Beiträge von applepie17

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Bei den Tageszeitungen werden die Konditionen so viel ich weiß von den Verlagen vorgegeben, da wird ne Änderung leider nicht so einfach möglich sein.


    Ich würde aber mal die Energieoptionen des Smartphones/Tablets überprüfen ob das evtl. den Download blockiert oder die Internetverbindung ist wirklich nicht so dolle. Oder eben den Onleihe.reader nutzen, da greift vielleicht die Energieoptimierung nicht so krass ein wie bei der Onleihe-App.


    Haben Sie gelesen was ich geschrieben hatte?? Ich beweifele es stark.


    Der Download selber funktioniert, aber 200 MB dauern ewig, terilweise > 1h, das war bei der Welt am Sonntag vom 11.10.2020 so, d.h der Download startet wird auch beendet und in dem Moment wird geprüft ob die Lesezeit noch vorhanden ist. Wenn der Download LÄNGER dauert, als die Lesezeit, kann man das Dokument nicht lesen, weil beim Beenden des Downloads eben die Lizenz weg ist.


    Es liegt NICHT an irgendwelchen Energieoptionen

    Es liegt NICHT an der schwachen Internetverbindung (100 Mbit) und andere Downloads funktionieren auch, mal schneller mal langsamer, aber der Onleihe Download-Server ist schon wahnsinnig flott, da hilft die schnelleste Internetanbindung wenig.


    Ich fände es fair, wenn man bei > 100 Mbit 30min mehr bekommt, der Download selber frisst ja schon 30-40min.

    applepie17 :

    Könnte es sein, dass du den Focus nicht vorgemerkt (=vorbestellt) hast, sondern ihn auf die Merkliste (dient nur als Erinnerungshilfe) gesetzt hast? Es gibt keine Funktion zum "Reservieren" eines eigentlich direkt ausleihbaren verfügbaren Titels.

    Ich habe ihn vorgemerkt/reservert und als ich ihn dann auisleihen konnte, war er selbst nach 5 Tage noch für mich reserviert. Das finde ich rein subjektiv etwas viel.. ok 24h mögen zu kurz sein aber 48h sollten jedem reichen...das war Stadtbib. München. Aber wiegesagt, es ist offenbar so, dass jede Bib das indiviuell hält, was einerseits ja schön ist aber 5 Tage finde ich echt etwas zu viel. Man bekommt als Benutzer ja auch eine Mail und selbst wenn die Rückgabe um 22 Uhr erfolgt hätte man bei 24h den ganzen Tag Zeit.. dies sollte doch reinen..

    Bei 48h wören es sogar 2 Tage :-)


    Ok @spitzfeder, deine Erklärung war schon korrekt ich dachte nicht, dass es Bibs gibt, die einem 5 Tage oder mehr Zeit geben, sowar abzuholen..

    Doch dies stimmt vorne und hinten nicht. Ich habe einen Titel zum Test reserviert (Focus) und selbst nach 5 (!!) Tagen hätte ich den ausleihen können. Das ist sicher nicht im Sinne und damit blockiert man anderen das Exemplar. Sinnvoller wäre es, wenn man 24h Zeit hat, das Exempar auszuleihen + Lesezeit.

    Hallo,


    die Welt am Sonntag hat meist knapp 200 MB, der Download dauert schon teilweise knapp 60min, wenn man Gück hat wird die Datei gerade noch geöffnet, dann kann man sofern man die Datei nicht schliesst diese auch lesen. Es passiert aber immer öfters, dass nach dem Download kommt, die Lizenz ist ungültig weil ca 61min nach den Start vergangen sind...


    Liebe Onleihe, könnte ihr nicht bei grossen Dateien das Limit auf 90min anheben, SO ist dies echt schade und viele verbraten eine Ausleihlizenz OHNE die Datei wirklich auch gelesen zu haben.

    Hallo,


    wenn ich bei einer Zeitung mit 2 Exemplaren und 1 Tag Lesezeit an 3. oder 4. Stelle bin, müsste doch nach 2 Tagen die ersten beiden "dran2 gewesen sein. Leider stimmt dies nicht.

    Es sind nun 3 Tage vergangen und ich kann das Medium immer noch nicht ausleihen.

    Auf der anderen Seite habe ich eine Zeitung als Vormerken gesetzt aber NICHT ausgeliehen. iDie max. Lesezeit von 24h sind vorbei, ich bekomme aber immer noch die Anzeige, die Zeitung wäre ausleihbar.


    Mir scheint hier ein Fehler vorzuliegen...


    (1) Medien, die nicht ausgeliehen werden, werden nicht gezählt, d.h der Ausleihetime wird nicht gestartet (warum kann ich nach der max. Lesezeit das Medium noch ausleihen?)

