Frühlingscafé 2021

onleihe:hilfe
Aktuelle Meldungen finden Sie stets auf der Hilfe-Seite für die Onleihe.

  • In Berlin sind die Ausweise für Kinder, Schüler:innen etc. ebenfalls kostenlos. Pro Bezirk (Berlin hat 12 Großbezirke) kann man 60 Medien pro Ausweis ausleihen. Ich wohne auf der Grenze zwischen drei Großbezirken, habe Bibliotheken der drei Bezirke in fußläufiger Nähe und könnte, wenn ich wollte, entsprechend viele Medien ausleihen...

    Wir haben blauen Himmel und Sonnenschein - bei Winterpullovertemperatur von einem Grad - immerhin im Plusbereich :)


    ... und ein langes Wochenende vor uns, dank des 'neuen' Feiertags am 8. Februar (Internationaler Frauentag).

  • Aber wenn ein Erwachsener auf seinen Ausweis für sein Kind mit ausleiht? Wenn ich dich richtig verstehe, sind bei euch die Mahngebühren für Erwachsenenausweise höher. Dann wäre es so rum ja eigentlich kein Problem, oder?


    Unser Haus wird gestrichen und jetzt hab ich überall nur noch Milchglas bzw. Folie vor den Fenstern... da sieht man das trübe Wetter nicht so arg.

    :D Hat also auch Vorteile

  • Aber wenn ein Erwachsener auf seinen Ausweis für sein Kind mit ausleiht? Wenn ich dich richtig verstehe, sind bei euch die Mahngebühren für Erwachsenenausweise höher. Dann wäre es so rum ja eigentlich kein Problem, oder?

    Prinzipiell ist das natürlich weniger problematisch - aber für die Familie im Zweifelsfall halt deutlich teurer da die Gebühr nicht an die Medienart sondern eben an das Alter gekoppelt ist. Und da hohe Mahngebühren natürlich meistens für Ärger sorgen ist es uns lieber, wenn die Kinder dann ein eigenes Konto haben.

  • Hier in Hamburg ist das Leihen für Kinder zwar nur kostenfrei, wenn die Berechtigung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket vorliegt, ansonsten zahlen Kinder von 0 - 8 Jahren 5,00 € pro Jahr (bei Lastschrifteinzug nur 3,00 €) und von 9 - 17 Jahren 8,00 € bzw. 6,00 € . diese Beträge finde ich sehr günstig und meine Kinder haben jeweils zur Einschulung (mit 5 und 6 Jahren) ihre eigenen Leseausweise erhalten. Natürlich habe ich sie am Anfang auf dem Weg zur Bücherhalle begleitet, sie waren aber sehr stolz, wenn sie ihre Medien auf ihre eigenen Karten verbuchen konnten und sind immer sehr sorgfältig mit Medien, Ausweisen und Leihfristen umgegangen. In all den Jahren und bei einer riesigen Zahl von ausgeliehenen Dingen habe ich nur einmal eine Kassette ersetzen müssen , die wir nicht wiedergefunden hatten. Sie tauchte dann viel später beim Renovieren hinter dem Regal, auf dem die ausgeliehenen Medien gelagert wurden, wieder auf;).

  • Ich finde es gut, wenn die Kinder frühzeitig einen eigenen Ausweis haben und selber ausleihen und auf Fristen etc. achten können. War für mich damals ein Stückchen Autonomie, ähnlich wie das erste eigene Sparbuch.

  • Ich finde es gut, wenn die Kinder frühzeitig einen eigenen Ausweis haben und selber ausleihen und auf Fristen etc. achten können.

    Ja das stimmt schon, fängt aber so vom Alter her erst mit der Schule an, dass es in meinen Augen Sinn macht. Davor ist es natürlich auch für viele Kinder schon toll eine eigene Karte zu haben - allerdings können die ja noch keine Fristen verwalten oder so. Da hat es als Eltern (vermute ich) schon Vorteile, wenn man online nur ein Konto verwalten muss und nicht mehrere. Ich leihe die Sachen für mich und meinen Mann (und die Schwiegerelten) auch alle auf ein Konto aus weil ich sonst irgendwann den Überblick verlieren würde bzw. vermutlich nicht ständig alles verlängert hätte. :S

  • In all den Jahren und bei einer riesigen Zahl von ausgeliehenen Dingen habe ich nur einmal eine Kassette ersetzen müssen , die wir nicht wiedergefunden hatten.

