Beiträge von Dibiost

31.05.2021 | Hinweis zur anstehenden Aktualisierung der Nutzungsbedingungen (AGB)
Bis Ende Juni 2021 ändern sich die AGB des :userforum. Diese Änderung ist zustimmungspflichtig.
Alle registrierten Nutzer*innen müssen erneut ein Login durchführen.
Durch das Login werden die AGB automatisch bestätigt. Eine Anmeldung ohne Bestätigung ist nicht möglich.
Mehr dazu hier.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

    Eines der Probleme ist , dass es selbst auf neusten Apple Smartphones mit aktuellsten iOS nicht klappt (namentlich iPhone SE 2020), aber auf älteren iPads Air schon. Und das z. B. bei einem ePaper mit 11 (elf) MB, einer meines Erachtens vergleichsweise alles anderen als grossen Datei. Ich gab die Informationen über unseren Händler in der Schweiz an divibib weiter. In einer Antwort an mich heisst es dazu: "Mit der Einbindung des onleihe:readers in die App verspricht sich die divibib zusätzliche Verbesserung. Wann genau das in diesem Jahr geplant ist, weiss ich noch nicht. Nächste Woche soll die verbesserte Timeline im Bibforum aufgeschaltet werden."

    Hallo zusammen

    Eine Benutzerin unserer Bibliothek bzw. unseres Onleiheverbunds (Digitale Bibliothek Ostschweiz) berichtete heute ähnliches. Pocketbook Touch Lux 4. Firmware Version ist mir noch nicht bekannt. Um einen Medienfehler handelt es sich nicht.

    Falls ihr oder andere Benutzer*innen dazu etwas nennen können, würde mich das natürlich interessieren. Ticket in Richtung ist bei mir dann der nächste Schritt.

    Grüsse

    Ich finde den Onleihe:reader über weite Strecken gut, habe aber eine Anregung/Bitte zu ePaper und eMagazine, die mir wichtig ist: Grundsätzlich ist positiv, dass Doppelseiten angezeigt werden, aber leider ist die Seitenabfolge ungewöhnlich bzw. aus meiner Sicht falsch, nämlich im Modell 1 2 - 3 4 - 5 6 etc. Stattdessen wäre gewöhnlicher, weil es dem Layout von Zeitungen und Zeitschriften entspricht, die erste Seite als Einzelseite anzuzeigen und Doppelsteiten dann ab 2, oder um das Modell von oben aufzugreifen: 1 - 2 3 - 4 5 - 6 7 etc.

    Gemäss Auskunft von divibib von heute ca. 11 Uhr bestand zwischen gestern Abend bis heute Morgen tatsächlich ein grundsätzliches Problem beim Öffnen von E-Books auf Tolino-Geräten. Das Problem sei zwar inzwischen behoben, aber der Grund ist offenbar noch nicht bekannt.

    Weil Overdrive viel größer ist und da wesentlich mehr Geld und REssorucen dahinter stehen als bei der Onleihe. Bei Overdrive hängen quasi alle amerikanischen Bibliotheken mit drin...

    Mag sein, aber das greift zu kurz. Mir wär's lieber, divibib hätte ein weniger breites Sortiment, z.B. kein eLearning und Sharemagazines, denn das halte ich höchstens für Nebengeschäft. Stattdessen könnte/sollte divibib mehr Ressourcen für den Rest aufwenden.

    Absolut lobenswert ist hier der Einsatz der Leute die einem bei Problemen zur Seite stehen.
    Leute wie Bibliothekarin, spitzefeder, BettinaHM und andere kümmern sich hier um jedes Problem mit einer Engelsgeduld.
    Und ich behaupte mal, die können 99,9% aller Probleme lösen (außer das Problem hat den E-Reader in der Hand).
    Danke dafür!
    Somit kann man mit etwas Geduld die onleihe schon gut nutzen.

    Dem schliesse ich mich gerne an!

