Autorisierung wird nicht mehr akzeptiert

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Katastrophe ...


    Auf meinem ganz neuen Tolino Epos gibt es keinen Code.

    Der Tolino hat auch kein Konto - für was denn auch?


    Seit einer halben Stunde wird die manuelle Eingabe der Adobe-ID und des Adobe-Passwortes verlangt, obwohl ich über USB-Kabel Bücher hin und her schiebe. Eine Bestätigung ist nicht möglich, da ich kein WLAN habe und der Tolino sich weigert, aus dem Flugmodus rauszugehen.


    Ganz ehrlich: einfacher und komfortabler ist das nicht. Nein, überhaupt nicht.

  • Tolino Epos, Windows 10, ADE 4.5.10


    Heute morgen konnte ich noch Online-Bücher auf dem tolino lesen. Die Leihfrist beträgt noch 19 Tage. Heute abend wird das Öffnen der Bücher verweigert.

    Es ist Adobe-ID und Adobe-Passwort einzugeben.

    1. Es steht Adobe-ID, aber als Ausfüllhilfe E-Mail-Adresse.

    2. Auch im zweiten Eingabefenster ist die Beschriftung anders wie die Ausfüllhilfe. Das Adobe-Passwort muss ich dann angeben, wenn ich auf http://www.adobe.com/... mein Konto öffne. Die Adobe-ID von ADE ist eine sehr sehr lange Ziffern-Buchstaben-Schlange, also das Ergebnis der Autorisierung.

    Die Autorisierung kann ausschließlich (!!) über WLAN erfolgen - besonders sinnreich, wenn ich kein WLAN habe. Meine Internet-Verbindung läuft über Netzwerkkabel.


    Habe ich den Tolino über USB mit dem Rechner verbunden, ist es weiterhin nicht möglich, eine Internetverbindung herzustellen, da es ausschließlich als Mediengerät erkannt wird.

    Außerdem habe ich bisher die Leihbücher IMMER zum PC heruntergeladen und dann über USB auf den E-book-reader überspielt.


    Jetzt funktioniert dieser Weg nicht mehr. Und das Irreführende an der ganzen Geschichte ist: ich kann die Bücher, egal ob auf PC oder auf E-book-reader, in ADE des Rechners öffnen und durchblättern.


    Wenn ich die ADE-Autorisierung des Rechners lösche, war es in der Vergangenheit so, dass mit der neuen Autorisierung trotz derselben Gerätekombination Rechner - Reader kein einziges bereits ausgeliehene Buch mehr gelesen werden konnte.

    Wenn dem so ist, verbietet sich der Lösungsweg "neue Autorisierung" von selbst.

  • Evtl. gibt es ein paar Missverständnisse:


    Neue Autorisierung meint, die vorhandene, alte Adobe-ID auf den Geräten zu löschen um sie anschließend erneut einzugeben. Manchmal verlieren die Geräte den Zugriff auf ihre Autorisierung. Dann hilft es die Autorisierung erneut durchzuführen. Wenn man Pech hat wurden zwischenzeitlich allerdings ein paar ebooks mit einer durch das System zufällig erzeugten Adobe-ID verknüpft. Diese ebooks sind dann in dem Leihzyklus auf dem betroffenen Gerät nicht mehr lesbar. (Man könnte sie imittlerweile aber zumindest per onleiheApp lesen.)


    Ebooks werden beim Download mit der Adobe-ID des entsprechenden Geräts verknüpft und sind ab dann nur noch mit genau dieser Adobe-ID lesbar. Wenn das Gerät mit einer neu erstellten, anderen Adobe-ID autorisiert würde, könnten diese ebooks dann ebenfalls nicht mehr geöffnet werden.


    Üblicherweise verwendet Adobe die Emailadresse als Adobe-ID, deshalb wahrscheinlich auch die Ausfüllhilfe. Was es mit der ZiffernBuchstabenSchlange auf sich haben könnte, weiß ich leider nicht.



  • Üblicherweise verwendet Adobe die Emailadresse als Adobe-ID, deshalb wahrscheinlich auch die Ausfüllhilfe. Was es mit der ZiffernBuchstabenSchlange auf sich haben könnte, weiß ich leider nicht.

    Damit ist wahrscheinlich diese Autorisierungsinformation in ADE gemeint:




    Erklärung s. z.B. -> hier


    Interne Geschichte. Nichts, was userseitig eingegeben werden müsste/könnte.

  • Ich habe sie [d.h. die Onleihe-Anleitung mehrmals und sehr genau durchgelesen. [Bezieht sich auf #2; ergänzt nach Zusammenführung.]

    Meine Frage wird nicht beantwortet.

    Da steht:

    "Adobe Digital Editions wird gestartet, und das eBook wird direkt geöffnet. Sie befinden sich jetzt im Lesemodus. Klicken Sie oben links auf „Bibliothek“, um ins Menü zurück zu kehren.

    Verbinden Sie Ihren eBook-Reader per USB-Kabel mit dem Computer. Nach kurzer Zeit erscheint Ihr Reader unter der Rubrik „Geräte“. Klicken Sie das eBook an und ziehen Sie es auf das Symbol des eBook-Readers.

