Lesezeichen ausgeliehener EBooks bleiben nicht bestehen bei erneuter Ausleihe

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Hallo @ll,


    ich arbeite gerne mit Lesezeichen und Markierungen, auch in ausgeliehenen Ebooks. Leider gehen diese verloren, wenn die Ausleihdauer beendet wird.


    Erwartet habe ich im Ursprung, dass ADE so intelligent ist bei der nächsten Ausleihe desselbigen Produktes die Lesezeichen wieder mit anzuzeigen. Tut es leider nicht. Gerade für Vorbereitungen auf Prüfungen oder wissenschaftliche Arbeiten ist das höchst unbefriedigend.


    Kennt jemand eine Lösung oder Workarround für das Problem?


    Lg,

    lkmc

  • Das ist ein wenig so, als würdest Du bei einem Buch in der Bibliothek erwarten, dass Deine Lesezeichen - wenn Du es mal irgendwann erneut ausleihst - wieder alle Lesezeichen drin sind. Aber natürlich nicht die der Anderen. ;)

    Dergleichen müsste irgendwo gespeichert werden. Zu Deiner Person. Zu den Einstellungen an Deinem Rechner. Welche Programme Du wann wo wie verwendest.

    Ich sehe nicht, wie das ohne erhebliche Speicherung von z.T. aucvh persönlichen Informationen gehen soll.

  • Administrator : Der Onleihe:Reader speichert aber Lesezeichen und Notizen. Du darfst das Medium nach der Rückgabe (Leihzeit) nur nicht aus dem Cache löschen.

    Solange der betreffende Titel im lokalen Browser-Cache bleibt ("Meine Medien"), bleiben Lesezeichen und Notizen zum betreffenden Titel erhalten, auch wenn der Titel zurückgegeben wurde oder die Leihzeit abgelaufen ist.

    Also lokale Speicherung der Daten im Browsercache. (Der lokalen Speicherung muss man natürlich zugestimmt haben.)


    Bei erneuter Ausleihe werden die bestehenden (lokal gespeicherten) Daten für diesen Titel übernommen. Aber logischerweise nur, wenn der Titel (deaktiviert) noch im Cache (lokal) ist. Wenn man den Titel aus dem lokalen Cache löscht, werden auch alle Lesezeichen und Notizen dauerhaft gelöscht.

    Bei mir ist das jedenfalls so...


    In ADE klappt das meiner Erinnerung nach nicht (ich nutze den ja seit geraumer Zeit nicht mehr), weil ADE sich nicht merkt, dass der Titel schon in irgendeinem seiner ominösen Ordner exisitert...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von spitzefeder () aus folgendem Grund: Ergänzungen

  • In ADE klappt das meiner Erinnerung nach nicht (ich nutze den ja seit geraumer Zeit nicht mehr), weil ADE sich nicht merkt, dass der Titel schon in irgendeinem seiner ominösen Ordner exisitert...

    Ich bekomme vom Bluefire Reader, wenn ich einen Titel erneut ausleihe, immer die Botschaft (sinngemäß): "Sie haben schon weitergelesen - möchten Sie zu dieser Stelle gehen?"

  • AnnaBe : das ist eine Meldung zum Lesefortschritt - hast du es auch einmal mit Lesezeichen und Markierungen, nach denen hier gefragt wurde, probiert? Bleiben die gespeichert, wenn du einen Titel erneut ausleihst? Zurzeit funktioniert die Bluefire Leseapp ja nur unter IOS, und wir wissen nicht, auf welchen Geräten der Threadöffner die Onleihe nutzt...

  • Genau - deshalb ist der Onleihe:Reader auch die gute Alternative s. Beitrag #3.

    Der merkt sich unter den im Beitrag genannten Bedingungen (dauerhafter Speicherung im Cache zustimmen, Titel nach Ablauf nicht aus dem Cache löschen) Lesezeichen und Notizen.


    Allerdings muss man aufpassen, dass man den Cache nicht versehentlich löscht und sollte ggf. die betreffenden Browsereinstellungen anpassen.

  • AnnaBe : das ist eine Meldung zum Lesefortschritt - hast du es auch einmal mit Lesezeichen und Markierungen, nach denen hier gefragt wurde, probiert? Bleiben die gespeichert, wenn du einen Titel erneut ausleihst? Zurzeit funktioniert die Bluefire Leseapp ja nur unter IOS, und wir wissen nicht, auf welchen Geräten der Threadöffner die Onleihe nutzt...

    "Lesezeichen" und "Lesefortschritt" hätte ich jetzt als synonym gesehen? Zu Markierungen: ich habe noch nie versucht, in einem ausgelIehenen Buch Markierungen anzubringen - klar mache ich das auf dem K****e, aber da sind die Bücher ja auch die meinigen.

  • "Lesezeichen" und "Lesefortschritt" hätte ich jetzt als synonym gesehen?

    Ich glaube in diesem Fall sind zwei verschiedene Dinge gemeint. Weil lkmc spricht ja von Markierungen und dass er die Titel zum Lernen nutzt. Daher denke ich es geht wirklich um einzelne Lesezeichen und ggf. Anmerkungen dazu und nicht um den Lesefortschritt an sich.