Thalia download versus Voebb download

  • Wenn ich online mit meinem Tolino 4HD ein Buch bei Thalia erwerbe funktioniert das tadellos.
    Daher gehe ich mal davon aus, dass das Gerät und die Software grundsätzlich internet robust sind.
    Bei der Ausleihe über Voebb (Berlin) gibt es jedoch häufig Probleme. An manchen Tagen funktioniert es sofort und ich kann innerhalb von 5 Minuten ein

    eBook downloaden. Aber wenn es dann mal hakt, dann sollte man es für diesen Tag auch aufgeben,

    Kostet nur Nerven. Heute bspw. :
    - Abgebrochene Sessions die ein korrektes Neuanmelden erst nach Neustart möglich machen.

    - Kategorien werden nicht mehr angezeigt.

    - Vormerken ist nicht möglich

    - Fast bei jeder Aktion kommt ein "Ups: ein Fehler ist aufgetreten.

    Meine Frage an onleihe: Führen Sie überhaupt irgendwelche QA und Testmaßnahmen für Ihre Software durch?


    Viele Grüße

    CS

  • Verstehe ich nicht. Ich habe es gerade überprüft: Komme mit unseren Tolinos problemlos in die VOEBB-Onleihe, kann Titel downloaden etc., völlig normal. Kann also kein genereller Fehler sein. Vielleicht hat es eine kurzfristige Störung gegeben - jetzt ist jedenfalls alles im grünen Bereich.

    Vielleicht solltest du keinen Neustart machen, sondern das Gerät mal ganz aus- und wieder einschalten.


    im Übrigen: Buchhandlung und Onleihe kannst du im Handling nicht vergleichen. Die Leihinformationen müssen von Buchhandlungen nicht berücksichtigt werden ;)

    Zur Tolino-Software: Wurde für den Umgang mit Care-DRM optimiert (ab Vers. 12.2), läuft aber noch nicht rund. Da Thalia kein Care-DRM verwendet, ist der Umgang des Tolinos mit Kauf- und Leihbüchern entsprechend unterschiedlich.

    Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, bitte.


    Zum Problem mit einigen epub3-Titeln aus der Onleihe habe ich dir hier etwas geschrieben: --> klick hier

    2 Mal editiert, zuletzt von spitzefeder ()

  • Ist dir klar, dass du hier im Nutzerforum der Onleihe schreibst? Hier schreiben Nutzer für andere Nutzer, "die Onleihe" kannst du hier mit deinem Beitrag nicht erreichen, wende dich daher doch bitte an deine Heimatbibliothek.

    Wenn du eine spezielle Frage zum Vormerken eines Titels hast, dann nenne doch bitte diesen Titel, vielleicht kann sich das ein Nutzer, der ebenfalls bei der VOEBB hat, das einmal ansehen - und natürlich ist auch bei Fragen zur Verfügbarkeit deine Bibliothek der richtige Ansprechpartner.

    Was genau meienst du damit, dass bei der VOEBB keine Kategorien mehr angezeigt werden? Beim Aufrufen der VOEBB am PC sehe ich diese noch, siehe angehängten Screenshot. Oder meinst du die Ansicht auf deinem Tolino? Die kann ich nicht testen, weil ich mein Konto bei einer anderen Bibliothek habe

    Dass es im Zusammenspiel mit der Einführung des neuen DRM CARE der Onleihe und der Implementierung auf den Tolino Readern und dem Ausleihen bestimmter Bücher Probleme gibt ist bekannt un wird hier in zahlreichen Beiträgen thematisiert, du findest hier (z.B. im 1. Beitrag, der im Tolino-Bereich angepinnt ist) auch Lösungstipps, wie du dennoch zu deinem Lesestoff gelangen kannst.

    Einen Download bei einem Buchhändler der Tolino-Alianz mit dem Download eines geliehenen Buches in der Onleihe zu vergleichen ist nicht sinnvoll, da hier ganz andere DRM Verfahren genutzt werden.


    Edit: spitzefeder war schneller;)

  • Oder meinst du die Ansicht auf deinem Tolino? Die kann ich nicht testen, weil ich mein Konto bei einer anderen Bibliothek habe

    OT Tipp: Die Anzeige der eReader-Onleihe einer anderen Bibliothek kannst du aufrufen, indem du in der Adresszeile des eReader-Browsers die Adresse in dieser Form angibst: onleihe.de/<gewuenschteOnleihe>/.

    Beim voebb: onleihe.de/berlin/

    Dann kommt die Anmeldeseite. Dort oben rechts ist ein Kreuz. Damit kannst du die Anmeldeseite wegdingsen und kommst dann auf die Startseite der jeweiligen Onleihe.

  • Der Verkauf eines E-Books und das Verleihen eines E-Books stellen unterschiedliche Anforderungen an Verkäufer und Verleiher.

    Verkauf: Der Verkäufer muss sicherstellen, dass das E-Book nach dem Verkauf nicht hemmungslos kopiert wird.
    Bei Thalia und anderen Verkäufern hat man sich mittlerweile für eine digitale Signatur entschieden.
    Diese wird nicht sichtbar dem E-Book hinzugefügt. Anhand dieser Signatur lässt sich der Käufer ermitteln.
    Sollte dieses E-Book nun massenweise kopiert werden, weiß man woher es stammt.
    Dafür benötigt es auf dem E-Reader keine weitere Software.

