Beiträge von Rika

    Als ich mir meinen ersten Ebookreader gekauft habe, hatte ich mir auch den Kobo Glo angeguckt und fand ihn vom Lesen her eigentlich am besten. Aber für mich war es wichtig, dass ich auch im Urlaub über WLAN die (vom Smartphone aus) neu ausgeliehenen EBooks auf den Reader laden kann, sodass es dann doch ein Pocketbook wurde.
    inzwischen nutze ich auch zu Hause nur den direkten Download, weil mir der Weg über ADE zu umständlich ist, und bin froh, dass ich mittlerweile zwei Ebookreader zu Hause habe, bei denen das -zwar etwas holprig und unübersichtlich- funktioniert.

    Ich habe es erst einmal gehabt, das sich ein Buch auch nicht über die Homepage herunterladen ließ. Da habe ich dann den Verlauf gelöscht (über Einstellungen, dort Safari anwählen) und außerdem, aber ich weiß auch nicht, ob das notwendig ist, alle geöffneten Apps "gelöscht" ( ich kenne den Fachausdruck nicht, Doppelklick auf Homebutton und alle Seiten nach oben wischen) und dann das Gerät ganz ausgemacht. Anschließend ging der Download. Aber ich bin kein Experte, ich probiere nur solange rum, bis es geht.

    Ich kenne mich zwar mit Android nicht aus, aber bei meinen iOS-Geräten tritt dieser Fehler auch hin und wieder mal auf, wenn man ein zweimal ausgeliehenes Buch über die App erneut herunterladen will. Dort funktioniert es in der Regel, wenn man den Download über den Browser und die normale Internetseite der Bibliothek durchführt. Hätte man diese Möglichkeit bei Android auch?

    Rezept Pizzawaffeln
    250g weiche Butter oder Margarine
    350g Mehl
    150g Speisestärke
    3-4 Eier
    1 Pck. Backpulver
    500ml Milch (eher mehr)
    1/2 Tube Tomatenmark
    200g geriebener Käse
    200g Salami oder Schinken
    viel Pizzagewürz
    etwas Salz
    Zutaten 1-6 zu einem homogenen Teig verarbeiten, dann die restlichen Zutaten nacheinander unterrühren.
    Das Rezept ergibt ca. 20 Waffeln.


    LG Rika

    Da bin ich mal eine Stunde weg, und dann...
    Um meinen Sohn zu entlasten: die Jungs haben den Teig gemacht und ich habe assistiert, also Funktion von Waage und Küchenmaschine erklärt, mich vergewissert, dass einer der Jungs Eier aufschlagen konnte, ohne dass Schale im Teig landete usw.
    Erfahrung habe ich gesammelt, als mein Sohn nach mir rief, weil die Küchenmaschine über den Tisch wanderte und der Teig plötzlich die Konsistenz von Kaugummi hatte. Da habe ich dann meine Mutter angerufen und gefragt, wie man den Teig retten könnte... ( mehr Eier und mehr Milch), was dann auch funktionierte...
    Ich kannte das Rezept nämlich auch nicht, ich hatte bis letzten Samstag noch nicht mal ein Waffeleisen, aber mein Sohn kam aus der Schule nach Hause und erklärte mir, das Rezept stünde im Internet.
    Es ist im Prinzip auch nur ein normales Waffelrezept ohne Zucker oder zerlassener Butter, aber dafür mit Salz, Margarine, Tomatenmark und Pizzagewürz. Am Ende gibt man noch geriebenen Käse, Salami und/oder Schinken dazu. Für meine Familie hatte ich auch noch kleingehackte Champignons dazu getan, weil die die so gerne mögen
    Das genaue Rezepte kann ich aber gleich auch noch aufschreiben.

    Ich kann dann für den Mittagstisch Teig für Pizzawaffeln mitbringen. Da habe ich jetzt ganz viel Erfahrung mit, da mein Sohn (16 Jahre) den Auftrag hatte, mit zwei Freunden 90 Portionen Teig für den Schulbasar zuzubereiten. ;(
    Zum Glück klebt meine Küche mittlerweile kaum noch und die Küchenmaschine hat auch keinen bleibenden Schaden genommen. :)

    Vielleicht könntest Du mir nochmal erklären, was ein Localhost ist und ob man ihn auf dem PC oder Tablet irgendwo sehen kann? Das ist wahrscheinlich eine total doofe Frage, aber ich habe wirklich überhaupt keine Ahnung von solchen Dingen.
    Ansonsten werde ich mir Deine Buchtipps mal vornehmen. Ausserdem hast Du bei mir durch verschiedene Beiträge hier im Forum immerhin schon erreicht, dass ich deutlich vorsichtiger und aufmerksamer im Umgang mit meinen Daten im Internet geworden bin.
    LG Rika

    Danke, @Luppola, Du sprichst mir aus der Seele.
    Ich bin bei solchen Themen immer voller Bewunderung, wie gut sich manche Menschen mit den Hintergründen von Dingen auskennen, die ich noch nicht mal benennen kann. Ich befürchte, dass ich ein williges Opfer sämtlicher Spione dieser Welt bin und tröste mich damit, dass ich zu belanglos bin, um wichtig zu sein.
    Nein, Spaß beiseite, ich gebe mir schon Mühe, nicht zu viel zu verraten, aber wenn man von den ganzen Hintergründen keine Ahnung hat, ist das gar nicht so einfach.
    LG Rika