Beiträge von AnnaBe

04.05.2021 | Wartung des :userforums
Am Montag, den 10.05.2021, von 9 - 12 Uhr finden Wartungsarbeiten am :userforum statt.
Während dieses Zeitraums wird die Seite nicht erreichbar sein.

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Zur FAZ gibt es mittlerweile einen kleinen Text, für die FAS, die auch fehlt, allerdings noch nicht.

    Wie schon von anderen Usern gesagt: es ist ratsam, das Fehlen der Heimatbib zu melden.

    Da du deine Frage im Bereich der Vorstellungsrunde dieses Forums gestellt hast zunächst einmal herzlich willkommen im Forum.

    Generell ist es besser [...] zunächst einmal die Suchfunktion dieses Forums zu bemühen, die du beim Lupensymbol findest. Dort kannst du nachschauen, ob deine Frage bereits einmal gestellt oder dein Problem schon einmal benannt wurde und findest dann oft selbst eine Lösung.

    Kannst du eine erfolgreiche Suche vielleicht mal vormachen? Ich habe die Suche versuchsweise gerade mit Stichwörtern wie "Display" und "Schriftgröße" bestückt und finde (außer den Top 2 Funden, die aus just diesem thread stammen - das gildet ja nicht) nichts, was hier ohne seitenweises Durchklicken nützlich wäre.

    Dibiost funktiniert unter iOS auch das extern öffnen bei den neuen Geräten nicht? Weil der interne Reader und exctern öffnen sind ja zwei paar Schuhe, schon alleine deswegen weil jeweils ein anderes DRM verwendet wird.

    Kannst du bitte erklären, was ein "interner" bzw. " externer" Reader ist?

    Ich lese diesen thread gerade, weil mein iPad Air (iOS 9.3.5) über den Browser ein eMagazin problemlos downloaden kann (ich bekomme beide Schaltflächen "DOWNLOAD" und "JETZT LESEN" angezeigt und wähle dann das erstere). Bei Ts iPad Air2 (iOS 14.2) erscheint "DOWNLOAD" gar nicht, und "JETZT LESEN" zickt - wir haben dann abgebrochen.

    Ist das ein allgemeines Problem?

    Du schaust in der Übersicht des Forums nach dem passenden Bereich, in deinem Fall also vielleicht "Tolino" oder auch "Allgemeines" , klickst dort oben mittig auf , wählst eine aussagekräftige Überschrift und schilderst dort so genau wie möglich dein Problem.

    Dieses Forum macht es seinen Nutzern nicht leicht, neue Themen zu erstellen. Das geht schon damit los, dass man den Menüpunkt :userforum (und nicht etwas Foren) auswählen, und dann noch den gewünschten Bereich anklicken muss - hat bei mir auch *einige* Zeit gedauert, bis ich das entdeckt habe.

    Was die Suchfunktion angeht... habe ich noch nie erfolgreich verwenden können.

    Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass wir nicht mit Anschaffungswünschen überflutet werden. Ein Wunsch, der von mehreren Leser*innen geäußert wird, hat sicher auch bessere Aussichten auf Erfüllung als ein Einzelwunsch.

    Ich finde nach wie vor das System von Overdrive genial: man kann Bücher, die zwar in der Bibliothek nicht, aber im Overdrive System vorhanden sind, "empfehlen". (Die Anzahl der gestatteten Empfehlungen variiert - in HH kann ich immer wieder empfehlen und muss höchstens ab und zu pausieren; wenn ich mich recht erinnere, gestattet München nur eine Empfehlung / Jahr.) Wenn sich die Bibliothek dann irgendwann zur Anschaffung entschließt, ist man automatisch vorgemerkt - manchmal, wenn es länger gedauert hat, eine (angenehme) Überraschung.

    Es ist eben "einfacher", in irgendeiner Mediathek/Streamingdienst einen Film auszusuchen, als erst mühsam 8o von der Couch aufzustehen und eine DVD einzulegen. (Vom Ausleihen und Zurückbringen ganz zu schweigen.)

    Off-topic, aber mal eben ganz schnell: seit ich weiß, wieviel CO2 durch all das Streamen entsteht, gebe ich mir wieder mehr Mühe, zumindest meine CDs einzulegen, statt sie zu streamen. Bei Serien und Filmen hingegen... (aber da ist Ausleihen und Zurückbringen momentan ja eh nicht möglich).

    Auch bei uns gehen die Ausleihen von DVDs (und besonders auch Musik-CDs und Hörbüchern) extrem zurück. Die Leute haben da einfach inzwischen andere Quellen: Netflix, Spotify, … Ich hoffe ja zumindest, die Hörbuch-Nutzer mit der Onleihe etwas auffangen zu können ;)

    Das kann ich von meinem Nutzerverhalten her bestätigen - was aber auch daran gelegen hat, dass die DVDs so oft nach ungefähr 20 Minuten den Geist aufgegeben haben. (Was *machen* die Leute bloß damit?! Keine unserer eigenen DVDs sehen so aus.) Von daher gesehen wahrscheinlich ein guter Posten zum Einsparen.

    Ein Dienst (Onleihe für Bibliotheken) der das ganze Jahr über etwa 50 Zeitungsabos (evtl. 8-10 davon jeden Werktag) und ca. 50 000 Titel aus dem Bereich ebook, eaudio und elearning anbietet und dann grob geschätzt an 10 - 14 Tagen im Jahr Tageszeitungen erst verspätet zur Verfügung stellt, arbeitet für einen Lokalpolitiker sicher genauso effizient, wie es die Lokalpolitik tut, oder sogar besser...;)

    Wenn es nur die Tageszeitungen wären - aber wie man in diesem Forum immer wieder sieht, ist es deutlich mehr. Gepaart mit einer Servicevorstellung ("wir checken Zeitungen am Wochenende nicht"), die ich mir anders wünschen würde. Siehe applepies Genios Beispiel.

