Beiträge von AnBa

30.09.2019 | *UPDATE* zur Onleihe-App für iOS und Android
Mehr Informationen zum aktuellen Update befinden sich HIER

    Noch ein Bug im neuen Web-Layout:

    Unter Startseite->Neuzugänge stehen im neuen Web Layout offenbar nur noch eBooks! Alle neuen eAudios fehlen in dieser Liste!

    Das war im alten Web-Layout anders. Da waren immer beide Formate in den Neuzugängen enthalten, was ja auch Sinn ergibt.

    Das wurde aus "Sicherheitsgründen" extra so gemacht. Früher waren es, glaube ich, sogar nur 30 Minuten.

    Ich glaube, das verwechselst du.

    Nach 30 Minuten Inaktivität im Browser wird man automatisch ausgeloggt. Das mag aus Sicherheitsgründen sinnvoll sein.


    Aber den Merkzettel 60 Minuten nach dem Einloggen plötzlich zu "vergessen", selbst wenn man vorher 1 Stunde lang ununterbrochen im Konto aktiv war, kann nichts mit Sicherheitsgründen zu tun haben.

    Es ist ja nicht nur so, dass der Merkzettel nicht mehr angezeigt wird, sondern auch dass alle Merkzettel-Aktionen (anlegen, löschen) nicht mehr gehen.

    Das ist einfach nur ein nerviger Bug in der Browseransicht.

    ich nutze seit einiger Zeit mit großer Freude die Onleihe, aber eine Sache konnte ich bis nicht erklärt finden: Wenn ich ein Buch reserviere und dann die Mail erhalte, das Buch sei nun für 72h für die Ausleihe bereit, ab wann gelten die 72h? Ab dem Tag um 0 Uhr oder dem Zeitpunkt, an dem die Mail versendet wird.

    Der Titel bleibt für dich reserviert für 72 Stunden, gerechnet ab dem Zeitpunkt, zu dem die Mail versendet wurde.

    Ich kann mich mit meinem Tolino Shine nicht in der voebb.onleihe anmelden. Es erscheit die Meldung "Ups! Ein Fehler ist aufgetreten!" Hat noch jemand dieses Problem??

    Auf der Startseite (PC-Browser) sehe ich diese Infomeldung:


    Liebe Onleihenutzer,
    im Zuge der Vereinheitlichung bei unseren digitalen Angeboten hat sich das Aussehen der Anmeldung auf der Onleihe geändert.
    Ihr VÖBB-Team


    Vielleicht hat das irgendwie damt zu tun?

    Ich würde gerne die Bücher auf dem Merkzettel sortieren, z.B, von Platz 50 auf Platz 1. Geht das in der App oder im Browser und ich hab es noch nicht gefunden oder ist es einen Vorschlag wert?

    Auf Platz 1 ist einfach: Zuerst denTitel vom Merkzettel löschen, und dann neu hinzufügen. Neue Titel landen immer auf Platz 1.

    (Die verschiedenen Sortiermöglichkeiten lasse ich dabei mal unbeachtet.)

    Siehe aktuelle Meldung der Divibib oben im roten Kasten:

    Zitat

    14.07.2019, 11:12 Störungen der Onleihe
    aktuell kommt es zu Störungen bei der Nutzung der Onleihe, insbesondere bei der Suche und dem Ausleihen.
    Betroffen sind die Apps, eReader-Onleihe und Web-Onleihen.
    Unser Dienstleister arbeitet bereits an der Behebung.

    Es besteht also Hoffnung, dass es bald wieder geht.

    Das scheint ein generelles Problem aller Onleihen zu sein. Da ist wohl mal wieder ein zentraler Server bei Divibib oder einem ihrer Dienstleister nicht verfügbar. Mit etwas Glück funktionieren sie heute irgendwann wieder, sonst wohl erst Montag bei Schichtbeginn.

    Nein. Der Akku ist nicht leer. Das macht er auch, wenn er mehrere Minuten lädt und nichts passiert oder mehrere Minuten nicht bedient wird.

