Beiträge von onleiherin

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    das kann ich so nicht bestätigen. Zur zeit muss ich erst in der app laden, damit die pocketbookapp weiß welche der hinterlegten IDs sie verwenden soll. Probleme die Titel in der onleihe zu löschen habe ich keine. Egal ob vor oder nach ablauf der leihfrist.

    (Gerät samsung mit android 7.0 neueste onleiheversion)

    ich schätze, dass tolino zur buchmesse hin ein update bringen wird. Und bessert dann womöglich Richtung Weihnachten nach. Das war in der Vergangenheit auch so.

    Nach den Erfahrungen des letzten Jahres hege ich aber wenig Hoffnung auf Besserung...

    (Und bin froh dass eines der letzten updates der onleihe meinen sony wieder ins Spiel gebracht hat. Über pc kann ich wieder mit readerforpc ausleihen :love:)

    "und die beißen auch nicht wenn man anruft :D"


    Stimmt. Meistens haben die schon wen anders zum Frühstück verspeist und sind dann satt und umgänglich ^^^^

    Genau. Manchmal möchte ich keine Reihen lesen. Da wäre eine solche auswahl/eingrenzung wirklich hilfreich.

    Vielleicht wird mein Wunsch ja erhört:saint:

    (Und nachts träum ich von der idealen suche, die alles genauso macht und agiert wie in meinem kopf...^^)

    neue Frage: gibt es eine Möglichkeit die ganzen Reihen bei der Suche auszuklammern?

    Gerade fantasy und Jugend besteht gefühlt fast nur noch aus Reihen, die ich nicht angeboten bekommen will.

    Oder gibt es einen Trick?

    spitzefeder

    Nach Relevanz sortiert spuckt die Suche die Treffer aus. Es ist richtig, dass beim alten Layout dies explizit zu sehen war. Das neue Layout sagt es nur nicht so offen. Das Ergebnis bleibt dasselbe.

    Soweit ich das richtig verstanden habe, entscheidet der Algorithmus, der die Suche ausführt, was relevant nach den Eingaben ist und erstellt danach seine Treffer.

    Im bibliothekarischen Umfeld war eine Ergebnisliste nach Erscheinungsdatum üblicher.

    ich werfe noch den Begriff "Relevanz" in den pool. Das ist die krux. bei den meisten suchen ist diese voreingestellt. Was genau die bewirken soll, erschließt sich mir nicht.

    Dadurch erhält man dann Ergebnisse wie beschrieben. Ich find's auch doof. Nicht nur bei der onleihe.

    Verstehe ich das richtig: deine beiden bibs gehören verschiedenen onleihen an?

    Es ist richtig dass je nach budget und Prämissen gekauft wird. Meine bibs haben deshalb auch unterschiedliche Titel im Angebot.


    Warum sollte tolino dir geld zurück geben?

    Onleihe ist nicht gleichbedeutend mit tolino. Tolino ist nur ein Werkzeug zur Nutzung der onleihe.

    Eine meiner bibs sagt explizit dass zwischen 23 und 01 kein Zugriff auf mein Konto ist. Die onleihe ist zu der Zeit auch schwer zu erreichen. Ich vermute mal, dass der server der bib da mit anderem beschäftigt ist und nur zufällig eine Anfrage der onleihe durchgeht.

    Vielleicht ist das auch bei euch der Fall?

    Ich nutze auch win10 und arbeite im Alltag mit einem Standardbenutzer ohne adminrechte. mein ADE 3.0 öffnet klaglos und ohne Rückfragen alles was ich runterlade. Egal ob es mit oder ohne ID verknüpft ist. Grundsätzlich braucht ADE also keine extra rechte. Allerdings verwende ich den Firefox.

    Ich würde ja win10 oder edge als Sündenbock wählen;)

    Nun habe ich mich noch mal näher mit dem reader beschäftigt: win10 mit mozilla76

    es gibt zwei Ergebnisse

    1. ebooks im epub-format: Buch geladen in 3 Sekunden, die Einstellungen lassen einen mir genehmen Stil und eine passende Schriftgröße und Schriftart zu. Bin zufrieden. Ich muss mich an die Doppelseitigkeit beim Vollbild gewöhnen. Im normalen Modus kann ich durch Verkleinern des Fensters eine Einseitenansicht "erzwingen". Mein Wunsch zur Glückseligkeit: Reader-schließen-Button (der tipp mit neuem tab ist eine super alternative). Damit kann ich gut leben.

    fazit: reader mit epub klappt.


