Digitale Mitgliedschaft für Nichtortsansässige

  • Guten Morgen,


    ich suche eine Bücherei im Verbund Hessen, bei der ich mich als Nichtortsansässiger online anmelden kann, um elektronisch ausleihen zu können.

    Einen "echten" Ausweis zur Vorortausleihe brauche ich nicht, nur eine Mitgliedsnummer, um in die Onleihe zu kommen.

    Dieser Verbund hat einen sehr "großen" elektronischen Bestand.


    Danke, Friedhelm

  • Noch einfacher ist es, auf der Seite der Hessen-Onleihe nach unten zu scrollen und dort den Link --> Verbundteilnehmer anzuklicken. Da hat man eine Liste, auf der alle teilnehmenden Bibliotheken verzeichnet sind - mit Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Links auf die jeweiligen Homepages etc. ;)

  • Die Onleihe ist diesbezüglich keine eigenständige Institution, sondern jeweils eine Ergänzung des Angebotes vor Ort.

    Selbstverständlich wäre es digital möglich, eine deutschlandweite e-Ausleihe aufzubauen. Dies ist jedoch weder von Bibliotheken noch von Verlagen so gedacht oder gewünscht.


    Nicht zuletzt kostet eBooks und die Lizenzen dazu Geld - erstaunlicherweise möchte der Autor Geld für seinen Roman haben ;) - das müssen die Bibliotheken bezahlen. Nun ist eine Bibliotheksausweis in manchen Regionen günstiger/teuer als in anderen, daher sollte auch die Nutzung der Onleihe - und damit die Zugehörigkeit per Bibliotheksausweis - diese Regionalität widerspiegeln.


    Nicht alles, was technisch machbar ist, kann oder darf angeboten werden.


    Freundliche Grüße

    Admin

  • Sehr geehrter Admin,


    leider werde ich missverstanden. Ich will für den Ausweis gerne bezahlen.

    Während eines Corona-LockDown hat zum Beispiel die Berliner Stadtbücherei angeboten, sich kostenfrei anzumelden, um online lesen und ausleihen zu können. Nach Ablauf der Maßnahme konnte ich meinen "digitalen" Ausweis gegen eine Gebühr verlängern.


    Ich weiß, dass viele Stadtbüchereien aus nachvollzubaren Gründen ihren Ausweis nur ihren Bürgern geben. Das ist doch völlig ok.


    Ich habe aber auch gelesen, dass es einige Stadtbüchereien gibt, die zumindestens "digitale" Ausweise auch an Nichtortsansässige, gegen Gebühr, vergeben und zwar online. Man muss dazu nicht persönlich erscheinen.


    Nun gibt es im Hessischen Onleihe-Verbund eine Zeitung, die ich gerne online lesen würde und die ich nur dort finde. Deshalb suche ich eine Stadtbücherei, die mir unkompliziert einen "digitlen" Ausweis gibt, gerne gegen Gebühr. Den Büchereikatalog kenne ich und ich habe angefangen, mich durch die Webauftritte zu wühlen. Aber das ist sehr mühsam.


    Also: Kenn jemand eine Stadtbücherei, die mir weiterhilft?


    Einen schönen Abend mrfrmarkus

  • Danke für die ersten Hinweise. Aber vielleicht kennt jemand eine Bücherei, bei der das geht.

    Was hindert dich, die angeschlossenen Bibliotheken des Onleihe-Verbundes Hessen (die Liste wurde dir verlinkt) online abzuklappern? Wenn irgendeine Bibliothek eine Online-Anmeldung für Nicht-Ortsansässige anbietet, kannst du sie resp. das Formular finden, indem du die Homepage aufsuchst und dich dort umsiehst. Oder du telefonierst die Bibliotheken ab. Oder du schreibst allen eine Mail und fragst nach. Kontaktdaten stehen in der Liste. Du kannst dir selbst die Mühe machen nachzuforschen - das führt dann mit Sicherheit zu einem Ergebnis; du kannst aber auch warten, ob sich jemand meldet - Ergebnis mehr als ungewiss.

  • Das Missverständnis liegt hier nicht bei uns Antwortenden, sondern beim Fragesteller.

    Wer bei seiner regionalen Bibliothek physisch und/oder online liest, weiß nicht oft garnicht grundsätzlich, ob der Service auch für Leute möglich ist, die sich online anmelden möchten.

    Es geht auch garnicht um die angekündigte Bezahlung, denn sie ist ja ohnehin niemals kostendeckend.

    Es gibt hier in unserer Region unter den Verbunds-Bibliotheken eine „Abmachung“ sich z.B. nicht die Nutzer gegenseitig „wegzunehmen“.

    Dabei sind Bibliotheken mit und ohne Jahresbeiträge.


    Die Aufgabe, ob eine der Bibliotheken des hessischen Verbundes immer noch das „Lockdown-Zuckerl“ anbietet, muss also selber nach den obigen Tipps abgearbeitet werden.


    Für die Onleihe München und für Leo-Süd kann ich nur sagen, dass dieses Zuckerl inzwischen nicht mehr angeboten wird und auch nur für Bewohner der jeweiligen Region galt.

