Beiträge von Leseratte72

    Auch ich hatte am Do Abend Probleme mit fehlendem Download-Button. Habe mich deshalb direkt per Kontaktformular an die divibib (siehe linke Spalte der Startseite) gewandt und gestern waren dann zumindest 3 der 5 fehlerhaften ebooks wieder ausleihbar. Die anderen zwei habe ich mir nochmal vorgemerkt.

    Wenn ein Buch mehr Seiten hat, als ich innerhalb von 14 Tagen schaffe, dann setz ich gleich einen Vormerker. Bei Neuerscheinungen oder Bücher, die zuletzt zurückgegeben wurden und noch verfügbar sind, kann man den Schmöker dann in einem durchlesen und muss nicht warten, bis man wieder am Zug ist (und hat den Großteil des Buches bis dorthin schon wieder vergessen). Natürlich sollte man dann vor dem download die abgelaufene Version des Buches löschen ^^

    Hallo Emilia,
    diese Probleme hatte ich auch bereits mehrfach bei meiner Onleihe bemerkt - seit Ostern ist der Wurm drin. :wacko: Aber wenn wirklich nur die Buttons "Vormerker setzen", "In den Medienkorb legen" fehlen, dann sind diese Fehler meist schnell behoben. Da hilft nur der direkte Kontakt (auf der Startseite der Onleihe oberhalb des userforums) und innerhalb einiger Tage ist das Problem behoben. Ist zwar für Dich erst mal ärgerlich wenn interessante Bücher dabei waren, aber es könnte auch noch schlimmer kommen, nämlich dann, wenn die Bücher fehlerhaft sind und nicht downgeloaded werden können - das dauert dann meist Wochen........ :sleeping:

    Stört Dich da nicht das Licht, das am Reader vorbeigeht?

    Bisher hat mich die Sonne noch nicht gestört - ich halte den eReader ja gegen die Sonne und habe die Helligkeit auf die niedrigste Stufe (10%) gestellt. Aber sooooooo viele Sonnenstunden hatten wir dieses Jahr ja noch nicht. Ich kann Dich beruhigen Annanymous - bei mir handelt es sich um die Abendsonne, die ich nach Feierabend genieße und versuche meine Büroblässe loszuwerden 8) - sofern ich nicht wieder Überstunden schrubbe. :S Vor 19.00 Uhr komme ich da eh nicht auf die Terasse und da hat die Sonne schon erheblich an Kraft verloren. An den Strand nehme ich das Teil garantiert nicht mit, da hätte ich viel zu viele Bedenken in Bezug auf Luftfeuchtigkeit und Sand. Ein Urlaub ist für mich leider noch lange nicht in Sicht. :wacko:

    Meine ebook-Lesewelt ist wieder gerettet!!! :D


    Aber kurze Anmerkung noch: die im Tekstore ursprünglich eingespeicherte Firmware hatte den Stand 2011. Das "aktuelle" Update ist vom 14.02.2012. Nach der Installation hat sich die Datumsanzeige auf 2011 zurückgesetzt und auch die Uhrzeit musste von mir neu eingestellt werden. Kam mir etwas merkwürdig vor, da der Trekstor bei Lieferung ein aktuelles Datum (also 08.2012) gespeichert hatte. Zufall?

    Hast du nicht den Trekstor 3.0 ? Der und Sonne?


    Viel Erfolg.

    Dimitri das ist ganz einfach. Man legt sich in die Sonne und hält den Trekstor der Sonne entgegen, dann funktioniert das Lesen einwandfrei ;) Freut mich, wenn ich Dir als Laie auch mal helfen kann :whistling:


    Wenn er auch das Glück hat an den gleichen Support Mitarbeiter zu geraten. ^^

    Auch ich hatte ständig einen neuen Weltbild-Mitarbeiter bzw. -Mitarbeiterin, die sich um mein Problem kümmern wollten. Sie waren wirklich alle freundlich (bin ja auch seit Ewigkeiten Großkunde ^^ ) und waren schon bemüht, mir zu helfen. Gebracht hat es aber nichts. Wenn ich Euch beide nicht gehabt hätte, dann säße ich jetzt immer noch vor dem Rechner und würde mir die Haare raufen - also tausend Dank nochmal!


    Ich kann Euch beruhigen, Weltbild ist inzwischen informiert, dass ich das Problem selbst mit einem Update lösen konnte. Sicherlich werden die den Tag loben und preisen und sich ein Feierabendbier gönnen :rolleyes:

    Annanymous und Dimitri Ihr seid die Besten :thumbsup: :thumbsup:

    Mache bitte trotzdem das Update und schau, ob das hilft. Wie Dimitri schon sagte, sind Reader unterschiedlich empfindlich.

    Ich habe Euren Rat befolgt und das Trekstor-Update erfolgreich runtergezogen und stellt Euch vor, ich kann das ebook "Stirb, mein Prinz" tatsächlich bis zur letzten Seite auf meinem Trekstor lesen!!! Somit kann ich mich ab morgen mit meinem Reader in die Sonne legen (falls sie wieder scheint und es nicht gerade regnet) und schmökern - natürlich erst nach Feierabend. Wenn ich Eure Einstellzeiten so sehe, seid Ihr bei Divibib beschäftigt (würde das Fachwissen erklären) oder habt Ihr gerade Urlaub?


