E-Mail Adresse nicht gültig

  • Jedes mal wenn ich mir ein Buch vormerken lassen will und meine E-Mail Ardesse eingebe kommt in roter Schrift "Fehler die E-Mail Adresse ist ungültig". Wie kann ich das ändern??? Gerade wenn ein die Fortsetzung der Bücher nicht gleich zum downloaden ist, ist das ätzend.
    Hoffe eskann mir jemand helfen :whistling: Oldie66

  • Hier im userforum wird keiner helfen können. Da sollte man sich an die onleihe der jeweiligen Bibliothek wenden.


    Ergänzung:
    Bei meiner onleihe muss ich beim vormerken die Email-Adresse zweimal eingeben.
    Nur wenn ich mich da einmal vertippe kommt eine Meldung in roter Schrift.


    Da die Adresse nur für einen Vorgang eingegeben werden kann und bei einer weiteren Vormerkung erneut eingegeben werden muss, ist es für mich unverständlich, dass die Meldung "ungültig" lauten soll. Ich kann da auch beim zweiten Mal eine andere Email-Adresse verwenden.

    Einmal editiert, zuletzt von charliebrown ()

  • Schade, schade meine onleihe in Kiel hat mich auf das Forum verwiesen, in der Hoffnung das mir hier geholfen werden kann.Bin mit dieser E-Mail Adresse auch in der Kieler -onleihe gemeldet, es ist also eine völlig normale Adresse. Der springende Punkt ist nur, das ich von web.de auf t-online gewechselt habe und deshalb klappt nichts mehr. :huh: oldie66

  • Nachdem ich den vorangehenden Link des Lexikoneintrags bzgl. Sonderzeichen gelesen habe, denke ich, dass vielleicht das Problem dann bei dem Bindestrich von t-online liegen könnte? Vielleicht wird der eben als so ein Sonderzeichen angesehen. Dann solltest du vielleicht die web-Adresse für die Onleihe weiter benutzen.

  • Nachdem ich den vorangehenden Link des Lexikoneintrags bzgl. Sonderzeichen gelesen habe, denke ich, dass vielleicht das Problem dann bei dem Bindestrich von t-online liegen könnte? Vielleicht wird der eben als so ein Sonderzeichen angesehen. Dann solltest du vielleicht die web-Adresse für die Onleihe weiter benutzen.

    Nein der Bindestrich ist kein Sonderzeichen, wir hier problemlos akzeptiert.

  • Schade, schade meine onleihe in Kiel hat mich auf das Forum verwiesen, in der Hoffnung das mir hier geholfen werden kann.Bin mit dieser E-Mail Adresse auch in der Kieler -onleihe gemeldet, es ist also eine völlig normale Adresse. Der springende Punkt ist nur, das ich von web.de auf t-online gewechselt habe und deshalb klappt nichts mehr. :huh: oldie66

    :?: Irgendwie ist das nicht nachvollziehbar.
    Ich bin bei zwei verschiedenen Onleihen.
    Man ist dort nicht mit einer Email-Adresse gemeldet. Diese muss man immer wieder für jede Vormerkung angeben, sie wird nicht gespeichert. Ich kann auch die Email meines Sohnes/Mannes oder sonst wem eingeben ohne eine Fehlermeldung bei der email-Angabe zu erhalten.
    :?:


    Man kann ja mal mit verschiedenen Email-Adressen was vormerken um es auszuprobieren. Die Vormerker mit den testadressen lassen sich ja danach wieder entfernen.
    Also was da jetzt in Kiel nicht klappen soll, ist noch unklar.




    Die haben da sogar eine onleihe-Sprechstunde :) http://www.kiel.de/kultur/stad…erei/services/onleihe.php

    3 Mal editiert, zuletzt von charliebrown ()

  • Du kannst theoretisch jede beliebige Adresse bei den Vormerkern benutzen, sie wird nicht abgespeichert und ein Vergleich findet nicht statt. Es gibt ein einziges bekanntest Problem bei den Vormerkern: Wenn Du einen Umlaut in der Adresse hast, geht es nicht. Das hat eLibrarian ja schon erwähnt. Das Problem ist also mit großer Wahrscheinlichkeit nicht die Onleihe, sondern Du mußt einen Fehler bei der Eingabe gemacht haben.


