Beiträge von OnleiheFAMI

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Ja, habe es auch schon mit Firefox Version 78.3.0esr versucht, da kommt die selbe Fehlermeldung. In der App funktionieren beide Zeitschriften. Könnte es an verschärften Einstellungen durch die IT-Administration liegen?


    Edit: Auch am Rechner einer Kollegin funktioniert es nicht.

    Hallo! Bei mir funktioniert das jetzt auch auf der Arbeit nicht mehr. Habe 2 Zeitschriften (freundin 05/2020, art (10/2020) und 1 eBook getestet mit Microsoft Edge Version 86.0.622.43. Kommt die Fehlermeldung "Bei der Wiederherstellung Ihr Medium »« ist ein Problem aufgetreten (ERR-LCP-LICENSE)."

    Könnte mir das jemand erklären?

    Ich wollte der Anfrage eines Kunden nachgehen, dass die Zeitschriften langsam geladen würden (natürlich ohne Nennung welches Gerät und auf welcher Plattform er das versucht hat) und jetzt funktioniert es gar nicht mehr bei mir. Könnte das in Zusammenhang mit der geplanten Aktualisierung der WebOnleihe stehen?

    Wenn du nur auf deinem Tolino und nicht in deinem Onleihe-Konto das Buch aufrufst siehst du, wenn du den Titel etwas länger gedrückt hälst, neben anderen Optionen die Möglichkeit, "Details" auszuwählen. Hier siehst du allerdings keine Inhaltsangabe, sondern nur Informationen zur Größe des Buches, zum Ausleihvorgang und zum Lesefortschritt.

    Eine grundsätzliche Funktion bietet der Tolino meiner Meinung nach nicht, nur die Möglichkeit, bei geliehenen Büchern so vozugehen wie beschrieben.

    Genau diese Angaben finden sich unter "Infos zum Buch" wenn man länger auf das Medium tippt. Da gibt es dann zwischen gekauften und geliehenen nur den Unterschied, dass das Ende der Leihfrist aufgeführt wird.

    Man muss auf jeden Fall erneut das Fenster auswählen, damit die Tastatursteuerung wieder klappt. Aber das ist ja immer so, wenn man mehrere Fenster nutzt, auch wenn man die Pfeiltasten zum Scrollen verwenden will.

    Also ich nutze 3 Bibliothekskonten auf meinem Tolino Shine 2 HD und das klappt. Wie bereits erwähnt, dürfen die Zugangsdaten nie gespeichert werden, sonst kommt der Tolino durcheinander. Ich habe für jede Onleihe-Seite ein Lesezeichen angelegt und leihe vorher über PC oder App aus. Dann muss ich die Medien nur noch laden. Wichtig ist, dass alle Konten mit derselben Adobe-ID genutzt werden (falls nötig). Die Browser-Daten müssten im Tolino-Menü unter "Meine Konten" gelöscht werden können.

    Alternativ zur Excel-Liste könntest du auch entsprechende Apps oder Internetseiten wie lovelybooks oder goodreads nutzen. Da könntest du dir zum Beispiel Statistiken erstellen lassen, was, wie viel und wie schnell du in entsprechenden Jahren gelesen hast, Nutzerbewertungen und Rezensionen abrufen oder dir einen Überblick über andere Werke der Autoren verschaffen. Bei den Seiten ist aber ein Log-in erforderlich und es sind Communitys, also müsste eventuell auf Schutz der Privatsphäre geachtet werden.

    In meiner Hamburger Onleihe ist übrigens zurzeit, coronabedingt das WLAN abgeschaltet, damit sich Bibliothekskunden nicht zu lange im Raum aufhalten, daher ist es in der Bibliothek nicht möglich, mit dem Tolino ins dortige WLAN zu gehen. Vielleicht ist das bei deiner Bibliothek ebenso und die fehlende Verbindung liegt nicht am Gerät, sondern an der Netzumgebung?

    Gute Idee, aber bei uns hat das niemand abgestellt, weil es für das ganze Haus gilt, nicht für die Bibliothek und auch von den Mitarbeitern genutzt werden kann.


    Danke an alle, ich werde das probieren und bin jetzt wieder etwas schlauer!

    Hallo! Ich nutze seit 3 Jahren einen Tolino Shine 2 HD. Vor Kurzem habe ich meinen Router gewechselt, aber den eReader noch nicht damit verbunden. Stattdessen habe ich versucht offene WLAN-Netze zu nutzen, wenn Bedarf bestand. Speziell meine ich das Zug-WLAN und unser Bibliotheks-WLAN.

    Offene WLAN-Netze waren sind ja immer eine Herausforderung für den Tolino, aber seit ein paar Tagen verbindet er sich zwar mit dem Netz und zeigt "Im WLAN-Netzwerk anmelden" an, aber es öffnet sich kein Fenster zum Anmelden. Im Mai hat das noch geklappt mit dem Bibliotheks-WLAN.

    Bin ich zu ungeduldig oder liegt da eventuell ein Fehler vor? Wie sollte optimalerweise der Ablauf bei offenen WLAN-Netzen sein?

