Beiträge von Bibofee

05.06.2019| Hinweis zum Streaming der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.
Eine Liste der fehlerhaften Titel (aktuell noch 93) befindet sich HIER.

17.06.2019, 10:20 | ePaper / eMagazines vom 17.06.2019
Die heutigen ePaper/eMagazine-Ausgaben stehen noch nicht zur Ausleihe bereit.

05.06.2019 | Onleihe-App Version 5.4 für Android- und 5.3.x für Apple-Geräte
Aktuelle Meldungen zur neuen Version befinden sich HIER.

05.06.2019 | Tolino Software Update 12.2. mit CARE DRM
Eine allgemeine Informationen zum neuen DRM finden Sie auf der Hilfeseite im FAQ HIER.
Speziell zur Anmeldung für das neue DRM am eReader Tolino gibt es HIER Hinweise.
Und aktuelle Meldungen zur Version 12.2 finden Sie HIER.

14.06.2019 | Verfügbarkeitsanzeige nicht korrekt
Es werden einige Titel in der Suchtrefferliste als "nicht verfügbar" gekennzeichnet. Diese sind jedoch über die Detailsseite entleihbar.
Solche Titel können aktuell ausschließlich mit dem Browser - auch auf mobilen Endgeräten - über die Web-Onleihe entliehen werden.
Bei einigen eMagazines ist es jedoch umgekehrt, diese sind daher derzeit nicht entleihbar.
Wir sind daran dies zu korrigieren.

    Ausleihen am PC, Download am jeweiligen Gerät.


    Deshalb hätte ich am PC auch gern so viele Informationen wie möglich über die jeweiligen Medien. Und deshalb hätte ich auch u.a. gern weiterhin die erweiterte Suche am PC.

    Ich bin durch Informationsvielfalt am PC nicht verwirrt. Der größere Bildschirm eines PCs bietet einfach mehr Möglichkeiten. Und die Tastatur ebenfalls.

    Ich handhabe das ebenfalls so und bei E-Book-Reader-Schulungen gebe ich regelmäßig diesen Tip. Es ist nicht schön, auf einen E-Reader den Bestand zu durchsuchen...aber es macht Spaß, das entliehene Buch einfach herunterzuladen.

    Auf der Internetseite ist es bisher einfach schöner zu suchen und etwas auszuleihen.

    Ich kann meinen Vorrednern nur Recht geben: das ist wirklich nicht 100 % durchdacht.

    Es mag ja modern wirken, aber aus Nutzersicht wirkt es sehr verwirrend.

    Ich musste erst mal suchen, wo ich mich einloggen konnte... und dass das "Verfügbarkeit ab" bei den Medien nicht mehr auftaucht, stört mich irgendwie auch.

    Für die Arbeit am PC ist das Layout nicht gut geeignet.

    Okay, interessant. Allerdings sehe ich im WebOPAC von Zella-Mehlis nur die Möglichkeit, sich mit der Lesernummer anzumelden

    Um die Verwirrung zu lösen: das erste Mal muss man sich mit der Nutzernummer anmelden. Anschließend kann man in seinen Nutzerkonto eine E-Mail-Adresse und ein Alias-Name hinterlegen. Ich melde mich bei thuebibnet nur noch mit meiner Mailadresse an, das klappt ganz prächtig. Es ist eine gute Alternative zur Lesernummer.

    Gestern hat sich die erste Nutzerin bei uns gemeldet...gibt es eigentlich schon eine Lösung, wie man Bücher mit dem Update lesen kann?

    Ich habe es eben gerade getestet:

    Tolino Epos, Softwareversion 12.2.0

    Es hat alles so funktioniert, wie es sollte.

    Buch auswählen, ausleihen, herunterladen.

    Das Buch wird geladen (ohne das ein Anmeldefenster erscheint) und kann gelesen werden.

    Die Nutzernummer besitzt allerdings keine Null am Anfang.

    Sehr seltsam. Hier klappt es ohne Adobe ID.

    Dass du auf die Moderatoren hier als Gruppe sauer bist, habe ich zur Kenntnis genommen. Mir war ehe ich hier Mod wurde schon klar, dass solche Sachen unvermeidlich sind. Aber das gibt dir noch lange nicht das Recht diesen Ton anzuschlagen.

    Hallo, liebe Moderatoren,

    ich versuche es ja zu verstehen...aber in letzter Zeit spielt ihr euch schon ganz schön auf.

    Ihr löscht Beiträge, weil sie "Off-topic" sind, erklärt außerdem, das Forum ist keine Demokratie und kritische Töne gegenüber divibib sind nicht erlaubt.

    Aber, auch wenn das wieder durchaus nicht zum diskutierten Thema hier gehört, eine Frage habe ich doch:

    Wenn etwas schief läuft, und es keine genauen Infos dazu gibt, bzw. auch gegenüber den Bibliotheken (zahlende Kunden!) keine Informationen gibt, die wir den Nutzern weitergeben können, sollen wir dann einfach schweigen?!

    Darf man hier nicht kritsch sagen: "Das ist wirklich wirklich unglücklich gelaufen. Das hat divibib nicht gut gemacht?"

    Ich habe, ganz persönlich, das Gefühl, das die Moderatoren divibib in jeder Frage in Schutz nehmen.

    Das kann es doch nicht sein!

    Ja, es gibt sicher Fehler, die divibib nicht verantworten kann.

    Aber es gibt eben auch Dinge, die bei divibib nicht gut laufen.

    Das muss man doch in einen USER-Forum ansprechen dürfen, ohne das gleich Beiträge gelöscht oder Threads geschlossen werden.

