Beiträge von Brazos Surfat

05.06.2019| Hinweis zum Streaming der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.
Eine Liste der fehlerhaften Titel (aktuell noch 93) befindet sich HIER.

17.06.2019, 10:20 | ePaper / eMagazines vom 17.06.2019
Die heutigen ePaper/eMagazine-Ausgaben stehen noch nicht zur Ausleihe bereit.

05.06.2019 | Onleihe-App Version 5.4 für Android- und 5.3.x für Apple-Geräte
Aktuelle Meldungen zur neuen Version befinden sich HIER.

05.06.2019 | Tolino Software Update 12.2. mit CARE DRM
Eine allgemeine Informationen zum neuen DRM finden Sie auf der Hilfeseite im FAQ HIER.
Speziell zur Anmeldung für das neue DRM am eReader Tolino gibt es HIER Hinweise.
Und aktuelle Meldungen zur Version 12.2 finden Sie HIER.

14.06.2019 | Verfügbarkeitsanzeige nicht korrekt
Es werden einige Titel in der Suchtrefferliste als "nicht verfügbar" gekennzeichnet. Diese sind jedoch über die Detailsseite entleihbar.
Solche Titel können aktuell ausschließlich mit dem Browser - auch auf mobilen Endgeräten - über die Web-Onleihe entliehen werden.
Bei einigen eMagazines ist es jedoch umgekehrt, diese sind daher derzeit nicht entleihbar.
Wir sind daran dies zu korrigieren.

    Alles so schön bunt hier, aber die "Usability" hat wohl eher gelitten.


    Um in die Kategorie SF (Sience Fiction) zu kommen :


    alt: Belletristik => SF & Fantasy ==> SF

    neu: Belletristik => Filter ==> alle Medien => Belletristik => SF & Fantasy ==> SF ==> anwenden


    Das Forum scheint auch nicht mehr vom Startbildschirm direkt erreichbar zu sein (gerade gesehen: ganz unten rechts ist ein Icon fuer das Forum!)

    Wo ist da bitte die Verbesserung der "Usability"?


    chr.

    Doch, das funktioniert. Die Test-App hakt zwar und hat noch viele Fehler, beide laufen aber parallel und es macht z.B. auch keinen Unterschied, ob die geschlossen oder offen sind.

    Die Frage ist aber: wieviele der "vielen Fehler" auf die parallele Nutzung zurueckzufuehren sind.

    Ich habe nach der Installation der Beta die alte Version gelöscht und kann in der Beta keine gravierenden Fehler feststellen. Lesen von E-books funktioniert problemlos, Streamen von Höhrbüchern auch (habe ich aber nur wenig getestet, da für mich uninteressant), auch die ADOBE ID wurde nie angefordert.

    Aus 30 Jahren Erfahrung in der IT bin ich der Meinung, das die parallele Nutzung von so unterschiedlichen Versionen einer Anwendung auf einem Gerät immer Kniffelig ist, gegenseitige Beeinflussungen (durch z.B. konkurrierende Datenbankzugriffe) können nie ausgeschlossen werden.

    Wenn man an soeinem Test teilnimmt sollte nur die Testversion genutzen werden oder man läßt es sein.

    Ich habe nur Onleihe-eBooks und -e-Papers getestet. Der Download bricht ohne Fehlermeldung ab und es erscheint wieder die Onleihe-Seite. Alle meine Versuche, die aktuelle PocketBook-Version V3.10.15586 (2018-11-09) zum Laufen zu bringen, scheiterten, ebenso die Version V3.09.15566 (2018-11-07). Erst Version V2.07.15219 (2018-07-04) läuft wieder, es gibt sie z.B. bei apkpure.com.

