HTTP-Ports 8080 und 8081

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

  • Warum öffnet die Onleihe-App die HTTP-Ports 8080 und 8081? Das müsste man abschalten und nur bei Bedarf anschalten können, weil es Konflikte mit andere Apps gibt.

  • Danke, aber die Ports sind mir schon klar. Meine eigenen lokalen Entwicklungs-Server benutzen 8080, deshalb gibt's bei mir ja den Konflikt.


    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, wozu die Onleihe-App überhaupt Ports aufmachen muss, und man das nichtmal zumindest konfigurieren kann.

  • Wie gesagt: ich habe keine Ahnung, bin aber immer interessiert und nutze das jetzt als Möglichkeit für mich, etwas neues zu lernen.

    Wenn ich Dich richtig verstehe, sagst du, dass aus Deiner Sicht für die Funktion der Onleihe die Ports (bei Dir in der Firewall/im Router?) nicht geöffnet werden müssten. Für Deine Server sind die Prots bereits geöffnet, und wenn die Onleihe die ebenfalls geöffnet haben möchte, dann gibt es bei Dir Konflikte, weil nur eine Anwendung/Gerät(?) einen Port nutzen sollte.

    Bei mir stellt sich die Frage, in welchen Fällen Ports geöffnet werden müssen, damit irgendwas funktioniert?

  • Warum öffnet die Onleihe-App die HTTP-Ports 8080 und 8081? Das müsste man abschalten und nur bei Bedarf anschalten können, weil es Konflikte mit andere Apps gibt.

    Da sind wir neugierig, wie der Aufruf o.ä. lautet, womit die beiden Ports oder einer davon zu sehen sind/ist.


    Danke vorab.
    Im Zweifel gerne als PN / private Nachricht / Konversation


    Freundliche Grüße

    Admin

  • Du kannst beliebige Tools nehmen, mit denen man TCP-Verbindungen aufmachen kann. Am einfachsten eine Terminal-Emulatiin installieren, und dann


    $ telnet localhost 8080


    (bzw. 8081) eingeben.


    Ich bemerke es sofort, wenn die Onleihe-App läuft, weil dann meine eigenen Server, die ich auf dem Phone auf dem HTTP-Port 8080 laufen lasse,

    sich sofort beschweren, dass der Port bereits belegt ist.


    Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Apps Ports auf dem Device öffnen, ich frage mich nur wozu *diese* App das braucht (also als *Server* auf diesen beiden Ports zu "lauschen"), und warum man es nicht abstellen bzw. konfigurieren kann.

  • Oha, kleine Korrektur. Hab was durcheinander gebracht! Es ist nur Port 8080 der von der Onleihe-App geöffnet wird. 8081 war ich selber 😞. Aber die Frage bleibt ...

  • Hallo zusammen,

    inzwischen habe ich Rückmeldung vom Entwicklungsteam der Onleihe-App bekommen.

    Der interne Reader betreibt demnach einen lokalen Server, um ePub-Inhalte an die Rendering-Ansicht zu „verteilen“, sprich Port 8080 wird für die Anzeige von eBooks in der Onleihe-App benötigt. Es ist durchaus üblich, diesen Port dafür zu verwenden. Abstellen kann man das aus o.g. Grund nicht und da eine Konfiguration bisher nicht erforderlich war, gibt es dahingehend keine Option.

    Wenn die Onleihe-App bzw. der internen Reader geschlossen wird, dann funktioniert der Port auch wieder für andere Sachen und andersrum. Ist der Port schon in Nutzung, funktioniert der interne Reader nicht, d.h. es können keine eBooks gelesen werden.

    Viele Grüße
    Admin