    Sie können den eReader jetzt vom PC trennen und mit dem Lesen beginnen. [Hervorhebung von mir ]

    Für eine erfolgreiche Übertragung muss die Adobe-ID auf dem eBook-Reader mit der Adobe-ID in „Adobe Digital Editions“ übereinstimmen.

    Normalerweise wird beim Kopieren automatisch die Adobe-ID des Computers auf den Reader übertragen. [Hervorhebung von mir] Sollte dies nicht der Fall sein, müssen Sie die Adobe ID direkt in den Einstellungen des Readers eintragen."


    Die Übertragung hat ja geklappt. Und ich konnte die übertragenen Bücher lesen. Also war die Adobe-ID (welche auch immer) korrekt übertragen worden. Nach einer einfachen Lesepause ging das nicht mehr.

    Hier steht auch: "die ADOBE-ID des COMPUTERS". Also ist das die E-Mail-Adresse meines Adobe-Kontos. Und das Passwort zur ID. Oder die Adobe-ID, die "Adobe-ID" bei Adobe heißt und beginnt mit "urn:uuid:...."



    Im Beitrag #71 [Topic "Tolino mit Care-Code: Eure Berichte"] von Nika steht auch etwas von username und password. Aber welcher username ist damit gemeint und welches password?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TechnWriter () aus folgendem Grund: Ergänzungen in eckigen Klammern, um Bezüge wieder herzustellen.

  • Ich habe kein Problem mit dieser Adobe-ID, die mit urn:uuid:... beginnt.

    Es ist nur extrem verwirrend, wenn sehr verschiedene Dinge gleich benannt werden oder die gleichen Dinge unterschiedlich und nicht mal aus dem Kontext hervorgeht, welches Ding wann gemeint ist.

    Geschrieben steht in der Onleihe-Online-Hilfe: es muss die Adobe-ID des Computers eingegeben werden. Wortwörtlich.

    Auf dem Computer gibt es aber nur jene ID, die Adobe-ID heißt, die auf dem Screenshot #4 [jetzt #6] abgebildet ist und mit urn:uuid:.... beginnt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TechnWriter () aus folgendem Grund: Ergänzungen in eckigen Klammern, um Bezug wieder herzustellen.

  • Hier steht auch: "die ADOBE-ID des COMPUTERS". Also ist das die E-Mail-Adresse meines Adobe-Kontos. Und das Passwort zur ID. Oder die Adobe-ID, die "Adobe-ID" bei Adobe heißt und beginnt mit "urn:uuid:...."

    Was hinter der urn:uuid steckt, habe ich im anderen Thread geschrieben. Das ist eine geräteinterne Geschichte, die mit der Eingabe der Adobe-ID nichts zu tun hat.

    Adobe ID = deine bei der Registrierung der Adobe-ID angegebene E-Mail-Adresse + Passwort (das du bei der Registrierung der Adobe-ID verwendet hast).

    Es wäre einfacher, wenn du dein spezielles Problem nicht auf zwei Threads verteilen würdest; am besten in dem Thread, den du selbst eröffnet hast, finde ich.

  • spitzefeder , Kakaokau :

    Ja, das war sehr unordentlich und verwirrend von mir. Danke fürs Zusammenführen!


    Entschuldigung für das Abdriften in Nebenschauplatz Adobe. Hat ja nichts mit der Ausgangsherausforderung zu tun.


    Ich weiß das folgende Problem nicht zu lösen:

    1. Bücher wie immer über Rechner ausgeliehen und per ADE und USB-Kabel an ein Tolino-Gerät übertragen.

    2. Die Bücher sind ganz normal lesbar.

    3. Nach einer Lesepause sind sie es nicht mehr.

    4. Es soll jetzt plötzlich eine Adobe-ID und Passwort eingegeben werden.

    5. Das widerspricht der bisherigen Praxis, dass die Berechtigungsgeschichte über den PC abgehandelt worden ist.

    6. Interessanterweise kann ich die Bücher auf einem anderen Gerät, ein Kobo, lesen.

    7. Sie sind *nach* der Tolino-Weigerung vom Rechner auf das Gerät übertragen worden, wieder innerhalb ADE und mit USB-Kabel.

  • Und mal nachsehen, ob im Tolino auch die Adobe-ID dauerhaft eingetragen ist. Kann man entweder direkt auf dem Tolino nachsehen oder in ADE, wenn der Tolino via USB mit dem PC verbunden ist.


    Wenn der Tolino mit dem PC verbunden ist:

    in ADE in der linken Spalte unter "Geräte" befindet sich rechts neben der Anzeige "Tolino" ein Zahnrad. Dort kann man den Tolino autorisieren, deautorisieren und Autorisierungsinformationen abrufen.

  • Zahnrädchen gefunden.

    Die Adobe-ID ist korrekt und identisch mit jener des Rechners.


    Auch ein Deautorisieren und erneutes Autorisieren hat nix geändert.

    Alle Bücher auf dem Tolino gelöscht. Keine Änderung.

    Die Adobe-Ordner gelöscht. Keine Änderung.


    Tolino zurückgesetzt.


