Beiträge von spitzefeder

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

    Vielen Dank für Eure Hilfe - leider komme ich auf nichts - habe das Problem jetzt auch mit gekauften ebooks - kann keine aktuellen mehr öffnen, nur noch "alte" von 2015 .... da fehlt mir technisches Wissen :(

    Hast du es denn schon mit einem anderen Browser versucht, wie dir Ingo in Beitrag #4 geschrieben hat? Also z.B. mit Firefox?

    Warum sind seit 2 Wochen von Tageszeitungen die Samstags- und Sonntagsausgaben nicht tagesaktuell verfügbar???


    Mir geht es genauso. Ich habe 2 Konten, bei beiden keine Samstag- und Sonntagzeitungen.

    Um welche Onleihen und Zeitungen geht es denn?

    In meiner Onleihe sind alle Samstags- und Sonntagsausgaben verfügbar.

    Die Samstagsausgaben gestern (inkl. Welt am Sonntag Frühausgabe Samstag), die Sonntagsausgaben (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Welt am Sonntag) heute, Sonntag.


    Die NZZ hat meine Onleihe nicht im Angebot.

    Ich finde dazu gerade nichts in der Hilfe, da diese auf die Onleihe 3.0 umgestellt wird.

    In der Hilfe gibt es auch einen Punkt "Hilfeseite Onleihe 2.0".

    Startseite der Hilfeseite etwas herunterscrollen und unter "Allgemeine Informationen" im Inhaltsverzeichnis auf Medienart / E-Paper und E-Magazine klicken.

    Oder im Suchfeld E-Paper oder ein anderes Stichwort angeben...


    Zitat aus der Onleihe-Hilfe:

    Zitat

    Bereitstellung neuer E-Paper und E-Magazines auf den Onleihen

    Ab 06:00 - 09:00 Uhr stehen von Montag bis Samstag die täglichen Zeitungen zur Verfügung. Am Samstag beginnt die zweite E-Paper-Publikation ab 08:00 Uhr, enthalten sind E-Magazines wie "Der Spiegel" und "Focus".

    Ab 09:00 Uhr stehen die Sonntagszeitungen zur Verfügung.

    Ab Samstag, 12:00 Uhr, steht die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) zur Verfügung.

    Hinweis: Werden E-Paper oder E-Magazines nicht rechtzeitig von den Verlagen bereitgestellt, können sie nicht mehr von den Prozessen an diesem Tag berücksichtigt werden.

    Daneben gibt es auch weitere Informationen zu E-Paper/E-Magazine etc...

    Dass auch nach einer sauberen Neuinstallation der Onleihe-App die alte Reader-Version installiert ist, finde ich einigermaßen merkwürdig. Dadurch (und auch durch die Tatsache, dass die Pocketbook-App ohne Onleihe-App-Beteiligung funktioniert), verfestigt sich bei mir der Eindruck, dass das Problem irgendwie mit der Android-Version zusammenhängt.

    Auf meinem Gerät mit (dem wirklich veralteten) Android 8.0 funktioniert das externe Öffnen mit der Onleihe-App problemlos.

    Wenn das externe Öffnen aus der Onleihe-App heraus dann immer noch nicht funktioniert, gibt es noch die Möglichkeit, einen Titel direkt in der 'externen' App ohne Beteiligung der Onleihe-App zu öffnen:

    Im Browser bei der Onleihe anmelden, via Download-Button die URLLink.acsm auf dem Gerät speichern und von dort aus direkt mit der Pocketbook-App öffnen.

    Was mir noch gerade aufgefallen ist, bei mir und in Post #5 ist die Reader-Version 3.2.0 (trotz Neuinstallation heute aus dem PlayStore), während in Post #6 auf die aktuelle Version 3.2.4 verwiesen wird?

    Wo kann ich diese denn dann herbekommen?

    Bist du bei der Neuinstallation so vorgegangen, wie es in der Onleihe-Hilfe (unter dem Stichwort 'saubere Neuinstallation') beschrieben wird? Manchmal hilft eine einfach Neuinstallation nicht.

    Anleitung 'saubere Neuinstallation' siehe hier: https://hilfe.onleihe.de/conte…on-der-onleihe-app/c-3650

    Ah, das ist interessant. Hier ist tatsächlich 5.5 drauf. Irgendwo im Internet meine ich auch gesehen zu haben, wo man die Datei herunterladen kann. Aber wie die dann aufs Gerät kommen soll, weiß ich nicht.

    InBeitrag #10 hatte ich eine Seite verlinkt und dazu geschrieben, dass sich unten auf der Seite Informationen zum App-Store des Gerätes finden.

