Beiträge von AnBa

16.10.2018 | Nutzung von eAudio in der Onleihe-App und im Web-Browser
Neuigkeiten zu diesem Thema findet ihr HIER.

12.10.2018 | Das Ausrollen der beta-Version verschiebt sich.
Eine ausführlichen Kommentar gibt es HIER.

16.10.2018 | Aktuelle Schwierigkeiten bei der Nutzung von eBooks
Mehr Informationen sind HIER zu finden.

    Listenmydog Sehr gut beobachtet! Genau dasselbe beobachte ich seit Samstag auch bei mehreren Titeln. Gemeinsam ist allen Fällen, dass die Titel am Samstag 13.10. neu in der OnleiheHessen eingestellt waren. Zum Beispiel

    Weber, David: Schatten der Freiheit (Verlag: Bastei Lübbe)
    Zanot, Tatjana: Geisterstunde (Verlag: Books on Demand)
    Zanot, Tatjana: Ratten (Verlag: Books on Demand)

    Als ich sie ausleihen wollte, waren sie verfügbar, uns sind es laut Suchliste und Detailseite immer noch.

    Äußerst merkwürdig ist, dass diese Titel bei anderen Onleihen (z.B. VÖBB und Nürnberg) plötzlich auch zu dieser Fehlermeldung führen, obwohl sie dort teilweise schon seit Jahren im Bestand sind.

    Mit der App und von mehreren Rechnern aus probiert, mit unterschiedlichen Browsern, auch mit Strg-F5, also wohl kein Cache Problem des Browsers.

    Vor ca. 2-3 Wochen hatte ich "Sleeping Beauties" ausgeliehen, um es auf dem PC zu streamen. Ging auch nicht (Win7, Chrome+Firefox).

    Fehlermeldung weiß ich nicht mehr so genau, entweder fast leeres Streamingfenster (d.h. kein Titelbild, keine Start/Stop/Skip-Bedienelemente in der Fußzeile) oder nach einigen Minuten "Ein Fehler ist aufgetreten, versuchen Sie es später nochmal".

    Ob das Hörbuch viele Einzelteile hat, war nicht zu erkennen, denn bis dahin kam der Ladevorgang ja gar nicht erst.

    App nicht probiert.

    Mit Kain und Abel hatte ich vor einigen Tagen auf dem PC Chrome und Firefox) dieselben Probleme. Ich musste auf die Android App ausweichen, mit der sich das Hörbuch streamen ließ (mit den üblichen Problemchen wie häufiges Hängen).

    Wenn es mit der App geht, kann es doch eigentlich kein Medienfehler sein. Oder liefert der Verlag unterschiedliche Versionen für Browser-Streaming und App-Streaming?

    Kann ich ebenso bestätigen bei Stadtbibliothek Stuttgart,

    Da solltest du auch eine Meldung an deine Heimatbibliothek machen, das nur hier im Forum zu diskutieren hilft wahrscheinlich nicht.


    PS: Dieser Thread heißt "Neuanmeldung in der App". Die letzten Beiträge in diesem Thread behandeln aber die unnötige Neuanmeldung im Browser. Gehört das jetzt in einen neuen Thread?

    Am PC im Browser (Firefox) muss ich mich momentan auch ständig neu einloggen, während ich Bücher vormerke oder auf den Merkzettel lege.

    Kann ich bestätigen. Allerdings nur bei der Onleihe Kassel, nicht jedoch bei der Onleihe Hannover.

    Das ist (gefühlt) seit den letzten Wartungsarbeiten so.

    Wenn ich dann auf den Merkzettel wechsele, bekomme ich eine Fehlermeldung

    Das ist ein alter Fehler des Merkzettels (im Browser).

    Genau eine Stunde nach der Anmeldung ist keine Aktion mit dem Merkzettel mehr möglich. Das ist unabhängig von den 30 Minuten Inaktivität. Also wenn ich eine Stunde lang kontinuierlich rumklicke und stöbere, kann ich danach nichts mehr mit dem Merkzettel machen.

    Was hier im Thread laut erstem Beitrag eigentlich diskutiert wird, ist ob eine permanente Speicherung der Adresse möglich ist, damit sie beim nächsten Vermerken (im Browser) bereits vorhanden ist.


