App und online kein Anmelden möglich

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

30.01.2020, 10:55 Uhr | onleihe:hilfe im neuen Look
Einfach, intuitiv und übersichtlich: die neue onleihe:hilfe ist ab heute freigeschaltet!
Die einzelnen Themenbereiche erreichen Sie mit einem Klick über die Navigationsreiter im Header oder über die neuen Icons.

Aktuelle Supportmeldungen stellen wir ab sofort grundsätzlich auf der dortigen Startseite ein.

=> Zur neuen Seite geht es HIER.

  • Habt ihr denn schon mal den Rouer für 1 Minute stromlos gemacht? Stecker ziehen und 1 Minute warten, einstecken und nochmal mindestens 2 Minuten warten bevor man etwas versucht.

    Wenn der Router wieder Online ist und man das Internet nutzen kann, Browser öffnen und die nicht erreichbare Seite der Onleihe eingeben. Wenn es nicht funktioniert, die Tastenkombination STRG + R drücken, wird jetzt die Seite der Onleihe aufgerufen?

    Auch unbedingt den Cache des Browsers leeeren.

    Ja, alles probiert!


    Stecker raus, einen Reset mit der Stricknadel ausgelöst :-), die Sicherheitseinstellungen des Routers auf "aus" gestellt. Cache geleert, alle Cookies gelöscht, geflucht, statt www4 www5 und www6 probiert, versucht über die Hauptseite des VOEBB reinzukommen, einen Resevierungslink benutzt...


    Die gleiche Frage zweimal der Störungsstelle beantwortet und für die alles nochmal gemacht.


    Das Einzige, was ich noch nicht gemacht habe ist den ganzen Mist an die Wand zu werfen. Und auch nur, weil ich es mir nicht leisten kann und weil ich bis Anfang der Woche noch Lektüre habe.


    Immerhin hat mich noch niemand gefragt ob der Router überhaupt Strom hat. Das fragen sie auch recht gerne, obwohl man dann ganz offensichtlich nicht über die Festnetznummer bei ihnen anrufen könnte.

    :(


    ETA Overdrive funktioniert tadellos ^^ Ich weiß schon, warum ich Overdrive so liebe :love:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jacobowski ()

  • Ich bin bei den Onleihen angemeldet, weil ich Grundrente habe und somit kaum Geld für ebooks. Ich lese viel, wirklich richtig viel. In den letzten sieben Tagen fünf Bücher mit jeweils knapp 400 Seiten. Das kann ich nur über die Bibliotheken finanzieren.

    Randbemerkung für Vielleser: Es gibt im Internet auch einiges an gratis eBooks.


    https://www.lesen.net/kostenlose-ebooks/


    Ich persönlich habe für Zeiten in denen mein Internetanschluß mal spinnt immer ein dutzend Gratistitel auf meinem tolino in Reserve. So kann ich Ausfallzeiten entspannt – lesend – überbrücken. ;)

    Für auszufüllende Pflichtfelder ONLEIHE und MOBILE GERÄTE bei der Anmeldung im Forum!

    Das würde die Arbeit aller Helfer und Ratgeber enorm erleichtern.

  • Interessant ist die überraschende Erkenntnis für mich bei dem ganzen Schlamassel, dass sich die Seiten der Onleihe über Mobilfunk (schwaches LTE) viel schneller aufbauen als über das WLAN (wenn es denn funktioniert)🤔


    Hatte ich vorher nie ausprobiert. Wie kann das sein? Geht das anderen auch so?

  • Ich habe selbiges Problem und besitze auch ein Speedport W 724V Typ B.

    Mir ist noch folgendes aufgefallen. Die Startseite der Onleihe ist bei mir unter Favoriten gespeichert und zeigte bisher immer als Symbol das grüne Viereck mit on.

    Derzeit erscheint folgendes Symbol.



    Keine Ahnung, ob da evtl. ein Zusammenhang besteht.

  • Ja, alles probiert!


