Cloud (IPhone) voll, wie von Cloud löschen

20.11.2018 | Beta-Version der Onleihe-App ab sofort verfügbar
Die Beta-Version für iOS und Android kann ab sofort installiert werden. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie HIER.

22.11.2018 | Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

  • Guten Tag


    Immer wieder haben wir Kunden in unserer Bibliothek, die das Problem schildern, dass Hörbücher zwar gut auf das Gerät heruntergeladen werden können, das Löschen aber zu Problemen führt.

    Das Löschen vom Gerät ist nicht das Problem, jedoch ist jeweils der Speicher der Cloud aufgebraucht, was sehr mühsam für die Kundschaft ist.

    Wie kann das gelöst werden, so dass die Medien dauerhaft und gänzlich gelöscht werden?


    Merci und liebe Grüsse

  • Dann nehme ich mal an, dass es sich um den Cloud von Apple handelt. Sorry, kenne ich mich auch nicht mit aus, aber vielleicht jemand anderes?

  • So wie ich die Beschreibungen zum Löschen von Dokumenten ect. aus der iCloud verstanden habe, die ich im Internet gefunden habe, muss man sich wohl die Mühe machen, über die Verwaltung der Cloud auf dem IPhone zu gehen und dort die Dateien löschen. Hier ein Link, der mir recht verständlich erscheint:

    http://praxistipps.chip.de/dok…loeschen-so-klappts_29513


    Aber danke für die Anfrage. An die cloud habe ich selbst noch gar nicht gedacht. Muss mich auch mal darum kümmern.

  • Aber danke für die Anfrage. An die cloud habe ich selbst noch gar nicht gedacht. Muss mich auch mal darum kümmern.

    Kann es eine Querverbindung zu den Problemen mit dem Nicht-Löschen bei der App geben? Könntest Du da ein Auge drauf haben, wenn Du sowieso guckst?

  • Kann es eine Querverbindung zu den Problemen mit dem Nicht-Löschen bei der App geben? Könntest Du da ein Auge drauf haben, wenn Du sowieso guckst?

    Ich habe mir meinen iCloud Speicher angeschaut und keine Hörbücher gefunden. Der Speicher ist auch bei Weitem nicht voll. So wie ich das verstehe, werden die Ausleihen gar nicht an die Cloud geschickt. Die Probleme mit dem Nicht-Löschen hängen daher nach meinem Verständnis nicht mit der iCloud zusammen. Allerdings nimmt die Onleihe App 77MB und die dazugehörigen Daten (z. Zt. 6 Hörbücher ) 2,7 GB auf dem iPhone ein.

    Anhand meiner Erfahrungen werde ich nach dem Hören die Hörbücher weiterhin nicht mehr mit der App löschen, sondern die App und mit ihr die geladenen Daten.

    Es war nämlich so, dass ich nach dem Einzellöschen einer Anzahl von Hörbüchern mit der entsprechenden App-Funktion sogar Probleme hatte, in mein heimisches Wlan zu kommen. Das ist mit der Radikallösung alles wieder in Ordnung.:)

  • Anhand meiner Erfahrungen werde ich nach dem Hören die Hörbücher weiterhin nicht mehr mit der App löschen, sondern die App und mit ihr die geladenen Daten.

    Es war nämlich so, dass ich nach dem Einzellöschen einer Anzahl von Hörbüchern mit der entsprechenden App-Funktion sogar Probleme hatte, in mein heimisches Wlan zu kommen. Das ist mit der Radikallösung alles wieder in Ordnung.

    Ich finde, diese Probleme dürften so nicht auftreten... dass du zu einer Radikallösung greifen musst, weil sonst gewisse App Funktionen nicht mehr gehen. Ich habe dieselben Probleme wie du, aber ich konnte es nicht festmachen, wo das Problem liegt und habe es deswegen auch nicht weitergemeldet. Ich werde noch ein bisschen herumtesten und dann einen Bericht abgeben...

  • Ich bin etwas ratlos, was den beanspruchten Speicherplatz der Onleihe App angeht.:/

    Nach dem ich auf meinem Android Handy (Motorola E4) während eines Hörbuch-Downloads die Meldung erhielt: „Nicht genügend Speicherplatz....“ , kontrollierte ich diesen in den Einstellungen. Es wurde ein „Verbrauch“ von 3,4 GB (!) angezeigt. Daraufhin deinstallierte ich die App und installierte sie aus dem Google-Appshop neu, mit dem gleichen Ergebnis: mehr als drei Gigabyte! Auch auf meinem IPhone SE wird dieser Speicherplatz für die App angegeben.

