Beiträge von nika

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Seit gestern erscheint die Fehlermeldung: Could not validate certificate.

    Nach Deinstallation und Neuinstallation der App kommt die Fehlermeldung schon bei der Auswahl der Bibliothek:

    Ich bekomme den gleichen Zertifikatsfehler und auch erst seit gestern.

    Allerdings nur auf dem S4 mit Android 4.4.2 und App 5.4.

    Auf dem S8 mit App 5.4

    und dem Tablet mit App 5.6.1 funktioniert die App wie gewohnt.

    Das spricht dafür, dass es einen Zusammenhang zur verwendeten Androidversion geben könnte. Cache leeren und Neustart haben nicht geholfen. Ich schätze, eine Neuinstallation wird auch nicht helfen. Da muss wohl die Divibib ran.


    Nachtrag: ich erhalte den Fehler allerdings im Reiter "Ausgeliehen", da ich eigentlich in der App angemeldet sein sollte. ("sollte", denn unter 4.4.2 muss noch immer täglich das Anmeldefenster befüllt werden.)


    Nacgtrag 2: per mobilem Firefox gibt es z.B. für Hessen keine Fehlermeldung

    Das musst du auch nicht aus der Überschrift des Threads erkennen, ein Blick in den Bereich des Forums, in dem das Thema erstellt wurde, genügt;) (zumindest, wenn der Threadöffner den richtigen Bereich auswählt...)

    Mobil ist das leider ein lustiges Rätselraten, selbst wenn man auf die Desktopansicht wechselt ist der Bereich nicht erkennbar. Zumindest bei meinem Gerät. Gibt es da eine bessere Möglichkeit als selbst gezielt nach der Platzierung im Forum zu suchen? (Sorry fürs OT, aber das eigentliche Problem ist ja gelöst.)

    @Veral : Direkte Links zu Seiten auf der Hilfe-Seite werden generiert, wenn man bei einem aufgeklappten Unterpunkt ganz unten auf "Link zur Seite" klickt.

    Feedback:

    das sind so Sachen, die mich immer wieder ärgern, weil es eben immer wieder vorkommt. Da gibt man sich hier Mühe um anderen Nutzern zu helfen und investiert eine Menge Zeit in dieses Helfen und sowas muss man dann auch selbst rausfinden oder durch andere Forenhelferlein darauf hingewiesen werden.

    Mir z.B. war bis heute überhaupt nicht klar, dass die Direktlinks per Adresszeile nicht mehr funktionieren. Da wünsche ich mir wirklich mehr Unterstützung und Mitdenken von eurer Seite. Immerhin wird hier in vielerlei Hinsicht etwas geleistet oder abgepuffert, was eigentlich euch landen müsste.


    Mitdenken der Form:

    Forum und Support bei den Bibs verwenden gern Direktlinks auf unsere Hilfeseite. Hmm, wie machen die das wohl? Hmm, ein paar werden sich den Link wohl per Adresszeile holen. Das klappt jetzt aber nur noch eingeschränkt. Ob die das wissen? Wir sollten sie sicherheitshalber darüber informieren ...
    Dann muss man sich natürlich noch überlegen, wie man am besten informiert.

    Mit iOS kenne ich mich nicht aus, aber ich glaube die PocketbookApp funktioniert dort prinzipiell auch. Die könntest du natürlich auch austesten.


    Der klassische Weg den Tolino per Kabel und Adobe Digital Editions über einen PC zu bestücken funktioniert leider auch nicht für alle eBooks. Prinzipiell wäre auch der eine Option.


    Du könntest versuchen, die jeweilige *.acsm Datei auf den Tolino zu "bringen". Normalerweise lädt der Tolino sich damit das eBook in der ADE-DRM-Version. Die Wege wären diese Datei zunächst auf einem anderen Gerät herunterzuladen. Diese anschließend entweder auf den Tolino kopieren, dir per Email auf den Tolino schicken oder per KurzLink in den TolinoBrowser tippen. Beschreibungen dazu findest du hier:

    Lösungswege für Tolino - Sammelthread

    Mit diesen 3 Methoden bekommt man in Deutschland auch die problematischen ebooks auf den Tolino. Der Versuch könnte sich lohnen.


