Kobo glo erkennt Autorisierung geliehene Bücher nicht an

18.12.2018 | Informationen zur Beta-Version der Onleihe-App
Eine ausführliche Beschreibung zur Installation der Beta-Version für iOS und Android finden Sie HIER.

17.12.2018 | Hinweis zur Nutzung der eAudio in Onleihe-App und am PC.
Informationen dazu gibt es HIER.

  • Was ist mit "registriert" gemeint?

    Ich bin den Einrichtungsassistenten nach dem Kauf und auch jetzt nach dem Zurücksetzen ganz brav durchgegangen.

    Aber ein Konto bei Kobo habe ich nicht neu eingerichtet oder ähnliches. Für den Kauf im Kobo Store habe ich ein Google-Konto genutzt, das reicht aus.

    (Unter Konten in den Einstellungen des Kobo steht bei "Kobo" das Google-Konto. Unter "Adobe" steht die Adobe ID. Sonst sind keine Konten angegeben.)

  • Auch wenn Rakuten den Kobo seit letztem Jahr in Deutschland nicht mehr direkt vertreibt und Rakuten jetzt ganz auf Tolino als E-Reading-Marke setzt, sollen Bestandskunden weiter unterstützt werden, daher würde ich mich an deiner Stelle einmal direkt an Rakuten wenden, wenn diese Hilfeseite dein Problem nicht löst, du findest dort auch die Kontaktmöglichkeiten zum Kobo-Kundenservice.

  • tartine   tewe   Bibliothekarin   divibib-support Ich habe jetzt extra meinen KoboGlo rausgeholt und geladen, das Update gemacht, und spaßeshalber ein Buch geliehen. Unter Konten ist nur meine Adobe ID hinterlegt und mein Kobo Konto, das spielt aber bzgl der Onleihe eigentlich keine Rolle. Das Buch habe ich über ADE per drag and drop auf den Reader kopiert. Es lässt sich problemlos öffnen und lesen, auch die enthaltenen Bilder machen kein Problem. Der einzige signifikante Unterschied, der mir aufgefallen ist: ich nutze nach wie vor die ADE-Version 3.0.1.91394. Ich bin wegen der Geisterbuchgeschichte bei dieser alten Version geblieben, die auch tatsächlich keinerlei Probleme verursacht, keine Abstürze, kein Einfrieren, nichts. Es wäre vielleicht einen Versuch wert zurückzugehen. Es gibt hier im Forum Anleitungen, wie man ADE RESTLOS entfernen kann, bevor man die neue Version installiert, das ist zwingend notwendig.

  • Ich habe jetzt extra meinen KoboGlo rausgeholt und geladen, das Update gemacht, und spaßeshalber ein Buch geliehen. Unter Konten ist nur meine Adobe ID hinterlegt und mein Kobo Konto, das spielt aber bzgl der Onleihe eigentlich keine Rolle. Das Buch habe ich über ADE per drag and drop auf den Reader kopiert. Es lässt sich problemlos öffnen und lesen, auch die enthaltenen Bilder machen kein Problem. Der einzige signifikante Unterschied, der mir aufgefallen ist: ich nutze nach wie vor die ADE-Version 3.0.1.91394. Ich bin wegen der Geisterbuchgeschichte bei dieser alten Version geblieben, die auch tatsächlich keinerlei Probleme verursacht, keine Abstürze, kein Einfrieren, nichts. Es wäre vielleicht einen Versuch wert zurückzugehen. Es gibt hier im Forum Anleitungen, wie man ADE RESTLOS entfernen kann, bevor man die neue Version installiert, das ist zwingend notwendig.

    Vielen Dank!

    Grundsätzlich dürfen NutzerInnen immer die Version verwenden, mit der es klappt.

    Wir hatten eine ähnliche sehr lange Diskussion zu ADE 4.5.6 und ADE 4.5.7

    Laut Adobe wurden durch ADE 4.5.7 Sicherheitslücken behoben, aber man konnte die Onleihe nicht verwenden.

    ADE 4.5.6 klappte, hatte aber die Sicherheitslücken.


    Wenn bei Dir ADE 3.x mit dem Kobo klappt, dann soll es uns Recht sein, aber selbstverständlich kann die divibib kein Versionen empfehlen, die vom Hersteller nicht empfohlen werden.


    Allerdings gibt es eben genau dazu das :userforum. Wenn Du einen Weg findest, dann ist das ok. Jeder kann dann selbst entscheiden, ob er diesen nutzen will.


    Freundliche Grüße

    divibib-Support