    Seltsamerweise zeigt aber mein IPad eine App-Größe von nur 74 MB an, wie dies auch im App-Store angegeben wird.

    Auf dem Android-Handy habe ich die Datenordnern und die Audiodatei-Ordner kontrolliert und keine derartigen Datenvolumina gefunden.

    Nun frage ich, wozu braucht eine APP 3,4 Gigabyte Speicherplatz (wohlgemerkt ohne irgendeinen Datendownload)?

    Gibt es dafür ein Grund oder mache ich irgendetwas vollkommen falsch? :rolleyes::/

  • Vielleicht hat das Gerät irgendwo noch Daten im Cache zwischengespeichert, die man so nicht sieht. Unter Android kannst du ja in den Details der App sehen wie viel die App an sich verbraucht und wie viel Daten gespeichert sind und was davon der Cache ist. Und dort kann man sowohl Daten als auch Cache leeren. Vielleicht bewirkt das was?

  • Klingt für mich auch so, als würden im Hintergrund noch irgendwo Reste von alten Hörbüchern festhängen.

    Meine Onleihe-App (unter Android 8.1.0) ist im Moment ohne Hörbuch nur 47 MB groß.

  • Bei mir sind es ohne Medien auf dem Gerät unter 37 MB. Ich könnte mich jetzt fragen, wo die fast 4 MB Daten dabei herkommen, denn erneutes Stöbern füllt nur den Cache (Coverbilder). Aber Gigabytes ließen mich vermuten, dass da doch noch Medien vorhanden wären, eventuell temporäre vom Streamen oder vom abgebrochenen Download?


    P.S.: App-Daten werden beim Löschen von Apps nicht unbedingt mit gelöscht (Komfort)...

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Danke Euch allen, ich habe die Daten der App, wie geraten, gelöscht (bei Android) und alles ist gut:)

    Es sammelt offensichtlich im Laufe der Zeit ziemlich viel „Datenrestmüll“ an, der beim Entfernen der Hörbücher bzw.. beim Deinstallieren der App nicht ordentlich entfernt wird.

    Vielleicht kriege ich das beim iPhone auch hin, ansonsten bleibt wohl nur der Werkszustand, um Speichplatz freizuschaufeln.

    Nochmals danke an Bibloithekarin, Ingo und Technikus für die schnelle und hilfreiche Antwort:thumbup::)

  • Ich vermute, dass der Datenmüll oft auch dann anfällt, wenn ein Hörbuchdownload nicht richtig geklappt hat und nochmal gestartet werden muss.

    iOS ist da leider nicht so komfortabel, was das manuelle Aufräumen anbelangt. Hier könnte es sein, dass das Löschen der App auch die Daten mit löscht, das kannst du da auf jeden Fall noch ausprobieren, bevor du das Handy auf Werkszustand zurücksetzt.

  • Irgendwo las ich, dass bei iOS mehrfaches Löschen und Reinstallieren der App etwas bringen könnte. Vielleicht so eine Bevormundung der heute üblichen Art "Wir wissen besser, was der User will!" Drei Mal Deinstallieren bedeutet dann, Du willst die App nicht oder kannst Dich nicht entscheiden - das wird mit Datenentzug bestraft...

    Niemand beabsichtigt, in Berlin einen neuen Flughafen zu errichten! - Niemand beabsichtigt, eine fehlerlose Software zu programmieren! - Niemand beabsichtigt, ein langfristig störungsfrei nutzbares Gerät auf den Markt zu bringen!

  • Das kommt mir sehr bekannt vor:

    Probleme mit sehr großen Hörbuch-Gesamtdateien (AndroidApp)


    Das von mir in obigem Thread geschilderte Problem auf meinem galaxy S4 besteht ebenfalls noch immer. Der Workaround ist Kontrolle und gegebenenfalls manuelles Löschen des Cache der onleiheApp. Erst letzte Woche habe ich wieder 524 MB gelöscht. Es kam auch schon vor, dass es nur 200MB waren, oder es war 1GB. Das Problem tritt nicht regelmäsig auf, sondern immer mal wieder.


    Ergänzung: bei mir sind es eher erfolgreiche Downloads, die den Datenmüll produzieren. Bei mehreren Downloadteilen bleibt u.U. von nur einem das Downloaddoppel im Cache hängen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von nika () aus folgendem Grund: Ergänzung