Beiträge von AnBa

14.02.2019| Beta-Phase der Onleihe-App nähert sich dem Ende!
Eine kurze Information zur Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

08.02.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

14.02.2019| Vereinzelte eBooks ausgeblendet.
Aufgrund von Medienfehlern wurden vereinzelte eBooks ausgeblendet. Bei Aufruf aus dem OPAC oder einer Vormerkungs-eMail kann es dadurch u.a. zu einem "unerwarteten Fehler" kommen.
Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden.

    Scheint ein flächendeckendes Problem aller Onleihen zu sein.

    Inzwischen geht die Browser-Onleihe wieder überall, soweit ich sehen konnte.

    Der Onleihe-Zugriff per Onleihe-App liefert aber immer noch den unerwarteten Fehler (Fehlercode 900). Hoffen wir mal, dass sich das Problem noch vor Montag früh löst. Uns als User hilft da nur Geduld.

    Siehe den Hinweistext oben im gelben Kasten:

    02.01.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC. 
    Informationen dazu gibt es HIER.

    Es sind momentan wohl etliche Hörbücher nicht abspielbar. Divibib hat dazu auch eine Liste erstellt, die anscheinend immer länger und länger wird. An eriner Reparatur wird schon einige Zeit gearbeitet.

    Leider sind diese Hörbücher, obwohl bekanntermaßen defekt, trotzdem immer noch ausleihbar.

    Nichts geht mehr!

    Stimmt so nicht!
    Der Ausfall scheint nur die

    Onleihe App

    zu betreffen. Die Onleihe über Browser funktioniert anscheinend überall. Auf PC, Tolino, Tablet und Smartphone.

    Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen.

    Außerdem finde ich, der Logout sollte später erfolgen, nicht schon nach 30-60 Minuten. Mitunter stöbere ich sehr lange und lege Sachen auf meinen Merkzettel und stelle fest, dass ich zwischendurch ausgeloggt wurde.

    Das automatische "Ausloggen" erfolgt ja nur bei längerer (ca. 30 Min.) Inaktivität seit dem letzten Mausklick. Kommt beim Stöbern also kaum vor und stört nicht wirklich.

    Echt störend ist aber, dass der Merkzettel nur genau für 1 Stunde nach dem Einloggen funtioniert. Nach exakt 60 Minuten seit dem Einlogen kommt bei jeglicher Merkzettel-Aktion nur noch die irreführende Fehlermeldung "ein unbekannter Fehler ist aufgetreten, versuchen Sie es später nochmal". Irreführend deshalb, weil "später versuchen" nicht hilft. Das einzige, was hilft, ist ein manuelles Ausloggen und wieder Einloggen. Dann geht der Merkzettel sofort wieder.

    (festgestellt im PC/Browser; in der App scheint der Merkzettel dieses 60-Minuten-Problem nicht zu haben)

    Meldung dazu an den Onleiheverbund Hessen ist raus.

    Ist vielleicht ein Fremdkörper auf der Display-Oberfläche?

    Im Sommer habe ich draußen öfter feststellen müssen, dass ein winziges Blatt oder eine Ameise auf dem Display plötzlich die merkwürdigsten Touch-Aktionen auf meinem Tolino (alter Shine) ausgelöst hat. Vielleicht klebt bei dir irgendwas auf dem Display, was einen ähnlichen Effekt hat.

    Ich finde beide Vorschläge gut.

    Ich hätte da auch noch einen weiteren Vorschlag:

    3) Eine Angabe "Dieser Titel ist von ihnen vorgemerkt worden". (Analog zu "Dieser Titel ist von Ihnen ausgeliehen worden")

    Listenmydog Sehr gut beobachtet! Genau dasselbe beobachte ich seit Samstag auch bei mehreren Titeln. Gemeinsam ist allen Fällen, dass die Titel am Samstag 13.10. neu in der OnleiheHessen eingestellt waren. Zum Beispiel

    Weber, David: Schatten der Freiheit (Verlag: Bastei Lübbe)
    Zanot, Tatjana: Geisterstunde (Verlag: Books on Demand)
    Zanot, Tatjana: Ratten (Verlag: Books on Demand)

    Als ich sie ausleihen wollte, waren sie verfügbar, uns sind es laut Suchliste und Detailseite immer noch.

    Äußerst merkwürdig ist, dass diese Titel bei anderen Onleihen (z.B. VÖBB und Nürnberg) plötzlich auch zu dieser Fehlermeldung führen, obwohl sie dort teilweise schon seit Jahren im Bestand sind.

    Mit der App und von mehreren Rechnern aus probiert, mit unterschiedlichen Browsern, auch mit Strg-F5, also wohl kein Cache Problem des Browsers.

    Vor ca. 2-3 Wochen hatte ich "Sleeping Beauties" ausgeliehen, um es auf dem PC zu streamen. Ging auch nicht (Win7, Chrome+Firefox).

