Beiträge von sascha18

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Da du in deinem Profil nur Köln stehen hast war das für mich nicht ersichtlich;).

    Ich hatte mich dort erst angemeldet, nachdem das neue Layout in Kraft trat, denn die Bergische Onleihe hat noch fast ein ganzes Jahr das alte Layout gehabt. Dort besteht auch ein etwas anderes Einkaufs- und Ausleihverhalten, deshalb möchte ich zusätzlich dort Mitglied bleiben, auch wenn das Layout-Argument nicht mehr zutrifft. Habe einfach versäumt, mein Profil zu aktualisieren.

    Oho !

    Vielen Dank ! Das ist ja super. Ich bemängele das ja schon seit das neue Layout aufgespielt wurde, wie Du weisst. Ist die Möglichkeit, die Du mir mit dem Link aufgezeigt hast, neu ? Ich bin ja, wie ich selbst nur allzu gut weiss, der Volldummie. Deshalb die Frage "datet sich der Link denn automatisch ab ? " Wahrscheinlich eine Frage, bei der jetzt das kollektive "mit der flachen Hand an die Stirn hauen " erfolgt, aber sie ist ernst gemeint. Wer ist denn wie, auf diese Idee gekommen ? Irre. Kann ich das auch ? Weil, ich bin ja noch in einer 2. ten Bib.

    Vorerst herzlichen Dank. So kann man auch mit kleinen Sachen, andern eine Freude machen ;)))

    Das finde ich super. Und Rubriken wie "Zuletzt zurückgegeben" sind ja auch schon ein guter Anfang.

    Ja, das war einmal eine wirklich supergute Rubrik, weil dort eine gewisse "Umwälzung" des Bestandes ohne Priorisierung von Bestsellern, Bestleihern usw. vorgenommen wurde. Ich habe seinerzeit hauptsächlich aus dieser Rubrik meinen Lesestoff ausgesucht. Seit der Umstellung auf das "neue" Layout ist das uninteressant geworden, weil hier keine Einteilung in die entsprechenden Genres erfolgt. Früher konnte man innerhalb dieser Rubrik das bevorzugte Genre auswählen z.B. Fantasy, Kinderbücher oder Krimis.

    Das geht jetzt nicht mehr d.h. von vom spannenden Thriller über Yoga für Fortschrittene, Backen für Dummies, die schönsten Kindergedichte bis zu Liebesromanen und Wandern in der Lüneburger Heide, ist alles in einer Rubrik. Das hat die Nutzung quasi ad absurdum geführt.

    Was man sich dabei gedacht haben mag, man wird es nicht ergründen können. Oder kann irgendjemand den Sinn dahinter verstehen ?

    In meinen Augen, einfach Murks !

    Bei den allermeisten Onleihen sollte es aber darüber hinaus eine Möglichkeit geben seine Wünsche zu äußern.

    In Köln erhält man immer ein feedback auf Anschaffungswünsche. Sollte es (noch) nicht möglich sein, wird das zusammmen mit Begründung auch mitgeteilt. In Köln konnte man immer schon immer nur max. 6 Vormerker setzen und max. 12 e-books ausleihen. Ich lese viel aber das Maximum habe ich noch nie ausgeschöpft. Bin allerdings noch in einer 2. Bib angemeldet da sind 10 Vormerker und 10 Ausleihen max.

    sascha18 : In der Benutzungs- und Entgeltordnung für die Stadtbibliothek Köln steht, dass eine Dauermitgliedschaft (13 Monate) nur in Verbindung mit einem Lastschriftverfahren erfolgt - welche Mitgliedschaft hast du denn abgeschlossen? Die Dauermitgliedschaft kostet ja genauso viel wie die Mitgliedschaft für 12 Monate...und wie die Bezahlung erfolgt steht dort ebenfalls

    Hi Bettina,

    wie ich in meinem Post schrieb, handelt es sich um die 2. Bib, in der ich Mitglied bin (Verbund Bergisches Land ) und da kann man, wie ich mir heute nochmal bestätigen liess, tatsächlich nur in "bar und vorort" bezahlen. So zumindest die Aussage per mail. Ich bin noch nicht so lange dort Mitglied und war erst einmal da um mich anzumelden. Eine Ermässigung bekomme ich zwar nicht, aber ich musste meinen Perso bei der Anmeldung vorlegen (wurde dann kopiert). Na gut, dann ist das eben so. Etwas lästig, weil schon ein Stück weit weg, aber lässt sich machen. Ich war halt nur verwundert, dass gerade z.Zt., wo jeder Kontakt zu vermeiden sein soll, es eine solche Vorschrift gibt. Habe jetzt gelernt, dass das garnicht so ungewöhnlich ist. In Unkenntnis der Sache, hätte ich gedacht, dass Bargeldverkehr aufwändiger ist.

    Davon mal abgesehen, habe ich in Köln natürlich eine Dauermitgliedschaft, aber um Köln ging's gerade mal nicht.

    Hallo,

    ich habe heute bei meiner 2. Bib nachgefragt, wann mein jährlicher Beitrag fällig ist. Hatte vergessen, mir das zu notieren. Gleichzeitig hatte ich nachgefragt, ob ich das Geld überweisen kann. Die Antwort lautete zu meinem grössten Erstaunen "nein, Sie müssen das Geld vor Ort bezahlen". Das hat mich doch seeeehr erstaunt. Erstens finde ich, ist das völlig aus der Zeit gefallen, wobei ich das beim alleresrten Mal verstehe, weil man sich ja ausweisen soll. Aber als Verlängerung ? Und jetzt im Zusammenhang mit Covid 19 eigentlich ein Unding. Ist das so üblich ? Ich wüsste kaum noch eine Institution, wo ausschliesslich bar und vorort bezahlt werden kann. Komisch.

    Interessant. Mein Eindruck bei Overdrive ist, dass es mehr Hörbücher als ebooks gibt, oder dass zumindest die Hörbücher eher angeschafft werden. (Ich bin bei Büchern eher ein Augen- als ein Ohrenmensch, deshalb finde ich das immer etwas enttäuschend.)

    Das geht mir genauso. E-audios sind für mich eher was für lange Autofahrten, die ich ja nicht soo häufig mache. Obwohl ich selbst nicht mehr fahre (Augenprobleme beim räumlichen Sehen ), kann ich als Beifahrer nicht lesen. Da wird mir übel. Ich kann mich andererseits nicht so gut beim Hören konzentrieren. D.h. eine komplexere Geschichte, wie z.B. die Millenium Trilogie würde mich beim Hören überfordern. Vielleicht, weil man da eher versucht ist, noch was nebenher zu machen.

    Ausserdem müssen bei den Audios schon 2 Komponenten stimmen. Die Geschichte muss gefallen UND der Sprecher muss passen. Das ist leider nicht immer der Fall und dann taugt die beste Geschichte nicht.

    Hupps, danke für den Hinweis, ich hatte gerade vor, mir einen Pocketbook-Reader zuzulegen (ausschließlich für die Onleihe)

    Davon abgesehen, dass Pocketbook wohl ob mit oder ohne CARE-Implementation ein guter Reader ist, mein Nächster wird mit Sicherheit ein Pocketbook. Habe im Moment einen Tolino und nutze trotzdem das CARE-Format nicht.

    Was die möglichen Pläne von Pocketbook anbelangt, würde ich mich darauf nicht unbedingt verlassen, selbst wenn ein Angestellter (?) von Pocketbook dies in einem öffentlichen Forum preisgibt. Ob er dazu überhaupt eine Berechtigung hat, lasse ich mal dahingestellt.

    Aber selbst wenn diese Überlegungen tatsächlich stattfinden, wird noch viiiieel Wasser den Rhein herunterfliessen bis das tatsächlich läuft. Und zwar stabil ! Derzeit werden m.W. noch viele downloads mit ADE vorgenommen, wohl aus den unterschiedlichsten Gründen. Solange das der Fall ist, wird man wohl nicht ohne auskommen.

    Egal, was Herr Forgosigan meint.

    Dann hast Du wohl noch nicht die neue Version. In Köln ist sie bereits aufgespielt, und die Sortieroption "neueste zuerst", was auch immer sie bedeutet haben mag, gibt es nicht (mehr). Gleichwohl mir der Sinn der anderen Sortieroptionen auch nicht wirklich einleuchtet. Siehe auch #24. Ebenso sinnbefreit m.M. die Option "Medientyp auf- bzw. absteigend " Wenn man noch den Medientyp angeben könnte....aber so ??

    Warum ändert man Dinge, die gut funktioniert haben

    Wenn man das mal wüsste. Bei all den Baustellen, die ihrer Erledigung harren, könnte man doch die Veränderung funktionierender features hintanstellen. Blinder Aktionsnismus ? Man weiss es nicht und da man sich, wie immer von Seiten des Dienstleisters, in Schweigen hüllt, bzw. eine Info möglicherweise "in kürze" bereit stellen wird. Man darf gespannt sein.

