Beiträge von TechnWriter

    Ich habe ein eLearning-Angebot (English) ausgeliehen. Die Leihfrist läuft noch. Es ist jedoch nicht mehr möglich, das eLearning zu öffnen.

    Eine weitere Suche hat ergeben, dass es *überhaupt keine* Angebote zu Englisch mehr gibt.


    Der Versuch, ein eLearning zum Thema Photoshop oder Illustrator auszuleihen, hat folgendes ergeben:

    alle auf dem Merkzettel abgelegten Titel existieren nicht mehr

    die "verfügbaren" Titel sind verfügbar, aber können nicht ausgeliehen werden, da sie nicht verfügbar sind.


    Aus welchem Grund ist der eLearning-Service eingestellt worden? Wird es Ersatz geben?

    3 neue Bücher ausgeliehen.

    Über Adobe ADE heruntergeladen.

    Auf Rechner geöffnet.

    Tolino über USB mit Rechner verbunden.

    Die neuen Bücher mit einem bereits ausgeliehenen Buch von ADE 2.0 :) auf Tolino rübergeschoben.

    Tolino ausgeworfen.

    Bücher werden von tolino hinzugefügt.

    In der Tolino-Bibliothek werden die Bücher angezeigt: ohne Titelbild (ohoh, gaanz schlecht).

    Die Neuerung: In der Auflistung der Bücher wird eine Dateiendung (".epub") zusätzlich zum Buchtitel angezeigt.


    Öffnen funktioniert nicht. Fehlermeldungen:

    - Titel ist defekt.

    - Nicht autorisiert. Fehlende Adobe-ID.



    Lösungsversuch 1:

    Über ADE das Gerät deautorisieren und erneut autorisieren. > Ergebnis: unverändert.


    Lösungsversuch 2:

    Alle Bücher gelöscht.

    Datum und Zeit nochmals eingegeben. (Einstellungen > Zeiteinstellungen)

    Wieder mit Rechner verbunden.

    Alle Bücher wieder rübergeschoben.

    > Ergebnis: kein Buch kann jetzt geöffnet werden. Alle mit Dateiendung, Fehler Adobe-ID.


    Fakten sind

    - Nichts wurde geändert, nichts wurde hinzugefügt. Soweit es Programme, IDs, usw betrifft.

    - Alle Bücher auf dem Tolino lassen sich mit dem ADE öffnen, das auf Rechner installiert ist und solange Tolino mit Rechner verbunden ist.

    - Bisher habe ich alle Bücher lesen können, ohne Adobe ID eingeben zu müssen und ohne mit dem Web-Browser des Tolino mit einem (nicht vorhandenen) WLAN verbunden zu sein.

    - Häufig ist es hilfreich, zuerst ein neues Buch über den Onleihe:reader zu öffnen, und dann erst das Buch mit ADE herunterzuladen.


    Aber alle Tricks helfen jetzt plötzlich nicht mehr.

    Das Seltsamste ist: die Dateiendung, die jetzt in der Bibliotheksliste mit angezeigt wird. In aktuellen Fall sind das ".pdf" und ".epub".


    In den verschiedenen Hilfestellungen des :userforums ist ein solcher Fall anscheinend noch nicht geschildert.

    Übliche Lösungswege funktionieren nicht.


    Wer weiß, was hier der Fehler sein könnte, woher diese Seltsamkeit kommt - und vor allem: Welche Abhilfe?

    Danke!

    Ich möchte mich auf den Beitrag #694 von spitzefeder beziehen, der sich auf Beitrag #693 von mir bezieht. In diesem Betrag beziehe ich mich im ersten Absatz mit der Personenreferenz spitzefeder auf die Aussage des Betrags #684 von spitzefeder. In diesem Beitrag wurde um Klärung gebeten, warum ich die "alte" Anzeige "Zuletzt zurückgegeben" sehr häufig genutzt habe und worin ich darin den erhöhten Nutzwert gesehen haben könnte.


    Im Beitrag #676 hatte ich zuerst das Vermissen der alten Filtervoreinstellung "Zuletzt zurückgegeben" angesprochen. Nach der Rückfrage mit Beitrag #684 folgte eine Themeneinschränkung im Beitrag #685 von nika.


    Ich hatte versucht, im Beitrag #693 die aufgeworfene Frage von Beitrag #684 zu beantworten. Aus diesem Grund hatte ich das Zitat aus Beitrag #684 verwendet.


