Onleihe nicht erreichbar

  • @ Technikus....keiner da, dem ich was erzählen könnte.


    Und es funktioniert wieder nicht mehr. Um 19.10h war noch alles Tutti. Dreißig Minuten später Fehlermeldung.

    Ich glaube, wir können es jetzt erst mal auf sich beruhen lassen (ich jedenfalls). Die Divibib arbeitet ja bereits daran, hat den gelben Kasten oben geändert. Könnte man als Wochenendvorkehrung verstehen...


    Da die App offensichtlich (nach meiner aktuellen Beobachtung) nicht groß im Hintergrund kommuniziert, wird man wohl eine Überlast durch vergessene Onleihe- oder vielmehr Offleihe-Apps abhaken können. Also keine 300000 ungewollte und unnötige User ;-). Wird schon werden (bzw. gemacht werden). Außerdem geht ja die Web-Onleihe. Ich glaube, dann sind doch nur die Buchhörer wirklich gekniffen, oder?

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Außerdem geht ja die Web-Onleihe. Ich glaube, dann sind doch nur die Buchhörer wirklich gekniffen, oder?


    Und die Zeitschriftenleser, da geht bei den heutigen Titeln gar nichts.

    Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?

  • Nicht, wenn sie ihre eAudios heruntergeladen haben. Hören geht dann auch offline.

    Also morgens, mittags oder nachts herunterladen und dann hören, wenn Stöbern nicht geht...



    Ich hatte mal mit jemandem in einem Internetradio-Forum einen anstrengenden Austausch, der den damaligen Podcast ALZATI E CAMMINA von Radio Vatikan nach einer Änderung nicht mehr hören konnte. Ich hielt ihn also für einen englisch radebrechenden Italiener und habe halbe Ewigkeiten damit zugebracht, ihm in der finalen, selbst ausgetüftelten und getesteten Anleitung zu seinem Radio für alle englischen Fachtermini zusätzlich die italienische Entsprechung zu suchen...


    ... dabei hörte er, wie sich danach herausstellte, den Podcast mit den sanften Stimmen und meditativer Musik nur, um besser einschlafen zu können. Dazu war es ganz nützlich, dass er gar kein Italienisch konnte.



    Und die Zeitschriftenleser, da geht bei den heutigen Titeln gar nichts.


    Meinst Du wegen der Einstell-Probleme oder wegen der Onleihe-App Ausfälle (die jetzt um 22:50 übrigens immer noch andauern)?


    Falls Zweites: Ich hab grad mal testweise die letzte "Zeit" über die Web-Onleihe geliehen, heruntergeladen und in der Tolino-App geöffnet - geht genau so gut, wie mit der Onleihe-App, wobei man sie da auch besser extern öffnet.

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!



  • Meinst Du wegen der Einstell-Probleme oder wegen der Onleihe-App Ausfälle (die jetzt um 22:50 übrigens immer noch andauern)?


    Wegen der regelmäßig auftretenden Einstell-Probleme - auch heute. Versuche mal z.B. die Zeitschrift Test 04/2018.

    Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?

  • Meinst Du wegen der Einstell-Probleme oder wegen der Onleihe-App Ausfälle (die jetzt um 22:50 übrigens immer noch andauern)?


    Falls Zweites: Ich hab grad mal testweise die letzte "Zeit" über die Web-Onleihe geliehen, heruntergeladen und in der Tolino-App geöffnet - geht genau so gut, wie mit der Onleihe-App, wobei man sie da auch besser extern öffnet.

    Ersteres: Die heutigen Tageszeitungen scheinen es geschafft zu haben, jedenfalls konnte ich Welt, SZ, FAZ und taz von heute mittlerweile ausleihen und lesen (Web-Onleihe und ADE auf dem PC), die neuen Zeitschriften ließen sich dagegen nicht ausleihen (Merian, test, Eulenspiegel, Zeit von letzter Woche) und die aktuelle test-Zeitschrift konnte ich vormerken, also hat es einer geschafft, die Ausgabe auszuleihen.


    Und Zweites: In der App dagegen kam ich über die Fehlermeldung "Ein Fehler ist aufgetreten" nicht hinaus bei allen Funktionen (um 23:00 Uhr).

  • Meinst Du wegen der Einstell-Probleme oder wegen der Onleihe-App Ausfälle (die jetzt um 22:50 übrigens immer noch andauern)?

