Beiträge von Winnetwo

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

Wartungsarbeiten am 16.07.2024 von 13:00 bis 15:00 Uhr
In diesem Zeitraum werden Updates eingespielt. Das Forum wird für die Dauer des Vorgangs nicht oder nur eingeschränkt nutzbar sein.

    Bei mir sieht der Fehler so aus:

    Ich bekomme die Email, dass das Finanztest-Magazin da ist.

    App geöffnet, VORGEMERKT geöffnet: kein Magazin nur Bücher werden angezeigt. Die Filter lassen sich nicht löschen.

    SCH*** geschrien und schon kommt Hirn von oben: STÖBERN, eMagazines, VORGEMERKT und schon sind nur noch vorgemerkte Magazine zu sehen.


    Nachtrag: Problem erledigt - habe jetzt verstanden,dass man auf das Dreieck LISTE FILTERN tippen muss, um das Speichern der Filter in den Einstellungen zu löschen. ;)

    Zitat

    Neue Funktion: Filtereinstellungen bleiben über eine Suche erhalten

    Feature oder Bug?

    Wenn ich untern STÖBERN:eMagazines nach Neuigkeiten suche und dann auf MEINE MEDIEN gehe, bleiben die Filter an.

    D.h. die Liste AUSGELIEHEN, VORGEMERKT oder MERKZETTEL sind leer, wenn sie keine Magazine enthalten und man die Filter nicht gelöscht hat. ist das wirklich beabsichtigt? Ich finde es unpraktisch.

    Ingo

    Ich hatte heute morgen schon gemeldet, dass es nur mit Pocketbook nicht geht.

    ADE hatte ich jetzt zusätzlich installiert um der Onleihe App eine 2. Möglichkeit zugeben.

    => Auch nach der Deinstallation von ADE geht es nicht.

    => Testweise habe ich auch vor einer Woche entliehene Bücher versucht herunter zuladen. Geht auch nicht.

    Die Leseapp ist dochBestandteil der Onleihe App?


    Grauslich. ich schiebe normalerweise alles auf ein altes Tablet ohne Internet, um eine Ordentliche Vergrößerung zu erreichen.

    Aus irgendeinem Grund geht ja der externe Download nicht mehr, deshalb habe ich die Lese-App ausprobiert.

    So bald ich den Bildschirm berühre, ploppt ein Fenster von unten auf und verdeckt den halben Bildschirm. Der Text ist nicht mehr beweglich.

    Da ich eine große Schrift brauche, muß ich immer dieses Fenster weg tippen, bevor ich ein paar Worte mehr lesen kann.


    Ist das normal?

    Vor einem Jahr funktionierte das bei mir auch nicht. Aber jetzt kann ich aus der Onleihe einfach funktionierende ACSM-files herunterladen, die automatisch von ADE 2.0 (wine) geöffnet werden. Ich benutze Linux Mint 20.2 Cinnamon.

    Mein Workaround vorher war auf dem Android-Handy neben der Onleihe-App die (freie) Pocketbook-Reader-App zu installieren. Pocketbook kann mit einer Adobe-ID freigeschaltet werden.

    Das Buch in der Onleihe-App über das 3Punkte-Menü>extern laden nach zur Pocketbook-App kopieren. Da das Buch etwas länger berühren und dann über das 3Punkte-Menü freigeben (z.B.in eine Cloud oder per email). Das Zielgerät muß natürlich mit der gleichen Adobe-ID freigeschaltet sein.

    Die Rückgabe erfolgt über das 3Punkte-Menü von Pocketbook.

    Ich bin dabei einen Rechner mit Linux Mint 20.1 einzurichten und versuche da ADE mit Wine zu installieren.

    Als da das Runterladen nicht funktionierte, habe ich kontrollweise ADE auf Windows und Pocketbook auf Android benutzt.

    Dienstag morgens gingen alle nicht. Jetzt funktionieren Windows und Android wieder.


    Bei Linux funktioniert es immer noch nicht:

    Download nicht möglich

    Fehler beim Abrufen der Lizenz. Lizenzserver-Kommunikationsfehler: E_ADEPT_DOCUMENT_TOO_SHORT:


    Die Fehlermeldung soll laut Internetforen darauf hinweisen, dass der eine kaputte acsm geliefert wird, aber da es bei Windows und Android funktioniert, liegt der Fehler wohl in meiner Linux-Installation.

