Winterliches Café

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

Wartungsarbeiten am 16.07.2024 von 13:00 bis 15:00 Uhr
In diesem Zeitraum werden Updates eingespielt. Das Forum wird für die Dauer des Vorgangs nicht oder nur eingeschränkt nutzbar sein.

  • Mein Süßer findet es gut, auch Schnee; er geht das erste Mal in seinem Leben nach draußen, da ist alles spannend! Nur Windböen mag er nicht, die sind ihm nicht geheuer.

    Hast Du ihn schon Schneebälle jagen lassen? Ich finde es total lustig, wenn Harriet nach einem fliegenden Schneeball springt, ihn zerquetscht und dann hektisch nach ihrer Beute sucht :D

    Ja, haben wir auch, allerdings ohne Chip, da unsere Katzen immer gerne die Halsbänder verloren haben. So viele Chips wären echt teuer geworden und Katzen hätten ohne Chip vor der geschlossenen Tür gestanden. Oder kann man die Klappen mittlerweile auf die eingepflanzten Transponder programmieren? Ich bin da echt nicht up-to-date.

    Nee, ich meinte den Chip unter der Haut. Ein Halsband würde ich der Süßen nicht anziehen, das ist mir zu gefährlich. Die Dinger haben einen Bügel, in dem das Lesegerät sitzt; ist es die richtige Katze, öffnet sich die Tür. Das gibt es auch für Freßnäpfe, was ich sehr praktisch finde, wenn man vor der Tür füttern will oder falls man mehrere Tiere hat und die unterschiedliches Futter bekommen.

    Aber Katzenklappen halten nicht vom Meditieren vor offenen Türen ab.... Katzen können beides

    Dann ist es aber nicht mehr mein Problem :D Jedenfalls so lange sie nicht herausfindet, wie man das Teil offen halten kann.

    Und Katzen und Bücher harmonieren doch einbfach wunderba,; vor allem seit Erfindung des eReaders. Eine Hand zum Reader Festhalten und Blättern; eine Hand zum Katze Kraulen.

    Stimmt :) Ich benutze Sprachkommandos zum Blättern, da hab ich beide Hände für die Katze frei.

  • Und Katzen und Bücher harmonieren doch einbfach wunderba,; vor allem seit Erfindung des eReaders. Eine Hand zum Reader Festhalten und Blättern; eine Hand zum Katze Kraulen.

    Zustimm! :thumbup:Bei Vollmond und einem spannenden Krimi sogar bis morgens um 3 :D


    Hast Du ihn schon Schneebälle jagen lassen?

    Dafür hat der Schnee nicht gereicht, wir hatten ja nur so 3 - 4 Zentimeter, die schnell wieder weg waren; außerdem ist der Süße kein Stubenjäger, Bälle und alle Dinge, denen er hinterher laufen sollte, lassen ihn völlig kalt. Aber er entwickelt langsam seine Raubtier-Instinkte, Anpirschlaufen mit Bauch auf dem Boden hat er schon entdeckt und es macht ihm sichtbar Spaß, auf dem Gartenweg so richtig Gas zu geben und Gräser, die sich durch den Frost als Hürden über den Weg gelegt haben, im Sprung zu nehmen. Sogar sein Gang hat sich verändert, selbst im Haus! :love:


    Unsere früheren Katzen haben Schnee und Schneebälle geliebt! <3

    Wir haben Iglus gebaut und Brücken und Schneeburgen..... :)

    Eine war im Garten unterwegs und ein Strauch-Ästchen hat es gewagt ein wenig Schnee in ihren Nacken fallen zu lassen; als Reflex hat sie angesäuert nach dem nächsten Ast getatzt und damit eine komplette Entladung über sie drüber ausgelöst! Ihr Gesicht werde ich nie vergessen! :D:D:D


    Nee, ich meinte den Chip unter der Haut. Ein Halsband würde ich der Süßen nicht anziehen, das ist mir zu gefährlich. Die Dinger haben einen Bügel, in dem das Lesegerät sitzt; ist es die richtige Katze, öffnet sich die Tür. Das gibt es auch für Freßnäpfe, was ich sehr praktisch finde, wenn man vor der Tür füttern will oder falls man mehrere Tiere hat und die unterschiedliches Futter bekommen.

    Danke, das ist sehr interessant, auch für uns. :)


    Ich benutze Sprachkommandos zum Blättern, da hab ich beide Hände für die Katze frei.

    :D Solange die Kommandos die Katze nicht verwirren..... ^^


    Ich benutze Sprachkommandos für die Kinder, da hab ich beide Hände für ein Old-School-Buch frei...