    Stecker raus, einen Reset mit der Stricknadel ausgelöst :-), die Sicherheitseinstellungen des Routers auf "aus" gestellt. Cache geleert, alle Cookies gelöscht, geflucht, statt www4 www5 und www6 probiert, versucht über die Hauptseite des VOEBB reinzukommen, einen Resevierungslink benutzt...


    Welche Browser hast Du denn schon probiert?

    Probier auch mal folgendes: Windowstaste + R drücken, cmd eingeben und ENTER drücken. In dem schwarzen Fenster das hier eingeben:


    Code
    1. ping www4.onleihe.de [ENTER drücken]

    Was bekommst Du zurück? Welche genaue Windows Version hast Du im Einsatz? Welcher Virescanner ist im Einsatz?

  • Hallo,


    ich schließe mich hier mal an.

    Den Ping Test von oben habe ich auch ausprobiert.


    Pingen kann ich die Seite, aufrufen im Browser nicht. Ich denke nicht das es an Windows liegt. Weder die Apps auf meinen Mobilgeräten funktionieren noch die Browseroberfläche. Ich hoffe, das Problem kann bald gelöst werden ohne das ich einen neuen Speedport brauche....der gehört leider nicht der Telekom und ich bekomme keinen Gratis-Ersatz :((

  • Welche Browser hast Du denn schon probiert?

    Probier auch mal folgendes: Windowstaste + R drücken, cmd eingeben und ENTER drücken. In dem schwarzen Fenster das hier eingeben:


    Code
    1. ping www4.onleihe.de [ENTER drücken]

    Was bekommst Du zurück? Welche genaue Windows Version hast Du im Einsatz? Welcher Virescanner ist im Einsatz?

    Firefox und Chrome

    Wie bereits geschrieben: Windows 10

    Wie gesagt, die Firewall in Windows habe ich deaktiviert und die im Router ist nicht wirklich zu aktivieren/deaktivieren bzw. was man da ausschalten konnte habe ich versuchsweise ausgeschaltet.

    Geschwindigkeitstest wurde dreimal gemacht. Zweimal von mir über die Telekom-Hilfe und einmal vom Störungsdienst.


    Es ist nett von Dir mir helfen zu wollen, aber ich mag mir nicht noch mehr Stunden mit Fishingexpeditions versauen. Solche Suchen ins Blaue hinein zerren unnötig an meinen Nerven und die sind so schlecht, dass ich dauerhaft berentet bin.


    Ich denke mal, es liegt schlicht und ergreifend daran, dass dieser Router von Annoknips (2013) ist und deshalb Probleme mit der neuen Webseite hat.


    Eins ist mir im Zuge dieser Sache jedoch klar geworden, der Router ist alt und nicht wert von mir mit 60€ jährlich gesponsort zu werden, wenn sich die Telekom im Falle eines Problems nicht damit beschäftigen möchte. Ich werde noch einige Tage warten, ob es eine Lösung gibt und wenn nicht, dann kündige ich den Leasingvertrag und kaufe mir einen anderen Router. Nachfolgegeräte aus 2017 oder sogar 2018 mit deutlich höheren Geschwindigkeiten (1733 MBit/s zu 1300 Mbit/s beim W724V) kann man in den Kleinanzeigen für 30€ kaufen. Sollte das auch nichts nutzen, werde ich mich irgendwo bei einer Bibliothek mit einem großen Overdrivebestand anmelden, das kann von mir aus auch in Übersee sein, da ich nicht auf deutschsprachige Bücher angewiesen bin.

  • Interessant ist die überraschende Erkenntnis für mich bei dem ganzen Schlamassel, dass sich die Seiten der Onleihe über Mobilfunk (schwaches LTE) viel schneller aufbauen als über das WLAN (wenn es denn funktioniert)🤔


    Hatte ich vorher nie ausprobiert. Wie kann das sein? Geht das anderen auch so?

    Wäre mir ohne diese Sache hier jetzt auch nicht aufgefallen, aber das Ding ist alt (2013) und eine lahme Ente. 1300 MBit/s gegen heute übliche 1733 MBit/s. Bei mir wird der Router deshalb über kurz oder lang raus fliegen.