  • Als Bibliothek, bei der man sich online anmelden kann, ohne seinen Wohnsitz dort zu haben oder vor Ort zu erscheinen um seine Anschrift durch Vorlage eines Dokuments zu verifizieren (wie z.B. hier in meiner Hamburger Onleihe) ist mir eigentlich nur die Bibliothek Zella Mehlis bekannt. Aif deren Seitekann man ein Online-Formular ausfüllen, um die Mitgliedschaft zu beantragen, zu zahlen und so den Onleiheverbund ThueBibnet nutzen zu können.

  • Nun gibt es im Hessischen Onleihe-Verbund eine Zeitung, die ich gerne online lesen würde und die ich nur dort finde. Deshalb suche ich eine Stadtbücherei, die mir unkompliziert einen "digitlen" Ausweis gibt, gerne gegen Gebühr. Den Büchereikatalog kenne ich und ich habe angefangen, mich durch die Webauftritte zu wühlen. Aber das ist sehr mühsam.

    Ich versteh das Problem nicht ganz; du weißt, was du willst und wo du es herbekommst. Jetzt musst du die beteiligten Büchereien halt der Reihe nach abklappern. Die meisten dürften auf der jeweils eigenen Website ne Emailadresse angegeben haben, die Mail schreibst du einmal und schickst die an die Adressen ab. So viel Arbeit ist das nicht, das wird dir hier auch niemand abnehmen. :)


    Viel Erfolg! :thumbup:

    Stadt- und Schulbücherei
    buecherei.gunzenhausen.de

  • Ich habe es recherchiert- Bücherei Wiesbaden- Anmeldung online auch für Nichtansässige möglich ;)

    Ist das eine Auskunft der Bibliothek oder wo hast du das recherchiert?


    In der Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Wiesbaden (Stand August 2021) steht:

    "Die Benutzerin/Der Benutzer meldet sich persönlich unter Vorlage ihres/seines gültigen Personalausweises oder eines gleichgestellten Ausweisdokuments an, aus dem der aktuelle Wohnort hervorgeht, und erhält einen Bibliotheksausweis. Die Benutzerin/Der Benutzer bestätigt mit ihrer/seiner Unterschrift auf dem Anmeldeformular, die Benutzungsordnung zur Kenntnis genommen zu haben und sie einzuhalten."


    Als Online-Formular finde ich das Anmeldeformular für einen Testzugang - dort allerdings steht:

    "Fernkunden ohne persönliche Anmeldemöglichkeit in Wiesbaden können keinen Testzugang erhalten. Die nächstgelegene Onleihe-Bibliothek kann auf der Webseite aller Onleihen im Bundesgebiet unter Onleihe.de nachgelesen werden."

    Es gibt auch andere Formulare zur Anmeldung, aber auch da finden sich Links zur Benutzungsordnung, und dort steht, s.o. nur etwas von einer persönlichen Anmeldung)... etwas verwirrend.

    Oder verstehe ich das falsch - und nur ein Online-Testzugang ist für Nicht-Ortsansässige nicht möglich; eine nicht-persönliche Anmeldung aber über das normale Anmeldeformular?


    Deshalb würde mich sehr interessieren, wo die Information zu finden ist, dass eine Anmeldung online für Nicht-Ortsansässige möglich ist. Hast du einen Link?

    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder ()

  • Anmeldung online auch für Nichtansässige möglich

    Allerdings ist bei derOnline-Registrierung im Feld für die Abholung des Bibliotheksausweises nur die Abholung vor Ort in einer Bibliothek möglich ;)-

    und in der Nutzungsordnung steht, trotz des Online-Formulars für die Anmeldung noch "Die Benutzerin/Der Benutzer meldet sich persönlich unter Vorlage ihres/seines gültigen Personalausweises oder eines gleichgestellten Ausweisdokuments an, aus dem der aktuelle Wohnort hervorgeht, und erhält einen Bibliotheksausweis."


    Edit: spitzefeder war schneller ;)

  • Es mag sicher Corona-Bedingt die ein oder andere Ausnahme geben, sowie "ortsansässig" begrifflich derzeit nicht gar so scharf gewertet werden.

    Gewünscht ist es üblicherweise nicht. Bitte also Vorsicht mit solchen Äußerungen oder Weitergaben.


    Freundliche Grüße

    Admin

  • Hallo mrfrmarkus,


    egal welche Bibliothek Sie im OnleiheVerbundHessen fragen, wird die Antwort immer die sein, dass eine Nutzung für Auswärtige nicht möglich ist. Für alle teilnehmenden Bibliotheken gelten die gleichen Regeln, die besagen, dass "die Verbundbibliotheken NutzerInnen bei einer online-Anmeldung nur dann zur Nutzung des OnleiheVerbundHessen zulassen dürfen, wenn ein regionaler Bezug der Nutzer zur Bibliothek (z.B. Arbeitsplatz, Studienort) gegeben ist."


    Freundliche Grüße

    der OVH

  • Genau so sollte das eigentlich bei allen Bibliotheken sein, die die Onleihe anbieten.


    Gut, dass die oben genannte Mailadresse falsch ist. Die Kollegin würde sich sonst sicher riesig über die eingehenden eMails freuen...