Beiträge von VeraI

20.02.2019| Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.
Eine Liste der fehlerhaften Titel befindet sich HIER.
Nachfolgend die Liste mit bereits korrigierten eAudios.

22.02.2019| Ausleihfehler bei eBooks
Informationen dazu gibt es HIER.

06.03.2019| Ausblick neue Onleihe-App und neues Lese-DRM
Eine kurze Information gibt es hier HIER.

    Genau, der Kindle kann keine Onleihe. Deshalb ist mein Hauptreader ja auch das Pocketbook, welches ich heiß und innig liebe. Ich habe mich nur darauf bezogen, dass die Userin Onleiherin meinte, es gäbe schon nach kurzer Zeit keine Updates mehr. In diesem speziellen Fall kann ich Amazon nichts vorwerfen. Ansonsten finde ich das geschlossene System auch furchtbar und ich habe den Kindle auch nur als Zweitsystem für die Bücher, die ich über die Onleihe nicht bekomme.

    ich kann mich nicht erinnern von google, amazon oder ähnlichen jemals im vorfeld darüber informiert worden zu sein, dass sich was ändert und mein Gerät möglicherweise nicht mehr kompatibel sein könnte. Da gings einfach nach dem update nicht mehr. Fertig. Oder es gab einfach keine updates mehr...

    Für Amazon kann ich nur sagen, dass mein Kindle Keyboard, immerhin aus dem Jahr 2012, immer noch kompatibel ist und Updates für neue Funktionen bekommt. Er funktioniert beispielsweise problemlos mit Kindle Unlimited und mit der Kindle Leihbücherei.

    In der Meldung steht doch, was man tun muss:

    "Kontaktieren Sie bei Bedarf die für Sie zuständige Bibliothek"


    Wobei natürlich auch Kakaokaus Tipp sehr hilfreich ist. Wenn man sich nicht im OPAC anmelden kann, dann ist es ein generelles Problem mit der Anmeldung und eventuell erhält man dort eine detailliertere Fehlermeldung.

    Nicht bei Allgäu-Krimis. Davon kann es offenbar nie genug geben

    Das kann Dir aber doch egal sein, so lange Deine Wünsche bedient werden, oder? Ein wenig mehr Gelassenheit ist gesund. Wenn Du dabei schon rot anläufst, was machst Du denn dann bei ernsten Problemen? ;)

    Ich habe mich mal mit einem Bibliotheksmitarbeiter unterhalten. Dabei wurde mir erklärt, dass man bei den Anschaffungen auch danach geht, was viel nachgefragt und ausgeliehen wird, auch wenn es dem eigenen Geschmack nicht entspricht, denn man möchte zufriedene Leser. Was nützt es, wenn man ganz viel Bildungsliteratur oder Sachbücher anschafft, die keiner liest und dafür viel Geld ausgibt?


    Wenn Dir das Angebot nicht gefällt, dann mache doch Anschaffungsvorschläge. Der OnleiheVerbundHessen hat ja extra ein Formular für Medienwünsche. Das funktioniert sehr gut. Ich nutze das regelmäßig. Ein Teil meiner Vorschläge wird berücksichtigt, ein Teil wird abgelehnt. Ablehnungsgründe sind vielfältig z.B. Verlag erteilt Lizenz nicht oder noch nicht, Lizenz zu teuer oder es kam auch schon mal die Antwort, dass man in dem Genre schon genug Bücher hat.

    Vielleicht ist es auch nur so, dass jemand geschrieben hat, man kann mit dem Inkpad die Onleihe für Bücher nutzen und man kann Audios mit dem Inkpad abspielen, was ja auch für Audios im MP3-Format (u.a.) ohne DRM funktioniert. Und daraus wurde der Schluss gezogen, man kann auch die Audios der Onleihe abspielen. Für jemanden, der mit der Materie nicht vertraut ist, ist es schwierig, hier zu differenzieren.

    Ich habe letztes Jahr eine Excel-Liste dafür angelegt.

    Da habe ich dann auch gleich eine eigene Statistik.