    Vergesst doch bitt eins nicht:

    Divibib ist ein Unternehmen.

    Divibib möchte einen Service anbieten, und dafür bekommt Divibib Geld.

    Da ist es legetim, das nicht immer alles eitel Sonnenschein ist.


    Ja, ihr dürft gerne den Beitrag löschen, wenn er wieder off-topic ist.

    Es ist nur meine persönliche Einschätzung.

    Das ist ja genau die Frage.

    Außerdem ist die Informationspolitik gegenüber den Biblitoheken sehr ... faszinierend.

    Eine kleine Vorwarnung wäre super gewesen.

    Wir haben unsere Nutzer vertröstet: "Doch doch, das funktioniert wieder mit dem Adobe Reader" um dann festzustellen "Hupsa. Irgendwie...doch nicht."

    Ich weiß, das man hier im Forum kaum kritisch sein darf, ohne das der Post wieder gelöscht wird oder die Moderatoren einen anrügen, dass das nicht weiterhilft.

    Ja! Ich lese mit! Ja! Ich weiß das es nicht hilfreich ist!

    Trotzdem darf ich doch bitte mal sagen: Es nervt!

    Die Nutzer sind verärgert, die Bibliotheken müssen sich erklären und so ganz umsonst macht divibib das auch nicht.

    So.

    Jetzt können die Moderatoren wieder erwähnen, dass das völlig Off-Topic ist und die divbib ja gaaar nichts dafür kann.... aber mal ehrlich: eine gute Informationspolitik gegenüber den Kunden (Bibliotheken) sieht halt einfach anders aus.

    Hallo Bridgeelke , vielen Dank für deine Zusammenfassung!

    Ich habe das Problem auch verfolgt und finde deinen Text wirklich gut geschrieben.

    Es ist wirklich seltsam, das eine gut funktionierende Lösung wie der Adobe Reader nicht mehr genutzt werden kann.

    Wozu auf ADE umsteigen?

    Ja, ich habe die Ankündigung von divibib gelesen...aber so richtig logisch erscheint es mir dennoch nicht.

    Ich habe gerade eine Leserin geholfen, E-Books auf ihren Tolino zu laden.

    Das funktioniert so wunderprächtig mit der E-Reader-Onleihe :) 

    Einfach die Onleihe im Browser aufrufen, Buch suchen, ausleihen - zack, fertig. :thumbup:

    Wenn ich da an früher denke, mit Kabel und Adobe Digital Edition-Software und Laptop... hach ja, das ist wirklich eine super Entwicklung.

    Das musste ich jetzt einfach mal erwähnen.

    Schönes Wochenende an alle!:)

    Ich hatte gestern Abend noch ein Ticket bei divibib wegen den grünen Punkten bei thuebibnet.de erstellt, vielleicht hat es ja geholfen ;)
    Schön, das jetzt wieder alles in Ordnung ist.

    Dafür musst du dich in den Konto deiner Onleihe einloggen und das Buch auf dem PC herunterladen - öffnen mit "Adobe Digital Edtion".
    Achte darauf, dass das Programm die selbe Autorisierungs-ID hat wie der E-Book-Reader.
    Allerdings kannst du mit einen Tolino Shine 2 HD die Bücher auch direkt am Tolino zurückgeben, ohne den Umweg über den PC zu unternehmen.

    Naja, Quelle würde ich nicht sagen ;)
    Wir sind mittlerweile 42 Bibliotheken und ich helfe im Support mit.
    Die AG Beschaffung hat sich wahrscheinlich auch wegen den ganzen Streaming-Problemen zurückgehalten.
    Wenn die neue App gut läuft und die Hörbücher wieder offline hörbar sind, wird sich da vielleicht wieder was ergeben.. aber das ist nur meine persönliche Einschätzung, keine offizielle Mitteilung! ;)

    Ich denke auch, jeder Verbund ist bemüht, einen vielfältigen Bestand anzubieten, damit viele Nutzer glücklich gemacht werden können und jeder Nutzer etwas findet, das ihm gefällt bzw. weiterhilft.
    Und wenn mal keine neuen Medien angeschafft werden, lohnt es sich, zu stöbern.
    Oft findet man dann doch wieder ein Buch oder Hörbuch, was einen gut gefällt und man bis dahin noch nicht entdeckt hatte - so geht es mir zumindest.

    Hallo @Kakaokau für diese richtigen und auch wichtigen Worte.
    Ja, wir haben möglicherweise im Januar noch nichts eingekauft, das liegt aber an verschiedenen Gründen.
    Außerdem gibt es ja durchaus viele schöne, auch neue, Medien, die wir bis Ende des Jahres angeschafft haben.
    Einfach ein bisschen stöbern, da findet man bestimmt etwas, was man noch nicht gelesen oder gehört hat!

    Im Ernst? Ihr empfehlt einen bestimmten Reader in der Bibliothek?


    Huhu, wenn wir (was eher wenig vorkommt) auch mal von den Lesern gefragt werden, empfehlen wir in der Regel auch Tolino.
    Die Handhabung ist relativ logisch und dank E-Reader-Onleihe und jetzt auch vorzeitiger Rückgabe ist der Reader einfach richtig praktisch für die Onleihe.
    Also wenn ein Onleihe-interessierter Mensch zu uns kommt, dann erklären wir erst, das er sich bei uns Reader ausleihen kann (verschiedene Modelle, aber auch da wird eher Tolino bevorzugt).
    Falls er sich einen Reader kaufen möchte, erwähnen wir auch in erster Linie Tolino.