Welcher eReader ist im Moment empfehlenswert?

  • Und ja, die Blättertasten sind toll, aber ganz ohne fettige Fingerabdrücke auf dem Screen kommt man leider auch beim PBL 3 nicht hin... denn die meisten Menüs werden per Touch-Screen bedient wie auch die ständigen Abfragen bei geliehenen Büchern

    Alternativ zu den fettigen Fingern kann man auch einen Touchpen benutzen, gibt es für kleines Geld im 1-€-Shop (und anderswo) ;)

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Der würde für mich schon deshalb überhaupt nicht in Frage kommen, weil man immer einen PC als Zwischenschritt braucht.

    Ja, das wäre für mich auch ein absolutes Ausschlusskriterium. Ich war ja schon tierisch genervt, als es Ende 2016 so große Probleme mit dem alten Tolino gab und man nur über ADE und PC die Medien auf den Tolino laden konnte. Gerade im Urlaub absolut unpraktisch, denn da habe ich nur mein Tablet dabei und meinen Laptop werfe ich vielleicht einmal im Monat an.

    Menschen sind wie Bücher: Manche täuschen dich mit dem Umschlag und einige überraschen dich dann mit dem Inhalt (Autor unbekannt)

  • Ich empfehle den Kobo One

    Meinst du den Kobo Aura One? Weil einen "Kobo One" konnte ich beim Hersteller auf der Seite nicht finden.


    Wenn ja, warum ist er deiner Meinung nach der Beste Reader? 229€ sind ja für einen eReader ein amtlicher Preis und 7,8" auch größer als die gängigen Geräte.

  • Ja, das wäre für mich auch ein absolutes Ausschlusskriterium.

    So unterschiedlich sind die Leutz! Wenn ich nur noch über den Reader runterladen müsste, wanderte der geradewegs als unbrauchbar in die Tonne, weil

    nur über ADE und PC die Medien auf den Tolino laden konnte.

    Nur so geht es für mich. Das mühsame Gefummel bei Schriftgröße 1,2 per Browser auf dem Reader geht gar nicht, also käme der Reader geradewegs in die Tonne.... äh Wertstoffsammelstelle! X(

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Und laden über dem PC hat auch noch den Vorteil, dass man bei gekaufte eBooks gleich zur Sicherheit eine Kopie hat.

  • Das mühsame Gefummel bei Schriftgröße 1,2 per Browser auf dem Reader geht gar nicht, also käme der Reader geradewegs in die Tonne.... äh Wertstoffsammelstelle!

    Nicht wegwerfen, bevor er wirklich kaputt ist :) Irgend ein Mensch wird ihn brauchen.

  • Nein, ich glaube, das liegt ein Missverständnis vor: Ich suche und entleihe meine Medien über mein Tablet oder ggf. über PC, wenn ich gerade davor sitze, und dann gehe ich nur kurz zum Herunterladen der Medien mit dem Tolino ins Netz.

    Das geht über das EReaderPortal wirklich schnell und unkompliziert (über ein gesetztes Lesezeichen, nur mein Passwort muss ich immer neu angeben), obwohl der interne Browser des Tolino wirklich grottenlangsam ist.

    Suchen nach Titeln, Ausleihen würde ich auch nicht über den Tolino-Browser machen wollen! :)


    Edit: Am besten ist natürlich, wenn man beide Wege - Wlan und Ade - verfügbar hat und man frei wählen kann, welchen Methode man bevorzugt. :)

    Menschen sind wie Bücher: Manche täuschen dich mit dem Umschlag und einige überraschen dich dann mit dem Inhalt (Autor unbekannt)

  • Meinst du den Kobo Aura One? Weil einen "Kobo One" konnte ich beim Hersteller auf der Seite nicht finden.


    Wenn ja, warum ist er deiner Meinung nach der Beste Reader? 229€ sind ja für einen eReader ein amtlicher Preis und 7,8" auch größer als die gängigen Geräte.

    Ja, Aura One. Ich finde eben gerade das große Format gut (ich habe für die Hosentasche auch noch den Kobo Mini, den es aber glaube ich nicht mehr gibt) und den Blaulichtfilter natürlich. Der Aura One ist sehr dünn und leicht, man braucht nicht so viel zu blättern, das Gerät ist einfach top.