    Mich ärgert heute eine andere Sache:

    Natürlich sind die Einstellprobleme ärgerlich und ich wünschte, die Magazine wären lieferbar. Aber mich ärgert VIEL mehr, wie die DiViBib mit den Kunden ihrer Kunden umgeht, nämlich absolut respektlos.

    Klar ist es blöd, wenn die heutigen Magazine nicht ausgeliefert werden. Aber wenn es nicht geht, geht es halt nicht, und dann hört man hier von mir keine Beschwerde..

    Die Magazine am Nachmittag aber doch einzustellen, mit dem sicheren Wissen, dass die Ausleihe nicht funktionieren wird, halte ich für ein wirklich dickes Ding! Die DiviBib gaukelt dem Nutzer vor, dass ein Medium zur Verfügung steht. Der Nutzer freut sich und muss dann feststellen, dass er übel verarscht worden ist. Das ist für mich sowas von No-Go und ich kenne niemanden, der seine Kunden so behandelt. Der Divibib ist das schnurz, es sind ja nur die Kunden der Kunden.

    Aber die Bibliotheken lassen sich dieses Kundenverarschen seit Wochen gefallen und tun absolut nichts dagegen! Die Onleihen müssten doch fähig sein, ein solches Vorgehen zu verbieten! Einstellen der Medien erst, wenn sie tatsächlich entleihbar und nutzbar sind!

    Aber vielleicht hat die DiviBib seit Monaten ein Langzeitprojekt mit 'Verstehen Sie Spass' laufen und irgendwann werden wir das Onleihekundenverarschen im Fernsehen bewundern können. Ein anderer Grund für dieses immer wieder gleiche Ärgernis fällt mir nicht ein.

  • Nicht, wenn sie ihre eAudios heruntergeladen haben. Hören geht dann auch offline.

    Dafür müsste ich die eAudios runterladen KÖNNEN! Das IOS-Viele-Tracks-Problem besteht ja auch immer noch. Ein Download ist nicht möglich.

    Dieses Problem soll aber im April gelöst sein, ich hab die Divibib direkt kontaktiert. Ich wurde zwar erst recht unverschämt abgewürgt, nach mehreren Mails dann aber freundlicherweise doch noch informiert.

    Stimmt schon: kundenfreundlich geht anders...

  • Nicht, wenn sie ihre eAudios heruntergeladen haben. Hören geht dann auch offline.

    Also ich hatte gestern gegen 19:30 Uhr auch diesen JSON-Fehler beim Öffnen der App. Ich wollte nur mein bereits vorher heruntergeladenes Hörbuch anhören. Das hat aber nicht funktioniert, weil die App das Hörbuch nicht angezeigt hat. Kann das noch jemand bestätigen oder klappt bei euch das Offline-Hören trotz Fehler tatsächlich?

  • Wochenende..und die Onleihe funktioniert wieder mal nicht. Besonders ärgert mich immer diese Angabe : "Bitte geben Sie den betroffenen Verbund oder die Heimatbibliothek an, da eine Störung nur in Ausnahmefällen das Gesamtsystem betrifft." Das nehme ich anders wahr.

    Bücherwurm bin ich NICHT, sondern ein Mensch, der liest und hört.

  • Also ich hatte gestern gegen 19:30 Uhr auch diesen JSON-Fehler beim Öffnen der App. Ich wollte nur mein bereits vorher heruntergeladenes Hörbuch anhören. Das hat aber nicht funktioniert, weil die App das Hörbuch nicht angezeigt hat. Kann das noch jemand bestätigen oder klappt bei euch das Offline-Hören trotz Fehler tatsächlich?

    Jetzt habe ich zwar immer noch den Fehler (wie diedonauwelle schon sagt), aber mein Hörbuch wird angezeigt und ich kann es hören. Vielleicht habe ich gestern irgendwas falsch gemacht :/

  • Also ich hatte gestern gegen 19:30 Uhr auch diesen JSON-Fehler beim Öffnen der App. Ich wollte nur mein bereits vorher heruntergeladenes Hörbuch anhören. Das hat aber nicht funktioniert, weil die App das Hörbuch nicht angezeigt hat. Kann das noch jemand bestätigen oder klappt bei euch das Offline-Hören trotz Fehler tatsächlich?



    NUR das Offline -Hören klappt!