    Aus den Hinweisen (im Browser) zur Speicherung der E-Mail Adresse geht m.E. klar hervor, dass die Adresse nur temporär gespeichert wird, und zwar vom Beantragen des Vormerkers bis zu dessen Zuteilung. Nach Zuteilung und Versand der Zuteilungs-EMail wird die Adresse gelöscht. Daraus folgt, dass die Adresse für die nächste Vormerkung wieder neu eingegeben werden muss.

    Eine dauerhafte Speicherung der EMail Adresse ist mit der aktuellen Version der Browser Onleihe meines Wissens nicht möglich. Das soll aber wohl demnächst kommen. Zusammen mit der Möglichkeit, gar keine Adresse anzugeben, (wobei es dann natürlich auch keine Zuteilungs-EMail geben kann.)


    [Bei der App läuft das wahrscheinlich anders, da könnte die E-Mail Adresse in der App gespeichert werden. Ob das so ist könnte man schnell testen, wenn man mit der App von zwei verschiedenen Geräten auf dasselbe Konto zugreift. Wenn man in der erste App eine neue E-Mail Adresse angibt, und zweite App diese Adresse nicht kennt, wird sie wohl nur in der App gespeichert. Wenn die Adresse aber auch in der zweiten App bekannt ist, wird sie auf dem Onleihe Server gespeichert.]


    Da es sich bei einer Email Adresse um personenbezogene Daten handelt, die dementsprechend einem besonders hohen Datenschutz unterliegen, kann ich mir gut vorstellen, dass man auf der Serverseite solche Daten möglichst sparsam verwenden will.

    ich vermute mal, die Divibib muss den Titel beim Lieferanten (also dem Verlag) reklamieren. Zur reinen Bearbeitungszeit bei Divibib kommt also noch deren Reaktionsszeit hinzu, die von den Büchereieen und der Divibib wohl kaum zu beeinflussen ist. meine Erfahrung ist: manchmal geht es innerhalb von wenigen Tagen, manchmal dauert es Monate.

    Stimmt wohl, diesen Textbaustein scheint jede Bibliothek / Verbund in eigener Verantwortung zu formulieren. In Hannover ist es übrigens auch schon korrigiert. Ich hatte es u.a. bei den Bücherhallen Hamburg gesehen.

    Im Browser sehe ich auf der Konto-Seite oben den Hinweis: "In Ihrem Benutzerkonto können Sie sehen, welche Titel derzeit in Ihrem Medienkorb liegen, welche Medien Sie ausgeliehen haben und welche Vormerkungen Sie vorgenommen haben."

    Der (von mir) rot markierte Text ist doch seit einigen Jahren überholt. Früher gab es den "Medienkorb" vielleicht mal, aber das ist doch schon Jahre her. Sieht für mich so aus, als wäre dieser Textbaustein seinerzeit beim Re-Design des Ausleihvorgangs übersehen worden.

    Kein großes Ding, aber vielleicht sollte man den Satz mal aktualisieren.;)


    Edit: Hätte ich wohl besser in "Anregungen und Verbesserungsvorschläge" geschrieben. Zu spät. Oder kann ich meinen eigenen Beitrag nachträglich verschieben?

    Ich schaffe es nicht, ein englisches eBook (hier: Karen Rose, Monster in the Closet) vorzeitig zurückzugeben.

    Ausgeliehen hatte ich es mit ADE auf dem PC. Die Rückgabe mit ADE verlief scheinbar erfolgreich, jedenfalls ist das eBook aus der Bücherliste im ADE verschwunden. Aber im Onleihe-Konto taucht das eBook immer noch auf!

    Neu herunterladen geht übrigens nicht. Nach Klick auf "Download" im Browser geht nur ein weißes Fenster auf (http://axis360api.baker-taylor.com/...) und bleibt ewig stehen, ohne dass die sonst übliche Dialogbox "Öffnen/Speichern" erscheint.

    Mein Eindruck ist, dass das eBook zwar aus ADE-Sicht zurückgegeben wurde, aber die Onleihe hat davon nichts mitbekommen.


    Aus den Diskussionen der vergangenen Wochen wissen wir ja, dass die englischen eBooks von Baker-Taylor offenbar ein anderes DRM haben als die normalen eBooks. Sieht man auch schon daran, dass das Ende der Leihfrist nicht um 23:59 Uhr ist, sondern minutengenau 21 Tage nach dem Ausleihen.


    Gibt es hier ähnliche Erfahrungen, oder ist das ein Einzelfall?

