Beiträge von AnnaBe

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    Frage: warum soll man sich bei diesem Problem an die Heimatbib wenden? Dieser fehlende Button ist doch, nehme ich mal an, ein IT-Problem - was sollen die Bibliothekare da anstellen?

    Seufz. Ich habe gerade den Browserverlauf samt Cookies etc gelöscht, und es hat für den Download nichts gebracht, und jetzt muss ich mich für jede #%<>$£¥ Seite neu anmelden, und meine "häufig besuchten Webseiten" Safari-Schnellklicks sind, klar, auch weg. Schade eigentlich.

    Wahrscheinlich wichtig: ich hatte das Buch, um das es geht, vorher schon mal ausgeliehen.
    Ich benutze einen iPad Air, mit der neuesten Version vom Bluefire Reader, leihe die Bücher über Safari und die Internetseite der Bibliothek (Bonn) aus.
    Ausleihe ging problemlos, Download nicht: zuerst dachte ich, das Buch erscheine gar nicht; dann habe ich gesehen, dass es ganz unten (statt wie normal ganz oben) steht, aber ohne diesen Titelbild-Auszug links, uhd wenn man draufklickt, kommt die o.a. Fehlermeldung. Löschen der Datei und erneuter Download bringt nichts, auch nicht Neustart des Readers.
    Interessant: wenn ich jetzt versuche, es noch mal downzuloaden, SCHEINT alles zu klappen, aber ein Klick auf die Schaltfläche "jetzt lesen" öffnet dann das zuletzt von mir (als Test) ausgeliehene Buch.

    Rika: Kannst du mir bitte noch etwas ausführlicher erklären, wie du das hingekriegt hast? Denn Download über den Browser & Internetseite mache ich ausschließlich, aber ich habe das Problem trotzdem. (Mein Fall: Buch ausgeliehen, das ich vorher schon mal ausgeliehen hatte; lässt sich nicht im Bluefire Reader öffnen, Fehlermeldung "Diese geliehene Datei steht gerade nicht mehr zur Verfügung. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.") Schon versucht: Update des Bluefire Readers, Neustart des Bluefire Readers, Löschen der Datei und Versuch, sie erneut runterzuladen.

    Spaßeshalber habe ich gerade noch einen Titel ausgeliehen, zum Testen. Es erscheint in diesem Fall dieselbe Fehlermeldung, aber trotzdem lässt sich dieser zweite Titel lesen. Strange...

    (Ich mach hier noch einen Thread auf, weil ich mein Problem im vorigen Gesprächsfaden nicht finde:)


    Bibliothek Bonn; ich kriege das Buch nicht auf den Bluefire Reader, bzw zumindest im Bluefire Reader nicht geöffnet. Es erscheint, schon ungewöhnlich, ganz unten auf der Bluefire Reader Liste (aber auch merkwürdig dargestellt; es fehlt die Thumbnail Darstellung des Umschlagbilds). Wenn man draufklickt, kommt die Fehlermeldung
    "Diese geliehene Datei steht gerade nicht mehr zur Verfügung. Bitte versuchen Sie es später erneut."
    Das war zuerst gestern, jetzt ist's ein Tag später, und das Problem ist immer noch da.


    Haben noch mehr Leute das Problem?

    Also, an absolut unzutreffenden Fehlermeldungen ist HH der King. Das reicht von "Gebühren nicht bezahlt" (Doch! Hab ich WOHL!) über "Benutzerkennung unbekannt" (Ach was?!) bis zu Zweifeln an meinem Passwort.
    Und da würd ich mir ein einfaches "Es geht grad nicht Wir arbeiten dran." sehr wünschen, weil es dann nämlich klar ist, dass es nicht an mir, meiner Zahlungsmoral oder meinen Tippkünsten liegt.

    Man schlackert mit den Ohren - hier ist die Antwort des Bluefire Supports:


    "Apple allows only one version of the app to be available at a time. Until Apple changes their restrictions, we are unable to offer the app for older versiona of iOS."


    Ich weiß nicht, ob es u.U.irgendwelche dunklen Kanäle gibt, durch die man sich die frühere Version besorgen könnte. Eins ist klar: vom Entwickler schon mal nicht.

    Ich habe dieses Problem an den Bluefire Support gemailt; mal sehen, ob die es schaffen, eine ältere Version zugänglich zu machen.


    Bluefire sitzt in Seattle; wegen der Zeitverschiebung wird es mit der Antwort also dauern.


    (Ich habe selbst einen iPad 1, und die immer häufiger auftretenden Kompatibilitätsprobleme mit neueren Apps ärgern mich.)

    Hab ich angeregt und zwar sofort, habe aber leider bis heute nichts zurückgehört.


    Es kommt hinzu, dass HH keinen RSS-Feed hat. Wenn man also zeitnah an neue Bücher herankommen möchte, MUSS man selbst nachkucken.