    (2) Medien, bei denen ein andere die Zeitung nicht ausliegt,bleibt für die in der Warteliste unerreichbar


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    So es gibt erfreuliche Nachrichten, die Zeitungen werden -zumindest bis jetzt- anstandslos wieder geladen. In der Vergangenheit hat das bei einem von 100 Titel geklappt, nun werden die Files sauber in Adobe Digital Editions eingelesen. Nachdem die .acsm Dateien quasi identisch ist, wurde wohl der acs4 Server von Onleihe.de wieder in Ordnung gebracht. Das spricht also eher für ein Problem bei Onleihe als bei Adobe. Die .PDF Dateien werden ja vom acs-Server ausgeliefert und nicht von adobe selber, die nur das Framework drumherum liefern.


    Version: 4.5.8.182914 (aktuell ist 4.5.10).


    Da es wunderbar funktioniert, hatte ich kein Update installiert.


    Dies habe ich nun nachgeholt, auch mit V 4.5.10.185749 (letzte Version auf der Adobe-Seite) tut es wunderbar.


    Leider installiert Adobe die App einfach drüber und man kann keine zwei Versionen parallel betreiben (reine Umbenennen der .APP Datei bringt nichts).

    Ich habe mir für den Notall noch den alten Installer aufgehoben (ADE_4.5_Installer.dmg), damit kann man dann wieder downgraden.


    Nachdem die Lösung problemlos funktioniert, hoffe ich, das System bleibt erhalten. Es hat anstandslos funktioniert (mit meinem workaround), der zwar etwas lästig war, aber man konnte damit leben.

    Hallo liebe Admins,


    ich habe so langsam Zweifel an der Professionalität von DivBib. Leider gibt es inzwischen für die Bibliotheken keinen Wettbewerb (ausser Wisonet/Genios)... aber nun sind 2 Tage vergangen für einen Umzug.???


    Normalerweise wird das alte System im alten RZ neu aufgesetzt VOR einem Umzug, um Fehler zu testen und ein Rollback durchzuführen. Dann zeigt man die VM um (ich gehe doch davon aus, dass alles virtualisierungssoftware ist?).

    Das Upgrade kann man peu-a-peu durchführen, der VM Umzug braucht in der Tat ein Downtime. Diese ist aber schon gepflegt lange und es gibt nicht einmal Wasserstandsmeldungen...

    Umzug = VM runterfahren, kopieren, neu starten, DNS umstellen.... was brauchst da 2 Tage..?


    JA ich habe genug Umzüge mit gepflegt grossen SQL Datenbanken, Fronend und Backend mitgemacht aber unsere Kunden hätten uns bei so eine langer Downtime den Kopf abgerissen bzw. ersatzweise das Honorar mehr als empfindlich gekürzt:-)



    Also liebe Admins, wie ist nun der Stand des Umzuges?



    Dazu gibt es keinerlei Informationen, warum das so ist. Das im gleichen Zug das Forum wegen "chinesischer Trolle" komplett dicht gemacht wird, war dann auch nicht hilfreich. Ausgeliehene Titel per ADE Reader lesen ist, wenn ich vorher die onleihe App benutzt hab Steinzeitlich, da es hier zB keine Funktion zur vorzeitigen Rückgabe gibt. Und der Käse mit der Adobe ID ist für jeden User der nix mit DRM zu tun hat, 'ne Herausforderung epischen Ausmaßes.

    So ein Unsinn, das mit der Adobe ID klappt problemlos und wenn man nur ein Gerät hat kann man das auch ohne Bindung lesen (dann eben nur auf dem einen Gerät). Man kann sehr wohl in der ADE Bücher vorzeitig zurückgeben. Also schreib doch erst einmal WO du WAS versuchst hast.


    Ja Adobe ADE ist nicht prickelnd, auf dem PC klappt es wunderbar auf dem MAC muss man das Programm nach der Ausleihe im Prozessmanager killen, aber dann funktioniert das zuverlässig. Wenn ich sehe, was für ein Mist der Pressreader mit DRM macht (tut auf dem Mac gar nicht mehr), dann lieber zumindest für eine ganze Weile gerne das alte ADE und die neue Lösung, dann kann jeder das nehmen, was er mag.

    Nein, ich leihe mir die FAZ und habe keine Updates (weder für Mac noch für ADE installiert) und *nur* diese beiden Tage wurden direkt ins ADE geladen, die anderen Ausgaben kann ich mir meinem workaround laden (siehe Post weiter oben).

    Es scheint doch irgendwie an der Erstellung der DRM Datei liegen:-)

    Vielleicht hilft das divbib das mal nachzustellen.

    Guten morgen,


    es gibt eine seltsame Entdeckung mit ADE...


    die FAZ vom 9.7.2018 und 11.7.2018 wurden heruntergelanden und waren dann sofort im ADE zu sehen OHNE dass ich ADE killen musste.

    Lieber Divbib-Support, vielleicht hilft euch das bei der Analyse...

    Hallo,


    der "lästige" workaround ist, dass sich ADE *nachdem* die Datei geladen wurde aufhängt, bzw. nicht reagiert, das Programm selber läuft ja noch.