    Kobo addict

    Einmal editiert, zuletzt von Jay ()

  • In der Regel suche ich meine eBooks auch am PC aus und lade dann nur noch über den Tolino herunter. Es ist aber schon öfter vorgekommen, dass ich abends im Bett ein neues Buch haben wollte - und dann ist die eReader-Onleihe total praktisch und vor allem eine riesige Verbesserung zur früheren nicht-mobilen Seiten. Die Schriftgröße ist zum Glück nicht 1,2 ;), sondern für mich gut lesbar und dank Lesezeichen und gespeicherten Logindaten bin ich innerhalb von Sekunden in meiner Onleihe.


    Tigerkatze Wieso musst du denn dein Passwort jedes Mal neu eingeben?


    Ein Kobo käme für mich nicht infrage. Einen größeren Reader will ich gar nicht und ihn immer mit dem Kabel an den PC anschließen auch nicht.

    Davon abgesehen wird es in Deutschland ja sowieso keine neuen Kobos mehr geben. Dafür aber vielleicht irgendwann einen großen Tolino Aura One? :/

  • Wieso in Deutschland keine Kobos?

    Tolino kommt für mich überhaupt nicht infrage. Dann muss ich meine reader künftig aus dem Ausland beziehen.

    Kobo addict

  • Der Hersteller der Kobos (Rakuten) hat die Herstellung der Tolinos übernommen. Und daher ist zu erwarten, dass zukünftig in Deutschland die Geräte nur als Tolino verkauft werden.

    Das ist für mich ein harter Schlag. Tolino? Ist das nicht mit Telekom gekoppelt?

    Kobo addict

  • Tolino? Ist das nicht mit Telekom gekoppelt?

    Tolino ist die Allianz der Buchhandels und hat die Tolino-Geräte bisher mit der Telekom produziert und diese Aufgabe wurde jetzt an Rakuten übergeben. Die Telekom hat also zukünftig nix mehr damit zu tun.

  • dann gehe ich nur kurz zum Herunterladen der Medien mit dem Tolino ins Netz.

    Genau das will ich nicht. Ich sitze beim Entleihen eh schon am Laptop, dann noch eben zum Überspielen den Tolino anstöpseln und mit ADE rüberschieben finde ich sehr praktisch.

    Am Laptop ausleihen, dann sich nochmal mit dem unzumutbaren Browser auf dem Reader einzuloggen zum Runterladen finde ich sehr umständlich.

    interne Browser des Tolino wirklich grottenlangsam ist

    und ich lande immer neben den gewünschten Buttons, man kann sich das Passwort nicht zur Kontrolle anzeigen lassen, es ist ein zeitraubender Blindflug mit hoher Fehlerquote. Und wegen "mal eben" ... das letzte mal eben dauerte eine Dreiviertelstunde. 8o Als ich das Buch endlich drauf hatte, war die eingeplante Zeit zum Lesen vorbei


    mein Passwort muss ich immer neu angeben

    :/Dann müsste ich meine unsicheren Passwörter mit alphanumerischen und Sonderzeichen und mehreren Umschaltungen von Buchstaben auf numerisch und zurück auf das total sichere Passwort "aaaaa" zurücksetzen! :D ^^


    Ich komme mir vor, als hätte ich mir einen Kleinwagen zum Preis eines Oberklassenkombis gekauft, um festzustellen, dass ich nach einem Software-Update den Kofferraum nur mit Esslöffeln beladen kann und das Teil nicht schneller als Tempo 30 und nur im Kreis rumfährt. ;)

    X/ Das hat Rakuten echt gut gemacht! :(

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Wieso musst du denn dein Passwort jedes Mal neu eingeben?

    Sorry, war heute früh noch nicht wirklich wach - Stimmt, Passwort bleibt im Lesezeichen gespeichert, aber da wir ein Verbund mit mehreren Bibliotheken sind, muss ich immer meine Bibliothek neu auswählen. :)

    Menschen sind wie Bücher: Manche täuschen dich mit dem Umschlag und einige überraschen dich dann mit dem Inhalt (Autor unbekannt)