    Jetzt wird der Tolino nicht mehr vom Rechner erkannt.


    Im Geräte-Manager unter USB-Controller aufgeräumt.


    Tolino wird wieder erkannt.

    2 Bücher innerhalb ADE über USB-Kabel von Rechner auf Tolino kopiert.


    Die Adobe-ID auf dem Tolino ist immer noch identisch mit jener des Rechners.


    Neues Buch ausgeliehen.

    Bereits entliehene Bücher mit dem neuen Buch innerhalb ADE auf den Tolino übertragen.


    Die entliehenen Bücher können geöffnet werden. Ziel 1 erreicht. :)

    Das neu entliehene Buch kann nicht geöffnet werden. Bad Loan. Hello again, welch bekanntes Gesicht.

  • Das neu entliehene Buch kann nicht geöffnet werden. Bad Loan. Hello again, welch bekanntes Gesicht.

    Immerhin gut, dass die bereits entliehenen Bücher geladen werden.

    Wenn ein Buch nicht geöffnet werden kann, kann das auch mit Macken von ADE zu tun haben. Gerade bei Titeln im epub3-Format (für uns Endnutzer nicht direkt als solche zu erkennen) scheint es gehäuft vorzukommen, dass nicht alle Leihinformationen korrekt auf den eReader übertragen werden, was dann zu Fehlern beim Öffnen führt bzw. dazu, dass Bücher überhaupt nicht geöffnet werden können.

    Vielleicht hilft da ein zweiter oder dritter Versuch; u.U. auch ein älteres Buch ausleihen (vor 2013) - also normales epub, das dann für den "nicht zu öffnenden Titel" die Leihinformationen nachziehen kann.


    Beschreibung s. u.a. in der -> Onleihe-Hilfe

  • Jetzt ist dieser Fehler wieder aufgetreten: alle ausgeliehenen Bücher können nicht geöffnet werden: "Der durch Adobe DRM geschützte Inhalt kann nicht geöffnet werden. Bitte melden Sie sich in den Benutzereinstellungen unter "Adobe ID" an und versuchen Sie es erneut."

    Die Geräteautorisierung habe ich wieder gelöscht und nochmals erneuert. Ohne Erfolg.

    Ein Buch vor 2013 ausgeliehen. Kein Erfolg.


    Ich werde wieder den tolino zurücksetzen.

    Dann wird es ein paar Tage funktionieren. Voraussichtlich.


    Mit dem alten e-book-reader, ein Kobo, habe ich keine derartigen Probleme. Auch nicht mit diesen Ausleihen.

    Was auch immer das sein mag, es liegt zwischen ADE und Gerät.

  • Mit dem alten e-book-reader, ein Kobo, habe ich keine derartigen Probleme. Auch nicht mit diesen Ausleihen.

    Was auch immer das sein mag, es liegt zwischen ADE und Gerät.

    Ich würde es vielleicht einmal mit einer älteren ADE-Version probieren.

    Die neueren Tolinos sind, könnte ich mir vorstellen, sehr auf Internetverbindung "programmiert" (Stichwort u.a. Cloud).

    Und ADE 4.x macht teilweise "merkwürdige" Dinge.


    Vielleicht wäre eine ältere ADE-Version besser geeignet, die Adobe-ID dauerhaft auf den nicht im Internet befindlichenTolino zu bringen.


    Ich bin absolute Technik-Laiin. Aber bevor ich alle Nase lang meinen eReader zurücksetze und immer wieder die Bücher neu auf den Tolino kopiere, würde ich es wirklich mal mit einer älteren ADE-Veersion probieren.

    Oder alternativ in den sauren Apfel beißen, irgendwen besuchen, der Wlan hat, und dort den Tolino direkt autorisieren...

  • Oder alternativ in den sauren Apfel beißen, irgendwen besuchen, der Wlan hat, und dort den Tolino direkt autorisieren...

    Mittlerweile bieten viele Supermärkte, Drogeriemärkte, Einkaufscenter, Gastronomien und andere öffentliche Plätze kostenloses WLAN an. Zuhause ist es zwar gemütlicher, aber wenn es eine einmalige Aktion ist, geht das schon.

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Ich habe jetzt die Community bei Adobe Digital Editions durchforstet.

    Es scheint ein Problem mit ADE 4.5 zu sein. Seit 2017 (!) gibt es diese Fehlerschilderung in der Community, für verschiedene E-Readers.

    Häufig war wirklich Folgendes hilfreich:

    - ADE deautorisieren

    - Deinstallieren

    - Alle Ordner mit "CloudSync" löschen. Zu finden unter: Dokumente \ MyDigitalEditions sowie ...\Annotations und ...\Manifest.

    Diese Vorgehensweise ist dargestellt im Thread Not able to open library, Topic von Philips vom 12. Jan. 2018 (Seite 6).

    - ADE 3.0 installieren. Ist immer noch zu finden unter

    https://www.lehmanns.de/page/adedownload

    https://www.adobe.com/de/solut…al-editions/download.html > nach unten scrollen, im Abschnitt "Zusätzliche Downloads"


    Noch habe ich mich nicht getraut ...