Beiträge von Holger Liepelt

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Die Divibib hat geantwortet: es ist tatsächlich so, dass die App für Geräte mit Atom-Prozessor nicht mehr angezeigt wird. Der Text auf der Hilfeseite wurde entsprechend angepasst.

    Es wird direkt gesagt, dass die App nicht mehr kompatibel ist, was ein bisschen schade ist, weil es so kategorisch nicht stimmt. Aber gut, nun gibt es Klarheit.

    Vermutlich ist das Update auf IOS 14 schuld, siehe die aktuelle Meldung auf der Hilfeseite.

    Allerdings ist dies der falsche Thread dafür, bitte beim Posten auf einen passenden Thread achten oder ein neues Thema erstellen, damit die Übersichtlichkeit erhalten bleibt (Verschiebung in diesen Thread durch Moderator incoming :)).

    Hallo spitzefeder ,

    schon, aber auf der Hilfeseite ist nur die Rede von "vereinzelten Fällen [bei denen] die Onleihe-App unter Android nicht geöffnet werden kann, es erscheint dann lediglich ein grüner oder schwarzer Bildschirm. Das Löschen der Daten zur App über den Anwendungsmanager oder eine Neuinstallation bleiben erfolglos."

    Da steht nichts von "grundsätzlich inkompatibel und wird daher nicht mehr angeboten". Nur, dass an den Fehlern in Bezug auf Atom nicht mehr gearbeitet wird. Ich sehe das schon als prinzipiellen Unterschied, der gerade bei Fehlersuchen ("wird bei mir gar nicht angezeigt!") wichtig wird.

    Hallo,


    eben hatte ich Kontakt mit einer Kundin, die auf Ihrem Galaxy Tab 3 gerne die Onleihe-App neu installieren wollte, diese aber im Play Store nicht gefunden hat. In diesem Thread wird ja auf die Schwierigkeiten hingewiesen. Auf der Hilfeseite wird aber nur von Fehlern berichtet. Könnte es sein, dass die App (bspw. seit der neuen Version) jetzt für Atom-Prozessoren als inkompatibel gilt und deswegen im Play Store nicht angezeigt wird?

    Noch als Ergänzung, um Dich auf die richtige Spur zu bringen: der entscheidende Satz ist "auf Werkseinstellungen zurücksetzen", nicht das Aufladen. Das sollte auch Geräten gehen, die nicht mehr reagieren, das Schlagwort dazu ist Recovery-Modus.

    Viel Erfolg!

    Ich konnte das Problem mit dem fehlenden WLAN bei mir nur durch einen "Factory Reset" lösen, also ein Neueinspielen der Firmware über den Recoverymodus. Ein Anleitung für den Recovery-Modus gibt es hier: https://papierlos-lesen.de/faq…-recoverymodus-versetzen/

    Gemeint ist die Option "Recover the system", "Wipe Data" kann man auch innerhalb der Tolino-Einstellungen anstoßen.

    Wie es im Menü steht, wird alles gelöscht, was sich auf dem Tolino befindet, gekaufte Medien also vorher sichern. Die ausgeliehenen Medien kann man sich dann leicht wieder herunterladen.

    Übrigens: bei einer Dienstleistung hat man keinen Anspruch auf ein bestimmtes Qualitätsniveau wie bei einem Produkt. Man kann zahlen für die Inanspruchnahme der Dienstleistung, oder man kann es lassen. Der Hinweis auf konkurrierende Anbieter ist völlig legitim.

    Das Gezeter rund um die an den Kosten der Dienstleistung gemessene i.d.R. lächerlich niedrige Bibliotheksgebühr ist daher wohlfeil und zeugt davon, unbedingt die technische Komplexität des Themas elektronische Ausleihe im Zusammenhang mit den Strukturen rund um öffentliche Einrichtungen ignorieren zu wollen.

    Ob die divibib immer und jederzeit strategisch klug vorgeht, oder ihre Prioritäten bei der Entwicklung anders setzen könnte, wäre eine Diskussion wert. Dazu wäre aber auch eine fundierte Schilderung der Entwicklung von IOS notwendig, die aber gerade von denen, die hier Theater machen, nicht kommt.

    Don Quijote ,


    man bekommt die Installationsdateien (*.apk) auf Seiten wie z. Bsp. apkmirror.com oder apkpure.com, oder man sucht nach etwas wie "Onleihe apk".

    Das ist mit Vorsicht zu genießen. Zwar habe ich bei diesen beiden Seiten noch nie Schwierigkeiten gehabt, aber andere Seiten könnten da fieser sein. Eine Anleitung, wie Du das Installieren dieser Dateien ermöglichst, kannst Du auch im Internet finden.

    In letzter Zeit sind die Anbieter allerdings dazu übergegangen, xapk-Dateien für Updates zu verwenden. diese sind schwieriger zu installieren, ich habe mich damit noch nicht beschäftigt. Die aktuelle Version der Onleihe-App gibt es m.W.n. auch nur mit xapk.


    Für FOSS-Apps empfehle ich ganz dringend F-Droid.

    Hallo und danke schon einmal für die Antworten.

    Der Care Code muss nur einmal eingegeben werden. Er erscheint aber trotzdem weiterhin bei jedem ausgeliehenem Buch.

    Beim Laden muss auf jeden Fall gewartet werden, bis das Cover erscheint (dauert bei mir zwischen 1 und 10 Sekunden). Wenn man da zwischendurch klickt, kann es zu Problemen kommen.

    Ob ich mehr als 10 Sekunden gewartet habe, kann ich nicht mehr sagen. Da muss ich wohl einmal Geduld üben.


    Sie war hier, und hat auf dem Punkt mit der unterschiedlichen Auswahl sehr herumgeritten. Ich finde das auch merkwürdig. Ich vermute eher, dass die unterschiedliche Auswahl daher kommt, dass sie zufällig zu Hause und in der Bücherei in den verschiedenen Onleihen angemeldet war.


    Anzahl der maximalen Ausleihen erreicht?


    Auszug aus der Onleihe-Hilfe:

    Die maximalen Ausleihen werden es wohl sein. Zum DRM: Ich war überzeugt, dass alle titel direkt auf CARE umgestellt werden, bis auf die Ausnahmen. D´oh. (zu beidem).


    Herzlichen Dank für die Antworten!

    Hallo,


    eben hatte ich eine Kundin, die Schwierigkeiten mit ihrem Tonlino Shine 3 hatte. Sie hatte bereits das Update 13.2.1 von gestern, sagte aber, dass die Probleme schon länger auftreten.

    Sie ist bei der Nbib24 und in der eAusleihe der Stadtbücherei Braunschweig angemeldet.


    Es gibt ein Sammelsurium an Symptomen:

    (Manche) geliehene Bücher öffnen sich nicht, nur ein weißer Bildschirm erscheint

    Nach einigem Lesen im Forum meine ich, dass es sein kann, dass hier nicht lange genug gewartet wurde. Sie berichtete, dass manchmal das Cover nebst Ladeanimation erscheint. Welche Wartezeit ist denn angemessen? Woran könnte es noch liegen?


    In ihrem Netzwerk zu Hause ist die Auswahl an Büchern größer als im Netzwerk der Bücherei.

    Die Bücher, die in der Bücherei nicht verfügbar sind, lassen sich dann auch nicht öffnen. Ist es möglich, dass hier ein Konflikt durch die mehrfache Anmeldung entsteht?


    Bücher werden als "Verfügbar" angezeigt, statt des Ausleihbuttons erscheint aber "Ausleihe nicht möglich". Bei manchen erscheint der "Merkzettel"-Button.


    Bei einem Buch wurde nach der Adobe-ID gefragt.

    Sie hatte den CARE-DRM-Code schon eingegeben, sagte sie. Er wurde nach wie vor angezeigt. Wird der Code angezeigt, wenn er schon einmal eingegeben wurde? Lt. Einstellungen war sie für das CARE-DRM schon angemeldet.


    Wenn jemand Hinweise hat, auch auf ältere Threads, die ich nicht gefunden habe, würde ich mich freuen.


    Viele Grüße,

    Holger Liepelt