Beiträge von Brazos Surfat

31.08.2020 | Huawei Appstore "AppGallery"
Neue Huawei-Geräte bieten keinen Google Play Store mehr. Alle Infos dazu HIER

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

    .....


    2) In z.B. Chrome und Edge kannst du ebenfalls offline lesen - du musst die Reader-URL nur erst einmal online aufrufen. Reader geöffnet lassen, Internetverbindung ausschalten und offline lesen.

    ...


    Ha Ha Ha, der Witz ist wirklich gut! Ich sitze also mit meinem Tablet auf Langeoog im Strandkorb ohne WLAN und ohne Internet will lesen und dann? Man muss also erst online sein um danach offline sein zu können, was ich davon halte sage ich hier lieber nicht, es wäre voll gegen die Nettikette!

    Hallo Spitzfeder,


    das in Firefox der Offline Modus aktiviert werden kann ist mir bekannt, auch das der Cache dauerhaft gespeichert werden muss ist mir nicht fremd.

    Leider scheint es aber weder unter Chrome noch in den Edge Versioen einen Offline Modus zu geben (und ja ich habe gegoogelt!)

    Wenn sich das so bestätigen sollte, wäre es sinnvoll das in der Doku zum Online:reader auch zu kommunizieren! Natürlich würde ich mich freuen wenn ich falsch liegen. In einem anderen Forum habe ich eine Anfrage ob und wenn ja wie der Offline Modus in Edge aktiviert werden kann.


    Die Möglichkeit den Reader ohne Online Verbindung zu nutzen halte ich für absolut notwendig.


    MfG

    chr.

    Hallo,


    in der Doku zu dem Onleihe:reader wird stolz verkündet, dass auch offline Lesen (also ohne Internetverbindung) möglich sei. Das scheint aber nicht zu funktionieren, wenn keine Internetverbindung besteht bekomme ich immer nur die Fehlermeldung "kein Internet":



    Dabei ist es vollkommen egal welchen Browser ich nutzte (Chrom / Edge oder Edge auf Chromium Basis). Es ist auch egal welchen der in der Hilfe beschriebenen Wege zum Aufruf genutzt wird (Link / PWA oder Direkteingabe der Adresse)


    Bin ich zu blöd?????????????

    Ich leihe zu 95% eAudios aus und brauche wirklich keine Empfehlungen für eBooks, die mir immer angezeigt werden.

    ich leihe zu 99% e-Books aus, und brauche wirklich keine Empfehlungen für eAaudios!


    so unterschiedlich können die Interessen sein, aber davonabgesehen fände ich den direkten Einstieg in die eigenen Medien um 150% besser als den jetzigen Einstieg über irgendwelche Empfehlungen

    matthiem


    Hallo,

    bezüglich Ihres Beitrages# 11, da scheint etwas durcheinander geraten zu sein:


    - ich habe aus Ihren Beiträgen #4 und #8 zitiert, die sind nicht gelöscht


    - meine Äußerungen bezogen sich auf die Nutzung der ONLEIHE:READERs im Internet Browsern unter Android, nicht auf die ONLEIHE App


    - soweit ich weiß konnte in der ONLEIHE:READER noch nie mit zwei Fingern gezoomt werden, ebenso wenig in der App , aber da mag ich mich durchaus zu irren


    - bitte verzichten Sie darauf mir etwas mit Personal Message zu senden


    Hochachtungsvoll und mit besten Grüßen

    Ich meine, es ist nur gegenüber Android- Usern nicht fair, eine neue App "Onleihe-Reader" einzuführen, die nur für Windows-, Linux- und und MacOS- Betriebssysteme konzipiert worden ist,

    Das verstehe ich nicht, welche "neue App" ist gemeint, etwa der "online:reader"? Wenn ja, die Funktion ist unter Android nutzbar. getestet mit EDGE und CHROME. Ich empfehle erst zu testen bevor solche Aussagen getroffen werden.

    Browser nicht schließen, Rechner/PC/Laptop nicht herunterfahren, sondern den RUHEZUSTAND nutzen. Das ist NICHT der StandBy, der Ruhezustand braucht keinen Strom während das Gerät im Ruhezustand ist und trotzdem sind die Programme nach dem Einschalten sofort wieder da.

    Hallo,


    es geht nicht darum wie ich das "offline" lesen hinbekomme, dafür reicht es völlig aus die entsprechenden Browsereinstellungen zu ändern (Daten bei schließen nicht mehr löschen und den Tip den "Broswer nicht schließen" finde ich süß!). Selbiges werde ich aber mit Sicherheit nicht tun, da ich mein System nicht mit überflüssigen Cookies und Browserdaten vermüllen werde.