    Zwischenzeitlich habe ich "Neuzugänge dieses Themenbereichs" getestet. Wenn man da auf "mehr" klickt, werden alle Neuzugänge ohne ePaper chronologisch angezeigt.
    Nicht so fix wie ein Schnellzugriff-Button, aber immerhin.

    Bücherhallen Hamburg haben ihre Website aufgemotzt und dabei die Schnellzugriff-Buttons abgeschafft (weißischmein? die rechteckigen Buttons, einer in rötlich für Belletristik, einer in grünlich für Sachbücher).


    Das ist schade. Denn wenn ich jetzt wissen will, ob es z.B. neue Sachbücher gibt, kann ich eine erweiterte Suche aufgrund der Fülle der Bücher nicht machen. Und wenn ich die Route "Sachmedien und Ratgeber" -> "Alle Titel dieses Themenbereichs" mit Option "Im Bestand seit" wähle, muss ich mich erstmal durch Seiten von ePapers klicken - etwas nervig.


    Hat da jemand eine bessere Lösung?


    P.S. Ihr anderen Onleihen: behaltet Eure Schnellzugriff-Buttons. Sie sind *nützlich*.

    Die Onleihe App lässt mich wieder rein; das ist schon mal schön.


    Jetzt habe ich gerade Eva Menasses "Quasikristalle" Roman getestet. Die Kapitel erscheinen, wie vorher, in der falschen Reihenfolge - wenn man jedes zweite anspielt, kann man sich einigermaßen durchhangeln.


    Frage: ist es beabsichtigt, dass das Buch nicht nahtlos abspielt, dass man also, um z.B. von Teil 1 zu Teil 2 zu gelangen, die >| Taste betätigen muss? Denn im Moment muss ich das tun.

    Hab die Druckausgabe im Haus, deshalb kann ich's in etwa nachverfolgen.


    Die Sprünge finden auch innerhalb eines Hörabschnittes statt, wobei dann die Sekundenanzeige des Hörabschnitts dauernd versucht,wieder auf Null zu springen, also hin und her flackert.

    Möglich, dass die "Überlänge" der Grund des Nichterscheinens in der App ist. Allerdings haut das mit der zeitlichen Reihenfolge nicht hin, denn letzte Woche gab es diese fehlenden Audios in der App auch schon, und gleichzeitig waren eAudios mit Überlänge via Streaming verfügbar (woran ja erst gemerkt wurde, dass da was nicht stimmt).


    Noch ein Wort zu den fehlenden Titeltrennungen. Das eAudio, auf das ich mich beziehe, "Zwei Stimmen", ist eine Lesung von Celan-Gedichten, abwechselnd mit Musik. Wer dies als CD kauft, hat 29 Tracks drauf, was für eine Gedichtesammlung auch eminent Sinn macht. (Ich kenne keine einzige CD mit Gedichten, die nur einen einzigen Track hat.) Es ist, sagen wir mal, unbefriedigend, wenn ich durch eine eAudio Datei von mehr als 70 Minuten Länge in 30-Sekunden Schrittchen suchen muss, um die "Todesfuge" zu finden. (Eine Titelliste gibt es für die eAudio Datei leider auch nicht, was die Suche nicht eben leichter macht.) Und wenn es wirklich so ist, dass Titeltrennungen technisch nicht möglich sind, würde ich als Onleihe auf den Kauf einer solchen Audiodatei einfach verzichten, denn so ist es ein Ärgernis.

    Eine Bitte, AnnaBe. Beim Zitieren hast Du Deinen Kommentar innerhalb des "quote"-Bereiches gesetzt. Das macht es ein bißchen schwierig, Deine Antwort zu erkennen :) Könntest Du so lieb sein und darauf achten?


    Du hast nicht ausdrücklich nur über Audio-Titel gesprochen. Die App zeigt zB grundsätzlich keine PDF, die nicht mit Adobe Content Server codiert sind.


    Könntest Du mal ein Beispiel von Medien nennen, die auf der Website auftauchen, aber nicht in der App? eLibrarian oder eReader könnten uns dann sicher erklären, warum ausgerechnet dieses Ding nicht auftaucht. Es könnte ja sein, daß es ein Fehler ist, oder daß nicht alle Hörbücher gestreamt werden.


    Besser mit dem Zitieren?
    Re Audio: da der Thread unter "eAudio Streaming" läuft, hatte ich angenommen, das sei klar. Ich hatte in meinem ersten Erfahrungsbericht schon etwas gelistet, glaube ich (kann jetzt nicht checken, sonst ist das, was ich hier gerade tippe, wieder weg).
    Ein Beispiel von gestern: Victor Hugo, Die Elenden, gelesen von Gert Westphal. Verfügbar laut Website, taucht in Onleihe App nicht auf.