblich bald ein update auf 5.6 geben. Ehrlich gesagt glaube ich ja nicht mehr daran, daß diese App jemals richtig funktionstauglich wird, aber die Hoffnung stirbt ja immer zuletzt.

    Ich hatte auch gerade den Fehler, war aber mit abmelden und wieder anmelden dann weg.


    Extern öffnen mit Bluefire mache ich sehr oft, vor allem, wenn ein Titel mal innerhalb des Gerätereaders nicht will, funktioniert bei mir (Ipad und Iphone) ohne Probleme.


    Ich lese schon seit vielen Jahren in der Onleihe auch überwiegend über die APP und meinem Empfinden nach, funktioniert sie überwiegend gut!;)

    Ich hatte den Fehler seit gestern sowohl am Iphone, wie am Ipad.

    Sobald ich auf meine Medien ging, wurde er angezeigt. Die Medien, die schon auf dem Gerät runtergeladen waren, konnte ich aber lesen.


    Irgendwo im Forum (ich suche gleich noch danach) bin ich auf einen Tipp gestoßen >>


    In der App > einmal auf Abmelden und anschließend auf > Anmelden


    Alles funktioniert wieder...


    So hier

    Bitte Fragen nicht löschen, wenn sie beantwortet sind, Bauernsohn . So ist nicht mehr nachvollziehbar, worum es ging.

    Mir fällt das zunehmend auch in anderen Foren auf, dass Fragesteller ihre Posts löschen, wenn sie ihre Antwort abgegriffen haben. Habe neulich eine intensive Diskussion dazu gelesen.;)

    Manches ist ja wirklich eine Eintagsfliege, aber das Prinzip eines Forums sollte schon sein, dass die Posts stehen bleiben.:)

    Wenn Ihr Probleme habt, dann verlängert doch bitte auch entsprechend die Lesedauer!


    Und ja - es sind mal wieder mehrere meiner Onleihekonten verschiedener Bibliotheken betroffen.

    1. „ihr“

    Im userforum sind „ihr“ hauptsächlich „User“ der Onleihe, die dir nix verlängern können.
    2. „ mehrere Onleihekonten verschiedener Bibliotheken“
    Über Kontakt kann man sich direkt bei seine(n) Onleihe-Bibliotheken melden. Wenn die Anmeldung über den Browser nicht funktioniert, würde ich das unbedingt über die (jeweilige) Heimatbibliothek klären, das muss gehen.


    Zum letzten Satz kann ich nur sagen ich nutze seit 2013 die Onleihe mit diversen Geräten von zwei Bibliotheken, mehrmals pro Woche.:)


    Probleme gibt es ab und an.
    Da ärgert man sich schon mal.
    ;)

    Meines Wissens ist im Bibliothekskatalog das Erscheinungsjahr das Jahr, in dem die jeweilige Auflage eines Titels herauskommt. Das Jahr der Ersterscheinung ist nicht relevant.

    So ist es.
    Trotzdem ist es für die Einkäufer einer Bibliothek ärgerlich, wenn sie im Nachhinein feststellen, dass es sich um eine „Neuauflage“ eines 13 Jahre alten Titels handelt.
    Unter Umständen ist bei einem derart langen Zeitraum das Exemplar vom Jahr 2000 bereits makuliert, war also schon einmal im Bestand (makulierte Titel sieht man bei uns längstens ein Jahr).
    Manchmal merkt man es erst durch den Hinweis eines Lesers8|:/.
    Nicht immer angenehm ;).

    Seit 2013 steht Petros Markaris in unserer Bibliothek im Krimi-Regal.

    Diogenes-Verlag; kein schlechter oder unbekannter Verlag.

    Allerdings einer, der die Onleihe nicht bedient(e). (Jedenfalls anfangs war das so).


    Evtl. verlegt die Bücher jetzt ein anderer Verlag, der auch an die Onleihe Lizenzen verkauft.

    Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Wenn ein Verlag den Ladenpreis geändert hat, muss der Titel in jeder Buchhandlung zwingend zum neuen Preis verkauft werden. Alles andere wäre ein Verstoß gegen die Buchpreisbindung.

    Was ist denn mit den Büchern die bereits vor dem 1.7. im Laden lagen, die sind mit dem anderen Preis eingekauft?
    Die sind doch noch vorhanden.

    Wenn wäre es auf jeden Fall ein ziemlicher Aufwand ggf. alles neu zu etikettieren...

    den kleine Buchhändler (die es immer seltener gibt) größtenteils nicht betrieben haben.
    Auch andere kleine Läden haben ihre Kunden bei diesem „politischen Hintertürchen“ informiert, dass sie den hohen Aufwand für ein halbes Jahr umgehen und z.B. bei Einkäufen einen Gutschein abgeben.;)

    Und es gibt eben tatsächlich Bibliotheken, die das so nicht wollen und sich auch sonst wenig/gar nicht im Verbund einbringen.

    Das kann auch an den fehlenden Ressourcen liegen. Wenn die Mitarbeiter gerade so rumkommen den Vorort-Betrieb zu schultern, bleibt manchmal nichts anderes, als die Leute an andere Stellen zu verweisen.
    Wobei bei Verbund-Bibliotheken eigentlich immer ein Kontakt-Formular vorhanden ist, in dem man seine Frage konkret stellen kann.

    Das allerdings sollten die Mitarbeiter eigentlich auch wissen ;)

    allerdings ist es schade, dass man als User nicht nachschauen kann, welche Bücher von einem Verlag freigegeben sind, dann könnte man sich vergebliche Wünsche gleich sparen.

    Indirekt kann man das dadurch herausfinden, indem man sich die Verlage beim „Verlags-Suchfilter“ ansieht. Verlage die dort nicht aufgeführt sind, verkaufen entweder nicht an die Onleihe oder nur zu sehr hohen Lizenz-Preisen die von den Bibliotheken geblockt werden.