    Danke fuer den Hinweis, hat bei mir auch funktioniert

    Hallo,


    habe eben die aktuelle Version von ADE (übere den Link auf der Onleihe Hessen) auf einem Win10 Pc Installiert. Installiert wurde die Version 4.5.8.182857. Bisher konnte ich keine Unterschiede zu der Version 4.5.7 feststellen. Allerdings scheint das Blättern in e-papers (pdf) schneller zu gehen, getestet mit der FAZ

    Vielen Dank Euch beiden :)

    Dann werde ich mir die Reader von PocketBook mal näher anschauen.

    wenn man berücksichtigt, dass die DIVIBIB ein neue DRM Verfahren entwickelt / einführen will sollte man im Augenblick mit der Anschaffung eines neuen e-book readers vorsichtig sein. Ob die Geräte Hersteller fuer das neue Verfahren Updates auch für ältere Geräte liefern werden halte ich eher für unwahrscheinlich.

    Ich vermute da ist man mit einem Tablet eher auf der sichern Seite.


    Chr.

    Ich lese die onleihe-Medien auf einem iPad, manchmal auch auf dem iPhone. Die oben aufgeführten Funktionen habe ich bis jetzt nicht benötigt, könnte daher nicht sagen, ob meine Geräte sie anbieten.

    Der Kindle Fire HD soll mit einigen Tricks die Onleihe zulassen.

    Man sollte vielleicht bei Amazon mal fragen, warum Sie kein Gerät anbieten, dass die Onleihe ohne Umwege ermöglicht.:S:rolleyes:

    weil Amazone nicht vom Verkauf der Geräte sondern vom Verkauf der Inhalte lebt. Die wollen nicht, das auf den von ihnen vertriebenen Geräten Inhalte der Konkurenz genutzt werde, das wäre ganz schlecht für das Geschäft

    Ich als ehemalige Buchhändlerin finde Amazon von ihrer Philosophie her zum Kotzen und kaufe da aus Prinzip einfach nicht. Nie.


    edit: https://www.nzz.ch/meinung/deb…ge-unter-druck-1.18314498

    http://www.zeit.de/wirtschaft/…zon-expansion-ohne-gewinn

    hallo,


    sehe ich auch so, wobei ich aber auch die Preispolitik der Verlage bezüglich e-books für fragwürdig halte. Die Herstellkosten sind bei e-books vermutlich deutlich niedriger als bei gedruckten Büchern da Kosten für Druck / Lagerherhaltung und Transport weitestgehend entfallen, das sollte sich auch auf die Verkaufspreis auswirken


    chr.

    Hallo DevilDriver,


    bevor du mit deinstallieren usw. anfängst solltest du erstmal pruefen ob die .acsm Dateien mit ADE verknupft sind.


    Rechtsklicke auf eine .acsm => Eigenschaften





    wenn dort etwas anderes steht noch einmal rechtsklick auf die .acsm und "öffnen mit" und ADE auswählen


    gruss

    chr.

    Hallo,


    habe gestern auf 4 Windows 10 Rechnern (Tablets und Notebooks) die aktuell bei der Onleihe Hessen verlinkte Version von ADE 4.5.7 installiert. Es handelt sich um die von divbi-support genannte Version:



    Die Installation lief problemlos. Vorhandene und neu ausgeliehene Bücher können geöffnet werden. Das Lesen der pdf e-papers ist wieder möglich (mit 3 Ausgaben der FAZ getestet).

    Aus meiner Sicht ist alles ok


    MfG

    Chr.

    Hallo,


    ich halte die Windeows Version des BlufireReader für keinen brauchbarer ADE Ersatz. Vermutlich wird der seit Jahren weder weiterentwickelt noch gewartet.

    Hinweise dafür sind:

    1) die niedrige Versionsnummer 1.1 (bei welcher Version ist die Android App?) und

    2) das Änderungsdatum der Programmdateien, die nicht jünger als 2014 sind


    Aus meiner Sicht gibt es für Windows keinen brauchbaren E-book reader der mit DRM umgehen kann. Meine Hoffnung ist, das Pocketbook mal auf die Idee kommt den PB-Reader zu portieren. Für den wäre ich auch bereit ein paar Euro auszugeben, aber das ist leider eine schwache Hoffnung


    Gruss

    chr.

    i

    Ich bin begeistert


    das liest sich hier teilweise, wie in einem Forum von Heroin Abhaengigen deren Dealer der Stoff ausgegangen ist :)

    Shit happens und Murphy ist aus dem Busch gesprungen. Was solls, die Onleihe ist nicht lebenswichtig und wenn sie mal ein paar Stunden nicht verfuegbar ist, ist das doof aber keine Katastrophe! Die DVIBIB Mitarbeiter sind sicher auch nicht sehr erfreut ueber die Situation. Jetzt laeufts wieder und alles ist gut


    chr.