    Wie ich euren Screenshots entnehme, gibts auch keine Sortierungsmöglichkeit nach "Hinzugefügt am" mehr - das finde ich jedoch sehr wichtig...

    Wie eigentlich immer, gehen die Meinungen über "wichtig" zwischen den Nutzern und der Onleihe diametral auseinander. Dafür kriegst Du jetzt schriftlich, wenn eine Suchanfrage keine Treffer bringt. War ja vorher nur ein kleiner, grauer "Fehler". Wenn aufgrund dieser kleinen, eigentlich selbstverständlichen Anzeige, nun wieder andere Einstellungen weggefallen sind, haben wir ja riesige Fortschritte gemacht.

    ....Ironie off.

    Nachtrag

    Was soll überhaupt die im Merkzettel verfügbare Einstellung "Ausleihdatum auf- bzw. absteigend" ? Da besteht doch kein Unterschied, wie ich gerade festgestellt habe. Bei mir (Köln) bleibt die Reihenfolge gleich. Auch wenn ich das Datum der möglichen Ausleihe vergleiche, bleibt als erstes der Titel "Eiskalte Freundschaft" verfügbar ab November 2020 und dann "Tod in der Provence " verfügbar am Dezember 2020. Die Reihenfolge bleibt immer gleich. Wie gesagt, dass man das Verfügbarkeitsdatum nun nicht mehr sofort sehen kann, ist halt wieder Murks.

    Von Seiten meiner Bib war mir auf deren Nachfrage bei der Onleihe/Divibib auch mitgeteilt worden, dass bei den Neuerungen im Layout, die im 4. Quartal 20 aufgespielt werden, mitgeteilt worden dass die Rubrik "zuletzt zurück gegeben" wieder nach Genres getrennt wird. Das ist allerdings nicht geschehen. Passiert da noch was ?

    creaphup : Es wird dazu in kürze eine Support-News geben.

    Zunächst einmal wäre es ja sicher sinnvoll, die Mitteilungen, die Änderungen in bestehende Einstellungen und features geben VORHER zu avisieren oder zumindest gleichzeitig ( sofern die Onleihe über eine gewisse "Multi-tasking " Befähigung verfügt, in den news mitzuteilen.

    Dann könnten sich die Nutzer (also wir ) die vielfachen posts und Nachfragen ersparen, und die Moderaroren hier bräuchten auch nicht auf jeden dieser posts einzugehen. Wäre eigentlich logisch, oder ?

    Was die "Neuerungen" im Merkzettel anbelangt, so fehlt mir hier wieder jegliche Einsicht, den Nutzen dieser Änderungen betreffend.

    Warum wird das Verfügbarkeitsdatum nicht mehr angezeigt ? Wie "@libri" in #7 schon schrieb, macht diese Info doch durchaus Sinn und man fragt sich, wie so oft hier, was das Ganze soll. Kopfschüttel.....

    Vielleicht wurde die Sortierbarkeit des Merkzettels nach Verfügbarkeit absichtlich abgeschafft.


    In der App gibt es diese Möglichkeit auch gar nicht.

    Wenn es die Sortierung im Browser bis jetzt gab, warum sollte man sie abschaffen, nur weil es sie in der App nicht gibt ?

    Obwohl, wenn ich an den Murks im Zusammenhang mit dem neuen Layout denke, halte ich das durchaus für möglich.

    Wenn ich das richtig verstehe, scheint man ja damit anzufangen, einige Umstellungen im (seinerzeitigen) neuen Layout vorzunehmen.

    So sollte u.A: Ja auch die Rubrik "zuletzt zurückgegeben " wieder nach Genres unterschieden werden. Hoffentlich passieren bei den Umstellungen nicht irgendwelche "komischen " Sachen.

    Das Beta-Leseerlebnis ist ein Teil des Updates. Man kann über die Einstellungen festlegen, ob man es nutzen möchte oder nicht. Die Einschränkungen beim Blättern, Rückgabe etc. treten nur auf, wenn man die Beta-Funktionen aktiviert hat.

    Das Beta-Leseerlebnis ist übrigens für alle Titel einschaltbar, nicht nur für Onleihe-Titel. Möchte man ePub3-Titel im Direktdownload (also mit CARE) nutzen, so muss man das BEta-Leserlebnis aktivieren, kann es aber jederzeit danach auch wieder deaktivieren.

    Danke sehr. Könnte man also sagen, dass man das update installieren kann, die beta-Version abschalten kann und dann eine update OHNE Fehler hat ? Sorry, dass ich da so hartnäckig bin aber das ist mir nicht so ganz klar denn wenn ich update, ist das ein "point of no return".