    Auf der verlinkten Seite steht:

    Zitat

    Der Android-App-Store “Google Play” ist zwar nicht direkt auf dem inkBOOK eReader erreichbar. Trotzdem können auch auf dem inkBOOK Reader zusätzliche Apps installiert und so Anwendungen wie Wörterbücher hinzugefügt werden. Gebündelt werden die verfügbaren Apps in der Anwendung “APKPURE”, die über den inkBOOK Apps Store auf den eReader geladen und installiert werden kann. Hier kann dann der App-Store nach verfügbaren Anwendungen durchstöbert werden und per Klick - ähnlich wie im Google Play Store - eine zusätzliche Anwendung installiert werden. Für Technikaffine gibt es zusätzlich die Möglichkeit, Apps auch über die APK Installationsdatei direkt auf den eReader zu übertragen und dann zu installieren.

    APKs finden sich direkt bei https://apkpure.net/de/

    Die Onleihe stellt keine offiziellen APKs zur Verfügung. Deshalb also: Installation etc. auf eigene Gefahr.

    Und hier gibt es ausführliche Detail-Informationen zum Inkbook Calypso Plus:

    ᐅ eBook Reader inkBOOK im Testbericht: Mehr Freiheit beim digitalen Lesen! - mit Gutschein 2024 - eLesen.de


    Ganz unten auf der Seite finden sich Aussagen zum App-Store des Gerätes. Wenn ich es richtig verstehe, handelt es sich nicht um den Google Play Store, sondern um einen 'eigenen'.

    Mir stellt sich die Frage, welche Version der Onleihe-App installiert ist (und aus welcher Quelle sie stammt) bzw. ob die App aktualisiert werden kann.

    Das Inkbook Calypso an sich finde ich u.a. interessant als Alternative zu den Onyx-Boox-Geräten, da es sich um einen europäischen Hersteller handelt (soweit ich das richtig verstanden habe). Scheint ein ziemlich offenes System zu sein.


    Ergänzung:

    Oh, da war ich zu langsam Administrator :)

    Vermutlich ist es analog zum Pocketbook ... die Auswahl der Bibliothek ist zwar "app-like", aber es ist zuletzt dann doch die schwarz/weiß-Version der Browser-Variante und NICHT die Onleihe App.

    Ich habe eine Seite gefunden, auf der es Bilder der Onleihe-App auf einem Inkbook gibt:

    ᐅ Anleitung: So funktioniert die Onleihe App auf deinem eReader - eLesen.de

    Das sieht für mich so aus, als ob es sich tatsächlich um die richtige Onleihe-App und nicht die Browservariante handelt...

    Bei einem bestehenden Adobe-Konto die E-Mail-Adresse zu ändern, bringt nichts, da sich dadurch die Anzahl der Aktivierungen nicht reduziert.

    Also hast du zwei Möglichkeiten: entweder weiterhin versuchen den Adobe-Support zu erreichen, oder eine neue Adobe-ID anzulegen, was du bereits gemacht hattest.


    Beachten bei Verwendung einer neuen Adobe-ID:

    1. Du kannst einen Titel, den du bereits mit deiner alten Adobe-ID geöffnet hattest, später auch nur mit der alten Adobe-ID lesen. Grundsätzlich kannst du einen Titel immer nur mit der Adobe-ID lesen, mit der er zum erstenmal geöffnet wurde.

    2. Wenn du Titel mit ADE auf dem PC öffnest und danach auf deinen E-Reader überträgst, müssen beide Geräte (PC und E-Reader) mit derselben Adobe-ID autorisiert sein. Wenn du einen Titel auf allen Geräten lesen möchtest, müssen alle Geräte mit der Adobe-ID autorisiert sein, mit der der Titel zum erstenmal geöffnet wurde.


    Bei geliehenen Titeln: der Titel bleibt mit der Adobe-ID, die du beim ersten Öffnen verwendet hast, bis zum Ende der Leihfrist verknüpft. Wenn du den Titel neu ausleihst und mit deiner neuen Adobe-ID öffnest, kannst du den Titel bis zum Ende der Leihfrist nur mit deiner neuen Adobe-ID lesen.

    Bei gekauften Titeln bleibt der Titel bis ultimo mit der Adobe-ID verknüpft, mit der er zum erstenmal geöffnet wurde.

    Möglicherweise hängt es mit dem iOS-Update zusammen, das war auch in der Vergangenheit schon mal ein Grund

    Glaube ich nicht - unter Android, Windows etc. tritt dasselbe Problem auf. Vorhin konnte ich die SZ noch im Browser downloaden/lesen; heute am frühen Morgen eine andere Zeitschrift - zwischendurch und auch jetzt gerade gibt es auch bei mir die Lizenz-Fehlermeldung beim Download im Browser. Scheint heute ein Hin und Her zu sein. Download/Lesen mit Adobe-DRM (ADE, Pocketbook-App etc.) funktioniert auf meinen Geräten.