    Ich kann die Filtereinstellungen von dem Autor des Beitrags #694 nachvollziehen und stimme ihm zu, dass die genannten Einstellungen ein adäquates Ergebnis zur Suche nach dauervorgemerkten Medien über die alte Filtervoreinstellung liefern können. Jene Frage war Anliegen von Beitrag #685.


    Meine allgemeinere Darstellung beginnt mit #676 -> #684 -> #693 -> #694.

    Hier werden dann Beitragsinhalte von zwei verschiedenen Schreibenden geantwortet.

    Der Fall:

    Im Suchfeld der Onleihe werden Stichwörter eingegeben, um Medien zum gewünschten Thema zu finden.

    Wenn es Nachweise gibt, dann werden sie unterhalb des Suchfeldes aufgelistet.

    Wenn es keinen Treffer gibt, dann gibt es einfach nur eine weiße Fläche. Die eingegebenen Stichwörter werden gelöscht. Falls bereits eine Stichwortsuche vorangegangen ist, werden die letzten Stichwörter angezeigt.


    Das ist sehr verwirrend. Der Grund: Ich denke, ich habe die neuen Stichwörter gelöscht, anstatt dass ich die Suchanfrage an den Onleihe-Server abgeschickt hätte.

    Also gebe ich die neuen Stichwörter nochmals ein, klicke auf "Suche". Wieder keine Anzeige.


    Ist es bitte möglich, dieses Verhalten zu ändern und wenigstens eine Information anzuzeigen, dass es zu diesen Stichwörtern *keine* Treffer gibt?


    Hier zwei Screenshots:

    Die Eingabe: "Digital Cleaning"


    Das Ergebnis: Keine Ergebnisliste. Die eingegebenen Stichwörter "Digital Cleaning" sind geändert worden zu "Cleaning". Danach hatte ich im ersten Schritt gesucht und dazu gibt es 5 Treffer.


    Wenn ich es richtig verstehe, gibt es zum Öffnen von acsm-Dateien nur Adobe Digital Editions - und keine Alternativen dazu.


    Der online-Onleihe-Reader ist nur für bestimmte Medien verfügbar und hat damit wesentliche Einschränkungen. Englischsprachige Bücher sind nicht möglich, genausowenig wie DRM-unterworfene Bücher.


    Aus diesem Grund ist eine Empfehlung, auf ADE vollständig zu verzichten, nur eingeschränkt zu treffen. Und da ADE 2.0 zu der Produktfamilie Adobe Digital Editions gehört, bin ich verwirrt.

    spitzefeder: Die Filtereinstellungen, die Sie als Ersatz nennen, führen eben *nicht* zu denselben Ergebnissen wie das frühere "Zuletzt zurückgegeben". Sie schränken das Anschaffungsdatum ein und setzen eine Einschränkung auf die Beliebtheit.

    Beides verhindern genau das, was *ich* möchte (ja, genau - andere haben andere Blickpunkte damit umgesetzt gesehen).

    Ich erhalte *gerade verfügbare* Titel in einem ganz bestimmten Themenbereich, unabhängig von Erscheinungs- oder Anschaffungsdatum und unabhängig von Beliebtheit.


    Das Problem mit der neuen Filtersuche: wenn ich ein bestimmtes Sachgebiet auf 3. Ebene herausgefiltert habe, muss ich beim Wechseln zu einem sibling mit dem ganzen Rumgefiltere wieder von vorn anfangen. Ich kann die Kriterien nicht punktuell an einem Aspekt ändern, sondern muss wieder *alle* von neuem einstellen.


    Ein weiteres Problem: die Kategorien der Sachgebiete sind schwammig, überdecken sich teilweise, trennen zum Teil sehr engmasching, zum anderen Teil extrem weit gefasst. Ich hatte das schon vor einigen Jahren als Bug gemeldet - getan hat sich nichts.

    Es wäre keines Aufhebens wert, wenn diese Kategorien nur zusätzliche Informationen wären. Durch die neue Filtersuche sind sie ein Hauptkriterium zur erfolgreichen Titelrecherche geworden. Sie torpedieren ein gezieltes Finden.


    Beispiel für erfolglose Suche:

    ich suche ein Buch zum Thema Microsoft Outlook 2016. Es gibt eine Anzahl Treffer, aber wieviele davon sind *trotz Einschränkungen* korrekt? Ich will nicht wissen, wieviele Medien zum Thema Microsoft vorhanden sind, sondern ich brauche Outlook. Kein Excel, kein OneNote. Kein Video.


