reader

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Hast du denn, wie in Beitrag #32 genannt, bereits deine Heimatbibliothek über das Problem informiert?

    Hast du einmal mit einer externen Leseapp wie Pocketbook oder Aldiko probiert, das entsprechende Magazin zu öffnen?

    Auf welchem Gerät funktioniert bei dir der interne Reader der Onleihe-App nicht?

  • Hast du denn, wie in Beitrag #32 genannt, bereits deine Heimatbibliothek über das Problem informiert?

    Hast du einmal mit einer externen Leseapp wie Pocketbook oder Aldiko probiert, das entsprechende Magazin zu öffnen?

    Auf welchem Gerät funktioniert bei dir der interne Reader der Onleihe-App nicht?

    1. Ja

    2. Ja

    3. Wie bereits gesagt, nur bei manchem und manchmal funktioniert es nicht. Samsung Galaxy Tab 3

  • Danke für den gutgemeinten Rat, der eben leider zu nichts führt. Nachdem derselbe Fehler immer wieder auftritt, wird divibib durch noch ein Ticket mehr auch nicht in Bewegung kommen.

    Da die Bitte um eine Meldung bei der Heimatbibliothek vom Administrator dieses Forums - sprich: einem Mitarbeiter der Divibib selbst! - kommt, kannst du davon ausgehen, dass die das sehr wohl interessiert.

  • Das hängt ab von Gerät, Betriebssystem, Wlan-Qualität....

    Auf meinem Handy klappt es gut - sowohl der Download als auch das Zoomen. Habe gerade mal die FAZ von gestern in der App angelesen. Kein Problem.

    Wenn es auf deinem Gerät/deinen Geräten nicht läuft, ist es natürlich blöd und verstehe ich deinen Unmut.

    Mit Verallgemeinerungen wäre ich trotzdem vorsichtig.

    Gelinde gesagt ist die Nutzung des internen Readers seit Wochen ein Problem, vor allem bei emagazines, z.B. der FAZ. Die Fokussierung ist komplett unbrauchbar.

    Das muss am Gerät liegen ( Androidversion?). Ich benutze ein Samsung TAB A 2018 ( SM-T590), Android 9. Ich lese die FAZ jeden Tag. Zoomen funktioniert seit dem 2.July (Post #14)

  • Da die Bitte um eine Meldung bei der Heimatbibliothek vom Administrator dieses Forums - sprich: einem Mitarbeiter der Divibib selbst! - kommt, kannst du davon ausgehen, dass die das sehr wohl interessiert.

    Dann wissen sie es ja schon bei Divibib. Meine Heimatbibliothek sieht keinen Sinn darin, solche Meldungen zu machen. Ich schreibe hier mal noch meine neuen Erfahrungen rein - nur, wenn etwas nicht funktioniert, da gibt es genug:


    SPIEGEL 34 ausgeliehen am 18.08. nachmittags - wieder das Problem mit dem Zoomen.

    24.08. Kein Login über die Onleihe App - Zeitraum 07:00 Uhr bis open end


    Dies dient nur der Dokumentation. Die Hoffnung auf Besserung habe ich schon lange aufgegeben.

  • Deine Heimatbibliothek sollte solche Meldungen unbedingt weitergeben, wenn sie an einer funktionierenden Onleihe interessiert ist. Vielleicht bist du einfach an den falschen Mitarbeiter geraten. Probier es in Zukunft am besten über das Kontaktformular deiner Onleihe.


    Edit: Zumal die Bibliothek anscheinend vom 12. bis 30. August geschlossen ist...

  • Hast du denn deine Heimatbibliothek bereits über den Fehler informiert?

    Was passiert, wenn du statt im internen Reader der Onleihe-App zu lesen den Titel mit einer onleihefähigen externen Leseapp wie Pocketbook öffnest?

  • Dann wissen sie es ja schon bei Divibib. Meine Heimatbibliothek sieht keinen Sinn darin, solche Meldungen zu machen. Ich schreibe hier mal noch meine neuen Erfahrungen rein - nur, wenn etwas nicht funktioniert, da gibt es genug:


    SPIEGEL 34 ausgeliehen am 18.08. nachmittags - wieder das Problem mit dem Zoomen.

