App unter Windows10 lässt sich nach drei Tagen Nichtbenutzung nicht mehr öffnen, Bücher sind weg

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • Hallo Leute, ich habe erst seit einigen Wochen so ein Microsoft Surfbook und bin begeistert wie schön man damit Bücher herunterladen kann. Unter Windows 10.

    Man kann im Browser die heruntergeladenen Bücher lesen oder in der installierten App. Auch ohne Internetverbindung, zumindest tageweise.

    Jetzt kommt das Problem:

    Wenn ich drei Tage nicht im Browser oder der App gelesen habe, lässt sich diese ohne Verbindung zum Internet nicht mehr öffnen. Wenn ich jeden Tag die App einmal öffne, auch so alle zwei Tage geht es andauernd. Da ist nichts weg. Aber bei drei Tagen ist dann nichts mehr aufrufbar ohne Internet.


    Ich habe eine zweite App: Adobe Digital Editions 4.5. Da ist das nicht. Ich leihe mir über meine Bibliothek die eBooks, lade sie herunter in die Adobe-App und sie sind da bis zum Ende der Leihfrist. Aber der Onleihe-Reader ist auch schön, lässt sich manchmal besser bedienen. Das müsste doch da genauso sein.


    Ich muss nach dem Verschwinden der Onleihe-App mich wieder bei meiner Bibliothek einloggen und diese Bücher wieder neu herunterladen. Brauche also immer Internet und verschwende Daten-Volumen.


    Hat jemand das Problem auch schon gehabt? Oder weiß jemand eine Lösung? Danke im voraus und Grüße von der Hafenratte.

  • Was genau ist ein "Microsoft Surfbook"? Meinst du vielleicht das Microsoft Surface Book?

    Hast du auf deinem Gerät die Onleihe-App für Android aus dem Google Play Store installiert und alle Zugriffsberechtigungen erteilt? Die Onleihe-App gibt es ja nur für Geräte, auf denen Android oder IOS läuft.

    Welche Startseite hast du bei den Einstellungen in der Onleihe-App auf deinem Gerät festgelegt? Wenn du unter "Einstellungen" > "Startseite" die Einstellung "Startseite nach dem App-Start: Auf dem Gerät" wählst, kannst du die Bücher, die du in der Onleihe-App heruntergeladen hast, auch offline öffnen. Auf meinen Geräten habe ich bisher noch nie erlebt, dass ich geladene Bücher nur nach erneuter Verbindung mit dem Internet lesen kann. Bücher, die du einmal in der Onleihe-App aus deinem Konto heraus auf dein Gerät heruntergeladen hast, sollten für die Dauer der Leihzeit auf deinem Gerät sein, ich habe es bisher noch nie erlebt, dass ich ein Buch neu herunterladen musste,

    Wenn du Bücher im Browser des Onleihe:readers über den Button "Jetzt lesen" lädst, musst du auf deinem Gerät das dauerhafte Speichern erlauben, der Browser fragt danach. In der Onleihe-Hilfe findest du hier eine Beschreibung zum Offline lesen Unter der Adresse https://reader.onleihe.de/ kannst du den Onleihe:reader und alle Bücher, die du dort geladen hast (das können ja nicht nur geliehene Bücher aus der Onleihe sein, du kannst auch eigene Dokumente dort hochladen) aufrufen, selbst, wenn du nicht in deinem Konto angemeldet bist.

    Sowohl die Onleihe-App als auch der Onleihe:reader nutzen das DRM CARE, die App Adobe Digital Editions (ADE) benötigst du nicht, da das DRM von Adobe nicht genutzt wird. Da sich die Onleihe-App und die ADE App auf einem Gerät stören können würde ich diese App deinstallieren. Oder nutzt du die Bibliothek eines Goethe-Instituts? Dann bist du weiterhin auf das DRM von Adobe angewiesen.

  • Hallo Bettina, danke für die umfangreiche Antwort.

    Ich habe das Microsoft Surface Book. Und als Browser Microsoft Edge. Da habe ich gegoogelt und die App onleihe für Windows 10 heruntergeladen. Ging problemlos und sieht genauso aus, als ob man mit dem Browser liest. Man bekommt nebenbei noch ein paar Gratisbücher und die Anleitung.

