Beiträge von vomdach

    Wen es interessiert, hier die freundliche Antwort vom Divibib Support auf meine entsprechende Anfrage:


    "Sehr geehrter Herr ...,


    vielen Dank für Ihre Anfrage.


    Seit Donnerstag den 27.06.2019 kam es zu Schwierigkeiten mit der CARE-DRM-Verschlüsselung von ePapers und eMagazines. Das Problem ist jetzt behoben.


    Betroffene Ausgaben wurden nur mit dem Adobe DRM verschlüsselt. Dies hatte zur Folge, dass die Onleihe-App nach der Adobe ID verlangte, um diese Ausgaben zu öffnen.


    Wenn Sie geöffnet wurden, wurde der Interne Reader für das Adobe DRM verwendet und die Zoomfunktion war weniger Komfortabel als gewohnt. Wir haben die Ausgaben nun mit CARE-DRM verschlüsselt und das beschriebene Verhalten tritt nicht länger auf.


    Bitte entschuldigen Sie diese Unannehmlichkeiten.


    Freundliche Grüße


    Ihr divibib-Support"

    Geht wieder :)


    Keine Frage nach Adobe ID, integrieter Reader in der neuen Version, stufenloser Zoom :). Gerade probiert mit FAZ und Neues Deutschland vom heutigen Tag.


    Wäre natürlich dennoch interessant, was den Fehler verursacht hat...

    Guten Morgen,


    gibt es Pläne, die Synchronisierung von Inhalten über mehrere Devices zu ermöglichen? Anmerkungen, Hervorhebungen u.ä, die ich auf dem Tablet vorgenommen habe, nahtlos auf dem Smartphone wiederzufinden und weiterbearbeiten zu können wäre echt chic.


    Mein Anwendungsfall: Im Reiseführer nehme ich zuhause auf dem Tablet Kommentierungen und Markierungen vor und würde diese dann gern im Urlaub unterwegs auf dem Smartphone wiederfinden.

    Kleiner Hinweis:


    Falls man in der Onleihe App die Adobe ID eingibt ( egal ob aufgrund der aktuellen Aufforderung oder irgendwann früher), dann taucht die Frage nach der Adobe ID natürlich nicht mehr auf. Gleichwohl werden die Medien in der alten Version des integrierten Readers, ohne vernünftige Zoom und mit den anderen oben geschilderten Problemen angezeigt.


    Die neue Version des Readers fragt eigentlich nicht nach der Adobe ID. Ich selbst habe die ID aufgrund der Auforderung eingegeben und lande dann halt auch im alten Reader.


    Externe Drittanbieterapps laufen wie gehabt mit Adobe ID, ich habe aber noch keine gefunden, mit der man alle Zeitungen und Zeitschriften fehlerlos lesen kann.

    PocketBook taugt leider nicht für alle Magazine und Zeitungen. Die FAZ z.B. ist damit unlesbar.

    Der integrierte Reader in der Onleihe App ist weit und breit der beste für PDF-Magazine. Allerdings nur in der neuesten Fassung, die immer mal wieder aussetzt.


    Siehe auch folgenden Thread


    Onleihe App verlangt plötzlich ADOBE ID


    Aber Du machst mich neugierig. Das Thema wurde im Forum bereits oft angesprochen? Gibt es Erklärungen oder gar Lösungswege?

    Ich lese auch FAZ, Handelsblatt und diverse Zeitschriften. Diese werden in Drittanbieterapps wie PocketBook nur fehlerhaft angezeigt.


    Der integrierte eReader der OnleiheApp in der neuen Version braucht keine Adobe ID, hat diese Fehler in der Anzeige nicht, läuft zügig und zoomt stufenlos. Wenn, ja wenn er funktioniert...

    Habe dasselbe Problem mit der App in der aktuellen Version. Sowohl auf dem Tablet als auch auf dem Handy. Android 7.0 bzw. 8.0.


    Hinzu kommt, dass die App quasi auf die alte Version des eReaders umschaltet ( den mit dem unbrauchbaren Zoom etc.). Es ist irgendwie, als ob die ganze App in die Vorversion "zurückfallen" würde, womit sie wenig brauchbar ist.


    Das Problem tauchte bei mir schön öfter auf, erledigte sich aber meist innerhalb von ein paar Stunden "von selbst" (ich weiß natürlich nicht, was hinter den Kulissen getan wurde)


    Ich habe Kontakt zum Support aufgenommen, bin mir aber nicht sicher, ob die das Problem verstanden haben. Die haben zur Löschung des Cache und Neuinstallation geraten, was nicht geholfen hat.