Beiträge von Luppola

02.01.2019| Informationen zur Beta-Version der Onleihe-App
Eine ausführliche Beschreibung zur Installation der Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

02.01.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

    Hab es gerade bei meinem Shine 3 ausprobiert. Wenn ich das Licht ausschalte, bleibt es auch aus. Egal, ob ich das Gerät aus dem Stand-by-Modus aufwecke oder ob ich es ganz ausschalte und später wieder einschalte. Die Einstellung "Licht aus" bleibt erhalten.

    Wenn ich z.b.in die Onleihe Duisburg gehe mit Passwort und Karten Nr. Sagt er mir Passwort und Zugangsnr. Sind nicht identisch. Obwohl ich am pc keine Probleme habe und mit einem anderen tolino auch nicht.

    Hast du bei deiner Benutzernummer vorangehenden Nullen? Versuch es mal mit und mal ohne die Nullen.

    So, das Christkindl war brav und ich bin nun stolze Besitzerin eines Tolino Shine 3. Er hat schon einige Vorteile gegenüber dem alten Shine. Beleuchtung kann viel differenzierter eingestellt werden, falls benötigt. Und damit in die Onleihe zu gehen und Bücher auszuleihen ist fast so komfortabel wie am PC. Das Display reagiert sensationell gut auf die Eingaben.


    Nur drei Mankos habe ich bisher festgestellt. Die neue Position des Ein-/Ausschaltknopfes unten am Gerät liegt mir überhaupt nicht. Da fand ich die Positionierung oben um Welten besser. Die Ladebuchse ist nun auch permanent offen, bei alten Shine war eine "Klappe" drüber. Und der Akku des neuen hält auch kaum länger als der mittlerweile nicht mehr wirklich gute Akku vom alten. Ich musste bereits nach ca. einer Woche bereits wieder aufladen, da hat der alte wesentlich länger gehalten (zumindest als er noch neuer war).

    Danke pmarielle , er steht mittlerweile auf meinem Wunschzettel an das Christkindl. Mein alter Shine reagiert immer schlechter und hängt schon wieder am Ladekabel. Mein fast täglicher Einkaufsweg führt mich an einem Buchladen vorbei und ich äugle immer wieder mal rein.

    Ich habe den neuen Tolino Shine 3 bestellt, ...

    Hallo pmarielle,

    mein alter Ur-Shine macht es nicht mehr lange und ich liebäugle auch mit dem Shine 3. Vielleicht magst du ja zu gegebener Zeit eine kurze Rückmeldung geben, ob du zufrieden bist. Das würde mich sehr freuen. Solange es mein alter Shine noch tut, behalte ich ihn. Ich fürchte nur, dass seine Tage gezählt sind.

    Das neue DRM wird ja erst einmal eine Zeit lang parallel zum alten System laufen, so dass du dir also nicht deshalb unbedingt einen neuen Reader holen musst.


    Das neue DRM ist ja nicht der einzige Grund. Wenn die Akkuleistung weiterhin so nachlässt, kann ich bald nur noch lesen, während er am Ladekabel hängt. Solange es noch einigermaßen funktioniert, behalte ich meinen alten auch noch. Aber das kann von heute auf morgen gehen, dass er den Geist aufgibt. Er bekommt immer mehr Macken. Manchmal lässt er sich nicht ausschalten, reagiert oft nicht, usw.

    Ich habe einen Tolino Shine der ersten Generation, gekauft im August 2013. Wenn das neue DRM kommt, wird er wegen fehlender Updates nicht mehr kompatibel sein. Außerdem wird die Akkuleistung immer schlechter, so dass ich mittlerweile sehr häufig aufladen muss. Nun möchte ich mir einen neuen Reader zulegen. Momentan liebäugle ich mit dem neuen Shine 3.


    Nun meine Frage: gibt es etwas, das ich beachten muss? Ich werde den alten Tolino deautorisieren und den neuen bei Adobe anmelden. Was passiert aber mit meinen Büchern? Ich habe zwar relativ wenig gekaufte Bücher auf meinem Tolino, aber auf die möchte ich nicht verzichten. Muss ich sonst noch etwas beachten, damit der Wechsel problemlos klappt?

    Wir wohnen so abgelegen am Ortsrand, bis zu uns raus verirren sich die Kids nicht. Da ist wohl der Weg zu weit, da die Häuser schon relativ weit auseinander stehen. Halloween-Deko gibt es bei uns nicht, das boykottiere ich. Ich dekoriere aber generell nicht dauernd um.

