Beiträge von AnnaBe

04.05.2021 | Wartung des :userforums
Am Montag, den 10.05.2021, von 9 - 12 Uhr finden Wartungsarbeiten am :userforum statt.
Während dieses Zeitraums wird die Seite nicht erreichbar sein.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Interessant. Mein Eindruck bei Overdrive ist, dass es mehr Hörbücher als ebooks gibt, oder dass zumindest die Hörbücher eher angeschafft werden. (Ich bin bei Büchern eher ein Augen- als ein Ohrenmensch, deshalb finde ich das immer etwas enttäuschend.)

    Bei mir sind die Buttons nicht umgekehrt:

    Die Zurückbenennung des Buttons "Download" finde ich gut - die vorige Beschriftung mit "Mit ADE herunterladen" war eigentlich falsch (zumindest unvollständig oder irreführend). Denn man benutzt den Button u.a., um Titel via USB auf einen eReader zu übertragen - auch ohne ADE-Beteiligung. "Download" finde ich für diesen Button schon die beste Lösung.

    Und was hältst du von "Jetzt Lesen"?

    In der Onleihe Sächsischer Raum gibt es schon Version 8599 mit durchaus positiven Veränderungen: Man kann beim Ausleihen endlich direkt zwischen ADE und Onleihe-Reader ohne das nervige "Zappelmenü" wechseln.


    Das ist richtig. Allerdings ist, je nachdem ob man z.B. Die Zeit oder ein Magazin ausleiht, die Reihenfolge der DOWNLOAD bzw JETZT LESEN Schaltflächen umgekehrt. Es wäre schön, wenn das einheitlich angezeigt würde. (Ich hätte als Schaltflächen-Namen auch lieber so etwas wie "ADE Reader"bzw "Onleihe Reader" gewählt - woher soll ein Neuling wissen, was mit den derzeitigen Namen gemeint ist?)

    Ja, ist schon klar, und ich verstehe es ja auch. Aber irgendwann - irgendwann wäre es schon eine gute Sache und würde, wenn ich es richtig verstehe, den Bibliotheken vielleicht sogar Ressourcen sparen.

    Dass die Onleihe e-books nicht unbegrenzt ausleihbar sind, habe ich erst durch dieses Forum gelernt. Denn so wie ich manchmal aus der Bibliothek Bücher mit nach Hause schleppe und dann Wochen später ungelesen zurücktrage, so ist es mir auch schon passiert, dass ich (vielleicht nach Lektüre der SWR-Bestenliste o.ä.) bei der Onleihe Vormerker auf Bücher gesetzt habe, die dann unglücklicherweise zeitgleich fällig wurden. Und dann komme ich nicht zu allen - tut mir leid, "Dame mit der bemalten Hand"!


    Wenn irgendwann bei den Entwicklern Kapazitäten da sind, wäre es deshalb nützlich, wenn es bei der Onleihe dasselbe "Später ausliefern" Feature gäbe wie bei Overdrive. Ich habe z.B. Hilary Mantel's "The Mirror and the Lamp" wochenlang vor mir herschieben können, weil ich es vor der Pandemie vorgemerkt hatte und dann im März und April wusste: das wird momentan nix (753 Seiten! Ein trauriges Ende!). Und so konnte ich meinen Platz in der Vormerkliste behalten, und andere Leute konnten es in der Zwischenzeit lesen.


    Eine nützliche Sache, die der Onleihe auch gut stehen würde.

    Im Book Club Newsletter der Washington Post stand gestern was Interessantes:


    When the pandemic closed libraries, millions of patrons kept checking out e-books and audiobooks, and many more discovered that convenience for the first time. This week, OverDrive, the platform used by most public libraries, released figures that illustrate just how dramatic the shift has been. In the first 10 months of 2020, over 356 million digital books were borrowed, almost a third more than during the same period in 2019.
    Also ein Drittel (!) mehr digitale Ausleihen in den ersten zehn Monaten des Jahres.
    Ich denke, das ist bei Onleihe nicht anders - gibt es da irgendwelche Zahlen?

    3. Such Dir eine Bibliothek, die online - Anmeldungen zulässt und deutsche Hörbücher über overDrive anbietet. Das ist mühsam, lenkt aber vom Stress der erfolglosen downloads bei divibib ab.:D

    Vielleicht noch als Tipp 4: entdecke die große weite Welt der Podcasts. Das ist für mich dieses Jahr wirklich eine Offenbarung gewesen; es war mir nicht klar, wieviel richtig gut produzierte Sachen es da mittlerweile gibt - hat meine Zeit draußen an der Frischluft sehr bereichert.