    Respekt. Ich habe im letzten Jahr zwei Bücher ersetzen müssen, aber bei unserer Ausleihmenge absolut zu verschmerzen.


    Meinen ersten eigenen Büchereiausweis hatte ich zur weiterführenden Schule bekommen. Vorher kam ich alleine aber auch gar nicht in die Bücherei, da man mit dem Bus dorthin fahren musste.

  • Respekt. Ich habe im letzten Jahr zwei Bücher ersetzen müssen, aber bei unserer Ausleihmenge absolut zu verschmerzen.

    Gerade bei Bilderbüchern kommt sowas ja schnell mal vor, dass die doch mal was abbekommen. Finde ich jetzt aus Bibliothekssicht völlig unproblematisch. Und selbst wenn man mal das eine oder andere Buch ersetzen muss ist es immer noch billiger als die ganzen Titel alle selber zu kaufen. :S

  • Sitze gerade mit einem Cappuccino auf dem Balkon in der Sonne - hier ein Foto vom knospenden Hopfen:


    hopfen_20210326.jpg


    Wunderbares Wetter (Sonne).

    Vorgestern wurde ich geimpft :thumbup: . In Berlin kann man sich das Impfzentrum aussuchen (und damit indirekt den Impfstoff). Habe mich für AstraZeneca entschieden, ganz einfach deshalb, weil alle Impfstoffe gut sind und ich die Impfe so schnell wie möglich haben wollte (für die anderen muss man wochenlang warten). Am Montag habe ich die Impfeinladung bekommen, zwei Tage später den Pieks :thumbup::love:

    Aus diesem höchst erfreulichen Grund stelle ich mal eine Runde Kaffee in den Raum :)

  • Hier ist auch wunderbares Wetter und im Garten wird es so nach uns nach bunt. Die Krokusse und die Osterglocken sind schon in voller Blüte und die Tulpen und Hyazinthen in den Startlöchern. Und auch der Apfelbaum und die Zierkirsche haben schon dicke Knospen, das kann nicht mehr all zu lange dauern. Zumal für nächste Woche über 20 Grad angekündigt sind.

    Vorgestern wurde ich geimpft

    Super, das freut mich für dich. Mein Mann und meine Schwiegereltern sind auch mit der ersten Impfung durch, die Oma meines Mannes schon mit beiden. Ich werde vermutlich noch ne ganze Weile warten müssen bis ich dran bin.

  • Vorgestern wurde ich geimpft :thumbup: . In Berlin kann man sich das Impfzentrum aussuchen (und damit indirekt den Impfstoff). Habe mich für AstraZeneca entschieden, ganz einfach deshalb, weil alle Impfstoffe gut sind und ich die Impfe so schnell wie möglich haben wollte (für die anderen muss man wochenlang warten). Am Montag habe ich die Impfeinladung bekommen, zwei Tage später den Pieks :thumbup::love:

    Gut, dass man auch mal Positives zur „deutschen Impfstrategie“ liest.


    Ich werde mich erkundigen, ob das auch andere Regionen gestatten.


    Meine Eltern sind inzwischen beide vollständig geimpft. Es gelten trotzdem weiterhin die einschränkenden Regeln in deren Seniorenzentrum. Keine Änderungen in Sicht.

  • charliebrown : Man kann in Berlin den Impfstoff nicht direkt wählen, sondern das Impfzentrum. In Berlin gibt es über die Stadt verteilt sechs Impfzentren und es ist bekannt, in welchem Zentrum welcher Stoff verimpft wird. Ich habe mich für das mir nächstgelegene Impfzentrum entschieden (Flughafen Tempelhof) - die einfache Taxifahrt dorthin kostet schon 25 EUR... die Stadt ist eben riesig (flächenmäßig). Taxifahrt musste ich aber nicht selbst bezahlen :)


    Ansonsten: Meine älteste Tochter wurde (als Kinderärztin, NRW) bereits im Februar geimpft, meine jüngste Tochter (Augenoptikerin, BaWü) wird jetzt auch geimpft. Meine Mutter (93, NRW) ist ebenfalls geimpft; genauso diverse meiner Freundinnen (weil sie einer entsprechenden Berufsgruppe angehören oder eine relevante Vorerkrankung haben).

