Beiträge von Bookaholiker

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    ja, über overdrive kann man eMedien ausleihen. Oerdrive hat aber nichts mit der Onleihe der Divibib zu tun, das ist wie Thalia und Weltbild. Selbes/ähnliches Angebot, unterschiedliche Anbieter. Und dieses Forum ist eben für Probleme mit der Onleihe der Divibib.


    Aber wir dürfen arbeiten, da haben andere Menschen weniger Glück.

    Oh ja, das ist Wahr! Und wird hoffentlich so bleiben *auf Holz klopf*


    Ich kann mich erinnern, dass wir schon oft warme Februartage in der Vergangenheit hatten, aber durchaus dann noch einen Wintereinbruch vor Ostern 🐣.

    Einfach jeden Sonnenstrahl und warmen Tag genießen und die Winterklamotten noch nicht "einmotten" ;)

    ich hab gestern unseren neuen Büchereitolino (Shine 3) eingerichtet und der hat mich echt total aggressiv gemacht *gequältes Kopfschütteln vorstellen* Zuerst wollte er sich ewig nicht mit unserem WLAN verbinden (haben wir seit dem Umzug im Dezember) - Erst als ich den NEUEN Reader, den ich nicht mal richtig eingerichtet hatte, nochmal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt habe!! - hat er es dann endlich akzeptiert. Dann wollte er natürlich ständig das Update machen (hab ich dann auch installiert, weil er nicht mit der Adobe ID arbeiten wollte, blödes Ding!) Ich hab schon ein paar Reader aus der Tolino Flotte für meine Familie eingerichtet, also weiß ich, dass es auch ganz schnell und ordentlich gehen kann, aber das Gerät.. Ich hasse es jetzt schon :P

    Der Pocketbook Touch HD 3 hat nicht so rumgemietzt, da ging gestern alles ganz schnell und ohne Komplikationen.

    Wir haben Sonnenschein und es ist angenehm warm, aber nicht zu viel. Perfektes Frühlingswetter. Ich komm zwar frühestens zur Mittagspause raus, aber nen Spaziergang duch den nahegelegenen Minipark ist auf jeden Fall drin :)

    Bei uns gibt es öfters Comic-Reihen die komplett ausgeliehen sind, das ist jetzt nicht so verwunderlich :D

    Wir haben das Ausleihlimit bei 50 Medien und man sollte eigentlich meinen, dass das dicke ausreicht aber es gibt wirklich Personen die da immer wieder an der Grenze sind. Vor unserer Sanierung hab ich das ja verstanden - da war klar wir haben länger zu und die Familien haben sich gründlich eingedeckt - aber im normalen Alltag würde mich das wahnsinnig machen so viele Bücher parallel.

    da haben wir auch zwei Familien, die nur knapp mit den 50 Medien zurecht kommen. Die leihen aber Hauptsächlich Kinderbücher für die ganz kleinen, die ja wirklich schnell ausgelesen sind.

    Wenn man sich die Temperaturen und die Natur so anschaut, dann sollten wir glaub allmählich über ein Frühlings-Café nachdenken... wirklich Winter wird es glaub nicht mehr. Bei uns waren es gestern 20 Grad =O und heute wird es wohl nochmal ähnlich. Bedeutet ich werde wohl einen Abstecher in den Garten machen und im Rahmen meiner Möglichkeiten etwas Ordnung schaffen.

    jaaaa, Frühling

    wie cool. Ich kann nur ein bisschen Englisch, das für SmallTalk ausreicht. Französisch hab ich längst vergessen, weil ich es nie anwenden musste und andere Sprachen haben mich nicht wirklich interessiert. Aber ich denke, wenn ich die Sprache auch anwenden könnte/müsste, wär ich schnell im Lernen, denn Sprachen sind mir immer ziemlich leicht gefallen. Aus seltsamen Gründen fiel mir die Grammatik im Französischen (englisch ist ja sowieso Pipifax - für mich) leichter als die Wörter selbst. Wahrscheinlich weil sie meist ganz anders geschrieben als gesprochen werden...