    Download im Browser am Ipad funktioniert leider nicht.

    Und was gibt es da für eine Fehlermeldung? Bei Büchern wird beim Download eine URLLink.acsm downgeloadet, diese Datei dann öffnen mit einer Anwendung, die mit einer Adobe-ID autorisiert ist - z.B. Pocketbook, Bluefire, ADE. Hat bei mir heue am frühen Morgen noch einwandfrei funktioniert.

    Ergänzung: Habe es gerade noch einmal probiert - jetzt funktioniert es auch bei mir nicht mehr.

    Ergänzung 2: Jetzt (10.45) funktioniert der Download auf meinen Geräten wieder (sowohl mit Adobe- als auch mit Care-DRM).

    Bei allen Vieren gibt es keine bezifferte Inhaltsangabe,so dass es kaum möglich ist ,bestimmte Artikel zu finden

    Das macht die Bücher fast unlesbar .

    Es gibt zwei Arten Inhaltsverzeichnis:

    1. Das eine befindet sich, wie bei einer Printausgabe, meistens am Anfang eines Buches.

    2. Das andere kannst du aufrufen, indem du auf die Mitte der Seite tippst; in diesem Inhaltsverzeichnis sind häufig auch Seitenzahlen aufgeführt.

    Bei aktivierter Beta befindet sich der Link zum Inhaltsverzeichnis nach Tippen auf die Displaymitte unten links (Drei-Striche-Menü mit Punkten davor):

    tolino-beta-inhalt-unten-links.png

    Bei deaktivierter Beta findest du den Link zum Inhaltsverzeichnis (nach Tippen auf die Displaymitte) oben (= Drei-Striche-Menü mit Punkten davor):

    tolino-inhalt-oben-mittelinks.png


    Wenn du in den Leseeinstellungen (des Tolinos) die "Beta" aktiviert hast, gibt es oft Probleme, die Links des unter 1. genannten Inhaltsverzeichnisses aufzurufen. Das liegt nicht an der Onleihe, sondern an der fehlerbehafteten Software des Tolinos.

    Das unter 2. genannte Inhaltsverzeichnis funktioniert auch bei aktivierter Beta. Je nach Dateigröße kann es einige Sekunden dauern, bis der Tolino reagiert und die angewählte Stelle aufgerufen wird.

    ... in meine Vormerkungen stand verfügbar ab 7.02 und als ich die Autorin suchte ( Beate Maxian) stand verfügbar ab 1.03 ! Es gibt nur 1 Exemplar, keine 2 Exemplare mit 2 versch. Daten. Und jetzt steht es 0 Exemplare, 0 Vormerkungen.

    Handelt es sich um den Titel "Tödliches Rendevous"? Falls ja:

    Es gibt 1 Exemplar in der Hamburger Onleihe, 0 verfügbare (klar, du hast Ex. ausgeliehen), 0 Vormerker.

    Dein Vormerker war der einzige Vormerker. Deshalb konntest du nach Löschen der Vormerkung den Titel sofort ausleihen.


    Du siehst in der Web-Onleihe das Datum, zu dem deine Vormerkung für dich vorauss. verfügbar ist, nur in der Liste "Vorgemerkt" deines Kontos. Auf anderen Listen oder auf der Detailseite eines Titels sieht du das Datum, zu dem der Titel für alle vorauss. verfügbar sein wird.
    Deshalb stand in deinen Vormerkungen "verfügbar ab 07.02.", auf der Titelliste (als du nach der Autorin gesucht hattest), das Datum "01.03."

    Wie schon beschrieben, habe ich heute morgen ein Buch zurückgegeben (2 Exemplare und 11 Vormerker) was sofort von mir (ohne Vormerker) wieder auszuleihen war.

    Vielleicht gibt es den Titel zweimal in der betreffenden Onleihe? In den beiden Onleihen, die ich nutze, kommt das ab und zu vor, dass ein Titel neu angeschafft wird, obwohl er bereits vorhanden ist. In diesen Fällen hat der Titel mit dem neueren Anschaffungsdatum (im Bestand seit) oft einige Vormerker; der schon länger vorhandene Titel ist verfügbar...


    Ergänzung: Bei den doppelt angeschafften Titeln ist es auch manchmal der Fall, dass einer der Titel unter falschem Autorennamen läuft (z.B. Übersetzer als Autor) ... dann kann es sein, dass man in der Suche unter dem Autorennamen den Titel nicht findet (also nicht bemerkt, dass der Titel doppelt vorhanden ist).