    Fehlermeldung weiß ich nicht mehr so genau, entweder fast leeres Streamingfenster (d.h. kein Titelbild, keine Start/Stop/Skip-Bedienelemente in der Fußzeile) oder nach einigen Minuten "Ein Fehler ist aufgetreten, versuchen Sie es später nochmal".

    Ob das Hörbuch viele Einzelteile hat, war nicht zu erkennen, denn bis dahin kam der Ladevorgang ja gar nicht erst.

    App nicht probiert.

    Mit Kain und Abel hatte ich vor einigen Tagen auf dem PC Chrome und Firefox) dieselben Probleme. Ich musste auf die Android App ausweichen, mit der sich das Hörbuch streamen ließ (mit den üblichen Problemchen wie häufiges Hängen).

    Wenn es mit der App geht, kann es doch eigentlich kein Medienfehler sein. Oder liefert der Verlag unterschiedliche Versionen für Browser-Streaming und App-Streaming?

    Kann ich ebenso bestätigen bei Stadtbibliothek Stuttgart,

    Da solltest du auch eine Meldung an deine Heimatbibliothek machen, das nur hier im Forum zu diskutieren hilft wahrscheinlich nicht.


    PS: Dieser Thread heißt "Neuanmeldung in der App". Die letzten Beiträge in diesem Thread behandeln aber die unnötige Neuanmeldung im Browser. Gehört das jetzt in einen neuen Thread?

    Am PC im Browser (Firefox) muss ich mich momentan auch ständig neu einloggen, während ich Bücher vormerke oder auf den Merkzettel lege.

    Kann ich bestätigen. Allerdings nur bei der Onleihe Kassel, nicht jedoch bei der Onleihe Hannover.

    Das ist (gefühlt) seit den letzten Wartungsarbeiten so.

    Wenn ich dann auf den Merkzettel wechsele, bekomme ich eine Fehlermeldung

    Das ist ein alter Fehler des Merkzettels (im Browser).

    Genau eine Stunde nach der Anmeldung ist keine Aktion mit dem Merkzettel mehr möglich. Das ist unabhängig von den 30 Minuten Inaktivität. Also wenn ich eine Stunde lang kontinuierlich rumklicke und stöbere, kann ich danach nichts mehr mit dem Merkzettel machen.

    Was hier im Thread laut erstem Beitrag eigentlich diskutiert wird, ist ob eine permanente Speicherung der Adresse möglich ist, damit sie beim nächsten Vermerken (im Browser) bereits vorhanden ist.


    Aus den Hinweisen (im Browser) zur Speicherung der E-Mail Adresse geht m.E. klar hervor, dass die Adresse nur temporär gespeichert wird, und zwar vom Beantragen des Vormerkers bis zu dessen Zuteilung. Nach Zuteilung und Versand der Zuteilungs-EMail wird die Adresse gelöscht. Daraus folgt, dass die Adresse für die nächste Vormerkung wieder neu eingegeben werden muss.

    Eine dauerhafte Speicherung der EMail Adresse ist mit der aktuellen Version der Browser Onleihe meines Wissens nicht möglich. Das soll aber wohl demnächst kommen. Zusammen mit der Möglichkeit, gar keine Adresse anzugeben, (wobei es dann natürlich auch keine Zuteilungs-EMail geben kann.)


    [Bei der App läuft das wahrscheinlich anders, da könnte die E-Mail Adresse in der App gespeichert werden. Ob das so ist könnte man schnell testen, wenn man mit der App von zwei verschiedenen Geräten auf dasselbe Konto zugreift. Wenn man in der erste App eine neue E-Mail Adresse angibt, und zweite App diese Adresse nicht kennt, wird sie wohl nur in der App gespeichert. Wenn die Adresse aber auch in der zweiten App bekannt ist, wird sie auf dem Onleihe Server gespeichert.]


    Da es sich bei einer Email Adresse um personenbezogene Daten handelt, die dementsprechend einem besonders hohen Datenschutz unterliegen, kann ich mir gut vorstellen, dass man auf der Serverseite solche Daten möglichst sparsam verwenden will.

    ich vermute mal, die Divibib muss den Titel beim Lieferanten (also dem Verlag) reklamieren. Zur reinen Bearbeitungszeit bei Divibib kommt also noch deren Reaktionsszeit hinzu, die von den Büchereieen und der Divibib wohl kaum zu beeinflussen ist. meine Erfahrung ist: manchmal geht es innerhalb von wenigen Tagen, manchmal dauert es Monate.

    Stimmt wohl, diesen Textbaustein scheint jede Bibliothek / Verbund in eigener Verantwortung zu formulieren. In Hannover ist es übrigens auch schon korrigiert. Ich hatte es u.a. bei den Bücherhallen Hamburg gesehen.