    Eine weiteres Manko:

    Eine Trefferliste mit vielen oder noch mehr Titeln ist der Suche nicht wert. 10 Minuten eine Liste durchzugehen, ob das korrekte Buch dabei ist - das ist ein No-Go. Und wer garantiert, dass es mit einer einzigen Suche getan ist? In der Regel muss ich verschiedene Suchbegriffe eingeben, um sicherzugehen, dass alle Bücher gefunden worden sind, die in das Fangschema passen.


    Sorry, dass ich meine Frustration über die undurchdachte Suchfunktionalität hier loswerde. Zur kleinen Ehrenrettung: dieses mangelhafte Funktionalität ist bereits in der alten Version angelegt gewesen. Durch die geänderte Programmierlogik hat sie sich zu einem ausgewachsenen Monster entwickelt. Für mich ein Showstopper und damit zwingende Notwendigkeit eines hochprioren Bugfixings.

    […] Man kann doch alte Dinge, die gut und durchdacht waren behalten, und wo es bessere, neuere Systeme gibt, die mit den bewährten kombinieren.

    Das wäre wünschenswert ;)


    Manchmal hat ein Programmierteam solche Elemente einfach nicht im Lastenheft erfasst, weil der Wunsch danach nicht erkannt wurde, manchmal ist sowas nur unter größten Mühen in einem neuen Interface umsetzbar.


    Ich denke, wenn Endnutzer ein schmerzlich vermisstes Feature deutlich einfordern, wird es für ein Service Pack in Betracht gezogen werden können.

    Große Überarbeitungen eine Produkts werden nach dem ersten stable release iterativ ergänzt und erweitert.


    Jetzt haben wir Leser erstmal ein funktionierendes Anschauungsobjekt, an dem dann konkrete Verbesserungsvorschläge gemacht werden können. Ist doch auch was, oder?

    Soeben habe ich einen weiteren englischsprachigen Titel ausgeliehen. Leider nicht vom selben Verlag. Die Abweichungen sind im Folgenden kursiv gesetzt.


    Titeldaten:

    Titel: Faded

    Autor:Johnson, Julie
    Verlag: Smashwords

    ISBN: 9781733663335

    Format:PDF

    Auch dieser Titel erzeugt den Fehler ERROR CHECK ACTIVATION.

    Ein deutschsprachiger Titel erzeugt zuerst auch einen Fehler, konnte jedoch über Umweg Online-Reader - oder über eingebaute Magie ;) - beim zweiten Versuch erfolgreich erfüllt werden.

    Der fehlerhafte Titel lautet:

    Durfee, Brian Lee: The Forgetting Moon


    Rechnerdaten: Fujitsu Lifebook, Windows 10 Pro, intel i5-7200, 16 GB RAM.

    Mit der Authorisierung bei ADE habe ich nicht herumgespielt. Wäre mir ja in der gegebenen Situation "zu heiß".

    Die Installation einer weiteren (älteren) Version soll ja laut Online-Hilfe die Ursache der Probleme sein - daher möchte ich das jetzt nicht unternehmen.


    Bitte nicht so verstehen, dass ich jegliche Hilfe ablehne oder mich durch Nörgeln hervortun möchte. Da es die letzten Tage beständig interessante Fehlerereignisse gab, neige ich in der gegenwärtigen Situation zum alten IT-Grundsatz: "Never change the running system." Even if it is hobbling wobbling around. ;)


    Alle anderen Titel - nein, fast alle - funktionieren ja.

    Ein soeben ausgeliehenes Buch ergab wieder einen Fehler. Jedoch konnte ich das Buch im Onleihe-Online-Reader öffnen. Danach ließ sich das Medium auch ohne Strubbeleien mit ADE öffnen.

    […] Wenn du alle anderen Titel der Onleihe, die vorher noch nicht in ADE geöffnet worden sind, jetzt problemlos herunterladen und öffnen kannst, kann es u.a. sein, dass beim ersten Downloadversuch etwas schiefgelaufen ist und der Titel deshalb jetzt nicht mehr geöffnet werden kann. [...]

    Ich habe es ja inzwischen zehnmal versucht. Innerhalb der letzten 15 Stunden.

    Und ich hatte ja zeitgleich ein weiteres Medium ausgeliehen, das ohne Probleme zu öffnen gewesen ist.