    Anmerkung am Rande: Groß- oder Kleinschreibung ist bei Email-Adressen völlig schnurz.


    Eine Email-Adresse besteht aus den Komponenten Name, @-Zeichen und Domain. Ein Name wäre zB "irgendwer", eine Domain wäre "web.de" oder "t-online.de". Die meisten Email-Eingaben werden auf Plausibilität geprüft, ich denke, das wird auch bei der Onleihe der Fall sein. Der Name ist grundsätzlich frei wählbar und wird, außer bei der Erstellung einer neuen Adresse, nicht geprüft.


    Bleibt die Überprüfung auf die Domain. Dabei kann man nach einfachen Mustern vorgehen. Eine Adresse muß also ein @-Zeichen enthalten, gefolgt von einer Buchstabenfolge gefolgt von einem Punkt, gefolgt von einer Top-Level-Domain (zB de). Darüber hinaus kann man noch die Domain selbst auf Existenz prüfen, das wird aber für solche Zwecke wegen des Aufwands selten gemacht.


    Fassen wir das zusammen. Deine Email-Adresse sieht so aus: [name]@[domain].[toplevel_domain].


    Ein Fehler, den meine ältere Nachbarin gerne macht, ist [name]@www.[domain].[toplevel_domain] zu schreiben, weil sie sich über Webmail einloggt. Das www gehört nicht in ihre Email-Adresse, deswegen gibt es regelmäßig Fehlermeldungen (und Anrufe bei mir). Andere beliebte Fehler sind das Weglassen nötiger Zeichen, also zB das @-Zeichen oder der Punkt zwischen Domain und Toplevel-Domain. Prüfe also ganz genau, ob Du die Email-Adresse richtig eingegeben hast. Sie sollte die Form [name]@t-online.de (achte auf den Bindestrich!) haben.


    Außerdem müssen die beiden Eingabefelder bei den Vormerkern exakt gleich sein.

  • Kann es sein, dass die Kieler Onleihe anders prüft, wie die meiste andere Onleihen und die e-mail Adresse direkt mit der dort offensichtlich bereits hinterlegten vergleicht ? Ich würde dort mal nachfragen und ggf. die hinterlegte Adresse ändern.

  • Bevor wir weiter raten, kannst du uns nicht deine Mail-Adresse, die du verwenden willst, nicht hier mal schreiben?
    Dass du das nicht mit deinem richtigen Namen machen willst, ist natürlich verständlich. Es würde reichen, wenn du nur deinen Namen verfremdest und dabei sämtliche andere Zeichen und den Anbieter bzw. alles nach dem @ gleich lässt. Dass du bei T-Online eine Adresse hast, hattest du ja schon geschrieben.


    Beispiel:


    Deine richtige Mailadresse ist angenommen: Marianne.Müller@t-online.de


    dann machst du daraus z.B.: Susanne.Musterfrau@t-online.de


    oder total noname: Vorname.Nachname@t-online.de


    Die Trenner, wie hier z.B. der "." zwischen Vor- und Nachname, und sonstige Zeichen wiegesagt gleich lassen...

    6 Mal editiert, zuletzt von divit ()

  • Vielen Dank für Eure Mühe ;) . Habe aber festgestellt, das es ein Computer Problem ist. Wenn ich den Pc meines Mannes benutze und mir ein Buch mit meiner t-online Adresse vormerken lasse klappt es problemlos. Wir haben das auch schon in unserer Bücherei in Gettorf festgestellt. Ich bin übrigens in Kiel und Gettorf mit t-online gespeichert (in Kiel seit 14 Tagen). Also habe ich mich heute von web.de verabschiedet und hoffe mein Computer merkt das auch.
    ;) oldie66