Beiträge von Elfles

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der :hilfeseite für die Onleihe.

    Steht das Modell in kleiner grauer Schrift vielleicht auf der Rückseite des Tolinos am unteren Rand? Zumindest bei meinem Vision 2 ist es so.

    Oder du schaust auf https://mytolino.de bei Service / Infos - Ereader anhand der Abbildungen welches Modell du hast.

    Dann könntest du einen Reset über den Resetknopf versuchen. Aufgebogene Büroklammer an der Unterseite in die mit Reset beschriftete Öffnung.


    Alternativ: probier doch mal den Recovery-Modus.


    https://papierlos-lesen.de/faq…alfirmware-zuruecksetzen/

    Für unseren Bibliotheks-Tolino-Vision 2 gab es das Update Ende letzter Woche auch noch nicht über die eingebaute Updatefunktion. Ich habe es dann manuell geladen und installiert. Im Zweifelsfall einfach noch abwarten bis das Update angeboten wird.

    Es ist toll wenn das geht, wir würden das auch echt gern machen. Aber wenn dann der Verwaltungsaufwand hinten dran zu groß ist, dann steht es halt in keinem Verhältnis. :-(

    Wir sind letztes Jahr umgezogen und hatten im Zuge dessen überlegt/ausgelotet ob das machbar ist/was die Stadtkasse dazu sagt. Nun ja. Du hast die Liste der Gründe oben ja erschöpfend dargelegt. Wir kassieren weiterhin nur in Bar.

    Im Browser und mit meinem iPhone 6a habe ich mit keinen eBook Probleme, auch nicht bei diesem speziellen Buch (Missing - niemand sagt die Wahrheit von Claire Douglas).

    Nur nicht mit meinem Tolino Vision 2 kann ich es nicht downloaden und vor allem nicht lesen. Vorher ausgeliehene Bücher sind einwandfrei zu lesen. Ich habe auch sonst außer dem Update keinerlei Änderungen vorgenommen.

    Ich habe den genannten Titel mal auf unseren Bibliotheks-Tolino-Vision 2 mit Version 14.0.1 geladen. Mit Leseerlebnis-Beta ausgeschaltet bleibt bei mir beim Laden der Bildschirm weiß und dann kommt irgendwann der Fehler "Es ist ein Fehler aufgetreten …". Buch ist vermutlich ein Epub3-Titel? Kann die Liste nicht prüfen, da die hilfe.onleihe.de hier im Netz auf Arbeit nicht lädt.


    Mit aktivierter Beta kann ich den Titel öffnen. Also bitte mal unter Einstellungen --> >Lese-Einstellungen prüfen ob "EPUBs mit LCP-Verschlüsselung (empfohlen)" auf On oder Off steht.

    Bibliothekarin Mit der Angabe von Hard- und Softwarespezifikationen können wir uns das einmal genauer anschauen. Pauschal kann ich dazu nichts sagen, hier müssen wir in die genaue Analyse gehen und würden um ein Ticket mit allen Infos bitten.

    Ich habe vor 3 Tagen ein Ticket für einen Leser eröffnet, der genau dieses Problem mit der Welt am Sonntag beschreibt.

    Gerade kam die Antwort in der sinngemäß gesagt wurde: In Stoßzeiten kann es schonmal länger dauern und solche niedrigen Geschwindigkeiten wie vom Leser geschildert kann der Kollege vom Support ausschließen.


    Die Antwort war natürlich ausführlicher, aber ich möchte den gesamten Text jetzt nicht hier reinkopieren.

    Habe in meiner Antwort auf diesen Thread verwiesen, da es hier ja doch mehr Meldungen und Ansätze gibt.

    Die Stadtbibliothek Bernburg in Sachsen-Anhalt (Einzugsgebiet: ca. 30.000 Einwohner) hat 2015 anlässlich einer anstehenden Gebührenerhöhung einmal ausgerechnet das für eine kostendeckende Nutzung eine Jahresgebühr in Höhe von 215 € erhoben werden müsste. Gibt sicher noch andere Beispiele im Netz, aber das fällt mir als erstes ein, wenn es um die Jahresgebühr geht. Zitat aus dem Zeitungsartikel, der leider hinter einer Paywall ist. Deshalb sind die üblichen Jahresgebühren eher ein Tropfen auf den heißen Stein und ein Beitrag von 10 oder 20 Euro im Jahr schreckt erfahrungsgemäß dann doch den einen oder anderen potentiellen Nutzer ab.