    24.08. Kein Login über die Onleihe App - Zeitraum 07:00 Uhr bis open end


    Dies dient nur der Dokumentation. Die Hoffnung auf Besserung habe ich schon lange aufgegeben.

    Wie bei jeder anderen Firma gibt es verschiedene Abteilungen. Ich gehe davon aus, dass der Admin dieses Forums nicht unbedingt an der technischen Entwicklung und Fehlerbehebung mitarbeitet. Gleichzeitig ist es nicht seine Aufgabe, jedes hier geschilderte Einzelproblem an die richtige Stelle weiterzuleiten. Dafür gibt es den hier schon tausendmal genannten Weg über die Heimatbibliothek, die ein Ticket beim Divibib-Support eröffnet. Wenn deine Heimatbibliothek sich weigert, wende dich an deinen Onleiheverbund (Kontaktangaben oder sogar ein Kontaktformular findest du auf deiner Onleiheseite). Wenn du selbst keine Lust hast, deine Fehler weiterzuleiten und somit eventuell einen Beitrag zur Behebung zu leisten (musst du ja nicht), dann brauchst du sie auch hier nicht zu posten.

  • Kontaktangaben oder sogar ein Kontaktformular findest du auf deiner Onleiheseite)

    Ein Kontaktformular gibt es beim zweitgrößten deutschen Onleiheverbund leider immer noch nicht.:thumbdown:

    Und wohin führen mich die Kontaktangaben der Onleihe? Genau: zu meiner Heimatbibliothek, die von den Meldungen über Onleiheprobleme nur noch genervt ist und inzwischen gar nicht mehr reagiert.

    Ich fände es wichtig, die Bibliotheken darauf hinzuweisen, dass sie Meldungen der Kunden zu bearbeiten haben und nicht einfach ignorieren können.

    Und bei der Fülle der Probleme wäre es ebenso wichtig, dass jede Onleihe ein Kontaktformular hat. Die Bearbeitung können sich die jeweiligen Bibliotheken ja dann aufteilen wie sie wollen. Aber wie es jetzt ist, sind Kunden kleiner Bibliotheken einfach im Nachteil, weil sie wie bei Hase und Igel von der Bibliothek ins Forum und vom Forum in die Bibliothek geschickt werden.

  • Hessen ist der größte deutsche Onleiheverbund.

    Hamburg ist kein Verbund, sondern eine Einzelbibliothek. Da kommen die Beschwerden an der richtigen Stelle an.

  • Hessen ist der größte deutsche Onleiheverbund.

    Hamburg ist kein Verbund, sondern eine Einzelbibliothek. Da kommen die Beschwerden an der richtigen Stelle an.

    Gast77 : Welche Onleihe meinst du denn, wenn du sagst, der zweitgrößte Onleiheverbund habe kein Kontaktformular?

  • Ich meine Rheinland-Pfalz

    Die erhält dann möglicherweise eines, wenn erst mal das neue Layout kommt :)

    Ansonsten: In Berlin klapp die Kommunikation zwischen Bibliothek und Kunde meiner Erfahrung nach wunderbar; auch dann, wenn ich meine kleine Stadtteilbibliothek kontaktiere. Tut mir leid, wenn es in Rheinland-Pfalz anders ist.

    Verallgemeinern würde ich das trotzdem nicht.

  • In der Onleihe RLP regeln das aktuell die Bibl. einzeln, mit einigen federführenden "Knotenpunkten", die aus meiner Erfahrung auch sehr kompetent reagieren.

    Eine zentrale Anlaufstelle ist meines Wissens geplant, mehr habe ich allerdings nicht.

    Im Zweifel eben bei der eignen Bibliothek gezielt nachfragen, die es dann mit der "koordinierenden Stelle" abklären kann.

  • Für die Onleihe-RLP ist die Einführung eines Kontaktformulars und eines zentralen Supports für das kommende Jahr geplant. Das Problem ist bekannt aber das Ganze braucht eine gewisse Vorlaufzeit um das alles einzurichten. Also einfach noch ein bisschen Geduld haben - bis dahin muss es über die Heimatbibliothek laufen.