    2. Zeitungen im pdf-format: nun. das lief eher suboptimal...

    Prämisse: Habe eine Tageszeitung (42mb) und die faz (72mb) probiert. Ich lese meistens ausgewählte Artikel, die online nicht verfügbar sind. Bis jetzt habe ich es in ADE geöffnet, Seite mit Artikel gesucht, auf tatsächliche Größe geklickt. Artikel gelesen. Fertig.

    Vom Klicken in der Onleihe auf 'jetzt lesen' bis zum Anblick der Zeitung im reader vergehen mindestens 10 Minuten. Bei beiden und ich finde dies ist jetzt keine übermäßige Größe. (Vergleich mit ADE3.0: herunterladen bis Ansicht ca. 5 Sekunden).

    Auch jetzt stört mich die Doppelseitigkeit (ADE: 1 Seite) Bis ich einen Artikel solala lesen kann, muss ich 10 - 12 mal klicken. Mit einer Wartepause von jeweils 4-6 Sekunden nach jedem Klick. (Im ADE gibt es ja nur die 4 Größen - ein klick genügt, zeit: ca 4 Sekunden)

    Um die nächste Seite zu lesen, muss ich den Balken unten verschieben. Die Erkenntnis, dass ich am unteren Bildrand zwei Balken habe, hat etwas gebraucht, weil mein Fenster über den Monitorrand hing, und ich es nicht gleich bemerkt habe. (ADE ist ab hier kein Vergleich mehr, weil Reaktionszeit je nach lust und laune. wenigstens sind alle Seiten untereinander angeordnet, ich muss also nur am Rad drehen...)

    Welchen Sinn macht dieses horizontale Scrollen überhaupt? Intuitiv klicke ich auf den Pfeil und - wundere mich, dass ich eine Seite übersprungen habe...

    Der Aufbau der Seiten fängt an, das Warten auf alle Bilder ist mäßig erfreulich. Einfach überblättern ist nicht, weil oft ists dann doch ein Artikel.

    Fazit: Insgesamt reagiert der reader wenigstens einheitlich - entweder flott (blättern) oder eben lahm (zoom). Ansatz ok, aber unbedingt nachbessern! Ich sehe das Problem im Zusammenspiel geliefertes PDF und reader. Die beiden müssen unbedingt in die Nachhilfe...


    Wunschliste: Ich wünsche mir für die PDF-Leseform (da ich annehme bei Büchern im pdf-Format ist es das gleiche trauerspiel, und bei den epubs gibt es diese auswahl):

    • Regler für die Schriftgröße
    • Möglichkeit nur eine Seite anzeigen zu lassen
    • Inhaltsverzeichnis
    • vertikale Anordnung der Seiten


    Beim Blättern fielen mir noch zwei Dinge auf:

    a) und plötzlich warens sogar drei Seiten (57-59) nebeneinander, dafür ist die letzte Seite alleine.

    b) eine Seite war schwarz mit dem Hinweis: "Diese Textpassage wurde aus juristischen Gründen geschwärzt." Passiert sowas öfter?

    Notofu

    Danke für die Erklärung!

    So gesehen machen deine Massnahmen auch Sinn.

    Und ich bin wieder schlauer, was Zusammenhänge mit Daten und deren Möglichkeiten zum Missbrauch angeht. Das verliert man doch gern aus dem Auge.

    Dafür ein:thumbup:!

    war jetzt neugierig... also mit 1000 kriegst du nicht mal nen feuchten händedruck8o (ich hab 1018 punkte). In diesen Zeiten vielleicht auch besser...

    Aber vielleicht mit 10000...?;)

    sascha18

    Mir fiel vor ein paar Tagen auf, dass likes seltsam gesetzt wurden

    a) von Personen, die das nicht liken würden so in der menge, und

    b) dass es Personen waren , die seit Jahren nicht mehr aktiv sind. (ich bin ein methusalem in diesem forum...)

    Deshalb habe ich für mich den Schluss gezogen, als es nicht mehr ging, dass da die Macher dran arbeiten.


    Zu den RSS-Feed kann ich nichts sagen: wäre es hier nicht zur Sprache gekommen, hätte ich nicht bemerkt, dass sie fehlen.