    (Und 5. Wer Spotify hat, hat damit auch Zugang auf die Reclam-Hörbibliothek. Das sind natürlich keine neuen Bücher sondern Klassiker, aber auch lohnend.)

    Interessant, wie Leute das unterschiedlich handhaben. (Ich hab meine email meist in der Zwischenablage, also ist die Eingabe kein Problem; andererseits bin ich zwar täglich im Bluefire Reader, aber im Konto nur bei konkretem Anlass. Tja, andere machen es anders, wie man sieht.)

    Also bringt mir das rein gar nichts, oder? Für wen ist das wohl nützlich? (Ok, Leute, die aus irgendeinem Grund ihre email Adresse nicht eingeben wollen.) Gerade bei Büchern mit vielen Vormerkern ändert sich die Vormerkungszeit oft, weil mehr Exemplare angeschafft werden. Man müsste also wirklich täglich im Konto nachsehen. Unnötig.

    Alternativ kann ich den Titel auch ohne die Eingabe meiner Mailadresse vormerken, indem ich den Button "ohne Benachrichtigung" anklicke.

    Seit Monaten will ich diese Variante mal testen. Heißt das, dass das Medium dann automatisch auf dem Konto landet? (Overdrive hatte dieses feature früher - haben sie aber wieder eingestellt.) Das könnte ja zumindest für Bibliotheken mit kurzer Frist zwischen Benachrichtigung und Ausleihe lohnen.

    Hat jemand das schon mal ausprobiert und kann berichten?

    Ich habe das Problem beim iPad auch. Einige Zeitschriften kann ich lesen, andere nicht!
    Bei essen & trinken 10/20 und 11/20 lädt es 3 bis 4 mal, dann kommt die Fehlermeldung:


    Bei der Wiederherstellung Ihr Medium >><< ist ein Problem aufgetreten (ERR-LCP-LICENSE).


    Mit diesem Grammatikfehler!

    Bei mir genau dasselbe. Bei Meldung an die lokale Bib wurde mir geraten, stattdessen die Onleihe App zu verwenden (frownie face).

    Der Kontakt zur Divibib läuft grundsätzlich über die Heimatbibliothek.


    Und Forensprache ist Deutsch, also bitte wenn möglich Dialekt (s.Beitrag #257) vermeiden, wenn man auch sicher sein will, dass die anderen einen verstehen.

    Du hast vermutlich recht - andererseits hat mir "jetzt haut's mir echt dä Nuggi use!" viel viel Freude gemacht (und ich weiß noch nicht mal, was ein Nuggi ist).

    Update: ah, Schnuller - leuchtet ein.

    Natürlich gibt es diverse individuelle Einflüsse bei den Nutzern, aber die erklären nicht, warum Downloads von der Onleihe zumindest bei mir immer deutlich langsamer sind als z.B. Downloads von anderen Apps oder Messungen mit diversen Speedtests am gleichen Ort und nur wenige Sekunden später.

    Das ist so wahr! Ich war die letzte Woche im Urlaub - das WLAN im Hotel war nicht berauschend, und die 3 Magazine, die in der Zeit verfügbar wurden, konnte ich nicht runterladen, unabhängig von Tag und Uhrzeit. (Der berühmte E_ADEPT_NOT_READY Fehler.) Ich hab es dann mit Ts neuerem iPad (iOS 13.7) sowie mit diversen Smartphones probiert - ging alles nicht. (Auch nicht mit Onleihe Reader - da muss mir irgendwann mal jemand erklären, wie man den zum Laufen bringt.)

    Gleichzeitig funktionierte der Download eines Overdrive Hörbuchs reibungslos und schnell.

    AnnaBe : das ist eine Meldung zum Lesefortschritt - hast du es auch einmal mit Lesezeichen und Markierungen, nach denen hier gefragt wurde, probiert? Bleiben die gespeichert, wenn du einen Titel erneut ausleihst? Zurzeit funktioniert die Bluefire Leseapp ja nur unter IOS, und wir wissen nicht, auf welchen Geräten der Threadöffner die Onleihe nutzt...

    "Lesezeichen" und "Lesefortschritt" hätte ich jetzt als synonym gesehen? Zu Markierungen: ich habe noch nie versucht, in einem ausgelIehenen Buch Markierungen anzubringen - klar mache ich das auf dem K****e, aber da sind die Bücher ja auch die meinigen.