    Ich bin da nicht auf dem Laufenden,

    ich verfolge etwas die Diskussion bei Dr.Windows und danach sieht es für WIN10M düster aus.

    ein Windows-Tablet mit Mobilfunk

    ich bin vor kurzem von Android Tablet auf ein Windows Tablet umgestiegen (war ein Unfall, in der Bucht wenig geboten und trotzdem bekommen!), bin sehr zufrieden damit und das Android Tablet ist ausgemustert.

    Niemals ein Tablet ohne Mobilfunk (egal welches Betriebssystem) Mobilfunk hat man fast überall und eine Prepaid Karte mit kleinem Higspeed Volumen reicht, WLAN ist reine Glückssache.


    Chr.

    Bleibt die Frage, ob diese Apps so aufgebaut werden wie die für Android/iOS oder ob das Grundprinzip ein anderes ist.

    nur nur Zur Info: Apps müssen für jedes Betriebssystem separat programmiert werden. Möglichkeiten zur automatischen Portierung von Android nach IOS oder Windows gibt es wohl nicht. Microsoft hatte so etwas mal in Angriff genommen aber die Projekte "Islandwood" (IOS ==> nach Windows) und "Astoria" (Android ==> Windows) wurden eingestampft. Microsoft weiß wohl auch warum, das ist vermutlich nicht so einfach.

    Es gibt nicht viele Geräte mit Win10M, aber das ändert sich gerade wieder.


    glaube ich nicht! Microsoft stellt schon lange keine Lumias mehr her, HP hat angekündigt den Vertrieb des Elite X3 einzustellen und plant auch keinen Nachfolger.

    Wenn man in der Bucht nach Mobiltelefonen mit Win10M sucht wird nur altes Zeug angeboten. Tablets mit Win 10M sind (sofern es sie überhaupt noch gibt) völlig uninteressant. Wenn man ein Tablet mit Windows haben will (wie ich!) kauft man eins mit dem vollen Windows und nicht mit 10M unter dem Desktop Anwendungen nicht laufen.


    Evtl. meinst du aber auch "Windows 10 on ARM" oder "Windows 10 S" ?

    - "Windows 10 on ARM" soll ein vollwertiges Windows werden das auf ARM Rechnern läuft (wie Android)

    - "Windows 10 S" soll ein vollwertiges Windows werden auf dem aber nur Apps aus dem Windows Sore installiert werden können aber keine Desktop Anwendungen

    das sind ganz andere Geschichten, was da kommt muss man abwarten


    Ich bleibe dabei, Win10M ist tot wie ein Dodo (für Mobiltelefone finde ich das sehr schade, weil ich mein Lumia 640 sehr gerne nutze und Android doof finde)


    Bibliothekarin : auch für Windows gibt es "Apps" sogar etwas das Universalapps heißt und unter beiden Windows Versionen läuft

    chr.

    da der Anteil der mobilen Geräte mit Windows recht gering ist

    Hallo,


    da möchte ich aber widersprechen lt. Wikipedia:




    und von diesen 40% für Windows dürfte ein nicht unerheblicher Anteil auf Notebooks (und auch einige Tablets wie das obige ideapad MIIX-300) entfallen!

    Ich rede hier von "Windows" und nicht von "Windows mobile" für Smartphones, das ist tatsächlich tot.


    Gruss

    chr.

    Hallo

    habe es mal getestet und die Onleihe App in dem Emulator installiert. Das Ergebnis war leider negativ.

    E-Books funktionieren aber E-Audios funktionieren nicht. Beibt fuer Windows Geraete also nur der Weg ueber Web Browser oder die Hoffnung das DIVIBIB die App auch fuer Windows erstellt.


    Die Fehlermeldung ist: