Beiträge von Henning

    Ich hab heute den schwachbrüstigen Tolino Page auf 13.2.0 aktualisiert, und ich bin sehr zufrieden! Alles fühlt sich relativ flott an. Ausleihen hat auch geklappt, nachdem ich das mit dem CODE begriffen habe. Vielen Dank für das Update!

    ... Als alternative zu temporär disablen, google analytics in die whitelist nehmen, habe ich noch das Verfahren meinen Tolino aus der Pihole funktionalität auszuklammern. Wie geht es? Man kann für einzelne Geräte den Pihole so konfigurieren, dass diese einen normalen DNS server nehmen und nicht den von Pihole gefilterten. ...

    Oh mann... hab mich gerade gewundert, warum das bei mir nicht funktioniert... Ich verwende den DHCP-Server des Routers (eine Fritzbox), nicht den vom Pi-hole... da hilft es natürlich nicht, einen bypass im DHCP vom pi-hole einzutragen... ||

    Top! Ich hatte schon mehrfach im Web Interface nach einer whitelist-Möglichkeit gesucht... Danke.


    Trotzdem ist es für mich (als Software Entwickler im Web-Umfeld) weiterhin unverständlich, wie dieses Problem immer noch nicht gelöst wurde, und wir zu solcher Toleranz gezwungen werden. Letztendlich verlangt die Onleihe-App unter iOS nach dem gleichen Google Analytics Tracking, kann dort aber die Blockierung auf Netzwerkebene verkraften.


    Dass die Webapp, die im Tolino-Browser zur Anwendung kommt, weiterhin das Problem hat - fünf Monate nach dem zielgerichteten Berichten des Fehlers - ist für mich schwer mit "wir versuchen das noch zu verstehen und arbeiten an einer Lösung" zu erklären.


    Gerne bitte ich höflich nochmal um eine Stellungnahme zum aktuellen Status. Vielen Dank.

    Darf ich höflich fragen, wie es jetzt weiter geht? Auch bei mir hat das Abschalten des Trackings keine Auswirkung; das Problem bleibt bestehen. Einzig ein Erlauben des Zugriffs auf google analytics ermöglicht das herunterladen der Medien.


    Unabhängig davon ist diese Art, in der dem Tracking widersprochen wird, IMHO nicht tragbar.


    Herzlichen Dank!

    ...das habe ich doch gleich ausprobiert und mein PiHole temporär deaktiviert. Trotzdem kam beim Herunterladen eines vor ein paar Minuten ausgeliehenen Buches die wohlbekannte Meldung, dass die Datei vermutlich beschädigt sei und nicht geöffnet werden kann. ...

    Die Antworten auf DNS-Anfragen werden von clients (in diesem Fall dem Tolino) in einem Cache zwischengespeichert und aus dem Cache beantwortet, bis ihre time-to-live (TTL) ausläuft. Der DNS-Blocker muss also vor dem eigentlichen Ausleihen deaktiviert werden, sonst hat der Tolino ggfs schon eine Anfrage gestellt und die (negative) Antwort in seinem Cache gespeichert.

    Alternativ: kurz in den Flugmodus wechseln und wieder zurück - das sollte den DNS-cache auch invalidieren, und es werden dann neue Anfragen gestellt.

    Hallo und Danke für's Bearbeiten! Hab auch schon die Rückmeldung über meine Bücherei bekommen - toll, dass das alles so schnell klappt. Ich habe inzwischen auch wieder geantwortet, kommt dann bestimmt morgens ins Ticket wieder rein.


    In der Zwischenzeit möchte ich hier schon mal meine Erkenntnisse bekannt geben, vielleicht hilft das andere Benutzern auch.


    Also erstmal, alles wie gehabt: die Care-Authentifizierung wurde nicht abgefragt. Danach kommt *sofort* die Fehlermeldung.


    Ich hab jetzt erkennen können, dass das an Google Analytics liegt, welches in meinem Netz gesperrt ist. Ich verwende ein Pi-Hole Werbe-/Tracking-Blocker in meinem Netz. Dort werden DNS-Anfragen auf bekannte Werbe- und Tracking-Netzwerke geblockt, vergleichbar mit einem Adblocker im Browser. Tolle Sache, stellt Adblocking auch für Geräte bereit, bei denen man das nicht selber installieren kann... z.B. Tolinos!


    Hier die Log-Ausgabe von einer (fehlgeschlagenen) Ausleih-Aktion:



    Wenn ich temporär den Filter ausschalte, funktioniert alles wie beschrieben:

    - Care-Authentifizierung wird abgefragt

    - Buch wird mit DRM versehen, runtergeladen

    - Buch wird geöffnet und kann gelesen werden


    Ich gehe mal freundlich davon aus, dass es ein Programmierfehler ist, dass Care nicht ohne Analytics funktioniert. Ich freue mich auf Rückmeldungen!

    Ich bin ziemlich verzweifelt: auf dem Tolino Page meiner Tochter (SW 12.2.0, Stadtbücherei Düsseldorf) werde ich überhaupt nicht nach LCP/CARE Nutzerdaten gefragt! Ich hab bereits auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, und auch versucht das Passwort bei der Stadtbücherei zu ändern - ohne Erfolg. "LCP/CARE Daten löschen" hat keinen Effekt.


    Fehlermeldung beim runterladen des Buches: "Beim Laden Ihrer Datei ist ein Fehler aufgetreten. Die Datei ist vermutlich beschädigt und kann nicht geöffnet werden."


    Was tun? Dankbar für jeden Hinweis.