    Ist es vielleicht grundsätzlich nicht möglich, die eBooks von Baker-Taylor vorzeitig zurückzugeben? Ist ja nicht wirklich ein Problem, muss man eben auf das Ende der Leihfrist warten. Wäre nur schön, wenn man das vorher wissen würde. Dann würde ich in Zukunft die Ausleihdauer von engl. Titeln kürzer wählen, um den Titel und mein Onleihe-Konto nicht unnötig lange zu blockieren.

    Nur mal so geraten: Vielleicht macht Adobe ja sogar so was in der Art. Es merkt sich irgendwelche (vermeintlich) unveränderlichen Eigenschaften des Geräts und ordnet sie der AdobeID zu. Wenn die Eigenschaft aber nicht wirklich für immer unverändert bleibt (vielleicht wenn der Tolino sich verrannt hat), dann ist die AdobeID aus Adobe Sicht unter Umständen nicht mehr für das Gerät gültig, und es kommt zu entsprechenden Fehlermeldungen.


    Nach meiner Erfahrung hilft beim Tolino dann manchmal bereits ein (echter) Neustart, und schon ist die (unveränderte) AdobeID plötzlich wieder gültig.


    Wenn man stattdessen aber in dem verrannten Zustand die AdobeID neu einträgt, werden die "falschen" Eigenschaften des Geräts für die Registrierung verwendet, die dann nicht zu den hinterlegten Eigenschaften passt. Und prompt wird ein neues Gerät "verbraucht".


    Ich würde daher empfehlen, die neue Eingabe der AdobeID immer erst nach einem Neustart des Geräts zu machen.

    Ich streame auch gerne mal am PC (Win7, in letzter Zeit immer mit Chrome).


    Leider kommt es auch bei mir ab und zu mal vor, dass das Streaming mitten in einem Track abbricht. Nach einigen Sekunden springt dann der Player meist zum Anfang des nächsten Tracks und spielt dort ohne Kommentar oder Fehlermeldung weiter.


    Unschön, wenn man man das beim Zuhören nicht gleich bemerkt. Denn dann fehlen einem irgendwo mittendrin einige Passagen. So können je nach Track-Länge einige Minuten oder auch gerne mal eine oder mehr Stunden fehlen. Dann wundert man sich nur am Ende des Hörbuchs, dass schon Schluss ist, obwohl die eingeplante Hör-Zeit noch gar nicht um ist.


    Selbst wenn man es rechtzeitig bemerkt (weil die "stille Lücke" zu groß war oder weil der Text einfach nicht passen will), ist es nicht einfach, die Stelle wiederzufinden, wo der vorherige Track vorzeitig abgebrochen ist.


    Es wäre jedenfalls zu wünschen, dass das Streaming im Browser stabiler wird.


    Für die Statistik: Ich habe bei den Abbrüchen kein System entdecken können. Es passiert bei kurzen und bei langen Tracks. Es passiert in Chrome und in Firefox. Es passiert tagsüber oder abends oder nachts.


    Allerdings lassen (gefühlt) 5 von 6 Hörbüchern stabil abspielen. Immerhin.

    Beim Merkzettel (per PC Browser) ist folgender Fehler reproduzierbar:

    Ab einer bestimmten Zeit (ziemlich genau eine Stunde) nach dem Einloggen in die Onleihe führt jeder Zugriff auf den Merkzettel zu der Fehlermeldung "Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Versuchen Sie es später nochmal."


    Egal ob Zugriff auf die Merkzettel-Seite, oder beim Speichern auf den Merkzettel. Egal ob der Merkzettel 2 oder 30 Einträge enthält.


    Es später nochmal zu versuchen bringt nichts. Solange man in der Onleihe eingeloggt bleibt, kommt dieser Fehler immer wieder.


    Abhilfe gibt es nur, wenn man sich aus der Onleihe abmeldet (Logout). Nach kurzem Warten und erneutem Einloggen funktioniert der Merkzettel dann wieder einwandfrei.


    Lässt sich leicht nachstellen:

    Die Merkzettel Seite im Browser anzeigen lassen. Dann alle 10 Minuten die Seite neu laden (z.B. Taste F5 drücken), um Zwangs-Logout wegen Inaktivität zu vermeiden.

    Nach einer Stunde beim sechsten Neuladen kommt dann statt der Merkzettel Seite die o.a. Fehlermeldung.


    Das ist wahrscheinlich nicht derselbe Fehler, der oben im Thread angesprochen wurde, aber vielleicht an dieser Stelle trotzdem hilfreich, wo es um Fehler mit dem Merkzettel geht.