  • Ingo:


    Wenn ich das richtig sehe, wird die Anzeige der geliehenen/lokalen Medien auf dem Gerät zwischengespeichert. Hat es also irgendwann mal kurz geklappt, so bleibt sie erhalten, bis man einen Refresh verursacht, wie auch immer (evtl. z. B. nach unten wischen)

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Aber die Bibliotheken lassen sich dieses Kundenverarschen seit Wochen gefallen und tun absolut nichts dagegen!

    Das will und kann ich jetzt nicht so stehen lassen. Nur weil man es nicht an die große Glocke hängt heißt das nicht, dass man nix dagegen tut und das einfach hinnimmt! Es gibt auch genaue vertragliche Regelungen was es bedeutet, wenn die Onleihe ausfällt etc. aber dazu wird sich niemand hier weiter äußern, denn es gibt eine Verschwiegenheitsklausel in Verträgen.

  • Ingo:


    Wenn ich das richtig sehe, wird die Anzeige der geliehenen/lokalen Medien auf dem Gerät zwischengespeichert. Hat es also irgendwann mal kurz geklappt, so bleibt sie erhalten, bis man einen Refresh verursacht, wie auch immer (evtl. z. B. nach unten wischen)

    Das passt aber nicht zu meiner Erfahrung von gestern/heute:

    Gestern wurde das Hörbuch nicht angezeigt; heute Morgen schon (obwohl ich dazwischen nicht "fehlerfrei" in der App war). Es hätte also eigentlich eher andersherum sein müssen.

  • Nicht, wenn sie ihre eAudios heruntergeladen haben. Hören geht dann auch offline.

    Was aber nur geht, wenn man an seine Vormerkungen gelangen würde ... die natürlich nur 48 Std gehalten werden, so daß da keine Chance mehr besteht ...

    Irgendwann sind leider die heruntergeladenen Titel auch gehört ... leider

  • Das will und kann ich jetzt nicht so stehen lassen. Nur weil man es nicht an die große Glocke hängt heißt das nicht, dass man nix dagegen tut und das einfach hinnimmt! Es gibt auch genaue vertragliche Regelungen was es bedeutet, wenn die Onleihe ausfällt etc. aber dazu wird sich niemand hier weiter äußern, denn es gibt eine Verschwiegenheitsklausel in Verträgen.

    Wenn ihr was dagegen tun würdet, nämlich das Veralbern der Onleihenutzer durch wochenlanges Einstellen von nicht lauffähigen Medien (wohlgemerkt: Medien, die neu eingestellt werden und NIEMALS gelaufen sind), verbieten, dann gäbe es diese Vorfälle längst nicht mehr.

    Seit Freitagnachmittag gaukelt mir Deine onleihe vor, dass die Sportbild bereitsteht und verfügbar ist. Und das ist einfach respektlos den Nutzern gegenüber, die sich freuen, wenn sie die Verfügbarkeit sehen. Ich sage nichts, wenn eine Wochenzeitschrift ein oder zwei Tage verspätet kommt, wenn sie aber nicht verfügbar wäre wenn schon die neue ansteht, fände ich das schon bemerkenswert. Und wie gesagt, noch schlimmer finde ich es, dass tage- und wochenlang so getan wird, als seien die Medien verfügbar. Das ist ein Verhalten den Nutzern gegenüber, das gar nicht geht! Ich kann mir keinen einzigen Laden vorstellen, der so mit seinen Kunden umgeht (früher bei der Post habe ich solche Selbstherrlichkeiten erlebt, aber die haben inzwischen begriffen, dass es so nicht geht).

    Und dann gibt es noch nicht mal eine zentrale Stelle, bei der man sich beim zweitgrößten deutschen Onleiheverbund beschweren kann, sondern muss sich an die ehrenamtlich geführte Bibliothek wenden, deren Mitarbeiter völlig hilflos in der Sache sind. Sowas ging gut, solange die Onleihe einigermaßen funktionierte und die Ausfälle selten waren und schnell behoben wurden. Aber was hier seit November abläuft, ist einfach nur noch absurd.

    Ich fände es schon gut, wenn die Moderatoren hier nicht immer die Handlungsweisen der DiviBib verteidigen würden sondern auch mal die Brille der Nutzer aufsetzen würden. Dazu gehören aber dann Moderatoren, die nicht mit Interessenkonflikten zu tun haben. Da es aber solche unabhängigen Moderatoren hier im Leben nicht geben wird, werde ich das, was ich zu sagen habe, in Zukunft meiner Bibliothek bzw. der übergeordneten Stelle mitteilen. Vielleicht macht das den Bibliotheken dann Beine.