    Es kann doch nicht sein, dass man als User auf die fehlenden Zeitungen hinweisen muss! Also woran liegt es ?

    Tristan, 3. Akt:


    "das kann ich dir nicht sagen;

    und was du frägst,

    das kannst du nie erfahren"


    Im Ernst - diese Frage kommt hier immer und immer wieder hoch. Ich denke, das einzige, was man tun kann, ist (1) sich bei seiner Bib beschweren, (2) lokalpolitisch anzufragen, ob es eine guter Einsatz von Steuergeldern ist, dieses System zu unterstützen, und (3) ernsthaft erwägen, ob man sich nicht ein eigenes Zeitungsabo gönnen sollte.

    Am besten füllst du das Kontaktformular deiner Bib aus, bzw. wenn die keins hat, schicke eine Mail an deine Bib, damit die die divibib kontaktieren - hab ich auch gerade gemacht. (Ich weiß nicht mehr, wer neulich meinte, man brauche dann im Kontaktformular nicht alles auszufüllen - doch, HH zumindest will alles wissen, auch wenn es in diesem Fall ja völlig egal ist, welches Gerät oder welches OS und welchen Browser man nutzt.)

    Also: ja, es ist nervig, aber es sind Daten, die die Bibs dann nutzen können, um zu sagen: Hier, so-und-soviel Nutzer wollen lesen!

    Eine Ausgabe ist eine Ausgabe. Wie stark das Medium nachgefragt ist, spielt doch keine Rolle. Wenn die SZ nicht da ist, wird sie von SZ-Leser*innen vermisst, wenn eine weniger gefragte Regionalzeitung nicht da ist, wird sie von deren Leser*innen vermisst. Eine Wertung oder gar Priorisierung würde ich da nicht vornehmen.

    Tja, das sehen wir halt unterschiedlich. Ich finde schon, dass die "auflagenstärkste überregionale Qualitäts-Tageszeitung in Deutschland" (Zitat aus der Beschreibung der Onleihe) es verdient, dass - bei Hunderten von Onleihe-Exemplaren, die ja auch eine schöne Menge Geld kosten - ein System eingerichtet ist, das zeitnah erkennt, wenn diese Zeitung nicht da ist.


    Ich bin SZ-Plus Abonnent und mit der Website vertraut. Und erstens sind da nicht alle Inhalte vorhanden, und zweitens ist diese Website auch nicht das Leseerlebnis, das ich am Samstagmorgen haben möchte.


    Um noch auf deinen Kommentar einzugehen "manchmal ist eben etwas nicht da", "auch bei der Zeitung vor Ort / im Briefkasten": wohl wahr. Aber wenn ich mich vor Mittag bei meiner Zeitung melde, kommt ein Zusteller vorbei und bringt mir das fehlende Exemplar. Das ist bei der Onleihe halt nicht der Fall.

    Viele, wenn nicht alle (?) Onleihen haben viele Exemplare der SZ bestellt (als Beispiel Hamburg und München mit je 72 Exemplaren). Will sagen: das ist nicht irgendein Einzelmedium, sondern möglicherweise eins der am meisten nachgefragten. Das sieht man auch daran, wie schnell selbst diese 72 Exemplare vergriffen sind.

    Von daher würde ich mir wünschen, dass die divibib einen Weg findet, das Vorhandensein dieses Mediums auch am Wochenende zu überprüfen und entsprechend zu reagieren. (Wir sind alle verschieden - ich z.B. habe am Dienstag morgen nicht mehr viel Lust auf die Zeitung vom Samstag.)

    Ich werde brummig, wenn ich sehe, dass neuerdings über der Anzeige von ePapers und eMagazinen das jeweilige Logo der Publikation prangt. Also dafür war Zeit?!?!

    Das kommt mir vor wie ein Schüler, der mit seinem Aufsatz nicht weiterkommt und deshalb anfängt, jedes i-Tüpfelchen mit einem Herzlein zu verzieren. So überflüssig wie ein Kropf!

    Bei Periodika wie den abonnierten Tageszeitungen und Wochen- bzw. Monatszeitschriften ist doch klar, daß zumindest mit dem Verarbeitungs-Batch zur Einstellung der aktuellen Ausgaben von Tageszeitungen jeden Morgen das Fehlen einer Ausgabe abonnierter Tageszeitungen doch sofort auffallen muß - entweder durch einen Ablauf- oder Verarbeitungsfehler beim Batchlauf oder durch Nichtliefern seitens des Verlages.

    Ich glaube, die Hoffnung war, dass mit dem Update hier eine Automatisierung stattgefunden hätte. Aber leider ist das doch nicht der Fall.

    Übrigens: laut einer Mitarbeiterin meiner Bib sollte man in diesen Fällen auf jeden Fall eins dieser Fehlermeldungsformulare an die Bücherei losschicken. Ich hatte gehofft, dass es ein einfacher Anruf ans Service-Telefon auch täte (um mir die Beantwortung all der Fragen nach Betriebssystem, Hardware, Browser etc., die mit dem Problem ja nichts zu tun haben, zu sparen), aber sie meinte, es wäre nützlich, wenn man z.B. sagen kann: "Schau her, 27 Benutzer fragen nach der SZ!"