    P.S. Ich mich wundere ist, dass die ganzen "ADE spioniert" und "wozu benötigt die APP die Berechtigungen" usw. Bedenkenträger sich noch nicht gemeldet haben.

    Hallo,


    als Nutzer der Hessen-Onleihe hatte ich gerade das Vergnügen den Webreader nutzen zu dürfen! Wie ich fast erwartet hatte, ist die Aussage es könnte "Offline" gelesen werden mit Vorsicht zu genießen! Offline lesen scheint nur dann möglich zu sein, wenn der Browser so eingestellt ist, das beim Schließen keine Browser Daten (Cookies usw.) gelöscht werden. Sollte sich das bestätigen ist der Rreader für mich inakzeptabel und ich werde weiterhin mit ADE lesen


    Gruss

    chr.

    Hallo,


    als Nutzer der Hessen-Onleihe hatte ich gerade das Vergnügen den Webreader nutzen zu dürfen! Wie ich fast erwartet hatte, ist die Aussage es könnte "Offline" gelesen werden mit Vorsicht zu genießen! Offline lesen scheint nur dann möglich zu sein, wenn der Browser so eingestellt ist, das beim Schließen keine Broswer Daten (Cookies usw.) gelöscht werden. Für mich ist das inakzeptabel, werde weiterhin mit ADE lesen


    Gruss

    chr.

    Hallo,


    die Fehlermeldung:


    "Adobe Acrobat Reader konnte URLLink.acsm nicht öffnen, da der Dateityp nicht unterstützt wird oder die Datei beschädigt ist"


    ist eindeutig. Es wird versucht die .acsm Datei mit ADOBE ACROBAT READER zu öffnen, erforderlich ist aber ADOBE DIGITAL EDITION (ADE)


    Ursache:

    die Zuordnung von .acsm zu ADE ist geändert worden, jetzt ist der Acrobat Reader zugeordnet


    Lösung:

    -im Datei Explorer eine .acsm Datei mit der rechten Maustaste anklicken

    -im Kontextmenue "Eingenschaften" auswählen

    -prüfen ob bei "Datei öffnen" "Adobe Digital Edition..." steht, wenn nicht ändern!






    E-books aus anderen Quellen mit dem internen Reader lesen?


    Hallo,


    da ich mit dem Funktionsumfang des internen Readers zufrieden bin würde ich auch gerne Bücher aus anderen Quellen damit lesen können. Besteht die Absicht den Funktionsumfang des Readers in dieser Hinsicht zu erweitern?


    MfG

    chr. Mennecke

    Alles so schön bunt hier, aber die "Usability" hat wohl eher gelitten.


    Um in die Kategorie SF (Sience Fiction) zu kommen :


    alt: Belletristik => SF & Fantasy ==> SF

    neu: Belletristik => Filter ==> alle Medien => Belletristik => SF & Fantasy ==> SF ==> anwenden


    Das Forum scheint auch nicht mehr vom Startbildschirm direkt erreichbar zu sein (gerade gesehen: ganz unten rechts ist ein Icon fuer das Forum!)

    Wo ist da bitte die Verbesserung der "Usability"?


    chr.

    Doch, das funktioniert. Die Test-App hakt zwar und hat noch viele Fehler, beide laufen aber parallel und es macht z.B. auch keinen Unterschied, ob die geschlossen oder offen sind.

    Die Frage ist aber: wieviele der "vielen Fehler" auf die parallele Nutzung zurueckzufuehren sind.

    Ich habe nach der Installation der Beta die alte Version gelöscht und kann in der Beta keine gravierenden Fehler feststellen. Lesen von E-books funktioniert problemlos, Streamen von Höhrbüchern auch (habe ich aber nur wenig getestet, da für mich uninteressant), auch die ADOBE ID wurde nie angefordert.

    Aus 30 Jahren Erfahrung in der IT bin ich der Meinung, das die parallele Nutzung von so unterschiedlichen Versionen einer Anwendung auf einem Gerät immer Kniffelig ist, gegenseitige Beeinflussungen (durch z.B. konkurrierende Datenbankzugriffe) können nie ausgeschlossen werden.

    Wenn man an soeinem Test teilnimmt sollte nur die Testversion genutzen werden oder man läßt es sein.

    Ich habe nur Onleihe-eBooks und -e-Papers getestet. Der Download bricht ohne Fehlermeldung ab und es erscheint wieder die Onleihe-Seite. Alle meine Versuche, die aktuelle PocketBook-Version V3.10.15586 (2018-11-09) zum Laufen zu bringen, scheiterten, ebenso die Version V3.09.15566 (2018-11-07). Erst Version V2.07.15219 (2018-07-04) läuft wieder, es gibt sie z.B. bei apkpure.com.

    Danke fuer den Hinweis, hat bei mir auch funktioniert