Beiträge von VeraI

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Test mit Süddeutscher: 8 Sekunden, bis sich ADE öffnet und dann noch mal 4 Sekunden für den Download von 9 MB. Wieso ist denn die Süddeutsche bei Dir 23 MB groß? Die 9 MB war die größte Süddeutsche, die ich finden konnte. Die anderen Ausgaben waren noch kleiner.


    Ist Dein WLAN-Stick vielleicht langsam?


    Speedtestx weiterhin 2 Sekunden.

    In beiden Varianten, also Smartphone und WLAN?


    Ich habe auch mal nach Problemen mit der unitymedia Connect Box gesucht und da Blogeinträge über Verbindungsabbrüche gefunden. Möglicherweise liegt auch da etwas im Argen. Schau mal hier https://www.borncity.com/blog/…ernet-verbindungsabbrche/ und hier https://hansbrender.com/2019/0…dia-wie-man-probleme-lst/

    Ich habe den Speedtestx am Smartphone für 10 MB mit je 1 Sekunde bestanden.

    Und wie sieht es mit diesem Test im WLan aus? Einfach um die Geschwindigkeit zwischen WLan und 4G+ zu vergleichen. Bitte die Tests direkt hintereinander machen (Tageszeitabhängigkeit) und evtl. eine etwas größere Datei.


    Ansonsten vielleicht mal den Download mit abgeschaltetem Virenscanner testen. Welchen Virenschutz verwendest Du? Wie ich schon öfter geschrieben habe, kann der ein echter Spaßkiller beim Download sein. Und auf dem Smartphone fehlt der ja. Oder es sind in der Firewall und/oder dem Router Einschränkungen definiert. Welchen Router verwendest Du? Evtl. mal in dessen Protokoll schauen.

    Mit "günstig" bin ich einverstanden. Mit kostenlos ( ausser für Kinderbücher und e-Learning ) nicht, weil, wie ich schon öfter schrieb, erfährt eine kostenlose Sache keine grosse Wertschätzung. Warum sollte auch Belletristik für Erwachsene kostenlos sein ? Das sollte man nur machen, wenn irgendwo mehr Geld in den Kassen ist, als nötig. In dem Moment, wo Kommunen/Städte alimentiert werden müssen, geht sowas leider nicht. Meine Meinung, die nicht massgeblich ist.

    Wie ich schon oben angeführt hatte, wird das in unserer Stadt nicht gemacht, um die Hemmschwelle möglichst gering zu halten. Hier leben sehr viele Migranten und Asylbewerber und auch sonst ist die soziale Struktur sehr durchwachsen, aber genau diese Gruppen will man auch ansprechen. Und nicht jeder will sich am Tresen als Hartz-4-Empfänger outen. Dazu kommt der Verwaltungsaufwand für das Erheben und eventuelle Anmahnen der Gebühr, sowie die damit verbundene Freischaltung oder Sperrung für die Onleihe. Es würde sich tatsächlich kaum lohnen, weil das wieder Personal bindet.


    Obwohl es kostenlos ist, habe ich eine sehr hohe Wertschätzung für die Bibliothek und bin extrem dankbar dafür. Hier sollte man also nicht verallgemeinern.

    Dann verstehe ich natürlich auch die Handhabe, dass man normalerweise nur am Wohnort/Studienort Mitglied werden kann, sonst würden ja Bibs, die die Mitgliedschaft kostenlos anbieten, überrannt und Bibs wie Köln oder HH hätten Mitgliederschwund, obwohl die Beiträge inflationär preiswert sind.

    Genau. Bei uns kann man nur Mitglied werden, wenn man im Landkreis wohnt, arbeitet oder hier studiert.

    Der Leiter der Bibliothek erklärte mir, dass es so ist, um keine Hemmschwelle für die sozial Benachteiligten aufzubauen und wenn man den Verwaltungsaufwand gegenrechnet, wäre das auch okay. Die Stadt hat diese Argumentation akzeptiert.
    Das Angebot ist sehr vielfältig. Ich habe nicht das Gefühl, dass es dadurch schlechter ist. Ich war auch sehr erstaunt, dass die Bibliothek kostenlos ist.

    Was heisst denn "kostenlos" ? Ich weiss, dass sie je nach Wohnort unterschiedlich hoch sein können. In Köln sind's € 39,00 in Hamburg € 45,00

    Ich glaube, die Kinderbücherei ist umsonst.

    Meine Bibliothek (mit Onleihe) ist kostenlos. Ich musste nur eine einmalige Gebühr für den Ausweis zahlen. Unsere Gemeindebibliothek (ohne Onleihe) ist ebenfalls kostenlos und die Bibliothek in der Nachbarstadt (mit Onleihe) ebenso.

    Hallo Marcus,


    vielleicht kannst Du mal einen Test mit den Dateien von dieser Test-Seite machen: https://www.speedtestx.de/

    Dort werden verschieden große Dateien angeboten. Es wäre interessant, ob es auch hier diese Unterschiede zwischen Mobilfunk und WLan gibt. Das könnte bei der Aufklärung helfen, ob das ein generelles Problem ist oder nur im Zusammenhang mit der Onleihe auftritt.