    Um deine Probleme hoffentlich von etwaigen allgemeinen abzugrenzen, solltest du deine Tests sicherheitshalber mit einem älteren ebook durchführen, das hoffentlich noch kein epub3-Format hat.

    Die Woesbadener hätten wegen ihrer knappen ersten Fristen nach den Ferien eine vergleichbare Situation gehabt und haben die nötige zweite automatische Verlängerung dann direkt bis in den Juni gesetzt. Naja, man hat in Mainz so auf jeden Fall sichergestellt, dass genügend Nutzer zur Wiedereröffnung auf der Matte stehen werden :D

    Ich frage mich, ob die Mainzer sich ihre Fristen wirklich gut überlegt haben. Es geht dort am 18. wieder los, für die Hauptstelle ist es dann der 19. und die automatischen Coronaleohfristen laufen am 20.5. aus. Es gab zwar auch während derSchließung den Rückgabeautomat, aber den wird nicht jeder genutzt haben. Ich glaube, da wird es Dienstag und Mittwoch draussen ordentliche Warteschlangen geben.

    Vielleicht kann Administrator ja den Hinweis an Tolino weitergeben, dass hier besser Pocketbook (ist halt ihre Konkurenz) oder Aldiko empfohlen werden sollte.

    Ich würde sagen, tolino sollte auf seiner Seite diesbzgl. überhaupt nichts empfehlen. Das hat dort nichts verloren.

    Info, dass es mit der TolinoApp ab 5.0 nicht mehr geht und Punkt.


    Ergänzung: Dass man diese FAQ Seite überhaupt erstellt hat finde ich dennoch sehr gut.

    Meine Tolinoapp ist älter als 5.0. Sehr schade, dass das Lesen von eMagazines auf den aktuellen Versionen wohl nicht mehr klappen wird.

    Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwo steht, dass zum Öffnen Adobe Digital Editions benötigt wird, womit allerdings die PC Version gemeint sein wird und nicht die AndroidApp.

    Es scheint immer wieder Nutzer zu geben, die die ADEapp installieren und vielleich auch wirklich keine Probleme haben. Ich würde die ADEapp allerdings bei Problemen immer als mögliche Fehlerquelle ausschließen wollen. Wenn sie also noch parallel installiert war, würde ich nicht komplett ausschließen, dass der externe Download in die TolinoApp deshalb gescheitert ist. Es könnte natürlich auch völlig andere Gründe haben.

    Ich nutze für eMagazines die TolinoApp als externen Reader mit Android 8.

    Die ADEapp ist nur bedingt kompatibel, du solltest sie besser deinstallieren. Im Zusammenspiel mit der Onleiheapp scheint sie gern mal Probleme zu machen, die dann zu Fehlfunktionen bei der onleiheApp führen.

    Da mein Beitrag von heute Nacht scheinbar missverständlich war: ich finde es noch immer nicht wichtig, dass der onleiheReader unter Android in vollem Umfang, also insbesondere offline funktioniert. Dafür hat man dort die App.

    Wenn es allerdings keine temporären Störungen gibt, die aktuell verhindern, dass er problemlos und so einfach wie in der onleiheHilfe beschrieben offline benutzt werden kann, braucht es entsprechende Anpassungen des Hilfetextes. Ansonsten werden viele Nutzer daran verzweifeln bzw. sich aufs online Lesen beschränken.

    Beispielsweise aufgrund meiner Erfahrungen mit den eAudios, mag ich es nicht ausschließen, dass es normalerweise oder für die meisten Geräte genauso funktioniert wie in der Hilfe beschrieben. (Auch externe Reader haben offline schonmal Probleme gemacht.) Mal gespannt, ob es dazu eine Rückmeldung durch die Divibib gibt und sei es, indem es plötzlich (wieder) klappt.

    Allmählich gehen mir leider auch die Ideen aus und natürlich kann man sich hier auch sehr schnell missverstehen. Vielleich gibt es in deiner Bib vor Ort jemanden, der sich auskennt? Oder vielleicht ist der Divibib dazu doch etwas bekannt?