    Weltbild selbst hat übrigens auch reagiert und mir eine neue Downloadmöglichkeit angeboten. Allerdings mit dem gleichen Problem wie vor dem Trekstor-Update. Ab Seite 3 stürzt der Trekstor ab. Lass die aber bis morgen zappeln - heute schreibe ich denen definitiv nicht mehr. Immerhin hab ich ja auch lange genug auf eine Antwort warten müssen - ach ja und vom Support von Trekstor hab ich noch immer nichts gehört. Wenn man nicht immer alles selbst macht....... ;)

    Hallo Dimitri und Annanymous, vielen Dank für Eure Unterstützung! :thumbsup:


    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher noch kein Update auf den Trekstor gezogen habe. :whistling: Hab diesen allerdings auch erst letzten Sommer zum Geburtstag geschenkt bekommen. Da ich vor dem Download des ebooks "Stirb, mein Prinz" auch noch andere ebooks heruntergezogen habe, die absolut fehlerfrei sind und sich einwandfrei lesen lassen und nach dem Problem mit dem ebook "Stirb, mein Prinz" noch ein vorgemerktes ebook der Onleihe problemlos runtergezogen habe und auch dieses lesen kann und seit letzter Woche auch weiterhin über Trekstor lese, werde ich noch immer das Gefühl nicht los, dass das Problem am ebook und nicht an nicht getätigten Updates beim eReader liegt. Weltbild musste ich nun ein Screenshot schicken und mein Problem ist inzwischen in der Fachabteilung gelandet. Vom Support von Trekstor habe ich bis heute noch keine Nachricht....... :sleeping:


    An eine Verschwörungsthese glaube ich allerdings noch immer nicht...... und noch eine Bitte, lasst mir mal den Dan Brown aus dem Spiel, der ist nämlich einer meiner Lieblingsautoren ^^

    Tja Annanymous, so einfach ist es halt doch nicht mit meinem Weltbild-Problem. Das Wahnwitzige ist ja, dass ich das Buch über ADE lesen könnte, denn hier scheint die zu lange Ressource kein Problem zu sein - wohl aber für meinen Trekstor 3.0. Da kann ich das Buch bis zur Seite 3 blättern und dann stürzt der eReader ab und fährt auch gleich wieder hoch. Aber mal ganz ehrlich, wer will sich denn schon ein ebook mit über 300 Seiten über den Standrechner durchlesen? Ich zumindest nicht. Habe schon wieder Weltbild kontaktiert und bin mal auf deren Lösungsvorschlag gespannt. X(

    Stell Dir mal vor, Du müßtest alle diese Neuzugänge testen.

    Da ich ein kleiner Kontrollfreak bin, hätte ich damit kein Problem, dann wüsste ich, dass die Bücher auch funktionieren und die Onleihe-Leser glücklich sind...... ;)


    Aber mal Spaß beiseite. Es muss doch eine Möglichkeit geben, die Fehlerquellen einzuschränken. Denk da an eine Art Demoversion, in der ein Testlauf möglich ist, bevor das ebook dann eingestellt wird. Bei Weltbild und Amazon hatte ich noch keine Probleme. Annanymous mag zwar Recht haben, dass die Bücher der Onleihe mehrmals verschlüsselt werden müssen. Aber ich möchte nochmal erinnern, dass ich Bücher "anspreche", die gerade frisch eingestellt wurden und da gehe ich doch glatt einmal davon aus, dass hier lediglich eine Verschlüsselung stattgefunden hat.

    Ich bin selbst fleissiger Nutzer der Onleihe, habe aber leider seit Ostern festgestellt, dass die "Qualität" deutlich nachlässt. Mit Qualität bezeichne ich ebooks, die zwar on mass eingestellt werden, jedoch nicht ausgeliehen werden können, da fehlerhaft. Heute habe ich wieder einige fehlerhafte Bücher gefunden. X( Es ist zwar wirklich schön welche Masse an Neuzugängen man wöchentlich angeboten bekommt, aber was hilft es, wenn man sie dann nicht ausleihen kann. Und jedes Mal über den Kontakt darauf hinweisen, welches Buch nicht funktioniert, wird auf die Dauer echt nervig. Der Kontakt nach Erlangen ist zwar wirklich immer freundlich und nett, aber lieber wäre mir, die ebooks würden vorher geprüft und dafür dann vielleicht weniger ebooks eingestellt, die dann aber auch sofort ausgeliehen werden können.
    Als Beispiel: Das Buch von Richard Laymon "Die Familie" wurde vor etlichen Wochen eingestellt - natürlich fehlerhaft. Dann wurde es nach ca. 2 Wochen wieder aus dem Sortiment genommen und landete auf der Liste der fehlerhaften Titel. Letzte Woche dann wurde das Buch wieder eingestellt - leider immer noch fehlerhaft und inzwischen wurde es wieder aus dem Sortiment entnommen ?(
    Irgendwie ist da echt der Wurm drin ;(