    Das Komische ist ja, dass es funktioniert, wenn man jeden Tag die App einfach nur öffnet. Dann sind alle heruntergeladenen Bücher da, man muss die Bücher gar nicht lesen / öffnen. Nur nach einiger Zeit / einigen Tagen öffnet sich die App nicht mehr, es kommt ein Symbol für andauerndes Laden, ohne Erfolg.


    Dass der Browser nach dauerhaften Speichern fragt, war bei mir nicht. Daran könnte es liegen. Wie gesagt, bei der Adobe App ist es nicht.

    Wenn die App nicht geht, geht auch das Lesen der ausgeliehenen Bücher über den Browser nicht, sofern Internet ausgeschaltet ist. Habe ich überprüft indem ich die Internetverbindung getrennt habe. Ansonsten geht ja ohne Internetverbindung und App sogar das Lesen mit dem Browser. Aber genau wie bei der App auch nur wenn man ihn jeden Tag öffnet.


    Morgen arbeite ich alle Hinweise von Dir ab. Bin erst mal verwundert, dass ich der Einzige bin mit diesem Problem. Muss also irgendwie an meinen Einstellungen liegen. Danke und Grüße

  • Da habe ich gegoogelt und die App onleihe für Windows 10 heruntergeladen.

    Das irritiert mich, denn die Onleihe-App gibt es nicht für Windows, siehe dazu auch hier. Vielleicht resultieren deine Probleme daraus.

    Wenn du ein Android oder IOS Gerät hast und dort die Onleihe-App über den Google Play Store oder den Apple App Store herunterladen würdest, könntest du sehen, dass es in der Onleihe-App ganz anders aussieht als im Browser.

    Auch in der Onleihe-Hilfe gibt es eine Menge Informationen zur Onleihe-App.


  • So sieht meine App aus (Ausschnitt).

    Welche Startseite hast du bei den Einstellungen in der Onleihe-App auf deinem Gerät festgelegt? Wenn du unter "Einstellungen" > "Startseite" die Einstellung "Startseite nach dem App-Start: Auf dem Gerät" wählst, kannst du die Bücher, die du in der Onleihe-App heruntergeladen hast, auch offline öffnen.

    Die Funktion, die Du beschrieben hast, gibt es bei mir nicht in der App. Siehe oben, Bildausschnitt. Oder meinst Du etwas Anderes?

  • Wenn du ein Android oder IOS Gerät hast und dort die Onleihe-App über den Google Play Store oder den Apple App Store herunterladen würdest, könntest du sehen, dass es in der Onleihe-App ganz anders aussieht als im Browser.

    Ne, die App sieht bei mir genauso aus wie im Browser. Nur eine Ausnahme: Keine zusätzlichen Reiter ganz oben um eine weitere Internet-Seite zu öffnen. Nicht dass ich die App gar nicht habe obwohl ein Symbol dafür da ist?

  • Nicht dass ich die App gar nicht habe obwohl ein Symbol dafür da ist?

    Aus welcher Quelle hast du die Onleihe-App denn installiert? Nicht alles, was sich bei Google finden lässt, ist ja eine offizielle Quelle ;).Wie gesagt, es gibt sie nicht für Windows, da scheint mir das Problem, welches sich auf deinem Gerät zeigt, zu liegen...

    Auf meinem Tablet sieht es in der Onleihe-App so wie auf den angehängten Screenshots aus - ganz anders als im Vrowser auf dem PC.

  • Ne, die App sieht bei mir genauso aus wie im Browser. Nur eine Ausnahme: Keine zusätzlichen Reiter ganz oben um eine weitere Internet-Seite zu öffnen. Nicht dass ich die App gar nicht habe obwohl ein Symbol dafür da ist?

    Was du installiert hast, ist eine PWA (Progressive Web App) - das ist im Prinzip der Onleihe:Reader (eben als PWA).

    Siehe auch in der Onleihe-Hilfe: --> https://hilfe.onleihe.de/display/WEB/Lesen+im+Browser

    Lies dort z.B. unter dem Punkt "Offline lesen, Cookies und Cache" (dort Erklärung zur PWA). Ansonsten auch "PWA" oder "Progressive Web App" googeln.

    Die Onleihe-App ist etwas anderes - die gibt es nicht für Windows, sondern nur für iOS und Android, wie BettinaHM bereits geschrieben hat.