    :D

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

    Einmal editiert, zuletzt von Notofu ()

  • Ich liebe eure Katzengeschichten. Gerne mehr davon. Ich kann wegen einer akuten Katzenallergie leider keine Katzen mehr halten, von daher muss ich mich an euren Geschichten erfreuen. Ihr schreibt so schön bildlich, dass ich mir alles sehr gut vorstellen kann und das bereitet mir sehr viel Freude. <3

    Einmal editiert, zuletzt von Michaela40 ()

  • Update, und zwar ein ;) erfolgreiches: Mein Süßer hat seine erste Maus gefangen und ganz stolz mit nach Hause gebracht! :love:


    Darauf für alle Forenmiezen ein Tässchen Katzenmilch und ihre menschlichen Mitbewohner eine heiße Schokolade! Zum Wohl! ^^

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Ich kann wegen einer akuten Katzenallergie leider keine Katzen mehr halten

    Es gibt eine neue Katzenrasse, die Pudelkatze heißt, weil sie so lockiges Fell hat. Die sollen für Allergiker geeignet sein :)

    Ich habe auch keine Katze mehr. Nachdem meine gestorben ist sind wir umgezogen und die Vermieterin möchte keine Katzen im Haus haben. Sie hat schlechte Erfahrungen gemacht und außerdem ist der Nachbarsjunge allergisch (Mehrfamilienhaus)

  • Es gibt eine neue Katzenrasse, die Pudelkatze heißt, weil sie so lockiges Fell hat. Die sollen für Allergiker geeignet sein :)

    Ich habe auch keine Katze mehr. Nachdem meine gestorben ist sind wir umgezogen und die Vermieterin möchte keine Katzen im Haus haben. Sie hat schlechte Erfahrungen gemacht und außerdem ist der Nachbarsjunge allergisch (Mehrfamilienhaus)

    Danke schön. Ja, hab ich auch schon von gehört, aber das Risiko gehe ich lieber nicht ein. Es war sooooo schlimm, als ich meinen Gismo damals abgeben musste. Das will ich nicht nochmal mitmachen. Es ist ja auch immer die Frage auf was man allergisch reagiert. Die einen sagen auf die Haare, die anderen sagen auf den Speichel, und da die sich ja den ganzen Tag lecken, kommt das so ziemlich aufs gleiche raus. Da sagt der Allergietest aber natürlich auch nix zu. Der sagt einfach allergisch auf Katze und fertig. Mal sehen, ob ich mir als Rentnerin dann einen kleinen Hund anschaffen kann. Aber bis dahin ist es ja noch etwas länger hin.

  • und wenn du dich mit nem Züchter triffst und es mal "ausprobiertst" bevor du dich bindest?

    Nein, ich hatte anfangs ja auch keine Katzenallergie, habs extra testen lassen, hat sich dann erst entwickelt, warum auch immer.......


    Und ja, auch Hund muss ich dann erst längere Zeit ausprobieren. Aber das dauert eh noch sooo lang, da brauch ich mir jetzt noch keine Gedanken drüber machen. Bin den ganzen Tag außer Haus, da geht das im Arbeitsleben nicht.

  • Gratulation! Dann seid ihr jetzt also richtig als seine Familie anerkannt Das freut mich.

    Danke! Der ist und fühlt sich als Familie, er ist richtig angekommen! <3

    Und wegen Allergien.... der kleine Jäger hat seit heute beschlossen, sich frühlingshaft intensiv zu enthaaren. Wer betroffen ist, sollte es besser lassen mit der Haltung von Katzen und Hunden. Zum Trost spendiere ich eine große Schüssel Lakritzkonfekt :)

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Notofu Das mit den Haaren kenne ich auch. Läßt er sich wenigstens mal bürsten? Viele Katzen mögen das, aber meine rennen weg, sobald sie eine Bürste sehen.

  • Das mit den Haaren kenne ich auch. Läßt er sich wenigstens mal bürsten? Viele Katzen mögen das, aber meine rennen weg, sobald sie eine Bürste sehen.

    Das mit dem Bürsten wird als nächstes ausprobiert. :|

    Bisher mochten das alle Katzen, wenn sie die Regeln - wo, wann und wie lange - bestimmen konnten. Meist kamen alle angerannt, wenn ich nur mit der Bürste in der Hand dastand, und konnten nicht genug bekommen! ^^

    Ein Kater hatte bestimmt den bestgebürsteten Bart von allen Katern! :DDer Rest vom Kater hat dann auch noch genug Bürstenstriche abbekommen. Unser Kompromiss war 2x Bart und 1x Körper! :evil:


    Für die Allergiker, und alle anderen, fülle ich das Lakritzkonfekt mit Katzenpfötchen und Katjes auf :saint:

    Besser ein Buch als ein Brett vor dem Kopf! 8)

    :!:Gegen Murks und Userverdummung:!:

  • Mmmmmmm, danke, mampf, Lakritz in allen Variationen wird gerne genommen.


    Meiner hat bürsten geliiiiebt. Wir haben das immer auf einer bestimmten Decke auf dem Fußboden im Arbeitszimmer gemacht und wenn er Lust hatte, hat er sich einfach mauzend draufgelegt und gewartet bis ich eeeendlich mit der Bürste ankam ^^ Wenn er genug hatte, ist er einfach aufgestanden und gegangen. Seufz, schön wars.