    Als Ursache kommen zum Beispiel folgende Dinge in Betracht:

    - DSL-Problem (Anbieter)

    - Router-Problem

    - WLAN-Problem

    - Virenscanner oder Firewall (kann auch im Router sein)

    - Vielleicht auch ein Anti-Tracker-Programm wie z.B. Pihole


    Ich kann mich an massive Download-Probleme in einem Fall bei uns im Unternehmen erinnern, wo der Virenscanner bei großen Downloads extreme Verzögerungen verursachte.

    Ein Faktor, den ich schon erwähnt habe, könnte ein Virenscanner sein, der die Seiten der Onleihe behindert und die Zeitungsseite nicht. Ich weiß auch nicht, ob ein Virenscanner mit DRM-verschlüsselten Dateien evtl. mehr Probleme hat. Evtl. wird auch beim Scannen das Format im Falle der Zeitungsseite ausgelassen und bei der Onleihe nicht? Ich hatte jedenfalls schon massive Download-Probleme abseits der Onleihe, weil ein Virenscanner den Download durch das Scannen extrem verlangsamt hat. Es ist zumindest eine Überlegung wert. Denn so viel langsamer können die Server der Onleihe im Vergleich nicht sein, wenn einige User wie z.B ich weniger als 1 Minute für den Download benötigen.

    Ich habe jetzt sowohl die Welt am Sonntag als auch die FAZ am Sonntag ausprobiert, jeweils die älteste Ausgabe und die Downloads haben weniger als eine Minute gedauert. Es ist also kein generelles Problem, wie hier einige User vermuten, sondern es muss etwas mit der spezifischen Konfiguration der betroffenen User zu tun haben.


    Ich verwende Windows 10 und ADE 2.01.


    Wenn das bei einigen Usern soviel länger dauert, wären z.B. folgende Fragen interessant:

    • Welches Betriebssystem?
    • Welcher Browser?
    • Welche Version von ADE oder welches andere Programm wird genutzt?
    • Wird ein Virenscanner eingesetzt? (Das ist ganz oft ein Flaschenhals bei Downloads)
    • Welche Internetverbindung steht zur Verfügung?
    • Gibt es am Router irgendwelche spezifischen Einstellungen?
    • Sind alle involvierten Programme aktualisiert (regelmäßige Updates)?

    Funktioniert bei mir nicht - ich habe bei mixed Titeln im Browser nur einen "Jetzt lesen"-Button; sowohl in Firefox auf meinem Android-Smartphone als auch am Laptop mit Ubuntu 16.04, Browser Firefox und Chromium:

    Bei mir funktioniert es mit Windows 10 PC und Firefox. Ich bekomme sowohl das Hörbuch als auch das dazugehörige Beiheft angeboten.

    Ich glaube mich aber zu erinnern, dass ich bei anderen Medien auch nur das Heft hatte, aber das ist schon eine Weile her und vielleicht wurde was geändert.

    Kannst du bitte mal den konkreten Titel und die Onleihe nennen, FredyXYZ ? Klingt für mich nach einem Mixed Content-Titel, siehe hier.

    Der o.g. Titel "Business Spotlight Audio" ist definitiv ein Mixed Content Titel.

    Soweit ich mich erinnere, wurde irgendwann erwähnt, dass die Goethe-Institute nicht auf das Adobe-DRM verzichten können. Daher wird das Adobe-DRM weiter parallel betrieben. Man will aber so viele User wie möglich zu CARE bringen, weil es günstiger für die Onleihe ist.


    Problematisch ist, dass CARE bisher nur für Tolino verfügbar ist. Pocketbook hat zwar angekündigt, es auch umsetzen zu wollen, aber die Ankündigung ist schon ewig her und so lange es so viele Probleme bei Tolino gibt, werden die vielleicht noch warten.


    Ich finde die starke Ausrichtung der Onleihe auf einen Anbieter und die Abhängigkeit, in die man sich begibt, nicht so gut. Vor allem, wenn man die Reaktionszeiten bei Tolino sieht.

    Das ist mittlerweile Standard, dass man für den Download mehrere Versuche benötigt. Ab und zu klappt er beim ersten Mal. Falls nicht, dann einfach ein paarmal versuchen. Manchmal hilft es auch, es zu einer späteren Zeit noch mal zu versuchen. Mit der Version hat es nichts zu tun. Ich habe auch noch ADE 2.0.1 auf meinem Rechner. Es hängt eher von der Last auf der Onleihe ab, habe ich das Gefühl. Speziell wenn gerade neue Bücher eingestellt werden, klemmt es.

    Da wir hier im Onleihe-Forum sind, sollte man erwähnen, dass damit die Onleihe NICHT geht. Von daher finde ich die Empfehlung hier, um es vorsichtig zu sagen, ... sinnlos.

    Davon abgesehen, dass der Thread 3 (!) Jahre alt ist.