    Forum, Rubrik Adobe Produkte.

    Sorry, da ich den Reader auch nie benutze , habe ich ihn mit dem ADE verwechselt.

    Ich kann weder mit Linux, Windows noch extern mit Android Bücher herunterladen. Es kommen verschieden Fehlermeldungen vom ADE zB dass das acsm zu kurz sei.

    Ich habe den Fehler auch bei Büchern, die ich am Freitag noch herunterladen konnte.

    Bei 2 Büchereien in Hessen getestet.

    Wo ich gerade dabei bin und keine Bücher herunterlanden kann, noch mehr OT:

    Was ist an Rohrzucker so toll? Er wird in fernen Ländern hergestellt, dafür wurden Urwälder abgeholzt und Menschen versklavt.

    Das der braune (also weniger gereinigte, also dreckige) Rohrzucker mehr Mineralien enthält, bringt in der Menge, in der man Zucker benutzt, keinen Vorteil.

    Weshalb wird Rübenzucker nicht als regional beworben?

    Achso, Rohrzucker ist auf dem Weltmarkt viel billiger und kann teuerer verkauft werden.

    Ist Sojamilch vielleicht auch gesundheitsschädlicher?

    Es gab eine Zeit, da wurde an allen Ecken damit geworben, dass Soja östrogenähnliche Substanzen enthält. Deshalb hätten Japanerinnen weniger "Frauenprobleme".

    Dann wurde überall vor Plastik mit östrogenähnlichen Substanzen aka endokrine Disruptoren gewarnt.

    Inzwischen gibt es Studien, die negative Auswirkungen von Sojamilch als Babynahrung gefunden haben.

    beguenstigt-sojamilch-spaeter-regelschmerzen/400321770

    Früher hat sich die App (Android) die Anmeldedaten ewig gemerkt, jetzt nur noch etwa 2 Tage. Das tritt seit dem Lock-down auf, hat das was mit Corona zutun?

    Außerdem springt immer gleich ein Fenster zur Paßworteingabe auf, dass man nur schwer wegklicken kann. Das Fenster zeigt nur die Kundennummer, nicht die Email.

    Da ich mehrere Konten verwalte, weiß ich nicht welches Paßwort ich eingeben muß, bevor ich einige Minuten mit dem Pop-Up gekämpft habe.

    Auch das wechseln des Kontos ist wegen des Pop-Ups nervig.

    ADE kann nur die Bücher anzeigen, die auf dem jeweiligen Gerät sind. Die Bücher müssen also vom Laptop auf das Tablet kopiert werden.

    Das ADE auf dem Tablet muß mit der selben Adobe ID wie der Laptop betrieben werden.

    Ich benutze für den Transfer Calibre (PC) und Calibre Companion (Tablet).

    Mit der Onleihe App kann man ausgeliehene Bücher auch auf dem Tablett lesen, aber ich glaube nur wenn man immer online ist.


    Nachtrag: Sorry, da lag ich etwas daneben. Nikas Erklärungen sind besser.

    Kommunikation!

    Warum muß man erst durch eine Fehlermeldung darauf aufmerksam werden, dass die Zahl der Vormerkungen reduziert wurde?

    Das System kennt doch meine Email - in der Bibliothek und durch die Vormerkungen!

    Das die Zahl der Ausleihungen runtergesetzt wird ist für mich kein Problem. Aber da ich viele Zeitschriften durchschaue, brauche ich viele Vormerkungen um die Zeitschriften relativ aktuell zu erhalten. Ich sitze ja nicht 24/7 vor dem Rechner und warte auf eine Rückgabe.

    Hast du die Meldung auf der Seite der Onleihe Hessen/ Konrad- Duden- Stadtbibliothek Bad Hersfeld gesehen?

    Dort heißt es:


    "Aufgrund einer technischen Umstellung bei Ihrer Bibliothek am 29.05.2019 werden Ausleihen und Vormerkungen verloren gehen. Auch der Merkzettel muss ggf. neu erstellt werden. Bitte leihen Sie Medien erneut aus oder merken sich diese erneut vor. Bereits auf Ihrem Endgerät befindliche Medien sind hiervon nicht betroffen. Die Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen."

    Damit sollte dein Problem geklärt sein...


    Danke für die Feiertagsarbeit.

    Nein, die Info habe ich bisher nicht gesehen.

    Na, dann sind die Vormerkungen wohl weg.