    So mache ich das auch. Da trage ich nicht nur die Bücher aus der Onleihe ein, sondern alle Bücher, die ich lese :)

    Außerdem führe ich eine Liste der Bücher, die ich gerne lesen möchte.

    Und zur Not einfach der Heimatbibliothek per E-Mail / Telefon / persönlich melden und diese bitten, sowohl den aktuellen Fehler als auch die Probleme mit dem Kontaktformular an den hessischen Onleihe-Support weiterzugeben.

    Das war wohl eine temporäre Störung. Später ging es wieder. Den Fehler habe ich mir nicht gemerkt, aber im Prinzip ging es darum, dass irgendein Server nicht erreicht werden konnte.

    Button fehlt auch bei:

    Living at Home (02/2019)
    BEEF! (01/2019)
    Mädchen (13/2018) (seit Wochen!)

    Da das Kontaktformular auf der Onleihe nicht funktioniert, kann ich es noch nicht mal melden.

    Das Ausleihen über die App und anschließendes Runterladen auf den PC ist nur ein Workaround, um weiterzukommen, solange es keine allgemein gültige Lösung von divibib gibt.

    Da ich kein Gerät mit App habe, nützt mir der Workaround leider nichts :(

    Ich habe einen Touch HD 2, also das Vorgängermodell. Dort muss man auf der Startseite unten auf die zwei Striche drücken, Dann öffnet sich ein Menü, in dem man den Browser auswählen kann. Ich selber benutze den allerdings nie, sondern ziehe es vor, die Bücher am PC auszuleihen. Erstmal ist der Browser am eBook-Reader sehr langsam und dann schätze ich einen großen Bildschirm und eine richtige Tastatur.

    Ich fühle mich da als Browser-Nutzer auch abgehängt. Ich bin generell lieber am PC mit dem großen Monitor, einer richtigen Tastatur und der höheren Geschwindigkeit als in Apps unterwegs. Da das immer wieder vorkommt, sollte man die Ursache suchen und generell abstellen und nicht immer an einzelnen Medien korrigieren müssen. An irgendeiner Stelle im Ablauf läuft da ja offensichtlich etwas schief.

    Dieses Problem im Browser ist mir auch schon öfter aufgefallen und ich melde es dann jedesmal der Bibliothek. Ärgerlich ist, dass man dann den zugeteilten Vormerker verliert, weil die Behebung leider nicht so schnell erfolgt. Wenn man einen neuen Vormerker gesetzt hat, war das voraussichtliche Datum bei den Zeitschriften dann inzwischen zwei Monate im voraus. Es wäre schön, wenn die Problematik generell abgestellt oder vor dem Einstellen der Zeitschrift gelöst werden könnte.

    dass es 20 Wochen dauert, weil es gibt einen größeren Anteil Leute, die 4 Wochen Ausleihzeit ausschöpfen, auch wenn sie das Buch evtl. schon fertig gelesen haben...

    Für mich ist es leider sehr umständlich in die reale Bibliothek zu gehen, da ich extra in die Stadt fahren muss und da sogar noch Parkgebühren bezahle. Deshalb gebe ich zu, dass ich physikalische Bücher auch wesentlich länger behalte. Das ist auch der Grund, warum ich die Onleihe mag: es ist so einfach, ein Buch zu leihen und ich muss nicht mal aus dem Haus.

    Das funktioniert schon deshalb nicht zuverlässig, weil (zum Glück) viele oder sogar die meisten User die drei Wochen gar nicht ausnutzen. Je nach Umfang eines Buches und Zeit, die ich gerade habe, brauche ich normalerweise zwischen einem und sieben Tagen für ein Buch. Ganz selten brauche ich mal 10 Tage.


    Bei 32 vorhandenen Vormerkern werden sicher weitere Exemplare angeschafft, wie du schon selber angemerkt hast. Wenn du den Vormerker jetzt löschst und dich quasi hinten wieder anstellst, dann solltest du das Buch in ca. 2-3 Monaten bekommen, also wie von dir gewünscht im Februar oder März.