    Ich habe am Samstag auch etliche Stunden gewartet, bis endlich die Mail kam, dass mein vorgemerktes Buch verfügbar ist. Weder über die Webseite noch über die App oder den Tolino konnte ich ausleihen. Ich hatte schon die Befürchtung, dass mein Vormerker übers Wochenende verfällt. Und das, obwohl das Buch extra auf meinen Wunsch hin angeschafft wurde und mittlerweile Vormerker bis nächstes Jahr Mai vorhanden sind. Aber am Nachmittag kam endlich die erlösende Mail.

    Wichtig ist aber, dass man sich dessen bewusst ist. Ich beschwere mich selbstverständlich nirgends, dass ich z.B. keine Videos mit meinem alten Handy verschicken oder empfangen kann oder dass es keine "Updates" mehr dafür gibt.

    Bitte nicht falsch verstehen. Es ist mir bewusst, und ich verstehe das auch durchaus. Es ist einfach nicht rentabel, für relativ wenige ältere Geräte den Programmieraufwand zu betreiben. Mir widerstrebt einfach nur generell, wie viele Ressourcen verschwendet werden, nur weil man möglichst jedes Jahr neue Geräte braucht. Nicht nur eReader, sondern auch Smartphones, Laptop, Fernseher, Receiver, und sonstiges elektrische Gedöns.

    Technikus : Ich weiß, dass mein alter Tolino angezählt ist. Ich mache mir auch schon Gedanken, was ich mir als nächstes für ein Gerät zulege. Was mir einfach widerstrebt, ist, dass ich etwas entsorgen soll, das an sich noch funktioniert. Nur eben leider bald nicht mehr mit der Onleihe.


    Ja wir arbeiten in Bibliotheken und versuchen zusätzlich hier mit zu unterstützen - aber nicht weil wir dazu abgeordnet oder aufgefordert wurde sondern weil es uns persönlich wichtig ist. I

    Das ist mir klar, weil ich mich mit diesem Forum beschäftigt habe. Aber wie gesagt, jemand der neu hier ist oder nur "wischiwaschi" drüberliest, empfindet das vielleicht anders. Ich persönlich bin froh, dass hier nicht nur User, sondern auch fachlich qualifizierte Leute unterwegs sind und hier unterstützen. Einige meiner Probleme wurden allein schon durch die Suchfunktion gelöst.

    Ich hatte Luppolas Beitrag gar nicht als (negative) Kritik verstanden, sondern als neutralen Hinweis.

    Ist manchmal gut, sich das nochmal ins Gedächtnis zu rufen.

    Es war auch nicht als Kritik, sondern als Hinweis eines Außenstehenden gedacht. Manchmal ist man ja "betriebsblind" und sieht Dinge anders als jemand, der von außen kommt. Ich wollte nur meinen Eindruck darstellen, der sich jemandem von außen als erstes bieten kann.

    Und was soll "das :userforum" konkret machen? Warum wird noch immer gedacht, dass eine Meldung hier konkret etwas an einer speziellen Ausgabe ändert?

    Ihr von divibib meldet euch hier regelmäßig zu Wort und gebt Erklärungen ab. Auch sind hier einige Bibliothekare in ihrer Funktion und nicht als "einfache" User unterwegs. Das gibt dem ganzen Forum auf den ersten Blick einen "offiziellen" Touch. Dass es sich um ein Userforum handelt, von Usern für User, das erschließt sich manchen vielleicht erst auf den zweiten Blick. Und so tief schauen viele gar nicht. Das kann man an diversen Posts hier ganz klar erkennen. Schnell was in die Runde geworfen und wenn einem die Antwort nicht gefällt (und sei sie noch so fundiert), gibt es gleich einen Daumen runter.

    Auch wenn in einzelnen Beiträgen immer und immer wieder darauf hingewiesen wird, dass es sich hier um ein Userforum handelt, wird das auf den ersten Blick ignoriert. Das hängt meiner Meinung nach auch damit zusammen, dass man über die Website der Onleihe ins Userforum gelangt. Auch wenn dort steht "Tips und Tricks von Nutzern für Nutzer". Man geht über eine "offizielle" Seite hier rein, der Rest wird gedanklich ausgeblendet.