    Ihr seid cool, die Geschichten ähneln sich ja wirklich. Ich bin tasächlich schon extrem früh eingestiegen, was das (selber) lesen angeht. Meine ältere Schwester ging schon zu Schule und hat lesen gelernt. Im Vorlesen war sie nicht gut (Legasthenikerin) und ich seeeeeehr ungeduldig, sodass sie mir das Lesen beigebracht hat (keine Ahnung, wie wir das geschafft haben) mit dem Resultat, dass ich anderen Kindern im Kindergarten vorgelesen hab. creepy, ich weiß. Ich hab schon immer Bücher gefressen, da waren die 2km zu Fuß zur Bücherei kein Akt, ich brauchte ja Lesestoff. Statt Hausaufgaben zu machen, hab ich mich verzogen und gelesen. Wenn meine Eltern mich gezwungen haben, raus zu gehen, hab ich ein Buch mitgenommen usw. Mit 10 Jahren hab ich schon laut verkündet "ich werde Bibliothekarin". Nun, aktuell noch "nur" FaMI, aber ich arbeite in der Bücherei, wie es mein Wunsch war/ist. Ich hab auch viele Bücher zum Geburtstag geschenkt bekommen, aber irgendwann waren es dann Gutscheine, weil natürlich keiner wissen konnte, was ich alles schon gelesen habe. Von einen Kollegen aus einer anderen Bibliothek, in der ich gearbetet habe, habe ich zum Abschied auch einen Gutschein bekommen, ich hab mich riesig gefreut, da ich schon länger keinen mehr bekommen hatte. Wie leicht man mir eine Freude machen kann.... Folglich leihe ich auch massig Bücher aus. Am Wochenende hab ich auch schon mal 3 hintereinander weggelesen (leichte Literatur) und man findet mich eigentlich immer mit der Nase in einem Buch. Ich lese auch gleichzeitig (nebenher) drei verschieden Bücher: eines im eReader, eines auf den Handy und eines aus Papier, Je nachdem, wo ich bin und was ich eben gerade zur Hand habe. Papierbücher bleiben meist zu Hause :) Ich müsste mittlerweile schon selbst in einer Bücherei wohnen, hätte ich mir alle Bücher selbst kaufen müssen.

    Ich kaufe sowohl eBooks als auch "normale", da lautet in dem Fall meine Devise "Buch ist Buch" und hauptsache Lesestoff

    das ist wirklich merkwürdig. Ich muss öfter an verschiedenen PC's arbeiten und da bietet sich für mich die "daueranmeldung" an und bis jetzt hatte ich auch nicht das Problem mit dem neu anmelden, so wie du.



    Geschlossen heißt übrigens nicht, dass dort niemand arbeitet. In einer Bibliothek ist weitaus mehr zu tun als Medien über die Theke zu reichen.

    Jopp, ich bin nicht mal in Kurzarbeit. Wir haben wirklich vollzeit zu tun. Liegt in unserem Fall auch noch zusätzlich daran, dass wir umgezogen sind und noch einiges gemacht werden muss :)

    aber auch ohne Umzug hatten wir im ersten Lockdown alle Hände voll zu tun, weil wir eine menge Lieferungen erhalten haben. Wir waren ja davon ausgegangen, dass der Sommerleseclub stattfinden würde und fleißig bestellt. Man findet also immer irgendwas zum Arbeiten. Uns wird nicht langweilig. Auch wenn ich den Publikumsverkehr wirklich vermisse.

    neben den Medien (in der App) ist ein kleine Drei-Punkte-Menü (drei übereinanderstehende Punkte). Wenn du das aklickst, öffnet sich ein Dropdown Menü, in dem du unter anderem die "Medien vom Gerät löschen" kannst.

    mmmmmh lecker Butterbrezen :)

    Heute wurde unser neuer Kühlschrank für die Teekücke geliefert und wird gerade installiert. Bis jetzt haben wir unsere zu kühlenden Lebensmittel ans offene Fenster gestellt, war/ist ja kalt genug.

    Außerdem wird endlich unsere Klimaanlage richtig eingestellt - bis jetzt war es in den Bibliotheksräumen ziemlich kalt brrrrr

    Unser kleines Büro war auch sehr frostig, aber nur deshalb, weil wir alle viertelstunde das Fenster öffnen mussten. Corona und so || also heißt es wohl in den Wintermonaten warm anziehen und Wärmflasche vorbereiten^^ Wir kommen schon drüber weg, Winter (und hoffentlich alle Corona-Varianten) ist bald wieder vorbei.

    Einen schönen letzten Arbeitstag vorm Wochenende wünsch ich allen:)

    Ich wünsche euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr!! bin etwas spät dran, aber noch kann man es ja sagen :)


    Ich hoffe für euch waren die Feiertage angenehm, trotz social distancing. Ich hatte mit meiner Familie an Heiligabend ein Zoom-Meeting. Kompakt und ohne die üblichen Weihnachtsstress-Streitereien, die bestimmt jeder kennt. Dann macht sich auch keiner Stress wegen des Essen kochens etc. . Geschenke wurden vorher per Post verteilt und dann gemeinsam vor der Kamera geöffnet. Ich fand es nett.


    Die restliche Zeit habe ich fast ausschließlich gelesen, denn die üblichen verdächtigen im Fernsehen hat man ja auch schon 100 Mal gesehen.


    Mein erster Arbeitstag gestern hat sich hauptsächlich ums auspacken meiner Bürokisten gedreht. Da ich ausgerechnet während der heißen Umzugsphase erkrankt war und nicht arbeiten konnte, hat sich mein Teil eben bis gestern gezogen. Aber ich hab mich jetzt gut eingerichtet. Mein Arbeitsplatz wurde heute auch nochmal auf meine Bedürfnisse korrigiert (so ist das, wenn man nicht daneben steht :D ) und ich konnte richtig loslegen.


    Eine schöne Arbeitswoche für alle wünscht euch eure

    Bookaholiker