Beiträge von L.E.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Ich habe das früher auch schon mal bemängelt, kopieren selbst von kurzen Passagen geht leider nicht. Wahrscheinlich hat man Angst vor den "pösen" Raubkopierern, die sich so ganze Bücherserien aus den Schnipseln zusammenbasteln. Bildschirmfotos durch OCR erkennen lassen bringen auch nur unzureichende Ergebnisse.

    Kopien aus Zeitschriften hole ich mir in der örtlichen Bibliothek durch abfotografieren oder ich nehme meinen Scanstick (IRIScan Book) mit.

    Also: Jeder kann beim Bundesanzeiger gerne die veröffentlichten Zahlen anschauen, denn sie sind ja öffentlich.

    Interessant in der Publikation sind auch die anderen Daten. Beispielsweise die Anzahl der Mitarbeiter der Divibib. Leider steht nicht wieviel der paar Hanseln dort echte Programmierer sind.

    Danke Gast77 für Deine Recherchen!

    Kürzlich hat ein User hier das Geschäftsergebnis der EKZ/Divibib hier genannt. Leider habe ich den Post auf die Schnelle nicht gefunden.

    Einfach mal auf der Seite vom Bundesanzeiger.de nach "Divibib" suchen. Nach dem Kampf mit einem Captcha gibt's die deutlichen Daten.

    Man, wähle beim nächsten Mal eine andere Themenüberschrift, ich habe mich bald zu Tode erschrocken als ich das Forum aufmachte! Zum Problem kann ich leider nicht helfen. Schönes Wochenende!

    Kann man in den eVideos der Onleihe irgendwo die Wiedergabequalität einstellen? Im Player (Win10, Chrome) finde ich keine Einstellmöglichkeit. So eine miese Bildqualität liefert mein ca.20 Jahre alter Videorekorder bei kopierten Super-Long-Play-Videos nicht ab! Am Internetzugang liegt es nicht (knapp unter 100Mbit).

    In der App (Android 9) kann ich nicht streamen: "Medienart nicht unterstützt".

    Wer die eVideos auch mal testen will - aufpassen mit der Ausleihzeit, denn sie können nicht vorzeitig zurückgegeben werden.

    Naja, wenn ich mir im Bundesanzeiger den Finanzbericht 2018 (2019 gibt es noch nicht) der EKZ Bibliotheksservice GmbH in Reutlingen für 2018 so anschaue, hat ihre Tochter DiviBib ganz schön verdient: letztes Jahresergebnis 1.080.980,29 Euro. Da scheinen die öffentlichen Bibliotheken als Kunden der DiviBib doch deren Leistungen gut und reichlich honoriert zu haben. Wenn ich das Geschäftsmodell richtig verstanden habe, sind die öffentlichen Bibliotheken die wesentliche Kundschaft der DiviBib.

    Wir als Kunden der öffentlichen Bibliotheken wiederum wären besser dran, wenn das Ergebnis nur halb so hoch wäre und eine halbe Million in Serverkapazitäten und IT-Entwickler gesteckt würde.

    Ich würde Deinen Beitrag gerne kommentieren, aber dann würde man mich hier im Forum sperren. Gute Recherche, Danke!

    dass Adobe Digital Editions nach jeder Rückgabe abstürzt, und ich es für das nächste Ebook wieder neu starten muss.
    Ob das an der Onleihe oder an Digital Editions liegt weiss ich nicht. Hat jemand das Problem auch, und vielleicht eine Lösung dafür?

    Bei mir kommt das sporadisch bei der Rückgabe von Ebooks auch vor. Nach einigen Sekunden "Sanduhr" stürzt ADE ab. Ich vermute eine "lange Leitung" zum Lizenzserver. Die Bücher sind aber zurückgegeben wie ein Blick ins Konto immer zeigt. Bei der Rückgabe von Magazinen tritt das Phänomen nicht auf. Lösung gibt es meiner Meinung nach nicht. Nervig bleibt dann nur noch das manuelle Löschen der Bücher im ADE Hauptfenster. Ich nutze ADE-Version 4.5.11.

    Dieses Feature und natürlich das gesamte Update überhaupt kommen von Tolino und nicht von der Onleihe...

    Die Onleihe hat mit Care den ganzen Schlamassel aber erst angeschoben. Tolino jetzt die Schuld zu geben ist unfair. Man kann den Autoherstellern ja auch nicht die Schuld geben, wenn die Reifenhersteller plötzlich nur noch viereckige Räder herstellen! :P

    Family-Sharing,

    Gibt's bei Amazon schon lange und nennt sich Familienbibliothek. Das eingeladene Familienmitglied hat da Vollzugriff auf meine Bibliothek und könnte sogar mit meiner Kreditkarte einkaufen. Man braucht also ein gutes Vertrauensverhältnis in der Familie. Ich habe keine Ahnung ob bei Tolino beim sharing ähnliche Bedingungen herrschen. Also vor dem Nutzen die AGB's gut durchlesen!

    Wenn ADE nicht mehr geht, hat es sich für mich erledigt mit der Onleihe.

    Nicht nur bei Dir. Ich habe auch schon in meiner Heimatbibliothek vorgesprochen, das sie in diesem Falle meinen Bibliotheksausweis nach über 50 Jahren Mitgliedszeit wiederhaben können. Die Bücher dort leihe ich seit Jahren nicht mehr aus und die aktuellen Zeitschriften gibt's z.B. bei Readly preiswert. Ich bin mir übrigens sicher das wir beide nicht die Einzigsten sind die so denken.

    Was Ihr Euch so über das Überspringen von Seiten so aufregt! Das passiert mit Absicht! Je mehr Seiten übersprungen werden desto eher sind die Leute doch mit den Büchern fertig und können die dann vorzeitig zurückgeben! Viele merken doch gar nicht das Seiten fehlen! Ich bin todunglücklich das es das Feature bei Pocketbooks und Co nicht gibt! Ich will auch endlich im Reader an den Schaltern von Beta-Funktionen herumspielen! Weg mit dem Adobe Kopierschutz, sofort!

    Sinnvoller wäre es, wenn man 24h Zeit hat, das Exempar auszuleihen + Lesezeit.

    Ja, sinnvoll für jemand der 24h zu Hause sitzt! Es gibt aber Leute die den ganzen Tag arbeiten müssen und erst spät abends heimkommen. Glaubst Du das die sich die Nacht hinsetzen um die letzten paar Minuten des Tages mit lesen verbringen, bevor die Zeitschrift aus dem Konto verschwindet? Ich finde die längere Vormerkzeit ganz in Ordnung.

    Rechtsklick im Windows Explorer auf LW C:\, im Kontextmenü die Eigenschaften auswählen. Bei Allgemein Bereinigung auswählen. Hier sollte die Möglichkeit geboten werden, Windows.old ebenfalls zu löschen.

    Die Datenträgerbereinigung muß als Administrator ausgeführt werden. Als normaler User kommt man, glaube ich, nicht an die Windows.old und die nicht mehr gebrauchten alten Wiederherstellungspunkte ran.

    Also in die Tonne mit dem Reader?

    Niemals, auf gar keinen Fall! Es gibt noch Millionen ungelesene drm-freie E-Bücher auf der Welt außerhalb der Onleihe!

    Eine Idee: Unter Win10 Dein altes Betriebssystem auf einem virtuellen PC installieren und dort die Sony-Software laufen lassen. Könnte funktionieren. Hat hier das hier im Forum schon jemand probiert?

    Ich habe früher nach der Einführung von WinXP gute Erfahrungen mit alter störrischer Software auf Virtual PC gemacht. Versuch macht klug.