    Fehlt noch meine mittlere Tochter (Lungenvorerkrankung)...


  • Meine Eltern sind inzwischen beide vollständig geimpft. Es gelten trotzdem weiterhin die einschränkenden Regeln in deren Seniorenzentrum. Keine Änderungen in Sicht.

    Meine Mutter ist zwar noch nicht geimpft, da sie im November an Corona erkrankt war und daher vorerst noch nicht geimpft wird, aber auch in deren Seniorenzentrum hat sich an den einschränkenden Regeln nichts geändert. Nur mit negativem Test, der nicht älter als 48 Stunden (Schnelltest) sein darf, beide eine FFP2-Maske, viel Abstand, Plexiglas-Scheibe dazwischen und Besuch nicht im Zimmer, sondern nur in einem extra dafür bereitgestellten Raum.

    Als ich sie letztens abholen musste und zum Facharzt bringen, saßen wir zusammen in meinem Kleinwagen und da brauchte ich komischerweise keinen Test. Mit Logik kommt man da nicht weiter.

    Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

  • Drücke die Daumen!

    Dankeschön. Immerhin konnten mein Mann und die Schwiegermutter noch rechtzeitig geimpft werden, bevor der Grund nicht mehr besteht. Aber ich hoffe sehr darauf, dass ich dann nicht komplett rausfalle weil ich ggf. noch stillen werde... dann würde sich das unabhängig von der letzten Priogruppe halt deutlich verzögern.... Welcher Impfstoff wäre mir da reichlich egal...

    Meine Eltern sind inzwischen beide vollständig geimpft. Es gelten trotzdem weiterhin die einschränkenden Regeln in deren Seniorenzentrum

    Ich vermute weil vllt nicht alle Bewohner*innen/Mitarbeiter*innen geimpft sind und man dann lieber auf Nummer sicher geht. Aber ich finde lieber etwas mehr Vorsicht wie dann am Ende die Nachsicht zu haben auch wenn es nicht so dolle ist. Und für die Besucher*innen die nicht geimpft sind besteht ja immer noch das Risiko sich evtl bei einer geimpften Person anzustecken. Das ist ja noch nicht so wirklich klar.

  • Ja, da bin ich auch schon drüber gestolpert und hoffe es wird dann so für alle umgesetzt werden und nicht nur dann wenn man irgendwie ne besondere Risikogruppe erfüllt. Es gibt inzwischen ja auch Studien an (Klein-)Kindern, die zumindest Hoffnung machen dass ab 2022 vielleicht auch alle Altersgruppen geimpft werden können.


    Sollte ich in absehbarer Zeit hier von der Bildfläche verschwinden, dann nicht weil ich keine Lust mehr habe sondern weil ich anderweitig beschäftigt bin :saint:

  • Ja, da bin ich auch schon drüber gestolpert und hoffe es wird dann so für alle umgesetzt werden und nicht nur dann wenn man irgendwie ne besondere Risikogruppe erfüllt. Es gibt inzwischen ja auch Studien an (Klein-)Kindern, die zumindest Hoffnung machen dass ab 2022 vielleicht auch alle Altersgruppen geimpft werden können.

    Meine älteste Tochter arbeitet als niedergelassene Kinderärztin ;) und hofft ebenfalls auf einen Impfstoff für ihre kleinen Patient:innen für ab 2022. Auch im Hinblick darauf, dass jetzt einige Kinder mit PIMS diagnostiziert wurden... ist zwar immer noch selten, aber ein Impfstoff muss unbedingt her.


    Für die anderweitige Beschäftigung alles Gute :)

  • Einen wunderschönen Maifeiertag wünsche ich euch allen.

    Heute gibt es bei uns Spargel🤗


    Das Impfthema um uns herum ist vielfältig.

    Einige Kolleginnen sind inzwischen, wegen höherer Priorität, zum ersten mal geimpft.
    In unserem Landkreis dauerte die erste Prio-Stufe sehr lang, weil hier überproportional viele alte Menschen leben. Dementsprechend entsteht inzwischen die Diskrepanz, dass im Nachbarort bereits deutlich jüngere Personen schon dran waren.

    Ich bin bis jetzt weiterhin geduldig.

    Da gibt es anderes, was mich mehr aufregt.


    Bleibt oder werdet gesund und genießt den :) Frühling