    Dazu gibts beim MAC 2 Möglichkeiten:


    (1) links oben auf den Apfel und dann unter Sofort beenden das Programm (hier ADE) auswählen und beenden. Nachteil, dieses Fenster nimmt quasi den kompletten Bildschirm ein, daher ist echt lästig:-)


    (2) man benutzt das Programm Aktivitätsanzeige (ist unter Programm im Order Dienstprogramme zu finden). Dies kann man klein zoomen und dann immer ADE beenden, sobald der Titel heruntergeladen wird.


    Wenn man alle Dateien geladen hat, ADE starten und die Bücher dazufügen und dann kann man das bequem lesen.


    Hier nochmal ein Screenshot was man in der Aktivitätsanzeige machen muss.






    Ich gebe zu, das ist etwas lästig, aber es funktioniert und damit kann ich leben. Besser als eine Lösung, die gar nicht tut.

    Also der Hersteller wurde hier schon kommuniziert http://www.divibib.com/unterne…drm-fuer-die-onleihe.html


    Total unbekannter Hersteller (was nicht schlecht sein muss), aber kaum etabliert, nur in FR... und es ist eben doch schwer für ein Unternehmen breite Massen von Geräten zu unterstützen. So ein DRM schüttelt man nicht mal so nebenbei aus dem Ärmel.

    Es gibt gaaaanz wenig Informationen zu dieser Firma und es wird sicher irgendwie funktionieren mit den wichtigen Geräten.Um IOS und Android wird man kaum herumkommen, dann gibt es noch Unterstützung für Tolino... und mit anderen Herstellern ist man im Gespräch. Es ist immer schwerer einen neuen Standard zu setzen und der Zug ist im Bezug auf Dokumente eben fast abgefahren. Viele andere ebook-Reader werden kaum jedes neue DRM implementieren. Also braucht CARE relativ schnell einen hohen Marktanteil (sehr unwahrscheinlich) oder ein Monopol in einem wichtigen Markt wie die USA (auch unwahrscheinlich). Das wird also eines von viele DRMs auf dem Markt werden


    "Für das Lesen auf PC oder Laptop war die Zusatzsoftware ADE notwendig, die mit den Betriebssystemen Linux und MacOS nur sehr eingeschränkt kompatibel ist".


    Im Aufsatz wäre das eine glatte 6, das Problem ist nicht die Kompatibilität sondern das ADE auf dem MAC hängt sich auf, das ist ein Programmfehler. Gut der ist lästig, aber mit einem workaround funktioniert es auf meinem Mac ohne Probleme...


    Ich bin ja mal gespannt wie das funktioniert und es wird hoffentlich nicht nur eine Web-basierte Lösung geben, die sind nicht immer die besten Lösungen.

    "Im Mittelpunkt steht hierbei ein Webreader, der das Lesen direkt im Browser ermöglicht – online und offline"


    Wer selber in der Software-Entwicklung tätig war z.B in der Projektleitung wird einsehen, dass die gesteckten Zeitziele viel zu optimistisch sind. Lieber etwas länger warten als eine Schnellschusslösung und dann lieber die DRM Lösung von Adobe.

    Ich bin wirklich kein fan von Adobe, die viele Firmen gekauft und dann die Produkte entsorgt haben... aber too big to fail... und das DRM PDF tut eben mit vielen Lesegeräten. Das neue System tut nur auf neueren Reader mit bestimmter Firmware usw...


    Schau dir mal Pressreader an, das ist auch etwas eigenes und total unbequem...


    Ich hoffe, dass die jetzige Lösung (gerne parallel) möglichst lange erhalten bleibt.

    Ich hab genau das gleiche Problem mit MacOS High Sierra 10.13.3 und ADE 4.5.7, für e-paper. Der Inhalt wird heruntergeladen (erfüllt) und dann passiert nichts mehr.


    Gibt es jemanden, bei dem es mit dem MacOS funktioniert.


    Danke für Hilfe !

    Hallo,


    so es geht im Prinzip ganz einfach, du lädst die Datei mit Safari, dann klickst du auf den Downloadlink URLLink-xx.acsm.

    Dies öffnet ADE und lädt die Datei herunter, dann hängt ADE.


    Da das "Sofort-beenden" Fenster immer zu gross ich mache ich folgendes:


    Unter Programme / Dienstprogramme die Aktivitätsanzeige.app laden und etwas klein platzieren.


    Sobald der Download im ADE fertig ist (Abbrechen Button kann nicht mehr angeklickt werden), gehst du in die Aktivitätsanzeige und markierst den ADE Prozess, gehst auf das X oben und beendest diesen Prozess.






    Wenn dann alle Dateien runtergelassen sind, ADE aufrufen und die Downloads hinzufügen, dann tut das wunderbar.


    Ich habe:


    ADE 4.58.182914

    MAC High Sierra 10.13.4




    Mir wird echt schlecht bei der Vorstellung, das neue System wird einer Mini-Firma aus Frankreich anvertraut. Viele alte Reader funktionieren damit dann nicht mehr. Ja die sind alt, aber die Adobe Lösung tut -wenn sich mit Tricks- und es wäre wünschenswert, wenn das alte System parallel in Betrieb bleibt.