PocketBook InkPad4 Anmeldung Onleihe nur im Browser möglich, App akzeptiert Login nicht

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

Wartungsarbeiten am :userforum am 16.07.2024 von 13:00 bis 15:00 Uhr
In diesem Zeitraum werden Updates eingespielt. Das :userforum wird für die Dauer des Vorgangs nicht oder nur eingeschränkt nutzbar sein.

  • Hallo,


    ich habe ein neues InkPad 4

    Die Anmeldung bei der Onleihe funktioniert nur über den Browser. Versuche ich es mit den gleichen Daten über die installierte App, wird mir angezeigt, dass die Daten nicht korrekt wären.

    Der eReader ist mit dem PocketBook Shop verbunden, die eingestellte Sprache ist deutsch.


    Kann mir jmd. noch einen Tip geben?

    Vielen Dank

  • Hm ... das ist eine slighty speziellere Variante.

    Es wird für das Login aus der App meines Wissens ein Browser aufgerufen, da die Anmeldung aus SIcht "Onleihe" extern ist.
    Ggf. ist irgendwas geblockt, der Browser spielt nicht richtig mit, o.ä.

  • Ich habe eben nochmal alle Einstellungen durchgesehen. Ich habe nichts gefunden was Auswirkungen gehabt hätte. Zurücksetzen blieb auch ohne Erfolg. Der telefonische Support von PocketBook sagte, dass sei noch nie passiert. Tja und ich bin etwas ratlos.

  • Im Nachbarforum, dem eBook Reader Forum, gibt es einen Pocketbook-Bereich, in dem, neben vielen anderen kompetenten Nutzern, ein Mitarbeiter von Pocketbook mit dem Nutzernamen "Forkosigan" sehr aktiv ist. Vielleicht hilft es, dort auch einmal nachzufragen. Bisher hatte allerdings dort noch niemand von Problemen mit dem InkPad 4 und der Onleihe geschrieben.

  • Im letzten Jahr hatte schon einmal ein Nutzer Probleme mit der Berliner Onleihe und seinem Pocketbook Reader, für die er eine Lösung gefunden hat, Schau doch einmal hier, in diesem Thread aus dem eBook Reader Forum, ob dir auch die Eingabe einer 11-stelligen Bibliotheks-Nummer helfen kann.

  • Ich melde mich bei iOS und auch über den Browser mit einer 10stelligen Nummer an. Nun habe ich einfach noch eine „0“ vorangestellt und darf auch über die integrierte App wieder mitspielen.

  • Nein. Und weil ich das auch merkwürdig fand, habe ich mich (bevor ich hier Quatsch schreibe) nochmal überall ausgeloggt und nochmal neu eingeloggt. App PocketBook 11 Stellen, iOS App 10 Stellen, Browser PocketBook und iOS 10 Stellen. Warum auch immer.

  • Bibliotheksnummern in Berlin sind 11-stellig - die führende(n) Null(en) sind Bestandteil der Bibliotheksnummer.

    Eine Anmeldung ohne führende Null(en) klappt in vielen Fällen, aber nicht immer.

    Eine Anmeldung mit führenden Nullen klappt immer.


    Ergänzung:

    Eine meiner Töchter hat führende Nullen in ihrer Bibliotheksnummer. Ich habe sie gerade gefragt - für die Anmeldung am Tolino (also eReader-Onleihe) muss sie sich mit kompletter Nummer (inkl. der führenden Nullen) anmelden. In der Web-Onleihe und der Onleihe-App nicht.


    Die Pocketbook-App ist, denke ich, nicht zu verwechseln mit der Onleihe-App, sondern im Kern die gleiche Anwendung wie auf den Tolinos.

    4 Mal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Also auf meinem Tolino gab es keine App. Da habe ich mich auch mit 10 Ziffern über den Browser angemeldet.

    Wenn man sich immer nur mit 10 Ziffern erfolgreich anmeldet, dann weiß man ja nicht, dass das ungewöhnlich ist.

    Da das Rätsel glücklicherweise gelöst ist, können wir das hier jetzt glaube ich schließen. :)

  • Also auf meinem Tolino gab es keine App. Da habe ich mich auch mit 10 Ziffern über den Browser angemeldet.

    Wenn man sich immer nur mit 10 Ziffern erfolgreich anmeldet, dann weiß man ja nicht, dass das ungewöhnlich ist.

    Da das Rätsel glücklicherweise gelöst ist, können wir das hier jetzt glaube ich schließen. :)

    nuja ... das ist schon spannend aus technischer Sicht.

    Es sollte eindeutig sein. Entweder sind führende Nullen überall wichtig oder überall nicht.

    Da ist also die Frage, ob wir etwas falsch übergeben oder dort etwas falsch verstanden wird. Und solnage man nicht weiß warum es nicht eindeutig ist, kann es auch ein tiefer liegender Fehler sein.


    Ich nehme das mal mit. ;)


    Freundliche Grüße - allen einen guten Start in den Tag und schon jetzt einen (sofern nötig) schnellen Freitag, sowie ein schönes Wochenende

    Admin

  • Eben nochmals intern Rücksprache gehalten. Von unserer Seite ist der Aufruf identisch, Gerätetyp wird nicht explizit "mitgegeben".

    Ansonsten ist durch Open ID Connect der Anmeldevorgang komplett NICHT bei uns.

    Ergo wird es seitens Berlin anders wahrgenommen - da sind wir divibib-seitig "draußen".


    Freundliche Grüße

    Admin

  • Für mich mit meinem Programmierviertelwissen klingt das wie ein verhunzte Zellenformatierung bei Excel: als Text ist die Null wichtig, als Zahl/Wert nicht. Ich finde so etwas interessant, deswegen die Frage: gibt es dass entsprechend bei der Übergabe solcher Anmeldeinformationen, dass das ein entsprechender Formatfehler sein könnte, bei dem, was da übergeben wird?

  • Für mich mit meinem Programmierviertelwissen klingt das wie ein verhunzte Zellenformatierung bei Excel: als Text ist die Null wichtig, als Zahl/Wert nicht. Ich finde so etwas interessant, deswegen die Frage: gibt es dass entsprechend bei der Übergabe solcher Anmeldeinformationen, dass das ein entsprechender Formatfehler sein könnte, bei dem, was da übergeben wird?

    Das ist formal ein korrekter Denkansatz, der auch zuweilen als Problem vorkommt.

    Allerdings nicht bei Berlin, da hier kein Verfahren läuft, dass für diese Art Fehler in irgendeiner Form anfällig wäre.


    Ansonsten verlangen wir, divibib, bei entsprechenden Anmeldeverfahren auch entsprechende Formate, um dieses Fehler ebenfalls zu umgehen. In den Anleitungen ist es natürlich beschrieben.


    Freundliche Grüße

    Admin