    Den automatischen "Ruhemodus" des Tolino kannst du unter Einstellungen -> Weitere Einstellungen ändern, oderauch ganz abschalten.

    Beim Anwendertreffen wurden jedoch verschiedene Sachen vorgestellt, die noch angepasst werden sollen.

    Hast du etwas darüber gehört, ob das fehlende Datum "Voraussichtlich verfügbar" in den Details noch kommen soll?

    Leider sieht das (nach einer Stunde Stöbern) so aus:

    Also angeblich "NULL/100" Titel auf dem Merzettel, obwohl ich sicher bin, dass dort 23 Titel stehen müssten. Und ist es auch unmöglich, neue Titel auf dem Merkzettel zu speichern.

    Erst nach einem Logout/Login geht der Merkzettel wieder.

    Gib einfach den Namen des Autors in das Suchfeld ein.

    Leider liefert das alle Titel, wo der Name irgendwo (im Titel, als Autor, Übersetzer, Sprecher oder im Detail-Text) vorkommt. Aber ist wenigstens ein Startpunkt für die Filterung (wenn man das Filterkonzept denn verstanden hat).

    Der Datenschutz wäre aber kein Hinderungsgrund mehr, wenn die App die ausgeliehenen/gehörten Titel nur lokal auf dem Smartphone speichert.

    Seit der Umstellung auf das neue Layout scheint der RSS-Feed für Neuerscheinungen nicht mehr zu funktionieren, beobachtet bei OVH + VOEBB24.

    Ebenso bei den Bücherhallen Hamburg. Die haben dazu bereits ein Ticket eröffnet.

    Bei mir ist aber noch keine Rückmeldung angekommen.

    Da gefällt mir die Variante von Overdrive viel besser [...]

    Dem kann ich auch nur zustimmen. Auch dem Argument von Bibliothekarin :

    Aber die wichtige Information ob entliehen oder nicht auf den ersten Blick auch gleich zu sehen ist

    Besonders schön finde ich das kleine Fähnchen unter jedem Titel, mit dem man den Titel auf den Merkzettel legen (oder wieder entfernen) kann. Das nenne ich nutzerfreundliche 1-Klick Bedienung.


    Auch das Ausleihen oder Vormerken direkt von der Listenansicht geht mit einem Klick. Als Rückmeldung kommt lediglich ein Overlay, das mit einem Klick wieder verschwindet. Die Listenansicht muss dazu nicht verlassen werden, und die aktuelle Position in der Liste bleibt unverändert.


    Im neuen Web-Layout der Onleihe hingegen ist es unendlich mühsam, nach dem Ausleihen. Vormerken oder Merkzettel wieder zur Ausgangsposition der Liste zurück zu gelangen. Ich werde mir wohl angewöhnen müssen, für diese Aktionen grundsätzlich immer ein neues Browserfenster aufzumachen, mittels "Link in neuem Tab öffnen".

    Eine Möglichkeit wäre es z.B. den Leser in diese Aufgabe mit einzubeziehen.

    Das wird ja im Prinzip bereits angeboten, allerdings äußerst umständlich und abschreckend: Jeder Leser kann ja solche Fehler an seine Bibliothek melden. Dann wird die Kette User->Bibliothek->Divibib[->Verlag?] in Gang gesetzt, damit der Fehler (wahrscheinlich manuell) repariert wird.

    Ich habe das so verstanden, dass prinzipiell alle eBooks (es mag die eine oder andere Ausnahme geben) zur Zeit noch mit beiden DRMs (Adobe und CARE) verschlüsselt werden können. Welches DRM verwendet wird, wird erst beim Download bzw. Öffnen des eBooks entchieden. Wenn es per Onleihe-App oder per Tolino mit aktueller Firmware 12.2 geöffnet wrid, wird mit CARE verschnlüsselt. Wenn mit anderer Hardware oder Software (oder dem im Tolino eingebauten Browser oder mit einem älteren Tolino) geöffnet wird, dann mit Adobe-DRM.

    Wenn man ein einmal entliehenes eBook zuerst mit CARE verschlüsselt bekommen hat, ist es trotzdem möglich, es später noch einmal, z.B. per PC-Browser, mit Adobe-DRM zu öffnen. Oder auch umgekehrt.


    Irgendwann wird dann nur noch mit CARE verschlüsselt. Geplant war wohl eine Übergangszeit von 1 Jahr, in dem Adobe-DRM noch angeboten wird. Das wäre dann irgendwann Ende 2019?

    Ich hoffe inständig, dass diese Frist großzügig verlängert wird, denn erstens gibt es noch vioele Kinderkrankheiten mit CARE, und zweitens sind andere eReader Hersteller hinsichtlich CARE wohl nicht alzu start engagiert, und drittens gibt es zahllose alte eReader in der Welt, die noch wunderbar funktionieren aber sich nie auf CARE upgraden lassen werden.

    Die einzig vernünftige Lösung wäre m.E. dass Adobe-DRM und CARE-DRM unbegrenzt weiter parallel angeboten werden. Ob man darauf hoffen darf?

    Mir fällt auch auf, dass es hier (und anderswo) fast ausschließlich negative Kritiken zum neuen Web-Layout gibt. Es mag in der Natur der Sache liegen, dass zufriedene Nutzer oft keinen Bedarf sehen, ihre Meinung kund zu tun, aber hier im Forum gab es bei früheren größeren Änderungen doch immer auch Beiträge, die dann auf die Vorteile hingewiesen haben.

    Beim neuen Web Layout habe ich allerdings noch keine Äußerung gelesen, die einen signifikanten Vorteil des neuen Layouts erklärt hätte (außer dass es angeblich "moderner" ist). Das sollte schon zu denken geben.

    Die Daten werden hier tatsächlich von den Verlagen geliefert und von der Divibib in deren Shop eingespielt. Und so dann an die Onleihen bzw. die lokalen Bibliothekskataloge weitergegeben. Und die Menge an Titeln ist definitiv zu groß um sie nachzubearbeiten.

    So hab ich mir das auch immer vorgestellt.


    Eine Ausnahme fällt mir ein: Die Zuordnung eines zu einer "Kategorie" scheint mr eine spezielle Eigenheit des Angebots der Divibib/Onleihen zu sein. Wenn die Verlage die "Kategorie" lieferten, würde ich erwarten, dass auch andere eBook-Anbieter ebenfalls die "Kategorie" in ihren Detailinformationen liefern. Tun sie aber meines Wissens nicht (z.B. Overdrive, Hugendubel, ...). Ich denke deshalb, das macht die Divibib selbst.


    Aber wenn die Menge der Titel tatsächlich so groß ist, macht das inzwischen vielleicht auch nicht mehr ein Mensch, sondern irgendeinein Algorithmus (was die teilweise sehr merkwürdigen Kategorien einiger Titel erklären würde).

    Wer genaueres weiß, möge ich korrigieren.

    Wenn man z.B. ein Buch vom Merkzettel löscht, dauert es jetzt ewig, bis es weiter geht, weil jedes Mal anscheinend der komplette Merkzettel neu geladen wird usw.

    Dazu kommt noch, dass man diesen elend langen Ladevorgang meist mehrfach machen muss, weil die vorherigen Einstellungen zu "Sortierung nach" und "Titel pro Seite" nach dem Löschen in der Regel verstellt sind.


    Wobei es nicht nur Zeitschriften sind.

    Es betrifft auch normale eBooks, die gestern neu eingespielt wurden.

    Zum Beispiel bei den Bücherhallen Hamburg: Bloody Marry Me 2 

    Der Titel erscheint in der Übersicht des Browsers oder der App als ausleihbar, im Detailfenster des Browsers oder in der App aber als ausgeliehen.