  • Randbemerkung für Vielleser: Es gibt im Internet auch einiges an gratis eBooks.


    https://www.lesen.net/kostenlose-ebooks/


    Ich persönlich habe für Zeiten in denen mein Internetanschluß mal spinnt immer ein dutzend Gratistitel auf meinem tolino in Reserve. So kann ich Ausfallzeiten entspannt – lesend – überbrücken. ;)

    Danke für den Tipp. Ich hatte den entsprechenden Newsletter bestimmt zwei Jahre lang abonniert und mich abgemeldet, als mir bewusst wurde, dass ich in der Zeit keine zehn Bücher da gefunden habe. Schlicht und ergreifend nicht mein Geschmack.


    Ich bin, wie bereits mehrfach erwähnt, für eine Weile mit Lesestoff versorgt und außerdem funktioniert zum Glück Overdrive, da sind glaube ich 11.000 Bücher drauf.


    Den ganzen Salm hatte ich eigentlich nur geschrieben, um darzulegen, weshalb mich dieses herablassende "nur weil eine Webseite nicht geht" so aufgeregt hat. :-) Für mich kann eben genau eine Webseite entscheidend sein. So ist das, wenn man arm und krank ist, da ist man auf sehr wenig beschränkt und wenn das nicht funktioniert ist gleich Landunter.

  • Hallo zusammen,

    ich gehöre anscheinend auch zu den leidtragenden Telekomkunden mit diesem speedport.


    Es kann ja wohl nicht sein, daß sich jetzt jeder einen neuen Router zulegen muss, ich denke d....ie onleihe muss das Problem doch lösen können

  • Hallo, gleiches Problem. Habe lange mit telekom Technik gesprochen, haben gemeinsam alles ausprobiert was ging.


    Fazit: entweder liegt das Problem am Router oder an der Kommunikation zwischen Router und dem Webserver des Betreibers der Seite.

    Er hat das Problem an entsprechende Stelle der Telekom weitergeleitet, jetzt müsste nur noch der Webprovider, also topolino oder die entsprechenden Büchereien die Info bekommen, damit von deren Seite recherchiert wird

  • Hallo, gleiches Problem. Habe lange mit telekom Technik gesprochen, haben gemeinsam alles ausprobiert was ging.


    Fazit: entweder liegt das Problem am Router oder an der Kommunikation zwischen Router und dem Webserver des Betreibers der Seite.

    Er hat das Problem an entsprechende Stelle der Telekom weitergeleitet, jetzt müsste nur noch der Webprovider, also topolino oder die entsprechenden Büchereien die Info bekommen, damit von deren Seite recherchiert wird

    Ich habe meine Heimatbücherei über das Problem per email informiert

  • Hallo, auch ich kann mich per WLAN weder mit meinem Tolino einloggen noch sonst irgend etwas. Sobald ich es mit dem Handy und Mobilen Daten Versuche geht es. Aber ich möchte ja auf dem Tolino lesen. Mein WLAN funktioniert sonst auf allen Geräten einwandfrei. Langsam nervt es tierisch. Übrigens auch ich bin bei der Telekom.X(

  • Hallo zusammen,

    ich gehöre anscheinend auch zu den leidtragenden Telekomkunden mit diesem speedport.


    Es kann ja wohl nicht sein, daß sich jetzt jeder einen neuen Router zulegen muss, ich denke d....ie onleihe muss das Problem doch lösen können

    Genauso sehe ich das auch, ich lege mir keinen neuen Router zu mit dem ganzen Einrichtungsgedöns nur wegen einer website? Und der alte mal wieder Elektroschrott, obwohl er noch hervorragend funktioniert? Das kanns ja wirklich nicht sein, allein aus Umweltgründen.


    Ich schreibe jetzt nocmal meiner Heimatbibliothek, obwohl die telefonisch meinten , ich sei ein Einzelfall und sie könnten nix machen...