    Ich kann damit komplett falsch liegen, da ich mich kaum mit dem OnleiheReader befasst habe und ich weiß echt nicht, ob ich das wirklich irgendwo gelesen habe ...

    Ich glaube, wenn man sich die Verknüpfung des Readers als WebApp auf die Oberfläche legt, klappt es über diesem Zugriff auch offline. Wie gesagt: hoffentlich kein Blödsinn. ;)


    Nachtrag: (unter Android scheint es damit auch nur bedingt offline zu funktionieren. Auch hier muss man scheinbar nach dem Öffnen der WebApp zumindest kurz online gehen. Dann könnte man die Webapp im Hintergrund geöffnet lassen. Sofern es nicht irgendwann ein Timeout gibt, scheint man zumindest ab dann "jederzeit" offline lesen zu können. Das finde ich aber nicht allzu schlimm, da hat man schließlich die App.)


    Hmpf: wenn ich auf der Hilfeseite nach Onleihe:Reader suche, kommt nix. :wacko:

    Also anders gesucht und gefunden:


    "Um offline auf den Reader zuzugreifen gibt es verschiedene Alternativen zum Beispiel:

    Onleihe:reader als PWA (Progressive Web App)

    Der Browser Chrome erlaubt seit Version 70 die Installation des Onleihe:readers als App auf Ihrem PC." ...

    (https://hilfe.onleihe.de/categ…flinelesenCookiesundCache)


    Es wird suggeriert, dass man mit Chrome problemlos komplett offline auf die ebooks zugreifen kann. Blöd, wenn das dann doch nicht so ist. Sofern wir es nicht mit einer temporären Fehlfunktion zu tun haben, sollte es also mit Chrome durchaus funktionieren - zumindest auf den Plattformen, für die der Webreader gedacht ist.

    Wenn es dort per WebAop klappt, wäre ja alles gut, ansonsten hätten wir entweder eine temporäre Fehlfunktion oder es braucht eine Anpassung des Hilfetextes.

    Es freut mich, dass es zumindest soweit schonmal funktioniert hat. :)


    Hangel dich mal im Dateimanager unter Android zum ekzOrdner durch und schau ob die Bücher dort auch noch vorhanden sind bzw. wie groß der Ordner ist. Falls ja würde ich wahrscheinlich alles nochmal durchlaufen und vor oder nach dem Deinstallieren der App diese ekzOnleiheordner manuell löschen (falls sie nicht eh schon weg sind) und schauen, was dann passiert.

    Ein cleaning Programm für dein Smartphone wäre ebenfalls eine Möglichkeit.


    Dass die Bücher aktuell immer noch da sind bleibt sehr merkwürdig. Deine Heimatbib sollte dir dazu Feedback von der Divibib verschaffen. Du kannst leider nicht ausschließen, dass auf deinen Gerät irgendwas aus dem Gleichgewicht geraten ist und letztlich diese Probleme verursacht. Bitte halte uns hier auf dem Laufenden.


    Noch eine Idee:

    Bei mir funktioniert die Speicherung auf einer externen SD Karte nicht, daher habe ich keine Erfahrung damit, was da schief laufen könnte. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es in dem Zusammenhang zu solchen Phänomenen kommen könnte.

    Ich bin mir leider nicht sicher, wann genau das Ausschalten passieren sollte. Vielleicht ist es besser:

    Daten und Cache löschen.

    Auschalten, Warten, wieder Einschalten.

    Erst jetzt App deinstallieren.

    (Wenn du dich komplett covern willst jetzt evtl. nochmal ausschalten, warten, einschalten.)

    App neu installieren.

    Hoffen, dass alles jetzt wieder klappt.


    Ich glaube, das ist im Zweifelsfall doch die bessere Reihenfolge.


    Ergänzung: Das Ausschalten und Warten ist manchmal erforderlich, damit das Löschen der AppDaten "komplett" ausgeführt wird. Nur ein Neustart kann dafür zuwenig sein.