    Wenn alles andere funktioniert, du nur nicht aufgefordert wirst den CODE einzugeben, fehlt dir vielleicht der Zugang zum CARE-DRM. Hast du im Menü des Tolino unter "Meine Konten" die Schaltfläche "LCP-/CARE-Daten löschen"? Falls nicht, bist du bei einem Buchhändler angemeldet?

    Wenn du beides mit Nein beantworten kannst, versuch mal beim Buchhändler (Auch unter "Meine Konten") auf "Anmelden" zu tippen. Danach kannst du die Seite wieder verlassen, du musst dich da nicht anmelden, aber das könnte helfen, deinem Tolino CARE nahezubringen. Wenn das nicht erscheint, auch nicht nach einem Neustart, solltest du das Gerät vielleicht wirklich reklamieren.

    Hat noch jemand anderes bemerkt, dass der Verfügbarkeits-Filter heute spinnt? Also, dass sich das Betätigen des Reglers nicht sofort durch "Anwenden" aktivieren lässt? Auf der Seite der Onleihe Oberhausen geht das erst, wenn man das Drop-Menü nochmal einfährt und wieder ausfährt. Ist das ein individuelles Problem oder liegt das an den Wartungsarbeiten?

    Also wenn auf dem Tolino keine Adobe-ID hinterlegt ist, dann fällt der Übertragungsweg über ADE natürlich flach.

    Würde ADE dann eine Fehlermeldung anzeigen und gar keine Übertragung auf den Tolino stattfinden? (Sorry für die dumme Frage, hatte den Fall vorher noch nicht)

    Was für eine Fehlermeldung ist beim Direktdownload aufgetreten? Wurde die nicht funktionierende Datei vorher gelöscht? Wenn der Tolino CARE verwendet muss auf jeden Fall die Abfrage nach dem CODE kommen. Wenn diese nicht kommt, dann fehlt vermutlich die Shop-Verknüpfung, dazu gibts einen Beitrag auf der Hilfeseite.

    Beim Direktdownload kam die selbe Fehlermeldung sowohl bei dem vorherigen Titel (Der vorher nicht gelöscht wurde ) als auch bei einem anderen neuen Titel, der gar nicht mit ADE in Berührung gekommen ist (Ausleihe am PC, Laden am Tolino). Zum Code ist sie gar nicht gekommen.

    Hallo! Ich hoffe ich bin hier im richtigen Thema und unterbreche eure Diskussion nicht umsonst. Habe gestern mit einer Bekannten telefoniert, der auch die oben genannte Fehlermeldung angezeigt wurde: "Beim Laden Ihrer Datei ist ein Fehler aufgetreten, Die Datei ist vermutlich beschädigt und kann nicht geöffnet werden". Sie hat einen neuen Tolino (welches Modell konnte sie nicht sagen) und leiht über den PC aus, überträgt mit ADE auf den Tolino. Die Übertragung funktioniert auch problemlos, wenn sie die eBooks am Tolino dann lesen will, kommt die Fehlermeldung. Nach Anschaffung des Geräts hat es wohl erstmal geklappt, seit kurzem nicht mehr. Aktuell hatte sie mehrere neue Titel (z.B. Zeit aus Glas - Ulrike Renk, Tage des Verlassenwerdens - Elena Ferrante) ausgeliehen und übertragen , aber ein 2015er Titel hat auch nicht funktioniert. Direktdownload der ausgeliehenen Titel über Tolino klappte ebenfalls nicht. Zum Schluss stellte sich heraus, dass sie keine Adobe-ID eingetragen hat. Dann würde die Übertragung mit ADE doch auch nicht gehen, oder? Und CARE würde trotzdem funktionieren. Hat jemand eine Idee?

    Da die Onleihe aber im Gegensatz zu den Bibliotheken keine personenbezogenen Daten speichern möchte, was ich sehr begrüße, verzichtet sie auf die permanente Speicherung der Emailadresse.

    Das leuchtet ein, mit der Begründung kann ich leben!

    Im übrigen denke ich, dass sich der "Unsinn", der sich mit einem Leihbibliothekskonto anrichten liesse, überschaubar wäre.

    Wenn man vom normalen Konto ausgeht, beispielsweise am Automaten in der Bibliothek, entsteht da schon einiges Chaos, wenn Medien falsch verbucht werden oder sogar mutwillig Gebühren angehäuft werden. In der Onleihe-App, die zumal ja auch noch durch eine Sperre des Smartphones geschützt sein sollte, sehe ich da jetzt auch kein großes Problem. Wie zuvor hier im Thread angesprochen, war das ja auch mal anders. Da musste man sich nicht jedes Mal nochmal anmelden, sondern nur nach längerer Inaktivität, nach Updates oder wenn man zwischen verschiedenen Konten navigiert hat.

    Gast77

    Trotzdem wäre es ja irgendwie netter, wenn man nicht immer die E-Mail neu eingeben müsste, es kommt ja doch manchmal vor, dass man die App nicht geöffnet hat oder die Medien früher zurückgegeben werden als erwartet und dann ist so eine Benachrichtigung ganz praktisch.

    Haben Sie schon abgefragt, ob der Kunde noch eine Adobe-ID verwendet oder zwischen beiden Versuchen irgendwelche Änderungen an der Software vorgenommen hat? Also Updates oder Änderungen in den Einstellungen?