    Verleih: Der Verleiher muss sicherstellen, dass das E-Book nach dem Verleihen nicht hemmungslos kopiert wird, UND das es nur innerhalb eines vorher bestimmten Zeitraums vom Entleiher gelesen werden kann.
    Dies geht nur mit DRM Software wie z. B. Adobe Digital Editions und CARE die auf dem E-Reader vorhanden sein muss.

    Dadurch resultiert, dass es beim Ausleihen eines E-Books mehr Probleme geben KANN als beim Kauf.

    Nur mal als Erklärung warum der Kauf so viel einfacher als das Ausleihen erscheint.

    Tolino Epos - Version 13.2.1

    Tolino Epos 2 - Version 13.2.1
    * Wer einen Namen hat, braucht keinen Titel *

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank für eure Beiträge und Hilfestellungen. Cordesh Erläuterungen zum unterschiedlichen Handling bei Kauf + Ausleihe ist plausibel.
    Und der Vorschlag...

    OT Tipp: Die Anzeige der eReader-Onleihe einer anderen Bibliothek kannst du aufrufen, indem du in der Adresszeile des eReader-Browsers die Adresse in dieser Form angibst: onleihe.de/<gewuenschteOnleihe>/.

    Beim voebb: onleihe.de/berlin/

    Dann kommt die Anmeldeseite. Dort oben rechts ist ein Kreuz. Damit kannst du die Anmeldeseite wegdingsen und kommst dann auf die Startseite der jeweiligen Onleihe.

    ist genau das, was ich ständig versuche und in 2 von 3 Fällen ,it einem Ups ein Fehler ist aufgetreten. abgewiesen werde.
    Und das macht die Ausleihe so schwer. Ich bin zwar Vielleser und daher auch froh, dass man mittels onleihe auch Kosten sparen kann.
    Aber dabei meine Nerven ruinieren, dass sind mir 40 - 50 Eure im Monat nicht Wert; werde jetzt also eher kaufen. Bei Thalia, solange es der tolino noch mitmacht. Das zukünftige Gerät ist dann ein Kindle und der Kauf dann amazon. Von denen bin ich zwar auch nicht immer begeistert, aber wenistens liefern die stabile Software und machen ihre Kunden nicht zu Betatestern

  • Und der Vorschlag...

    ist genau das, was ich ständig versuche und in 2 von 3 Fällen ,it einem Ups ein Fehler ist aufgetreten. abgewiesen werde.
    Und das macht die Ausleihe so schwer. Ich bin zwar Vielleser und daher auch froh, dass man mittels onleihe auch Kosten sparen kann.
    Aber dabei meine Nerven ruinieren, dass sind mir 40 - 50 Eure im Monat nicht Wert; werde jetzt also eher kaufen. Bei Thalia, solange es der tolino noch mitmacht. Das zukünftige Gerät ist dann ein Kindle und der Kauf dann amazon. Von denen bin ich zwar auch nicht immer begeistert, aber wenistens liefern die stabile Software und machen ihre Kunden nicht zu Betatestern

    Du hast meinen Tipp missverstanden. Der beschreibt (in Erwiderung auf das, was BettinaHM geschrieben hat) nur, wie man am Tolino eine Bibliothek aufruft, bei der man selbst kein Konto hat - betrifft dein Problem also nicht.


    Was meinst du mit 40-50 Eur im Monat? Der Jahresbeitrag beim VOEBB kostet 10,- (erm. 5,-, Schüler/Studenten/ALG II-Bezieher etc. frei).

    Es scheint zurzeit Störungen bei der eReader-Onleihe zu geben, mal kommt man rein, mal nicht.

    Alternativ kannst du, falls du einen PC/Laptop hast, die Titel dort ausleihen (die Web-Onleihe funktioniert) und mit ADE oder auf einem anderen Weg auf deinen Tolino übertragen.

    Einmal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Bei Thalia, solange es der tolino noch mitmacht. Das zukünftige Gerät ist dann ein Kindle und der Kauf dann amazon. Von denen bin ich zwar auch nicht immer begeistert, aber wenistens liefern die stabile Software und machen ihre Kunden nicht zu Betatestern

    Der Vorteil des Wechsels zu Kindle/Amazon erschließt sich mir nicht.

    Die Tolinos funktionieren in "ihrem" Umfeld (Thalia, Weltbild, Hugendubel, Mayersche Buchhandlung, Osiander, Libri ....) doch einwandfrei.
    Ich kaufe auch immer wieder mal Bücher die ich bei der Onleihe nicht bekomme. Da gab es noch nie Probleme.

    Sucht man nach "Kindle Probleme", stellt man fest, dass die Kindle Reader auch nicht immer völlig problemlos laufen.

    Für mich sieht es so aus, als wenn ein Kindle genau so gut funktioniert wie ein Tolino der nur mit gekauften Büchern gefüttert wird, aber man hat sich damit den Zugang zur Onleihe verschlossen.