    Zitat

    Um kostendeckend arbeiten zu können, müssten von den Kunden Gebühren erhoben werden, die sich auf sage und schreibe 215,64 Euro pro Jahr oder 2,82 Euro je Entleihung belaufen.

    Scheint auch ohne persönlichen Besuch zu gehen.

    Klar, wenn man nur rein digitale Angebote nutzen kann/will, spielen Mahngebühren oder Medienersatz keine Rolle. Da wäre es mir auch egal ob die angegebene Adresse stimmt. Hauptsache das Geld ist eingegangen.


    Ich zitiere mal aus den FAQ der Stadtbibliothek Stuttgart:

    http://www1.stuttgart.de/stadt…e/view.php?id=352#Ausweis


    biblio24.de ist der Bibvliotheken-Verbund für Sachsen-Anhhlt. Sollte Ralf nicht zufällig auch da dazugehören, sollte er vielleicht die URL seiner Biblothek/seines Verbundes ausprobieren.

    Jupp solange er nicht in der Onleihe Sachsen-Anhalt ausleiht ist biblio24.de überflüssig.

    Wirklich faszinierend. Anscheinend hat der Kreis Mettmann seinen Verbund-Opac irgendwann umgestellt. Die Nutzerin die vorhin einen neuen Post eröffnet hat berichtete ja auch, dass sie nicht auf der "normalen" Webseite der Bibliothek einloggen kann. Kann das jemand bestätigen?

    Das wäre dann ja hier: https://bibnet.smartbib.de/?hi…B%5D=collection%3AMonheim


    Der neue Webopac (basierend auf Vufind) wird von anscheinend von der Firma Subkom, siehe hier https://www.subkom.de/ , betrieben. Oder sehe ich das falsch? Kann doch eigentlich nicht so schwer sein dort zu fragen...

    Gerade hat mir eine Kollegin aus einer unserer Verbundbibliotheken eine Rückmeldung eines Lesers der dieses Problem hatte geschickt.

    Ich zitiere mal:

    Zitat

    ich war am Montag 2x bei Ihnen, weil ich die Onlinebibliothek nicht erreichen konnte.

    Nach dem ich erfahren hatte, das dies allen Nutzern mit dem Telekonrouter W274 so ging, habe ich mich umgehend mit der Telekom in Verbindung gesetzt und schon heute einen Austauschrouter erhalten.

    Nun ist alles gut.

    Opera integriert ein VPN, das die die erfolgreich mit Opera waren vermutlich auch aktiviert haben da es ja ein Feature des Browsers ist, andere Browser tun das (noch) nicht. Das heißt Opera stellt über den Anschluss der Telekom eine verschlüsselte Verbindung zu einem Opera-VPN-Server her und dieser kontaktiert dann die Onleihe bzw. stellt sich für die Onleihe als Endpunkt zum Leser dar.

    Daher ist da auch ein möglicher Filter im Router oder eine Fehlkonfiguration auf Seiten der Telekom aus der Gleichung raus.

    Ich warte auf das Buch Teufelskrone. Es ist in vielen Onleihen bereits seit letztes Jahr erhältlich. Mein Anschaffungsvorschlag wurde bisher leider nicht berücksichtigt, obwohl dieses Buch auch zu einer Reihe gehört. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt....

    Würden Sie mir bitte per PN Details schicken, wann und wie Sie den Anschaffungsvorschlag geäußert haben? Ich bin aktuell für den Support der Onleihe Sachsen-Anhalt zuständig und habe in den Kontaktemails die über das Kontaktformular an uns gegangen sind nichts gefunden wo Ihre Beschreibung (Teufelskrone bzw. Stadtbibliothek Magdeburg) passen könnte. Ich würde das gern überprüfen, da Anschaffungswünsche, wenn erfüllbar für gewöhnlich zeitnah von den Kolleginnen bearbeitet und beantwortet werden.