    Hallo T/Teriyake


    Die Auskunft deiner Bibliothek stimmt nur bedingt. Es ist sicher gut, wenn du dich bei technischen Problemen/Fragen im Userforum umschaust. Solche Fälle, wie du sie beobachtet hast, meldest du aber am besten über das Kontaktformular https://dibiost.onleihe.com/di…-0-100-0-0-0-0-0-0-0.html, aber in diesem Fall ist das nun nicht mehr nötig, weil die Nachricht dann eh zu mir käme. Ich bestellte am 18.3.2019 höchstpersönlich die drei Bände dieser Reihe. Die Lizenzdauer beträgt in diesen Fällen 48 Monate, das kann demnach nicht das Problem sein. Seltsam ist, warum nur noch Band 1 angezeigt wird, und dass ich alle drei Bände im Medienshop von divibib aktuell nicht finden kann. Ich gebe sofort ein Ticket auf und hoffe, bald mehr zu erfahren.


    Gruss, Dibiost

    Ich habe heute bei der E-Book Sprechstunde in unserer Bibliothek nur positive Beobachtungen dazu gemacht, aber repräsentativ ist das so natürlich kaum.


    Nur dumm, wenn ich dann den Besucherinnen und Besuchern der Sprechstunde Links von der Onleihe Hilfe schicken möchte, aber die down ist. ?(

    Kaum ein Krimi ist so spannend wie die Fragen, welche Verbesserungen oder Korrekturen divibib umsetzt und wann. #Informationen #Tsunami #Reutlingen. ;)

    Ich kann die Intension verstehen, dass man das Layout der Oberfläche an die App angleicht, da es einen Wiedererkennungseffekt hat. Aber dann sollten auch alle Funktionen da sein. In der App kann ich die Trefferliste unter "BEstleiher" wenigstens sortieren oder filtern, aber hier fehlt beim anklicken von "mehr" ja alles...

    Die Filter bei den Bestleihern & Co. sind absolut zentral. Das hat für mich höchste Priorität.

    Guten Morgen allerseits

    Es soll sich ja offenbar um eine Dummheit handeln, wie divibib-support schreibt. Wir haben alle irgendwann im Leben schon Dummheiten gemacht - wer nicht, ist meines Erachtens viel zu kontrolliert und sollte diese Erfahrung unbedingt mal machen, irgendeine kleine, alltägliche Dummheit reicht ja für den Anfang, nur nicht übertreiben. ;)

    Zurück zur angeblichen Dummheit von divibib in diesem Zusammenhang: Am dümmsten finde ich, wenn nicht mehr Informationen dazu vorliegen. Ich habe ein Ticket bei divibib aufgeben lassen, u. a. mit Bitte um Auskunft, wann (wenigstens ungefähr) mit einer Lösung gerechnet werden darf. Sobald ich eine hilfreiche Antwort bekomme, kann ich das hier gerne posten.

    Grüsse, Dibiost (Digitale Bibliothek Ostschweiz)

    Bitte nicht immer gleich solche Schlussfolgerungen ziehen. Warum böse Absicht unterstellen, wenn man es auf Dummheit schieben kann? In diesem Fall eben ein Fehler bei uns, den wir selbstverständlich beheben müssen.

    Ich kann es leider auch nicht selbst testen. Jedenfalls ist mir das auch schon bei einem anderen E-Book (von 2007!) aufgefallen. Wir kamen in diesem Fall zum Schluss, dass es mit den Geräten nichts zu tun hat, sondern mit der unsorgfältigen Herstellung des E-Books. Hier handelt es sich wohl um ein neues E-Book, aber auch neue E-Books können unsorgfältig hergestellt werden. Ich würde nicht ausschliessen, dass das auch hier das Problem ist. Auch ich rate dazu, das der Heimatbibliothek zu melden. Sie soll versuchen, Print und E-Book zu vergleichen und das dann divibib melden.

    Hallo divibib


    Danke für die Info. Ich habe noch etwas anderes in diesem Zusammenhang. Ich möchte auf diesem Weg direkt melden, was ich schon über SBD mehrmals meldete, ohne dass ich bisher eine Stellungnahme von euch (weitergeleitet) erhielt und ohne dass jemals etwas geändert wurde. Die Lesbarkeit in den Auswahllisten ist nur peinlich. Man kann nichts lesen, wenn man hovert. Bitte macht etwas, das kann's so einfach nicht sein. Ansonsten finde ich die Hilfe nämlich gut.


    Gruss, Dibiost

    pasted-from-clipboard.png