    Heute wieder ein Buch ausgeliehen. Wieder die Fehlermeldung E_ADEPT_DOCUMENT_TYPE_UNKNOWN erhalten.

    Da der Onleihe:online-Reader wieder funktionsfähig ist, habe ich versucht, das Buch direkt mit dem Online-Reader zu öffnen.

    Funktioniert. :)

    Jetzt hat mich der Hafer gestochen und ich habe das soeben verweigerte Buch nochmals für ADE heruntergeladen.

    Versuchte, die acsm-Datei zu öffnen und in ADE zu laden.

    Funktioniert. :)


    Ich bin erschüttert :) Es funktioniert tatsächlich ;)


    Wäre also vielleicht ein Manchmal-Funktionierende-Workaround?

    Bedauerlicherweise sehe ich mich eine weiteres Mal genötigt, das user-Forum mit einem Problem zu behelligen.

    Gestern abend ein Buch ausgeliehen, zudem noch ein englischsprachiges.

    Die Ausleihe per "Download" heruntergeladen. Eine acsm-Datei wird gespeichert. Mit Doppelklick geöffnet, um ADE 4.5 zu starten und die Datei auffüllen zu lassen.

    Fehlermeldung "Error! Check Activation."

    Inzwischen habe ich es mehrere Mal versucht, das Medium zu lesen. Mehrere Lösungsversuche:

    • Rechner neu gestartet
    • mehr als einen halben Tag gewartet, um einen neuen Mediumdownload zu versuchen
    • mehrmalige Versuche, den acsm-Link herunterzuladen (knapp 10 Mal innerhalb der letzten 17 Stunden) und zu öffnen


    Die Onleihe-Online-Hilfe stellt zu diesem Fehler folgende Ursachen fest:

    Dieser Fehler erscheint bei Konflikten mit Ihrer Adobe ID. Er kann mehrere Ursachen haben:

    • Keine oder falsche Autorisation mit Ihrer Adobe ID
    • Fehlende Verknüpfung des Dateityps acsm mit einem Standardprogramm zum Öffnen
    • Mehrere installierte Versionen von Adobe Digital Editions auf Ihrem Computer

    Alle diese Punkte treffen nicht zu.

    • Medien, die zeitgleich ausgeliehen worden sind, sind ohne Probleme zu öffnen.
    • Es wurden keine - ich wiederhole: keine - Änderungen an Adobe-ID, an File-type-Verknüpfungen oder an ADE-Version vorgenommen.

    Die Fehlermeldung ist persistent.

    Die genannten Ursachen treffen nicht zu.

    Liegt es daran, dass es ein englischsprachiges Buch ist und sie im Moment nicht ausleihbar sind?

    Die Sparte "Zuletzt zurückgegeben" habe ich beim alten Layout sehr häufig genutzt. Die dort aufgeführten Bücher waren ja sofort ausleihbar und *nicht* nach Zugangsdatum geordnet. Ich müsste jedoch genau schauen, inwieweit diese "Sofortauskunft" mit den neuen Filtereien ersetzt werden können, also einen neuen Workaround ergeben.

    Es gibt Funktionalitäten, die bei der neuen Darstellung nervig sind. Aber es gibt auch Informationen, die bei der alten Varianten eher mühselig abzurufen waren. Es ist grundsätzlich schwierig, sich die alten Mängel ständig zu vergegenwärtigen, die mit dem neuen Layout behoben sind und daher eben *nicht mehr* den Ablauf stören. Elemente, die plötzlich anders sind, erzeugen aufgrund der eingefahrenen alten Gewohnheiten eine Irritation. Nicht deshalb, weil sie falsch sind, sondern weil die gewohnheitsmäßige Erwartungshaltung gestört wird.

    Man könnte wetten, dass beim nächsten großen Aufhübschen die jetzt als ärgerlich empfundenen Features intensiv vermisst und dringlich zurückgewünscht werden, sollten sie durch das Rework verschwunden sein.

    Weitere Recherche hat Interessantes ergeben.

    Der Fehler tritt nicht auf bei zuvor entliehenen Büchern und auch *nicht* bei einem weiteren Buch, das eine halbe Stunde später entliehen worden ist.

    Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen dem verhinderten Buch und allen anderen: Der Download-Link wird unterschiedlich benannt.


    Dazu Screenshot.


    Ob der Button eine andere Benennung trägt, weil eine Verlinkung nicht korrekt identifiziert werden kann?