    Tolino Epos - Version 13.2.1

    Tolino Epos 2 - Version 13.2.1
    * Wer einen Namen hat, braucht keinen Titel *

  • Du hast meinen Tipp missverstanden. Der beschreibt (in Erwiderung auf das, was BettinaHM geschrieben hat) nur, wie man am Tolino eine Bibliothek aufruft, bei der man selbst kein Konto hat - betrifft dein Problem also nicht.


    Was meinst du mit 40-50 Eur im Monat? Der Jahresbeitrag beim VOEBB kostet 10,- (erm. 5,-, Schüler/Studenten/ALG II-Bezieher etc. frei).

    Es scheint zurzeit Störungen bei der eReader-Onleihe zu geben, mal kommt man rein, mal nicht.

    Alternativ kannst du, falls du einen PC/Laptop hast, die Titel dort ausleihen (die Web-Onleihe funktioniert) und mit ADE oder auf einem anderen Weg auf deinen Tolino übertragen.

    Mit 40-50 Euro meine ich die durchschnittlichen Kosten, die ich mir spare, wenn ich Bücher erfolgreich ausleihen kann.

    Kann ich sie aus technischen Gründen nicht ausleihen, möchte sie aber unbedingt lesen, muss ich sie mir halt kaufen. Und bei meiner Lesemenge komme ich dann im Schnitt auf die genannten 40-50 Euro.

    Aber ich war erfolgreich 8)

    • Auf dem Desktop PC auf onleihe eingelogged und das Buch ausgeliehen.
    • ausgelogged und 20 Minuten nichts am Tolino getan (in der Hoffnung, dass dann dort die noch bestehende Session zur onleihe ein timeout hat und ich mich erneut einloggen kann.) Super hat funktioniert
    • Dann dort das Buch downloaden können.

    Auf dem PC lesen geht leider nicht , da ich einen Linuxrechner nutze und mir diese wine hacks um die ADE zu bewerkstelligen einfach zu zeitaufändig sind.
    Das ganze hat mich eine Stunde (Lebens-)zeit gekostet :(


    Meine Schlussfolgerung:

    • onleihe für sich genommen ist eine brauchbare und gute Plattform.
    • Der Tolino ist super geeignet um im Buchhandel Bücher käuflich zu erwerben.
    • Die Kombination einfach suboptimal
    • Auf dem Desktop PC auf onleihe eingelogged und das Buch ausgeliehen.
    • ausgelogged und 20 Minuten nichts am Tolino getan (in der Hoffnung, dass dann dort die noch bestehende Session zur onleihe ein timeout hat und ich mich erneut einloggen kann.) Super hat funktioniert
    • Dann dort das Buch downloaden können.

    So (aber ohne die 20 Minuten Wartezeit) gehe ich auch normalerweise vor.
    Einfach weil der Vorgang des Bücher suchen am PC schneller und "schöner" ist.
    Das funktioniert so bei mir problemlos, bis eben auf die bekannten EPUP 3 Titel.

    Ich würde der Onleihe noch ne Chance geben.

    Tolino Epos - Version 13.2.1

    Tolino Epos 2 - Version 13.2.1
    * Wer einen Namen hat, braucht keinen Titel *

  • So (aber ohne die 20 Minuten Wartezeit) gehe ich auch normalerweise vor.
    Einfach weil der Vorgang des Bücher suchen am PC schneller und "schöner" ist.
    Das funktioniert so bei mir problemlos, bis eben auf die bekannten EPUP 3 Titel.

    Ich würde der Onleihe noch ne Chance geben.

    OK, das ist ein guter Tipp; also ich gebe der onleihe noch eine Chance und werde aufhören, verzweifelt den ganzen Workflow von der Recherche bis zum Download auf dem Tolino zu meistern. Am Laptop suchen und ausleihen; finalen download dann am Reader.

  • Auf dem PC lesen geht leider nicht , da ich einen Linuxrechner nutze und mir diese wine hacks um die ADE zu bewerkstelligen einfach zu zeitaufändig sind.

    Ich nutze ebenfalls einen Linuxrechner. Via USB kann man Bücher ganz einfach auf seinen eReader schieben - ohne ADE ;)

    Anleitung --> hier :)

  • Ich nutze ebenfalls einen Linuxrechner. Via USB kann man Bücher ganz einfach auf seinen eReader schieben - ohne ADE ;)

    Anleitung --> hier :)

    Super; ich speichere normalerweise keine favoriten im browser; aber diese Anleistung ist eine Ausnahme.
    Danke, damit komme ich gut zurecht

  • ohonleihe : Was mir by the way noch einfällt:

    Wenn mal alle Stricke reißen (alle Tolinos in die Tonne getreten etc.) bleibt noch die Möglichkeit, am PC den Onleihe:Reader zu nutzen. Bei der VOEBB-Onleihe ist er bereits integriert.

    Im PC-Browser Beim Titel den Button "Jetzt Lesen" anklicken, dann öffnet sich der Reader. Auch unter Linux.


    S. Onleihe-Hilfe: --> Lesen im Browser (u.a. Kompatibilitätstabelle unten)